Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Grafiktablett

Dieses Thema im Forum "Musik, Filme, Computer und andere Medien" wurde erstellt von Mr. Poldi, 10 März 2004.

  1. Mr. Poldi
    Verbringt hier viel Zeit
    3.068
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Kennt sich damit jemand aus?

    Was ist zu empfehlen, was Schrott? Kosten?

    Geht haupsächlich um kleinere Retuschierarbeiten, etc.
    Muss nicht professionell, aber brauchbar sein - druckempfindlichkeit, Photoshop-Support wäre mir wichtig.
     
    #1
    Mr. Poldi, 10 März 2004
  2. Mr. Poldi
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    3.068
    121
    0
    vergeben und glücklich
    > Support für PS bringen eigentlich alle mit -> Maustreiber.
    Auch für unterschiedliche Druckstufen? Weil ne Maus kennt ja nur Taste gedrückt oder nicht.
     
    #2
    Mr. Poldi, 11 März 2004
  3. nachtmensch
    0
    ich hab ein wacom intuos A4. sehr geniales teil. druckempfindlich in sehr vielen feinen abstufungen (1024 druckstufen), reagiert auch auf die neigung des stiftes, hat sehr viele einstellmöglichkeiten um es optimal an die arbeitsweise des benutzers und die verwendete software anzupassen, und vor allem braucht der stift keine batterie. das tablett ist aber nicht ganz billig. meins lag bei 550,- euro

    ich hab mal für jemand anderen nen screenshot von einigen treibereinstellungen gemacht, damit du mal nen kleinen einblick hast wie umfangreich die einstellmöglichkeiten sind:
    [​IMG]

    es gibt von wacom aber auch günstigere serien, die ein paar features weniger haben, aber trotzdem ganz brauchbar sind. link

    günstigere tabletts anderer marken, wie z.B. von aiptek, taugen rein gar nichts. ich kenne sehr viele leute aus dem grafikbereich, und es gibt wohl kein anderes thema bei dem sich alle so einig sind, wie dass wacom wirklich der einzige hersteller ist, der in dem bereich gute produkte anbietet. sämtliche grafiktabletts anderer hersteller sind furchtbar ungenau, und ein exaktes arbeiten damit ist kaum möglich. da ist man mit einer mouse besser bedient.
    ich kenne einige leute die gemeint haben, dass sie es nicht einsehen so viel geld für ein wacom tablett auszugeben, und dass für ihre zwecke auch ein billigeres reicht, mit dem resultat, dass das tablett nach den ersten versuchen entweder bei ebay landete, im schrank verschwunden ist, oder nur noch als schreibunterlage diente :zwinker:
     
    #3
    nachtmensch, 12 März 2004
  4. opossum
    opossum (39)
    Ist noch neu hier
    678
    0
    1
    nicht angegeben
    ich muss nachtmensch Recht geben - auch wenn ich von Wacom als Firma überhaupt nichts halte, die Produkte sind recht konkurrenzlos gut.

    Wenn's nur um kleinere Sachen geht, reicht Dir wahrscheinlich schon eins von den günstigen A6-Tabletts. Wenn man sich einmal daran gewöhnt hat, kann man mit den Teilen auch sehr gut semiprofessionell arbeiten. Wenn's nicht mehr langt, kann man immer noch zu einem A4(+) oder A3 greifen.
     
    #4
    opossum, 12 März 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Grafiktablett
TomQ
Musik, Filme, Computer und andere Medien Forum
23 Dezember 2011
9 Antworten
LiLChicka
Musik, Filme, Computer und andere Medien Forum
10 August 2008
19 Antworten