Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Grippeinmpfung- Auswirkung?

Dieses Thema im Forum "Aufklärung & Verhütung" wurde erstellt von EisEngelxx, 18 Oktober 2005.

  1. EisEngelxx
    EisEngelxx (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    275
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Lasse mich demnächst gegen Grippe impfen, muss wieder aufgefrischt und auch wegen diesem Vogelgrippenanmarsch!
    Naja wollte mal fragen, ob diese Impfung irgendwelche Auswirkungen auf die Wirkung der Pille habn könnte??

    Danke für Antworten!
     
    #1
    EisEngelxx, 18 Oktober 2005
  2. *lupus*
    *lupus* (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.811
    123
    5
    nicht angegeben
    Nein :smile:
     
    #2
    *lupus*, 18 Oktober 2005
  3. EisEngelxx
    EisEngelxx (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    275
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Na dann is ja gut! :gluecklic
     
    #3
    EisEngelxx, 18 Oktober 2005
  4. Sie
    Sie (52)
    Verbringt hier viel Zeit
    463
    101
    0
    nicht angegeben
    Aber jede Menge anderer netter Nebenwirkungen....
     
    #4
    Sie, 18 Oktober 2005
  5. f.MaTu
    f.MaTu (31)
    Benutzer gesperrt
    4.836
    123
    5
    nicht angegeben
    übrigens bringt dir die normale Grippeimpfung GARNICHTS gegen die Vogelgrippe :zwinker:
    aber sie ist wichtig, weil dadurch die menschlichen Grippeviren bei einer Vogelgrippe-erkrankung ausgeschlossen werden können.

    aber keine ANgst!
    das Virus kann nur von Vogel auf Mensch, nicht jedoch von Mensch zu Mensch übertragen werden.
    also: bitte keine Panik! eher wirst du vom Auto überfahren oder vom Blitz getroffen als dass du dich ansteckst mit der Vogelgrippe!

    so lange die Vogelgrippe nich nachweislich häufig von Mensch zu Mensch übertragen werden kann, is diese Panikmache der Medien völlig übertrieben.
    und auch wenn es nachgewiesen wäre...ich seh da nicht wirklcih eine Gefahr, denn der Lebensstandart und die medizinische Versorgung is hier doch um einiges besser als in Asien, wo es ja ein paar Todesopfer dadurch gab!
     
    #5
    f.MaTu, 18 Oktober 2005
  6. Xenana
    Xenana (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.653
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Ein Glück, weil: wurde letzte Woche in der Firma gegen Grippe geimpft. Wurde da angeboten... Und das mit meiner Panik vor Spritzen...
     
    #6
    Xenana, 18 Oktober 2005
  7. *Cara*
    *Cara* (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    699
    103
    2
    Verliebt
    hhm.. meiner Meinung nach schliesst die Grippeimpfung eine Grippe diesen Winter auch nicht aus!? Ich meine damit, das man dann doch nicht gegen alle Grippenviren geschützt ist, das Risiko wurde einfach vermindert!?
    Bitte korrigiert mich wenn ich mich irre...
     
    #7
    *Cara*, 18 Oktober 2005
  8. f.MaTu
    f.MaTu (31)
    Benutzer gesperrt
    4.836
    123
    5
    nicht angegeben
    naja, ja klar kann man trotzdem an Grippe erkranken. aber die Impfung umfasst die häufigsten Viren.
    und selbst wenn, das menschliche Grippevirus, wogegen NICHT geimpft wurde, is immernoch anders als das der Vogelgrippe und wird vom Körper bestimmt auch besser erkannt und bekämpft werden können...

    oder?! ich steh grad bissel auf meinem Schlauch *g*
     
    #8
    f.MaTu, 18 Oktober 2005
  9. Fabse
    Fabse (30)
    Benutzer gesperrt
    360
    0
    0
    Single
    bin durch die kacke krank geworden. naja nun aber sicher gegen die richtige grippe ^^
     
    #9
    Fabse, 18 Oktober 2005
  10. User 29290
    User 29290 (37)
    Meistens hier zu finden
    3.703
    148
    200
    Verheiratet
    Meinen Vater und meine Oma hat es beide richtig schlimm erwischt nach der Impfung und das unabhängig voneinander. So schwer krank waren beide ohne die Impfung noch nie. Sie lassen das auch nicht nochmal machen und mich würde auch keiner dazu kriegen. Habe bisher noch keinen Impfstoff vertragen.
     
    #10
    User 29290, 18 Oktober 2005
  11. *Cara*
    *Cara* (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    699
    103
    2
    Verliebt
    ja das habe ich auch schon gehört. Dem Körper werden mehr oder weniger die Viren gespritzt. Der alarmiert dann seine Armee und bekämpft die Schädlinge, diese sind dann vorhanden und schützen vor einem erneuten Eingriff der feindlichen Truppen, aber eben, die Armee muss auch zuerst aufgestellt werden :zwinker:
    Hoffe habe das heute richtig verstanden, wurde mir nämlich gerade heute von nem Arzt erklärt, aber war noch früh am morgen, vielleicht habe ich auch noch ein wenig geschlafen...

    nene, ich glaub das is schon richtig so...
     
    #11
    *Cara*, 18 Oktober 2005
  12. Sie
    Sie (52)
    Verbringt hier viel Zeit
    463
    101
    0
    nicht angegeben
    #12
    Sie, 18 Oktober 2005
  13. User 29290
    User 29290 (37)
    Meistens hier zu finden
    3.703
    148
    200
    Verheiratet
    Das stimmt schon. Allerdings muss man den Nutzen abwägen. Ich hatte noch nie eine echte Grippe und meine Oma und mein Vater bis zu dieser Impfung auch nicht.

    Nur weil man evtl. mal Grippe kriegen könnte gehe ich nicht das Risiko ein mir die Erreger spritzen zu lassen und die Grippe quasi herbeizubeschwören. Außerdem ändern sich die Viren sowieso extrem schnell und die Impfung kann genauso gut nutzlos sein weil der Virus, der einen erwischt schon wieder mutiert ist.
     
    #13
    User 29290, 18 Oktober 2005
  14. *Cara*
    *Cara* (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    699
    103
    2
    Verliebt
    Das sehe ich genauso. Ich arbeite im Gesundheitswesen (ohne direkten Patientenkontakt). Wenn ich nicht umbedint muss werde ich mich auch nicht Impfen lassen, kann mich nicht im entferntesten an meine letzte Grippe erinnern und dazu ist meine Angst vor Spritzen einfach zu gross :grin:
     
    #14
    *Cara*, 18 Oktober 2005
  15. Diva
    Verbringt hier viel Zeit
    538
    101
    0
    nicht angegeben
    Ich sehe das anders. Und jeder von euch auch, wenn ihr mal die "richtige" Grippe hattet. Denn das, was jeder kennt, sind nur fiebrige Erkältungen. Man fühlt sich ein paar Tage schlecht und dann gehts schnell wieder bergauf. Bei der Influenza landen sogar viele Leute im Krankenhaus (geschweige denn die ganzen Todesfälle).

    Außerdem werden dem Körper bei der Impfung keine Lebendimpfstoffe gespritzt und somit kann die Impfung auch nicht die Grippe auslösen.

    Ich lass mich auf jeden Fall noch impfen. Hab das bisher jedes Jahr machen lassen und mehr als ne Erkältung hatte ich noch nie.
     
    #15
    Diva, 19 Oktober 2005
  16. pappydee
    Verbringt hier viel Zeit
    878
    101
    0
    nicht angegeben
    das ist nicht ganz richtig, die grippeimpfung ist ein lebend impfstoff:

    Entsprechend der weltweit aktuell verbreiteten Influenza-Viren, wird von der WHO (Weltgesundheitsorganisation) jährlich eine geeignete Antigenkombination als Impfstoff empfohlen. Die Impfstoffe bestehen aus abgeschwächten Influenzaviren, gegen die der menschliche Körper nach der Impfung Antikörper bildet. Bei einer Infektion mit "echten" Influenzaviren (des aktuellen Subtyps) werden diese dann umgehend von den Antikörpern bekämpft.

    Mit der Impfung gelingt es, bis zu 90 % der - zuvor gesunden - Geimpften vor einer Erkrankung zu schützen. Bei älteren Menschen ist die Schutzrate geringer. Die Impfung hilft zumindest, einen milden, komplikationslosen Verlauf zu erreichen. Wichtig ist, die Gefahr für schwerwiegende Komplikationen zu verringern!


    insofern ist es also theoretisch vorstellbar, aufgrund der impfung an grippe zu erkranken. allerdings kann ich mir das nur bei leuten mit ohnehin schon geschwächtem immunsystem vorstellen, und dann wird die infektion auch nicht so schwer verlaufen.


    allerdings hast du insofern recht, dass wenn man mal eine "echte grippe" (mit sterblichkeitsraten von 10%!) hatte, sich dann gern impfen lässt - das macht nämlich keinen spass, da fühlt man sich todkrank.
     
    #16
    pappydee, 20 Oktober 2005
  17. f.MaTu
    f.MaTu (31)
    Benutzer gesperrt
    4.836
    123
    5
    nicht angegeben
    jep. und um es zu vermeiden, sowas durchmachen zu müssen, geh ich lieber impfen.
     
    #17
    f.MaTu, 20 Oktober 2005
  18. Diva
    Verbringt hier viel Zeit
    538
    101
    0
    nicht angegeben
    Also wenn das wirklich so ist, dann ist mein Arzt sehr leichtsinnig. Da ich nämlich auf Grund einer chronischen Krankheit ein Immunsuppressivum nehmen muss (Medikament, das das Immunsystem schwächt), darf ich keine Lebendimpfstoffe bekommen. Und mir wird jedes Jahr wieder erzählt, dass die Grippeimpfung ganz sicher kein Lebendimpfstoff ist.

    Mein Vater hatte letzten Winter die "echte Grippe" und hat 2 Wochen wirklich flach gelegen. Der konnte gar nichts mehr, der Kreislauf war total am Boden. Vorher war er auch immer gegen die Impfung (weil halt so Horrormärchen kursieren, dass man davon schon krank werden kann), aber das möchte er auch nicht noch mal mitmachen, also hat er sich schon letzte Woche impfen lassen.

    LG Diva
     
    #18
    Diva, 20 Oktober 2005
  19. Félin
    Félin (30)
    Meistens hier zu finden
    1.302
    133
    26
    offene Beziehung
    Nur noch mal ne kurze Zwischenfrage: Mein Freund macht ein einjähriges Praktikum in einem Altenpflegeheim. Sollte er sich da auch impfen lassen, um die Bewohner keinem Risiko auszusetzen oder braucht er das nicht? Oder wird sein Arbeitgeber ihm irgendwann sagen, er soll das machen?
     
    #19
    Félin, 20 Oktober 2005
  20. User 29290
    User 29290 (37)
    Meistens hier zu finden
    3.703
    148
    200
    Verheiratet
    So ging es meinem Vater nach der Impfung, nur dass es fast 3 Wochen gedauert hat. Er hatte so hohes Fieber, das er schon halluziniert hat.
     
    #20
    User 29290, 20 Oktober 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Test