Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Große Angst, dass wahnsinnig glückliche Beziehung sich in Zukunft ändern wird

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von _Judy_, 26 März 2005.

  1. _Judy_
    Verbringt hier viel Zeit
    118
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo!

    Ich bin seit einem Jahr mit meinem Freund zusammen.

    Alles ist sooooo wunderschön!!! Er ist der liebenswerteste Mensch den es gibt und ich liebe ihn über alles!! Alles passt so toll. Ich bin der glücklichste Mensch auf der Welt!

    Aber ich habe rießen große Angst, dass sich unsere Beziehung ändern könnte. Eben weil es im Moment so schön ist.

    Wir sehen und relativ oft und haben im Moment auch viel Zeit für uns. Nicht zu viel, aber auch nicht zu wenig. Einfach perfekt. Wir haben einen Urlaub gebucht, freuen uns immer rießig auf die Ferien. Unser Glück ist perfekt.

    Aber ich habe solche Angst, dass im Herbst alles anders wird. Denke nur noch „hoffentlich schaffen wir das und es bleibt so schön“

    Zum einen ist mein Freund ab da hobbibedingt am Wochenende abends ziemlich oft weg.
    Ich habe wahnsinnige Angst, dass das unsere Beziehung verändert. Wann sehen wir uns denn dann noch? Klar, werde ich nicht nur Daheim sitzen und warten, sondern auch mit Freunden weggehen. Aber das geht ja auch nicht immer bis nachts um 2.
    Ich habe Angst, dass ich traurig wartend immer Zuhause sitze, schlechte Laune habe, weil er weg ist und immer noch nicht da ist, wenn er dann kommt, er nur noch müde ist und schlafen will, zudem meine traurige und schlechte Laune nicht nachvollziehen kann, weil er ja Spaß hatte und er Sonntags einfach auch noch fertig ist von seinem anstrengendem We
    . Dass wir sehr viel weniger zeit für uns haben werden steht fest.

    Verdammt, ich habe so Angst, dass das unsere Beziehung nicht übersteht. Dass sie sich verändert. Ins negative. Ich will das nicht!!! Warum kann nicht alles so bleiben wie es ist??? Warum nicht?

    Und zum anderen hat er noch vor mit seinem Vater sein Zimmer umzubauen (komplett). Das dauert Monate. Und dass er da helfen muss ist ja klar. Wann sehen wir uns denn dann noch? Sonntags und da wird er dann so müde sein (verständlich) von dem Umbau, dass wir da auch nichts mehr voneinander haben. Und ich werde den ganzen Sonntag traurig sein, weil der Tag mit jeder Stunde mehr dem Ende zugeht und wir dann wieder keine Zeit mehr für einander haben.

    Ich weiß, das ist verrückt. Ich habe schon jetzt solche Angst und rechne gleich mit dem schlimmsten, obwohl es vielelicht aj auch gar nicht so schlimm kommen muss.

    Aber schon bei dem Gedanken, dass es so sein könnte, könnte ich zu weinen beginnen. Ich leibe ihn doch so.

    Wir sind doch so glücklich. Das darf nicht anders werden.
    Ich habe so Angst, dass das alles unsere Beziehung verändert.

    Soll ich mit ihm über meine Angst sprechen? Was meint ihr?

    Wir haben eigentlich schon oft darüber gesprochen, was dazu führte, dass wir beide heulten, weil wir im Grunde beide rießen Angst vor der kommenden Zeit haben. Wenn ich mit ihm darüber spreche, mache ich ihn auch so traurig, was ich ja nicht will. Dadurch mache ich nur die Zeit jetzt schon traurig.
    Aber die Angst ist eben so stark da. Was soll ich denn nur tun?

    Ich weiß, ich sollte die Zeit jetzt erstmal genießen, aber das sagt sich einfacher wie es ist.

    Ich möchte doch nur, dass unsere Beziehung so wahnsinnig glücklich bleibt wie sie ist.

    Danke für`s Zuhören und für eure Meinungen.
     
    #1
    _Judy_, 26 März 2005
  2. hottie
    hottie (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    759
    101
    0
    vergeben und glücklich
    warum machst du dir denn jetzt so gedanken und machst dich selbst so fertig??? deine Beziehung läuft jetzt gut und da solltest du doch glücklich sein :!: :!: :!:
    was in zukunft passiert kann niemand sagen und ändern wirst du auch nichts können aber wer sagt denn dass sich überhaupt alles zum negativen ändert?? ihr wachst mit der zeit und durch den urlaub noch mehr zusammen und vllt wird alles noch viel schöner als jetzt!!! und wenn nicht dann kannst du auch nichts dran ändern bzw versuchen den grund dafür zu finden und dran arbeiten.
    und du schreibst das dein freund genauso angst drum hat dass eure bezihung bald nicht mehr so toll ist aber das zeigt doch nur wie sehr er dich liebt und dass er alles dran setzen wird, dass es so bleibt.

    jetzt mach dich nicht unnötig fertig... genieße die zeit mit deinem freund!!
    es gibt so viele paare die nach 2, 3, 5 oder 10 jahren noch sooo glücklich zusammen sind. warum ihr nicht auch??

    also kopf hoch
    und alles gute
     
    #2
    hottie, 26 März 2005
  3. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.884
    0
    2
    Single
    Hey,
    mach dir nicht solche Gedanken. Klar, im Moment ist es perfekt, und du hast das Gefühl, es könnte nur noch "abwärts" gehen, besonders weil ihr wohl weniger Zeit füreinander haben könntet. Aber das ist Quatsch. Eine gute Beziehung übersteht auch mal Belastungsphasen. Wenn sie gleich bei der ersten Kleinigkeit kaputtgeht, war sie eh nichts wert. Aber ich denke nicht, daß das bei euch passieren wird, wenn der "Zeitfaktor" in Zukunft das einzige Problem ist.

    Ich hab meinen Freund auch immer ziemlich häufig gesehen, meistens mehrmals die Woche, am Wochenende sowieso... Und jetzt ist er für 3 Monate im Ausland, kommt nur alle paar Wochen mal für's Wochenende nach Hause. Na ja, das schlimmste steht mir noch bevor (nach Ostern ist er erstmal 3 Wochen weg... :rolleyes2), aber das ist doch nicht gleich ein Grund, daß die Beziehung kaputtgehen könnte. Im Gegenteil - wenn man sich für eine Weile mal weniger sieht, lernt man die Zeit eher zu schätzen und genießt sie auch mehr. :schuechte

    Ich an deiner Stelle würde schon mit ihm darüber reden. Daß er auch Angst vor der Zukunft hat, zeigt ja schonmal, daß ihm die Beziehung mindestens genauso wichtig ist wie dir! :herz: Und auch, daß er dieses Problem genauso sieht wie du. Bei mir zumindest hilft es, wenn ich über meine Ängste rede, weil sie dann einerseits "realer" werden, andererseits aber auch eher eine "Angriffsfläche" bieten, nicht mehr nur eine unbestimmte Angst im Hinterkopf sind, und damit gleich nur noch halb so schlimm.

    Mach dir nicht so viele Sorgen! Ich weiß, wenn man total glücklich ist, hat man immer auch ein bißchen Angst, das könnte irgendwann aufhören, ist ja auch so, man ist in den seltensten Fällen wochen- und monatelang non-stop so richtig überglücklich. :zwinker: ABER: Deshalb ist man umgekehrt doch auch nicht gleich total unglücklich, nur weil das "ganz große Glücksgefühl" mal fehlt. Da gibt's auch noch was dazwischen, es nennt sich Alltag und bringt oft ans Tageslicht, wieviel eine Beziehung wirklich wert ist... :schuechte

    Aber Kopf hoch, mach dir nicht jetzt schon Gedanken, wo doch noch gar nichts passiert ist. Dem Problem kannst du dich immer noch stellen, WENN es wirklich so extrem auftreten sollte. Vielleicht kommt ihr beide ja mit der Situation in der kommenden Zeit auch super klar? Und wenn er dir mal ganz arg fehlen sollte, dann kannst du ja zum Beispiel irgendeinen Kleinigkeit für ihn basteln oder einen Brief schreiben oder irgendwas, dann bist du beschäftigt, bist sozusagen "mit ihm" beschäftigt :zwinker:, auch wenn er nicht da ist, und er freut sich bestimmt über eine kleine Überraschung, wenn er gerade im Streß ist (wegen den Umbauarbeiten zum Beispiel). :herz:

    Sternschnuppe
     
    #3
    Sternschnuppe_x, 26 März 2005
  4. _Judy_
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    118
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Danke euch beiden für die lieben Beiträge.

    Ich weiß im Grunde ja auch selbst, dass wir das gut schaffen können, da wir uns sehr lieben.

    Aber ich habe eben einfach Angst.

    Irgendwie hab ich immer so den Hang dazu mich gleich auf das schlimmste einzustellen, damit ich auf alles gefasst bin und es dann auch nicht mehr schlimmer kommen kann.

    Weiß nicht warum ich die Einstellung habe. Vielleicht weil ich hoffe so nie sehr enntäuscht und verletzt werden zu können.

    In wirklichkeit macht die Einstellung aber nur schon Probleme wo gar keine sind und evt. auch nie eine kommen würden.

    Hm, vielleicht komme ich irgendwann mal von dieser blöden Denkweise weg.

    Danke euch jedenfalls.

    Ich wünschte mir ich könnte das auch mehr so, dass es noch reicht, sich mit Problemen zu beschäftigen, wenn sie da sind und nicht schon davor. Vielleicht möchte ich durch meine pessimistische Art erreichen, dass diese Probleme die ich befürchte, erst gar nie entstehen.

    dass das der falsche Weg ist weiß ich, aber wie werde ich die Ansgt los? Sie überkommt mich einfach.
     
    #4
    _Judy_, 26 März 2005
  5. DarkAngel79
    Verbringt hier viel Zeit
    42
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Kopf hoch!

    Hey Judy,

    ich kenne solche Ängste auch - aber man darf sich nicht von Ihnen dirigieren lassen - sie dürfen einfach nicht Dein Leben bestimmen und Dir schöne Stunden vermießen!

    Ich denke Du musst einen neuen Weg finden, um mit solchen Ängsten umzugehen, denn da sind sie nun mal und man kann sie nicht weghexen - noch sollte man sie einfach unterdrücken.

    Sie die neue Situation doch mal als Herausforderung. Wenn Eure Liebe so stark ist, wie Du sie beschreibst dann werdet ihr einen / wuren Weg finden mit der neuen Situation umzugehen. Ihr müsst dann einfach lernen, euch bewusst Zeit füreinander freizuschaufeln - und die kann dann noch viel schöner sein, weil man weiß wie kostbar sie ist und sie bewusst mit einander verbringt.

    Sieh es als Möglichkeit eure Beziehung wachsen zu lassen ... sowas kann auch sehr gut stärker machen und mehr zusammen schweißen ... Lasst es auf Euch zukommen - genißet die Zeit die euch bis dahin noch bleibt ... und seid einfach gespannt darauf, was danach kommen wird ... das haben schon so viele Geschafft (Laufen wir nicht alle unserer Zeit hinterher?) ... und das wird nicht die letzte Herausforderung in Eurem gemeinsamen Leben sein. Nehmt Sie an und macht was draus.

    *lieb in den arm nehm*

    PS: Ich fürchte das ist ein Problem von vielen Frauen - wir grübeln zu viel und machen uns über manche Dinge einfach zu viele Gedanken (ich auch öfters) ... dabei muss man manchmal nur auf seinen Bauch hören und sollte einfach nur leben und all die blöden Gedanken bei seite schieben. Und Du wirst sehen: es geht - und zwar ganz prima.
     
    #5
    DarkAngel79, 27 März 2005
  6. Dreamerin
    Gast
    0
    Hi Du!

    Ich mach mir ähnliche Gedanken. Kann dich also verstehen.

    1. Mein Freund geht auch "bald" für 3 Monate ins Ausland. Und davor isser nochmal 3 Wochen auf Übung (für diese Zeit hatten wir wirklich viel geplant - das fällt jetzt alles flach bzw. meine beste Freundin springt für ihn ein :rolleyes2 ).

    2. Er ist nur noch 3 Jahre beim Bund. Was danach kommt, weiß keiner. Ob er nen Beruf findet, welchen Beruf er findet, wieviel er da Stress hat, usw.

    3. Vor dem Ganzen macht er noch sämtliche Kurse usw. wo er wahrscheinlich entweder viel lernen muss oder mal ganz nach Hamburg muss oder so...

    Das Leben ist kein Zuckerschlecken, es kommen Hochs und Tiefs. Und ich denk auch, dass es immer einen Weg gibt...

    Bei mir ist auch alles perfekt und wunderschön. Wahrscheinlich isses genau der Grund, warum man Angst hat, alles ändert sich - zu verwöhnt :zwinker:
     
    #6
    Dreamerin, 27 März 2005
  7. Unicorn1984
    Verbringt hier viel Zeit
    3.025
    121
    0
    Verheiratet
    Mal ne kleine Frage. Hast du schon mal nachgedacht beim Umbau seines Zimmer zu helfen? Ich weiß ja net, somit könntet ihr zeit miteinander verbringen und tut was sinnvolles.
    Oder will das dein Freund gar nicht ?
     
    #7
    Unicorn1984, 27 März 2005
  8. tine86
    Gast
    0
    Ich kann dich gut verstehen. Abert GRADE weil ihr doch beide so darüber dnekt und traurig seid, müsst ihr es beide aktzeptieren, aber auch beide schaffen!

    Klar wird es ne Umstellung werden, aber im Leben gibt es immer Veränderungen, und wenn ihr euch doch beide so sicher seid und euch liebt, dann seh ich da überhaupt kein Problem ; ) Versucht beide, das Beste rasu zu machen. Und wenn ihr es überstanden habt, seid ihr danach sicher, dass ihr immer fest zusammenhaltet und es wird noch schöner sein ; o))
     
    #8
    tine86, 27 März 2005
  9. Yana
    Verbringt hier viel Zeit
    1.591
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Also ich würd das nicht alles so schwarz sehen.. Dass dein Freund sein Zimmer umbaut, muss doch nicht zwangsläufig heissen dass ihr euch dann nicht seht. Außerdem kannst du ihn in dieser Zeit doch auch besuchen und ggf. mithelfen. Und da dein Freund deine Meining teilt und sich sorgt, seh ich noch weniger ein Problem, weil dann beide um die Treffen bemüht sein werden!
     
    #9
    Yana, 27 März 2005
  10. _Judy_
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    118
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Das mit dem Mithelfen ist gar keine schlechte Idee. Eine Frau in der Männerwirtschaft kann sicher nicht schaden :smile:) Wenn ich ihn ganz doll vermissen werde, schnappe ich mir einfach ein paar alte Klamotten und fahre zu ihm.

    Ich weiß, dass ich alles zu schwarz sehe. Es ist noch nicht mal der genaue Termin fest, wann sie anfangen, und ich mache mir schon Gedanken.

    Ist eben so, dass ich es im Moment alles als perfekt ansehe. Und von mir aus müsste es gar keine veränderung geben. Ich habe solche Angst vor den veränderungen. Weil cih Angst habe, dass die veränderung negativ wird.

    Vielleicht habt ihr recht und man erlebt die gemeinsame Zeit dann intensiver.
    Ich hoffe es sehr!

    Aber was wenn er merkt, dass ihm sein Hobby (seine Auftritte) so viel Spaß machen, dass ich daneben irgendwann untergehe? Es ihm wichtiger wird und ich nur noch nebenher laufe?
    Wo wir schon wiedre bei meiner Angst wären. Im Moment gibt es null Anzeichen dafür, dass das einmal so werden könnte und dennoch habe ich schon jetzt Angst. Man, wie ich diese Angst hasse. Mittlerweile macht sie mir Angst. Angst, dass sie mein Leben bestimmt. Das will ich nicht. Manchmal könnte ich grundlos losheulen in Momenten, die so schön sind. Aus (unbegründeter) Angst, dass es die letzten sind, die wir miteinander vernringen.

    Was kann ich gegen diese Angst tun.

    Ich hab mir wirklich schon überlegt, mal in psychologische Behandlung zu gehen, weil ich finde, dass ich unter enormer verlustangst leide.
    Findet ihr einen solchen Schritt übertrieben?

    Vielen lieben Dank euch allen!
     
    #10
    _Judy_, 29 März 2005
  11. membran
    Verbringt hier viel Zeit
    263
    101
    0
    nicht angegeben
    es ist ok, dass du angst hast. das zeigt nur, wie sehr schmerz und liebe zusammen hängen. dazu gabs mal nen thread. red mit ihm darüber. aber mach deine zeit nicht jetzt schon kaputt. vlt wird es auch ganz anders sein und ihr werdet trotzdem eure gemeinsame zeit finden!!!!!
     
    #11
    membran, 29 März 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Große Angst wahnsinnig
Higamino
Beziehung & Partnerschaft Forum
4 Dezember 2015
10 Antworten
Nicky18
Beziehung & Partnerschaft Forum
29 November 2015
3 Antworten
Tom Ricks
Beziehung & Partnerschaft Forum
5 August 2015
8 Antworten