Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Großer Altersunterschied und heimliche Beziehung.

Dieses Thema im Forum "Liebe & Sex Umfragen" wurde erstellt von Caor, 3 August 2010.

  1. Caor
    Gast
    0
    Hey.

    Eine Freundin von mir ist 16 Jahre alt und hat einen 23 jährigen Freund. Ist zwar ein großer Altersunterschied aber wenn die sich lieben hab ich auch kein Problem mit :zwinker:
    So jetzt kommt das Problem... Sie will es ihren Eltern nicht sagen, weil er ja recht viel älter ist und die das wahrscheinlich nicht akzeptieren würden. Sie lügt ihre Eltern aber auch die ganze Zeit an und sagt, dass die bei einer Freundin ist oder übernachtet obwohl sie dann das ganze Wochenende bei ihm verbringt.

    Was würdet ihr machen oder wie würdet ihr reagieren wenn ihr die Eltern währet?
     
    #1
    Caor, 3 August 2010
  2. Butterfliege
    Benutzer gesperrt
    134
    0
    5
    Single
    Tja, ich denke mal das hier mit Sicherheit die wenigsten Eltern sind kann man sich einfach nicht in diese Lage hinein versetzen...
    Denke ich mal so...
     
    #2
    Butterfliege, 3 August 2010
  3. Naila89
    Gast
    0
    Die Eltern werden wahrscheinlich entsetzt sein, dass sie belogen wurden. Vielleicht verstehen sie noch, warum sie belogen wurden. Sie werden versuchen, ihre Tochter von einem jungen Mann fernzuhalten, von dem sie annehmen, dass er es nur wegen Sex macht. (Womit sie wahrscheinlich recht haben.)

    Dieser Altersunterschied kommt aber häufig vor. Ich wurde mit Anfang 17 von einem 23-jährigen entjungfert.Wollte er mich nur für Sex? Wohl ja.
    Ich kann deine Freundin aber voll verstehen, man will in dem Alter einfach nicht diese unreifen Bengel die im eigenen Alter sind. Vielleicht liebt er sie ja wirklich. Die Eltern werden das aber wohl kaum glauben. Naja, so schlimm wirds schon nicht werden.

    Ich bin jetzt 21 und mein Freund ist 43. Meine Eltern leben damit. :grin:
     
    #3
    Naila89, 3 August 2010
  4. Caor
    Gast
    0
    @Naila:
    Sie hat mir schon erzählt, dass er bereits nach der ersten Woche mit ihr schlafen wollte.
    Sie meinte auch, dass sie sich noch garnicht richtig kannten und dann schon mit Petting angefangen haben.
    Also ich glaub schon, dass er auf Sex aus ist....
     
    #4
    Caor, 3 August 2010
  5. LiLaLotta
    LiLaLotta (31)
    Sehr bekannt hier
    3.686
    168
    335
    vergeben und glücklich
    Wenn ich ihre Mutter wär? Ich hätte ihr immer das Gefühl gegeben, dass sie mit mir über alles reden kann und daher würde meine Tochter es mir vermutlich auch nicht verheimlichen :ratlos:
    Ich würde den Kerl abchecken und wenn ich wüsste, dass er sie gut behandelt, würde ich ihr die Beziehung wohl genauso gönnen, wie wenn es ein 16 Jähriger wäre.

    Wenn er aber nur auf Sex aus wär, würd ich wohl was dagegen haben...aber ich würde meiner Tochter vermutlich zugestehen, selbst schlau genug zu sein um es nicht mit sich machen zu lassen. Und ein Gleichaltriger könnte genauso nur das Eine wollen.

    Wenn man seine Eltern anlügt, muss man sich hinterher aber auch nicht wundern, wenn sie enttäuscht und dagegen sind!
     
    #5
    LiLaLotta, 3 August 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  6. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.370
    248
    556
    Single
    das will ich mal so unterstreichen v.a. den ersten Satz... aber das lässt sich alles leicht sagen solange man sich nicht mal annähernd in der Lage befindet als Elternteil "herhalten" zu müssen...:grin: Theorie und Praxis sind oftmals unterschiedlich und nicht alles ist so wie man es gerne hätte bzw. sich wünscht...:ratlos:
     
    #6
    brainforce, 3 August 2010
  7. capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.752
    298
    1.137
    Verheiratet
    Ich bin der Ansicht dass sie selber wissen muss was sie mit ihren 16 Jahren macht! Wenn sie meint sie muss ihre Eltern anlügen deßwegen dann soll sie das machen! Sie wird sicher einfahren damit! Das Vertrauen zu den Eltern wird weg sein und sie wird drauf kommen! Irgendwann! Wahrscheinlich nicht gleich aber sie wird drauf kommen und sie wird es bereuen!

    Wenn sie noch kein Petting/Sex will mit ihrem Freund dann soll sie ihm das sagen oder ist ihr Mund zugenäht?
     
    #7
    capricorn84, 3 August 2010
  8. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Als Elternteil wäre ich enttäuscht, dass sie so wenig Vertrauen hat, nicht, dass sie mit einem 23jährigen zusammen ist. Das muss sie selber wissen.
     
    #8
    xoxo, 3 August 2010
  9. Piratin
    Piratin (38)
    Beiträge füllen Bücher
    6.949
    298
    1.090
    Verheiratet
    Ich glaub mit 16 kann man einem Kind mit parentaler Autorität nicht mehr so tiefgreifende Entscheidungen "abnehmen".

    Ich würde dafür sorgen, dass mein Kind gut verhütet, würde die Kommunikationskanaäle zwischen uns offen halten damit sie weiss, dass sie mit jedem Problem zu mir kommen kann und ansonsten eine neutrale Position beziehen. Begeistert wäre ich allerdings persönlich nicht, ich halte aus verschiedenen Gründen weit mehr davon, wenn Jugendliche ihre ersten Erfahrungen mit Altersgenossen machen und nicht mit Menschen, die sich aufgrund ihres Alters geistig und sozial (hoffentlich!)
    auf einer völlig anderen Stufe befinden.

    Würde meine potentielle Tochter allerdins mit 13 mit einem 19jährigen ankommen, würde ich mich anders verhalten. Aber mit 16 , nö, dann muss sie selber ihre Erfahrungen machen.

    Off-Topic:
    eine potentielle 16jährige Tochter von mir hätte außerdem ein viiiiieeeell größeres Problem mit ihrem potentiellen Vater, der für seine Prinzessin überhaupt gar keinen Mann/Jungen gut genug fände, das weiss ich jetzt schon *ggg*
     
    #9
    Piratin, 3 August 2010
  10. User 90972
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.291
    348
    2.134
    Verheiratet
    ich wäre irgendwie total enttäuscht, wenn meine tochter mir das nicht erzählen würde, weil sie angst vor meiner reaktion hätte. da würde ich mich schon fragen, was ich falsch gemacht habe. :hmm:
    man muss den eltern ja nicht sofort von jedem flirt berichten. aber wenn es dann doch schon soweit ist, dass man das ganze wochenende zusammen verbringt, wäre es doch an der zeit, den eltern mal zu sagen was los ist.

    wenn meine tochter mit 16 einen 23 jährigen freund hätte, würde ich zwar sicher gehen, dass sie weiß, wie sie verhüten muss, aber ich würde ihr das sicher nicht verbieten.
    ich würde mir den herren natürlich trotzdem mal ganz genau anschauen und hätte danach kein problem damit, wenn die beiden zusammen sind. solange das nicht ausartet und die schule nicht vernachlässigt wird.
    das sage ich jetzt mal so, ohne zu wissen, wie ich am ende wirklich reagieren würde. :zwinker:
     
    #10
    User 90972, 3 August 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  11. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.913
    898
    9.083
    Verliebt
    Das Anlügen an sich fänd ich als Mutter auch viel schlimmer als die Tatsache, dass meine 16jährige Tochter einen 23jährigen Freund hat.
     
    #11
    krava, 3 August 2010
  12. Piratin
    Piratin (38)
    Beiträge füllen Bücher
    6.949
    298
    1.090
    Verheiratet
    So kann man auch unnötigen Druck auf seine Kinder ausüben....*augenverdreh* Ich könnte das "Lügen" verstehen, Kinder wollen immer in den Augen ihrer Eltern gut dastehen und vermeintliche oder reale Erwartungen erfüllen. Sie hat absolut das Recht etwas in dieser Richtung für sich zu behalten und im Gegenzug haben Mütter nicht das Recht zu fordern, dass ihre Kinder ihnen alles aus ihrenm Privatleben erzählen. Eine Mutter ist doch keine beste Freundin, sondern die Mutter, ich finde den Unterschied sehr wichtig.
     
    #12
    Piratin, 3 August 2010
  13. User 90972
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.291
    348
    2.134
    Verheiratet
    klar ist das wichtig! ich habe ja auch nichts gegenteiliges behauptet. ich würde auch nie fordern, dass meine tochter mir alles erzählt, mit sicherheit nicht. ich würde mir aber wünschen, und auch das würde ich nicht direkt sagen, dass sie mit mir über alles reden kann und eben keine angst vor meiner reaktion hat. und eben auch genau dann, wenn sie glaubt irgendwelche erwartungen, die es wahrscheinlich gar nicht gibt, nicht erfüllen zu können.
     
    #13
    User 90972, 3 August 2010
  14. Piratin
    Piratin (38)
    Beiträge füllen Bücher
    6.949
    298
    1.090
    Verheiratet
    Es ist in meinen Augen maßlos, das zu fordern. Wenn ich -angenommen ich wäre ein Teeny - wüsste dass meine Mutter das als persönliches Versagen ansieht, wenn ich ihr (noch?) nichts von meinem neuen Freund erzählen möchte, dann fände ich das richtig scheisse und würde mich total unter emotionalen Druck gesetzt fühlen. Ein Gesprächsangebot KANN gar nicht zu Enttäuschungen führen, wenn es nicht wahrgenommen wird, ein Angebot besteht auf freiwilliger Basis und hat keine Konsequenzen, wenn es nicht wahrtgenommen wird. Ein Gesprächszwang führt zu Enttäuschungen, wenn er nicht angenommen wird. Das ist für mich der Unterschied. Eine vernünftige Mutter wäre meiner Ansicht nach nicht enttäuscht, dass die Tochter so wenig Vertrauen in sie setzt, sie steht so über den Dingen, dass sie sich freut, wenn die Tochter es irgendwann tut. Meiner Meinung nach.

    Sowas kann man einem Kind nicht "aberziehen", ein Dasein dass völlig frei von Erwartungen iost, gibt es nicht. Selbst Erwachsene die Telefonumfragen beantworten orientieren sich unbewusst nach Stimme und Antwort des Interviewers, weil sie, unbewusst seine Erwartungen erfüllen wollen. Ich hab mal an nem Statistik-Projekt gearbeitet und wir mussten extra dafür psychologisch geschult werden, sonst hätten wir in den Interviews verfälschte Ergebnisse hervorgerufen. Daher weiss ich: weniger ist mehr. :smile:

    Deswegen find ich das nicht dramatisch, wenn das Mädel erst mal mit sich selbst ins Reine kommen muss, bevor sie sich "traut" den Eltern davon zu erzählen.
     
    #14
    Piratin, 3 August 2010
  15. User 90972
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.291
    348
    2.134
    Verheiratet
    von fordern spricht ja auch keiner. es geht mir lediglich darum, dass meine tochter wüsste, dass sie jeder zeit zu mir kommen kann, und eben keine angst bezüglich meiner reaktion haben müsste.
     
    #15
    User 90972, 3 August 2010
  16. Piratin
    Piratin (38)
    Beiträge füllen Bücher
    6.949
    298
    1.090
    Verheiratet
    Also wenn meine Mutter super enttäuscht wäre, weil ich sie was das angeht "angelogen" hätte und ihre ganze Erziehung in Frage stellt, dann würde ich diesbezüglich gewünschte "Offenheit" schon als Forderung verstehen.
     
    #16
    Piratin, 3 August 2010
  17. malsehen
    Verbringt hier viel Zeit
    151
    103
    7
    Verheiratet
    ich glaube um was es Mikiyo geht, ist das tatsächliche Lügen der Tochter, die Nacht bei ner Freundin zu übernachten, dies aber nicht wirklich so ist. Also auch wenn es psychologisch anders gelehrt wird, wird sicher auch gelehrt, dass in diesem Fall Enttäuschung eine ganz normale Reaktion ist. Und egal wie das andere Eltern sehen, ich würde wissen wollen, wo meine 16 jährige Tochter übernachtet (und das bitte wahrheitsgemäß). Mit 16 sind Übernachtungen außerhalb des elterlichen Hauses durchaus normal, dass die Eltern (wirklich) wissen, wo ihre 16 jährige Tochter steckt aber auch, oder? Man muss ein Gespräch darüber ja nicht einer Ebene führen, dass der Tochter das Gefühl gibt, sie muss um Erlaubnis fragen. Sie soll einfach Bescheid sagen. Aber vielleicht wird das auch einfach ein ganz hartes Kapitel für mich ...
     
    #17
    malsehen, 3 August 2010
  18. Endivie
    Endivie (47)
    Verbringt hier viel Zeit
    123
    103
    13
    nicht angegeben
    Ich glaube, dass es sich hierbei um eine pubertäre Alltagslüge handelt, die völlig normal ist. Der Altersunterschied ist dabei nicht wirklich das Problem. Da geht es mehr um den Einfluss und die grundsätzliche Richtung.
     
    #18
    Endivie, 3 August 2010
  19. kinkyvanilla
    0
    Immer schade zu hören, wie viele Kinder überhaupt kein Vertrauen in ihre Eltern haben. Wenn ich ihre Mutter wäre, wäre ich auch furchtbar enttäuscht darüber dass sie kein Wort darüber verloren hat dass sie einen Freund hat. Was soll denn so schlimmes von den Eltern kommen? Wenn man Vertrauen zueinander hat, ist vieles mögliches.
     
    #19
    kinkyvanilla, 4 August 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Großer Altersunterschied heimliche
tiburon76
Liebe & Sex Umfragen Forum
16 November 2016
67 Antworten
SilentBob81
Liebe & Sex Umfragen Forum
31 August 2016
22 Antworten
scar_curse
Liebe & Sex Umfragen Forum
30 Dezember 2012
20 Antworten
Test