Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Großgroßcousin... bitte um Rat :-/

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von luniqua, 8 Juli 2010.

  1. luniqua
    Benutzer gesperrt
    33
    93
    3
    Single
    Okay, das wird jetzt lang und ich glaube, ich habe einen Knall, das überhaupt zu schreiben, aber ich kriege es grade irgendwie nicht aus dem Kopf und muss das loswerden...

    Ich (21) habe vorgestern meinen Großgroßcousin, der am anderen Ende des Landes lebt (Sohn des Cousins meines Vaters), nach 2 Jahren wiedergesehen (sonst halten wir über Messenger Kontakt). Und seit wir diesen Kontakt hatten, hat es sich an dem Abend irgendwie das erste mal anders angefühlt als sonst. Völlig anders.
    Hübsch fand ich ihn immer. Auch wenn er jünger ist als ich - ich bin fast 22 und er gerade mal kurz vor der 17. Dennoch unwahrscheinlich reif und erwachsen für sein Alter, einfach ein toller Kerl. Wie gesagt sind wir relativ dicke miteinander, kommentieren untereinander die Fotos des anderen im Web. Ich weiß, dass er mich ebenfalls sehr hübsch findet, sagt das auch oft. Mehr war da aber nie.
    Obwohl ich immer irgendwie für ihn geschwärmt hab (als Kind schon), wenn auch eher im Stile von "Mann, sieht der gut aus" als richtige Gefühle, hab ich mir das selbst nicht zugelassen, weil er eben mein Großcousin ist und auch noch jünger, mir das irgendwie komisch vorkommt (auch wenn's rechtlich okay ist).
    Ich weiß auch, dass er ein bisschen "zu mir aufschaut", da ich ein bisschen seine Vorlage bin, was er mit seinem Leben machen will (reisen, Abenteuer, das Leben leben...). Ich bin ein bisschen wie eine große Schwester, glaube ich.

    Da haben wir uns also wiedergesehen und ich hab mich seit Wochen drauf gefreut, hab mich sogar (unbewusst) hübsch gemacht.
    Es ist nicht so, dass es komisch ist, ich gehe mit ihm um wie mit einem Bruder, wie mit den anderen Cousins, ganz unbezwungen... dennoch hab ich bemerkt, dass er desöfteren meine Nähe gesucht und mich ab und zu von der Seite angeschaut hat. Und als ich das bemerkt hab, hab ich mehr drauf geachtet, ihn mehr angeschaut. Und jetzt hängt er in meinem Kopf. Und ich komme mir total bescheuert vor, dass ich mich die ganze Zeit frage, was der wohl denkt oder ob ich mir das einbilde...

    Ich weiß nicht, was es ist, ich kann es nicht verknallt nennen, aber ich habe mit der Zeit, mit den guten Gesprächen und so weiter immer mehr das Gefühl, dass ich mit ihm alleine sein will. Und ja, wenn ich ehrlich bin, ich würde ihn gerne einmal küssen. Der Wunsch ist seit zwei Tagen irgendwie da.

    Ich glaube, das ist alles. Mehr will ich gar nicht und mehr würde wohl etwas problematisch sein. (Wir sind zwar Cousins dritten Grades, und mein Vater meinte selbst auch irgendwann mal spaßeshalber "Oh, jetzt müssen wir aufpassen, die werden alle so hübsch, nicht dass da noch untereinander was läuft - na, aber erlaubt wäre es ja! ", aber ich glaube eher, dass die ältere, konservativere Generation, sprich Großmutter, usw., ein Problem damit hätte. Wir haben auch alle denselben Nachnamen. Sehen uns zwar kaum, aber der Familienzusammenhalt ist trotzdem da.). Mehr will ich also gar nicht. (Auch, wenn ich Angst habe, dass ich mich verlieben würde, wäre doch mein Verstand größer und ich wollte, dass es unter uns bleibt / eine einmalige Sache, sprich Kuss, wäre). Es ist einfach alles sehr, sehr eng familiär zwischen den Familienmitgliedern.

    Um halb sieben hatten wir uns gestern bei meinem Onkel verabredet, großes Public Viewing mit Leinwand und Grillen.
    Ich - logisch mal wieder - bin erstmal direkt an IHM vorbei geschossen in die Küche, anstatt Hallo zu sagen und hab mich angestrengt mit meiner Tante unterhalten. Unsicherheit. Da kam mir erstmal sein Brüderlein entgegen (ich muss dazu sagen: Ich habe vorgestern Abend spontan einen Flug auf Sonntag verlegt, da ich ab Montag im Ausland arbeite für ein paar Wochen, eigentlich wäre ich gestern geflogen, aber ich hab die Woche doch noch was zu tun hier. So war es auch mieses Timing, dass wir uns tags davor nur am Abend sehen konnten und ich gestern eigentlich weg gewesen wäre. Nun war ich aber überraschend da und das war natürlich eine kleine Sensation, von WM-Fieber bis Umentschieden schoss mir da alles entgegen.) Wie gesagt, erst kam der kleine Bruder an und hat gleich mal grinsend nen Hammer rausgehauen: "Schön, dass du noch da bist, hast du wegen uns umgebucht? Bzw nicht wegen mir, sondern wegen XXX (!!!)" und kurz drauf seine Mum noch: "XXX hat sich auch gefreut, dass du noch da bist!"

    Mir hat's ehrlich die Sprache verschlagen aufgrund des Bruder-Kommentars, weil ich mich ertappt gefühlt hab. Und ich bin gleich mal, als alle draußen am Grillen waren, bis zum Spiel-Anpfiff drin sitzen geblieben und hab wie eine Blöde auf dem Handy herumgetippt ("Wart auf nen Anruf!" - total dämlich...), nur um nicht irgendwie draußen ne Sitzposition suchen zu müssen...

    Saß dann während dem Spiel am anderen Ende als er. Seltsam war, dass wir uns vor und während des Spiels weitgehend ignoriert haben, wir hatten uns auch nicht begrüßt...

    Nach dem Spiel hab ich mich dann im Garten neben ihn gesetzt und wir haben uns ein bisschen über das Spiel unterhalten, die halbe Verwandtschaft außenrum. Mehrmals bin ich rein, saß demonstrativ alleine auf dem Sofa. Und dann kam er auch. Dreimal hat er sich immer direkt neben mich gesetzt. Obwohl überall woanders Platz gewesen wäre. Das vierte Mal hab ich es getestet, als wir zum Schluss unten in der Kellerbar versackt sind. 7 Barhocker, zwei Sessel im Raum und zwei Barhocker hinter der Theke. Viel Sitzauswahl. Auf einen der beiden hinter der Theke hab ich mich gesetzt. Er PROMPT zu meinem Onkel: "Lässt mich mal durch!" Und setzt sich auf den anderen Hocker ziemlich dicht neben mich.
    Wie deutet ihr das?
    So haben wir uns dann (dabei seine Eltern, sein Bruder, der Freund meiner Cousine...) noch ein bisschen unterhalten und uns dabei immer in die Augen geschaut. Hatte irgendwie das Gefühl, dass er gern neben mir war. Vielleicht spinn ich auch nur. Und es hat sowas von geknistert, zumindest von meiner Seite aus...ich weiß nicht. Er findet mich wohl hübsch, er mag mich, er traut sich wohl einfach nicht oder denkt, dass es vielleicht nicht richtig wäre. Vielleicht schaut er mich auch nur gern an. Bin ja seine Großgroßcousine, vielleicht blockiert da dieses familiäre Cousinen-Gefühl.
    Ich hab mich von den anderen die ganze Zeit beobachtet gefühlt, allein schon durch den Kommentar am Anfang hab ich extrem aufgepasst, wie ich mich verhalte...

    Irgendwann bin ich dann mal mit einem "Ich geh mal 5 Minuten an die Luft!" zu ihm, wieder hoch in den Garten (ALLEIN!), aber er hat es wohl nicht geschnallt und kam nicht nach.
    Stattdessen hab ich mich mit seiner Mum im Wohnzimmer unterhalten, er kam kurz drauf und hat mich umarmt, da er ins Bett ging.

    Heute Abend sehen wir uns, da ich mich spontan bei einer weiteren FAMILIEN-Activity (Essen gehen in der Stadt) eingeklinkt hab. Mittags kann ich nicht, aber abends will ich ihn definitiv sehen.
    Hab jetzt die Idee, mit ihm danach noch was zu unternehmen, aber was will man mit nem 16-jährigen danach machen?! Hab gesagt: "Wir könnten ja morgen Abend was machen!" Er erwartend: "Na?" Ich: "Keine Ahnung, ich überleg mir was!" Idee bis jetzt überhaupt keine.
    Und frag mich schon wieder, ob es zu offensichtlich ist, ob sein Bruder was checkt, sein Dad (der mich heut irgendwie komisch angeschaut hat zum Schluss Vielleicht bild ich mir das aber nur ein, kann auch gut sein!).

    Habe also bemerkt, dass ich mir das irgendwie wünsche. Mit ihm alleine zu sein und dann mal sehen, was passiert. Das Knistern, das ich schon bemerkt habe, wenn sich unsere Blicke für eine Zehntelsekunde getroffen haben und bei denen ich teilweise eine Gänsehaut hatte, weil es sich spannend anfühlte... Aber ich nie irgendetwas tun würde, wenn ich nicht wüsste, er denkt genauso. Ich weiß, dass es irgendwie seltsam klingt, aber ich frage mich, ob ich es drauf ankommen lassen soll und mit ihm etwas alleine unternehmen soll in diesen Tagen...und wenn ja, wie ich es am besten anstelle und herausfinde, wie er denkt...
    Wollte einfach mal mit ihm allein sein, mit ihm spazieren gehen, reden, irgendwas, nur noch zwei Tage bzw. heute Abend hab ich noch Zeit und Freitag ist eine weitere Familien-Aktivität geplant (Freizeitpark, bin ich auch dabei und ich weiß nicht, ob wir da groß alleine unterwegs sein können, wieder 5-6 Leute dabei...). Herrgott nochmal, diese verfluchte Spannung ist jetzt da und geht irgendwie nicht weg.

    Ich hoffe, ihr haltet mich nicht für vollkommen irre und habt einen guten Rat für mich...

    Liebe Grüße
     
    #1
    luniqua, 8 Juli 2010
  2. User 76250
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.193
    348
    3.050
    Single
    Ich schon. Und wenn Du mal völlig ehrlich zu Dir selbst bist und Dein Geschreibsel hier nochmal durchliest...

    Hmm, nicht ganz einfach. Wenn Ihr beide 2, 3 Jahre älter wärt, wäre die Sache klar.

    Das Altersverhältnis 16/21 macht es natürlich schwierig. Das Verwandtschaftsverhältnis ist da wohl eher das kleinste Problem. Wenn man mal bedenkt, wie hierzulande manche Dörfer komplett vom gleichen Familienstamm abstammen... :rolleyes:

    Und die Entfernung zwischen Euch macht es auch nicht einfacher. Wie sieht denn Deine Lebensplanung aus? Du bist diejenige, die, wenn es mit Euch ernst würde, bereit sein müsste, ans andere Ende der Republik zu ziehen, Dich dort niederzulassen und ihn dort durch seinen weiteren Schul- und Ausbildungsweg zu begleiten - und durch seinen weiteren Reifeprozess...
     
    #2
    User 76250, 8 Juli 2010
  3. User 35148
    User 35148 (43)
    Beiträge füllen Bücher
    6.252
    218
    295
    nicht angegeben
    Ehm... Cousin ist schon noch sehr grenzwertig, Großcousin würde ich da mit einschließen,
    zumal er mehr oder weniger 5 Jahre (!) jünger ist als Du.

    Da mag ein Knistern sein, da mag etwas in der Luft sein, was euch irgendwie verbindet.
    Aber das ist doch sicherlich nur temporär.
    Sobald ihr nicht zusammen seid, ebbt es doch wieder ab, nicht nur wegen der Entfernung.

    Überleg Dir gut was Du willst...
    ein wie auch immer herzliches oder gar erotisch geartetes Abenteuer?
    Oder kannst Du Dir tatsächlich allen Ernstes eine Zukunft mit ihm vorstellen?

    Passen eure beiden aktuellen und mittelfristigen Lebensweisen (Ausbildung, Studium, Arbeit) zusammen,
    oder gibt es doch gravierende Lücken?

    Solang nicht mehr war als Du geschrieben hast, würde ich Dich zwar nicht direkt für verrückt halten,
    aber Du solltest Dir sehr wohl überlegen ob Du da nicht zu sehr mit einem Feuer spielst das Du nicht kontrollieren kannst...

    :engel:
     
    #3
    User 35148, 8 Juli 2010
  4. kinkyvanilla
    0
    Die zwei Hauptpunkte die dagegen sprechen sind einfach der Altersunterschied und die "enge" Verwandtschaft. Wenn du sowieso nur ein Abenteuer willst, würde ich dir ganz stark davon abraten, bevor du jemandem das Herz brichst. Außerdem bist du dir nicht mal sicher, wie er das ganze sieht. Wenn du mal was mit ihm unternehmen willst, ist das doch kein Problem, es muss ja nicht zwangsläufig etwas passieren. Eventuell bildest du dir das wirklich nur ein, siehst etwas was du gerne sehen würdest. Andererseits, wenn du was mit ihm alleine machst, kannst du ja mit Sicherheit rausfinden wie es um euch steht.
     
    #4
    kinkyvanilla, 8 Juli 2010
  5. User 95050
    Sorgt für Gesprächsstoff
    141
    43
    14
    vergeben und glücklich
    Ich denke der große Alterunterschied spielt keine Rolle.
    Mein Freund ist 23 und ich erst 16. Und das sind 7 Jahre.
    Ich glaube eher, dass die Entfernung und die Familie da eine Rolle spielen.
    Wärst du bereit zu ihm in die Nähe zu ziehen? Wärst du bereit mit ihm seine restliche Pubertät durchzustehen, aus der er noch nicht raus ist denke ich?
    Wärst du bereit dafür zu kämpfen gegen oder auch mit der Familie/Verwandschaft?

    Rede mal mit ihm. Geh mit ihm Eisessen oder Kaffeetrinken. Frag ihn was er von dir hält, wie er über dich denkt, was er dir gegenüber fühlt.

    Ich denke nämlich du hast dich in ihn verguckt, so wie du schreibst :zwinker:
    Aber ich denke keinesfalls, dass du einen Knall hast!
    Sowas kommt durchaus vor, und das nichtmal selten! :smile:

    Ich wünsche dir viel Glück.
    Werd dir mal darüber im Klaren und stell dir selbst die Fragen die ich dir aufgeschrieben habe. Stell sie auch deinem kleinen Großcousin.
     
    #5
    User 95050, 8 Juli 2010
  6. User 40590
    User 40590 (37)
    Sehr bekannt hier
    2.337
    198
    655
    in einer Beziehung
    Das Verwandtschaftsverhältniss find ich jetzt ehrlich gesagt nicht als Hinderungsgrund, aber da es bei euch anscheinen doch eine familiärere Bindung gibt als das bei meinen Großcousinen der Fall ist (ich kenne die Cousinen/Cousins meiner Eltern bis auf eine Ausnahme allenfalls vom sehen bei Feierlichkeiten meiner Großeltern, die Kinder könnt ich nichtmal identifizieren) macht es das zumindest in der Famlilie komplizierter.

    Ich finde nicht das DU nen Knall hast, sowas soll vorkommen und so "eng" ist der Verwandtschaftgrad auch nicht.
     
    #6
    User 40590, 9 Juli 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Großgroßcousin bitte Rat
RatlosVerzweifelt
Beziehung & Partnerschaft Forum
15 Mai 2016
15 Antworten
ps_9000
Beziehung & Partnerschaft Forum
25 März 2016
2 Antworten
Shogun36
Beziehung & Partnerschaft Forum
12 März 2016
2 Antworten
Test