Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Großteil der Threadstarter mit Kummer ist männlich

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von virtualman, 14 Januar 2008.

  1. japanicww2
    Benutzer gesperrt
    397
    43
    5
    in einer Beziehung

    Das kenne ich nur zugut :grin:

    Das Problem ist Zurückhaltung. Wenn du als Mann zurückhaltend und etwas schüchtern bist, dann bist du, ich sag mal bei 4 von 5 Frauen, schon unten durch. Nach meinen Erfahrungen stehen die meisten Frauen auf einen Mann der recht schnell zeigt, dass er von ihr was will. Der direkt ist, ohne ihr gleich nach 5min "Ich liebe dich" an die Stirn zu werfen. Ich behaupte mal die Frauen wollen garnicht lange über einen möglichen Partner nachdenken, weil sie dann schon wieder anfangen gewisse Dinge gegeneinander abzuwägen und dabei verliert der Mann meistens :grin:

    Das Aussehen ist aber eigentlich egal. Ich habe in meinem Freundeskreis Männer, die sehen meiner Ansicht nach nicht gerade sexy aus und entsprechen nicht mal annähernd dem Idealbild aus den Medien. Trotzdem haben sie Freundinnen und sind nur selten Single. Ein anderer Freund von mir hat im Gegensatz dazu nen absoluten Traumkörper (nein, ich bin nicht schwul!^^), richtige Sportlerfigur, bräunlich gebrannte Haut und hatte mit 22 Jahren noch nie eine feste Freundin, eben weil er wirklich sehr in sich gekehrt und schüchtern ist.
     
    #41
    japanicww2, 15 Januar 2008
  2. Samaire
    Verbringt hier viel Zeit
    3.543
    123
    19
    nicht angegeben
    Das will ich aber auch meinen. Nur weil mich einer anlabert und sich - angeblich - Mühe gibt, muss ich den noch lange nicht wollen. Da gehört doch ein BISSCHEN mehr dazu :rolleyes: Und was Männer unter "sie wollte offensichtlich was von mir" manchmal verstehen, nun, das "etwas" ist oftmals eben sehr wenig bis nichts. Nur weil eine zufälligerweise in die Richtung guckt oder ein halbes Lächeln zustande kriegt, ist sie nicht per sofort über beide Ohren verliebt :rolleyes:

    Ach und es gibt Frauen, die nicht erobert werden wollen und die mit diesem klassischen Weibchenschema-Müll nichts anfangen können.

    Schade, dass jeder Thread in dieser Richtung in ein selbstmitleidiges "ich bin der Ärmste der Welt und keine Frau will mich und alle Frauen sind sowieso scheisse" abdriften muss, an und für sich wäre das Thema nämlich nicht uninteressant.
     
    #42
    Samaire, 15 Januar 2008
  3. Einsamer Wolf
    Verbringt hier viel Zeit
    201
    101
    0
    Single
    Was heisst abdriften...es schilder halt jeder seine Erfahrungen zu dem ganzen. Ich kann des TS und die anderen schon verstehen. Auffallend ist für mich aber das es bei jedem Threat der sich darum dreht gleich immer in die selbe Richtung geht.

    Man rät jedem Kerl gleich...geh auf Frauen zu etc.
    Mich würd blos mal interessieren, warum Frauen ihrerseits nicht mal auf Kerle zugehn? Ist die Gleichberechtigung noch nicht in diesen Bereich vorgedrungen oder liegts hier auch einfach an der Bequemlichkeit der Frauen, weil sie doch noch in dem Bereich eine Art Sonderstellung geniesen, sprich die Auswahl haben.
     
    #43
    Einsamer Wolf, 15 Januar 2008
  4. Linguist
    Linguist (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    538
    103
    13
    vergeben und glücklich
    Ich kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass jemand mit einem gesunden Einschätzungsvermögen längere Zeit solo bleibt. Man(n) kann nicht erwarten das eine gut-aussehende Frau einen mittelmäßig-aussehenden Mann sofort wolllüstig anspringt, aber Chancen hat jeder. Aussehen empfindet ja nicht umsonst jeder Mensch subjektiv, unter 20 Flirtversuchen wird sich wenigstens ein Erfolg einstellen. Ab und zu muss ich einfach schmunzeln, wenn ein Bekannter sich beklagt das er ja nun länger Single ist, aber gleichzeitig eine Traumfrau finden möchte.
     
    #44
    Linguist, 15 Januar 2008
  5. virtualman
    virtualman (33)
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    1.001
    0
    5
    Single

    Das war es eben nicht. Sie wollte wirklich was von mir, und ich dann auch von ihr, perfekt oder würde jetzt jeder sagen.

    Aber große Fehlanzeige, gegen die Gesetze der Natur kommt man eben nicht an.
    Da spielen noch viel mehr Faktoren eine Rolle Chemische, Biologische, Differentialgleichungen über Differentialgleichungen (wer das kennt weiß was ich meine lol), so dass es doch schon ein großer Glücksfall ist wenn es wirklich klappt!
     
    #45
    virtualman, 15 Januar 2008
  6. Schweinebacke
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.343
    348
    4.726
    nicht angegeben
    Autobahnen geht gar nicht.






    Hmm, vielleicht liegts daran, das Frauen im Mittel das kommunikativere Geschlecht sind?
    Dadurch fällt es ihnen etwas leichter, Kontakte zu Männern zu knüpfen. Ausserdem kann man dann einfacher mit anderen Leuten über seine Probleme reden und muss das nicht im Internet erledigen. Frauen haben meistens beste Freundinnen, mit denen sie stundenlang über ihre Probleme reden können, Männer gehen mit ihren Kumpels dann lieber ordentlich (Frust)saufen und nächsten Tag sind die Probleme keinen Deut besser geworden.
     
    #46
    Schweinebacke, 15 Januar 2008
  7. metamorphosen
    Sehr bekannt hier
    3.418
    168
    227
    vergeben und glücklich
    Sorry schon im voraus, für diese etwas länger abgehandelte Theorie. Aber aus der Anfangsfrage haben sich ja durchaus ein paar interessante weitere Fragen entwickelt.

    Ich fürchte, da trügt dich in dem Fall Dein Einschätzungsvermögen. Der Prozess einen Partner zu finden ist viel zu komplex um einfach davon auszugehen, dass er so völlig ohne Probleme zu bewältigen sein sollte.

    Ab einem gewissen Alter suchen die Menschen ja einen Beziehungspartner mit dem sie eine enge und mehr oder weniger alle Lebensbereiche umspannende Partnerschaft eingehen können, während in einem Lebensalter in dem viele junge Menschen ihre ersten Erfahrungen machen, noch kaum andere Dinge eine Rolle spielen als Sympathie und ein halbwegs nettes Äußeres.

    Zusätzlich entwickelt sich mit zunehmendem Alter die Lebenswelt in sehr unterschiedliche Richtungen und man hat es mit einer enormen Bandbreite zu tun, während in jüngeren Jahren der Horizont und die Erfahrungen im engeren, und damit meist in Frage kommenden Umfeld, recht gleich sind.

    Jemand der, sei es in einer Beziehung oder in mehreren nacheinander diese Prozesse miterlebt, wird sie weniger stark wahrnehmen und leichter bewältigen. Jemand der das nur von außen sieht, wird unter Umständen diese völlig normale und erklärliche zunehmende Schwierigkeit der Partnersuche allein auf sich beziehen und mit seinen Defiziten erklären.

    Was sagt denn diese Anzahl, zu dem noch völlig aus der Luft gegriffen, über den tatsächlichen Schwierigkeitsgrad und den Zeitraum für den Partnerfindungsprozess aus? Damit müsste ja für jede Person innerhalb eines Abends ein Partner gefunden werden können, denn 20 Frauen anzusprechen ist ja theoretisch nicht das Problem.

    Wenn wir aber annehmen, dass eine Partnerschaft nicht zwischen wahllos zusammengewürfelten Menschen entstehen kann, sondern an individuelle und vielfältige Bedingungen geknüpft ist, dann muss derjenige erst mal in der Lage sein, einen tatsächlich potentiellen Partner kennen zu lernen, wofür er ihn auch identifizieren muss. Dazu ist eine zumindest durchschnittlich entwickelte Menschenkenntnis nötig so wie, wurde von Dir ja schon angeführt, das Einschätzungsvermögen für die beteiligten Personen und die Situation.

    Der Begriff Traumfrau ist natürlich etwas schwer zu fassen. Bei einem Teil der Männer könnte durchaus das Problem darin zu suchen sein, dass sie mit viel zu stark vorgefertigten Traumbildern und völlig überzogenen Anforderungsprofilen an die Partnersuche herangehen.

    Aber an der Intention eine Frau zu finden, die zu einem passt und mit der man sein Leben teilen möchte, also ohne Frage eine für jeden persönlich ganz besonders tolle, attraktive und liebenswerte Frau, kann ich nichts falsches finden. Das "Kompromisse" eingehen, also eine Beziehung um jeden Preis suchen, oft genug heisst das ja auch ohne wirkliche Liebe eine Person für seine eigenen Zwecke zu gebrauchen, kann ich nicht als Alternative sehen.

    Selbstverständlich spreche ich hier aber von nachvollziehbaren Wünschen und nicht davon, dass die betreffende Dame abgelehnt wird weil ihr Brustumfang 5 cm geringer oder ihre Haarfarbe um deltaE 1.2 vom Traumbild abweichen.

    Ohne Frage ist die Tendenz erkennbar jedem der Hilfesuchenden die gleiche Standardtaktik zu raten. Dabei wird dann oft nicht auf die tatsächlichen Schwierigkeiten des TS eingegangen. Das ist allerdings oft auch schwierig, weil die oft selber nicht in der Lage sind, diese richtig einzuschätzen und stattdessen andere Gründe vorschieben und alles unter ihrer Frustration verdecken.

    Es gibt ja ganz unterschiedliche Hauptdefizite die das Problem der "ewigen" Partnerlosigkeit verursachen, sowie entsprechenden Mischformen.

    Häufig zu beobachten und auch aus dem oben von mir geschriebenen zu schließen:

    - Defizite in der Kommunikation, oft gepaart mit Schüchternheit
    Dadurch das nur schwer andere Menschen kennen gelernt und dann kaum eine Kommunikationsebene gefunden wird, ist die Chance auf einen Partner auch geringer. Meist nur ein kleiner Freundeskreis.


    - Defizite in der Menschenkenntnis und Selbsteinschätzung sowie der Einschätzung von anderen
    Das sind dann Leute mit einem Freundeskreis, eigentlich nett und aufgeschlossen und durchaus nicht schlecht in der Kommunikation. Aber sie suchen sich wirklich jedes mal die falsche aus und falls sich dann eine Frau für sie interessiert, dann wird die oft abgelehnt, obwohl eigentlich alle im Umfeld denken, dass die ganz gut zusammenpassen würden.

    - Traumbildern hinterher jagen
    Das ist bei unglücklichen Frauen zwar noch mehr verbreitet als bei Männern, aber auch bei denen gibt es das. (Bei den Frauen merkt man das übrigens oft gar nicht so sehr, weil die zwischendrin vielleicht kurze Beziehungen haben oder Affären, die manche Leute über das eigentliche Problem eine zufriedenstellende Partnerschaft zu finden hinwegtäuschen.)
    Da werden natürlich die schönsten Dinge konstruiert, nicht nur was das Aussehen betrifft. Da haben wir dann die geistig fordernde Intellektuelle mit einem Faible für Outdoor-Aktivitäten, mit Interesse an klassischer Musik und durchzechten Nächten auf der Reeperbahn, Interesse an gemütlichen Spieleabenden aber genauso an der Fetisch-S/M-Szene. Gegen alle Wahrscheinlichkeit trifft derjenige dann vielleicht sogar so eine Frau, lehnt sie aber ab weil sie blonde und nicht braune Haaren hat. :ratlos:

    Dazu kommen dann vielleicht noch Nebenprobleme wie Styling-Unsicherheiten oder ähnliches.

    Und um jetzt auf die Frage von Einsamer Wolf zurückzukommen, ich fürchte aufgrund der Defizite würde es den meisten gar nicht so viel nützen, wenn sie tatsächlich von Frauen angesprochen würden. Denn mit dem Ansprechen durch Frauen ist hier ja nicht simples Ansprechen gemeint, sondern wohl eher ein unverbindliches, festes Angebot für eine Partnerschaft. Aber im Grunde lohnt es sich kaum darüber zu diskutieren, denn die Realität ist wie sie ist und die dreht sich auch nicht plötzlich um, nur weil Einzelne sich das wünschen würden.
     
    #47
    metamorphosen, 15 Januar 2008
  8. happy&sad
    happy&sad (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.477
    123
    3
    nicht angegeben
    Das erklärt, warum die einsam bist Wolf :grin:


    Jede Frau hat eben andere Vorlieben. 'Richtig' machen kannst du es nur, wenn du Gedanken lesen kannst. Unwahrscheinlich. Also musst du dich wohl damit abfinden, dass eine Frau erfreut ist wenn du sie ansprichst, eine andere nicht etc.


    Wenn ich den Mann auch mag gefällt es mir natürlich, wenn er mir recht schnell zeigt, dass es ihm auch so geht. Stimmt.
    Aber wenn ich den Kerl nicht anziehend finde, ist es das unangenehmste was es gibt! Wenn ich ihm sage oder zeige, dass er mich nicht interessiert und er es ständig wieder versucht macht er es nur noch schlimmer! Es ist einfach nervig.
    Einige Männer verstehen es nicht, wenn man sich nicht für sie interessiert. Sie denken, wenn sie am Ball bleiben, nicht aufgeben, weiter werben etc, dass die Frau sich früher oder später in sie verlieben wird.
    Und in der Tat denke ich nicht lange nach, ob ich jemanden als Partner haben will. Entweder Gefühl ist da, dann 'eignet' er sich als Partner, oder es ist kein Gefühl da (dann wird bei mir auch keins kommen), dann 'eignet' er sich nicht. Es gibt Frauen, die brauchen mehr Zeit um sich sicher zu sein und die sollten sie sich dann auch nehmen.


    Natürlich ist die Gleichberechtigung so weit, dass auch Frauen auf Männer zugehen können wenn sie wollen. Aber wer sagt denn, dass jede Frau all abendlich irgendwelche Männer ansprechen will? Wenn ich einen fremden Mann anspreche, dann meist, weil ich die Uhrzeit wissen will. Es liegt nicht daran, dass ich mich nicht trauen würde einen Mann anzusprechen, aber ich sehe keinen Nutzen darin. Es bringt mir nichts.
    Nach was für einem Kriterium soll ich einen Mann denn ansprechen? Attraktivität? Das sagt nichts darüber aus, ob er nett ist oder ob wir uns gut verstehen würden. Da bietet "Ich spreche nur Männer in blauen Jeans an" eine ähnlich nützliche Überlegung.
    Wenn ich weiß, dass ein Mann nett ist, habe ich kein Problem ihn näher kennen zu lernen, aber solche Männer trifft man nicht zufällig auf der Straße, sondern über Freunde oder ähnliches.
     
    #48
    happy&sad, 15 Januar 2008
  9. Einsamer Wolf
    Verbringt hier viel Zeit
    201
    101
    0
    Single
    Tjo da stellt sich dann die Frage warum sollte man dann als Mann eine Frau ansprechen. Das kann man nämlich auch umdrehen. :engel:
    Ich quatsch schon seit ein ein oder zwei Jahren keine Frau mehr an.
    Nicht mal für die Uhrzeit...hab selber ne Uhr. :drool:

    Und "Einsam" bin ich sogesehen schon mein Leben lang. Ich hab ne absolut krasse Einstellung. Der Name stammt noch aus einer Zeit wo ich noch an Liebe glaubte und noch die Hoffnung hegte eine Frau für mich zu finden. Diese Hoffnung ist schon seit etwa 2 Jahren dahin. Ich denk für mich ist der Zug abgefahren.
    Auf der einen Seite bin ich froh darüber entlich über die Frauen hinweg zu sein (ich bin trotzdem nicht schwul). Wenn ich unterwegs bin denk ich mir noch meinen Teil, wenn ich eine Frau sehe die mir gefällt, aber mehr auch nicht mehr. Vorallem da hier bei mir in der Gegend der "Markt" auch nicht mehr soviel hergibt. Gut das ist ein anderes Thema.
    Ausserdem glaube ich auch nicht mehr daran noch "Lieben" zu können. Ich unterdrücke meine Gefühle sogut wie es geht. Ab und an kommen noch Emotionen hoch, aber die betreffen fast nie Liebe oder dergleichen. Ich sehe einfach keinen Sinn mehr in Emotionen. Sie behindern einen nur. Vorallem die Ärzte waren schockiert als vor etwas über einem Jahr die Möglichkeit bestand das ich Krebs haben könnte.
     
    #49
    Einsamer Wolf, 15 Januar 2008
  10. Samaire
    Verbringt hier viel Zeit
    3.543
    123
    19
    nicht angegeben
    Und woran genau hast du das festgemacht? Das würde mich jetzt mal noch interessieren. Weil ehrlich: wenn jemand WIRKLICH Interesse an jemand anderem hat, egal ob Mann oder Frau, dann verschwindet das nicht ohne Grund von einer Sekunde auf die andere, schon gar nicht deshalb, weil der andere sich angeblich zu viel Mühe gegeben hat. Das ist eine Schwachsinnsausrede. Entweder war das Interesse nicht da, oder es ist sonst ein - verhältnismässig bzw. für die Situation gröberer - Fehler passiert.
     
    #50
    Samaire, 16 Januar 2008
  11. virtualman
    virtualman (33)
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    1.001
    0
    5
    Single

    nein es hat von der Chemie nicht zusammengepasst, sag ich jetzt einfach mal.
    Wir haben zwar schon öfters miteinander geredet, hatten dann aber mal ein längeres Gespräch, in dem rüber kam, dass sie komplett andere Meinungen und zum Teil auch Intressen hat (f*** America z.B. wohin ich hingegegen der totale Ami/New York Fan bin :grin: :grin: ).
    Diese waren überhaupt nicht mit meinen vereinbar, meinte sie, tja und so hat es ebend nicht geklappt.
    Kann eben nicht jeder Mensch gleich sein.
     
    #51
    virtualman, 16 Januar 2008
  12. Linguist
    Linguist (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    538
    103
    13
    vergeben und glücklich
    @metamorphosen, du hast natürlich Recht. Trotzdem würde ich meinen das es in sehr seltenen Fällen an den Frauen liegt. Wollte damit ausdrücken das man vielleicht erstmal an seinem Äußeren schrauben sollte, anstatt auf Frauen zu schimpfen. Wenn dann noch ein bisschen Glück hinzu kommt und man zur richtigen Zeit am richtigen Ort ist, dann findet man auch irgendwann jemanden. Ich würde meinen Allerwertesten drauf verwetten, dass ein Großteil der Singles die hier meckern noch nicht groß was an sich verändert haben. Das muss ja nicht gleich ein muskelbepackter Körper sein, ein paar Styling Veränderungen tuns vielleicht ja auch :zwinker: BTW: Mir persönlich kommts nicht nur auf ein nettes Äußeres an, aber ich stimme dir zu, dem Großteil in meinem Alter schon.
     
    #52
    Linguist, 16 Januar 2008
  13. Druss
    Druss (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    259
    101
    0
    Single
    hmmm ursachen...:


    1. männer gehen auf frauen zu - sprich frauen müssen sich nur ansprechen lasen und männer müssen ansprechen :zwinker:
    einfach ausgedrückt aber so ungefähr stimmt das... :zwinker:

    2. gegenargument:
    warum haben zB VIEL mehr frauen depressionen? :zwinker:
     
    #53
    Druss, 16 Januar 2008
  14. Samaire
    Verbringt hier viel Zeit
    3.543
    123
    19
    nicht angegeben
    Nun. Geredet? Wie, wann, wo? Also tut mir ja leid, ich meine das wirklich nicht böse, aber genau so was meine ich mit "Dinge sehen, die nicht da sind". Ich rede mit vielen Männern, aber ich habe längst nicht an jedem ein romantisches Interesse ;-) Und wenns von der Chemie her nicht stimmt, dann beruht das doch sowieso auf Gegenseitigkeit? Oder warum möchtest du mit jemandem zusammensein, mit dem du nicht klickst bzw. nichts oder zu wenig gemeinsam hast? (falls sie das Ami-Beispiel als Alleingrund vorgeschoben hat, ist oder wäre das natürlich total lächerlich, aber ich nehme an, es gab noch einiges mehr und das merkt man doch) Das "Klicken", die "Chemie" beruht ja eben genau auf Gegenseitigkeit und hat schlussendlich nichts damit zu tun, ob man sich jetzt viel Mühe gegeben hat oder nicht. Wenn man sich nicht verliebt, verliebt man sich nicht, wenn es nicht stimmt, so stimmt es nicht, da gibt es nichts zu diskutieren und das hat auch nichts damit zu tun, dass die Frauen ach-so-böse sind :tongue: Oder geht es schlussendlich eben doch nur um ein angekratzes, verletztes Ego?
     
    #54
    Samaire, 16 Januar 2008
  15. virtualman
    virtualman (33)
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    1.001
    0
    5
    Single

    jo das ist es ja grade, ich wär tolerant gewesen, hätte die Meinung von ihr akzeptiert, aber es lag an ihr.
    Sie konnte meine Meinung nicht akzeptieren. Ich habe da keine Probleme mit.
     
    #55
    virtualman, 16 Januar 2008
  16. happy&sad
    happy&sad (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.477
    123
    3
    nicht angegeben
    Ich habe ja auch nicht behauptet, dass Männer Frauen ansprechen müssen, sondern nur erklärt, weswegen ich es nicht als notwendig sehe Männer anzusprechen.
     
    #56
    happy&sad, 16 Januar 2008
  17. Samaire
    Verbringt hier viel Zeit
    3.543
    123
    19
    nicht angegeben
    Wie gesagt, man kann nicht verliebt sein, wenn man wegen ein paar unterschiedlichen Meinungen gleich das Handtuch wirft. Und daher meine ich: falsch gedeutet, da war nix und sie hat dir nicht einen Korb gegeben, es hat schlicht nicht geklickt. Oder möchtest du mit jemandem zusammensein, der nicht in dich verliebt ist?
     
    #57
    Samaire, 16 Januar 2008
  18. virtualman
    virtualman (33)
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    1.001
    0
    5
    Single
    ne stimmt das auch nicht. Ich sags ja es hat eben nicht klick gemacht. So ist das.
     
    #58
    virtualman, 17 Januar 2008
  19. VEclipse
    Verbringt hier viel Zeit
    12
    86
    0
    nicht angegeben
    ....
     
    #59
    VEclipse, 28 Februar 2008
  20. User 12616
    User 12616 (28)
    Sehr bekannt hier
    5.444
    198
    140
    nicht angegeben
    Jemand, dem, wie du es nennst, die "Umstände der Welt" missfallen, muss deshalb aber nicht automatisch ein schlechtgelaunter vereinsamter Mensch sein.

    Ich lege durchaus großen Wert darauf, dass mein Partner Interesse am Weltgeschehen zeigt - und dieses auch begründet kritisiert, aber deshalb kann ich trotzdem nichts mit einem Dauernörgler anfangen, für den Spaß gleich ein Missstand unserer Gesellschaft bedeutet (so jemanden habe ich in meinem Freundeskreis und ich kann absolut nichts mit ihm anfangen, außer diskutieren, wobei das Ergebnis davon einen ein Stückchen näher an die Grenze zur Suizidgefahr bringen kann).

    Und nur, weil man in der Lage ist, auch mal ausgelassen zu feiern heißt das noch lange nicht, dass man das Leben besonders leicht nimmt oder alles Schlechte in der Welt ingoniert.
     
    #60
    User 12616, 28 Februar 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten