Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Gruppenzwang- warum sagt keiner NEIN?

Dieses Thema im Forum "Umfrage-Forum" wurde erstellt von *Lady_X, 10 August 2005.

?

Gruppenzwang - sagst du auch NEIN wenn du etwas nicht möchtest?

  1. Wenn ich Nein sage meine ich das auch so

    46 Stimme(n)
    85,2%
  2. Manchmal sage ich Nein, tus aber dann doch

    7 Stimme(n)
    13,0%
  3. Ich sage nicht nein, weil ich nicht dumm dastehen möchte

    1 Stimme(n)
    1,9%
  1. *Lady_X
    *Lady_X (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    170
    101
    0
    nicht angegeben
    Hallihallo,

    meint ihr in der heutigen Zeit hat sich der "Gruppenzwang" verschlimmert?
    Ich meine, ich sehs z.b. an meiner Schwester - so nach dem Motto, "wenn alle rauchen, dann rauch ich eben auch mit um nicht dumm dazustehen"

    Und an vielen anderen seh ichs auch ....

    Hat heute keiner mehr den Mumm Nein zu sagen???

    Was meint ihr dazu?
     
    #1
    *Lady_X, 10 August 2005
  2. s-t-o-n-e
    s-t-o-n-e (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    658
    101
    0
    Single
    ich habe auf jeden fall mumm nein zu sagen :tongue:

    in meiner umgebung gibts z.b. massig raucher... manchmal bin ich nur mit welchen zusammen und hab mich net verleiten lassen oder so :tongue:

    also ich denk wenn man ne halbwegs starke persönlichkeit hat, lässt man sich net zu allem hinreißen
     
    #2
    s-t-o-n-e, 10 August 2005
  3. starlight.fire
    Verbringt hier viel Zeit
    778
    103
    1
    Single
    Meiner Meinung nach hat das viel mit der Persönlichkeit und Selbstbewusstsein zu tun. Wenn ich nicht den Mut dazu habe, nein zu etwas zu sagen, was ich eigentlich gar nicht will, dann ist das für mich ein Beweis, dass man keinen Funken Selbstbewusstsein hat. Natürlich ist es schwer, die Angst vor dem ausgelacht-werden zu verdrängen. In meiner Altersgruppe ist das langsam kein Problem mehr, da wird akzeptiert wenn man Nein zu rauchen oder trinken sagt. Doch gerade bei den 14-16 Jährigen find ichs echt schlimm. Da erntet man so schnell Spott oder direkte Ablehung ("Du rauchst nicht??? Was bist denn du für einer?? Soooo uncool!") Und da ist es sicher schwer, dem Gruppenzwang zu widerstehen und einfach abzulehnen.
     
    #3
    starlight.fire, 10 August 2005
  4. *hexe*
    *hexe* (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    161
    101
    0
    vergeben und glücklich
    ich hab auf jeden fall den mumm nein zu sagen..und mach davon auch gebrauch :zwinker: !

    ich denke viele möchten einfach dazugehören und haben angst,daß wenn sie nein sagen,keiner mehr etwas mit ihnen zu tun haben möchte-
    bzw.sie ihre Freunde verlieren...

    wobei ich der meinung bin:freunde die mich nicht so akzeptieren wie ich bin ,sind a) keine Freunde!
    und b) kann ich auf solche "freunde2 gut und gerne verzichten!


    und ich hab obwohl ich meine Meinung vertrete und oft nein zu dingen sage,sehr gute Freunde!
    und nachteile hatte ich dadurch im leben auch noch nicht-zumindest so weit ich das sehe-

    greetz

    hexe
     
    #4
    *hexe*, 10 August 2005
  5. Paper
    Paper (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    91
    91
    0
    vergeben und glücklich
    ich rauche nicht, ich trinke nicht, und las mir auch nix von anderen aufschwatzen.
     
    #5
    Paper, 10 August 2005
  6. JuliaB
    JuliaB (32)
    Sehr bekannt hier
    7.127
    173
    4
    nicht angegeben
    ? du bist doch auch grad erst 17...?

    klingt, als hätts ne erwachsene frau geschrieben "heutzutage" :zwinker:


    hat sich denke ich nicht sehr verschlimmert, es gab schon immer banden, gangs, cliquen und es gab schon immer viele leute, denen es schwer fiel nur das zu tun, was sie wirklich wollen.

    mehr kann ich dazu nicht sagen, da ich bisher zwar schon viel blödsinn gemacht habe, aber nie wegen gruppenzwang oderso.
     
    #6
    JuliaB, 10 August 2005
  7. Flowerlady
    Verbringt hier viel Zeit
    1.273
    123
    1
    vergeben und glücklich
    Ich rauche nicht obwohl ich häufig mit Rauchern zusammen bin. Habe in der Schulzeit auch manch eine Pause in der "Raucherecke" verbracht, ohne selber zu rauchen. Wurde aber auch nie drauf angesprochen, warum ich es denn nicht tu. Es war immer vollkommen okay und niemand wollte mir eine Zigarette aufdrängen.
    Anders war es beim Alkohol. Ich bin Sportschützin und als ich 14 war kam es schon ab und zu dazu, dass mich jemand überreden wollte, mitzutrinken. Habe ich aber nicht getan und irgendwann haben sie aufgegeben. Ich trinke was und so viel ICH will. Wenn irgendwer noch ne Runde ausgeben will, dann lehne ich entweder dankend ab oder bestelle mir halt was Alkoholfreies dazu. Inzwischen wissen alle, dass man mit mir auch Spaß haben kann, wenn ich nicht so viel saufe wie die anderen. Ich setze halt irgendwann aus und steige auf Cola um und das wird akzeptiert.
    Ich bin der Meinung, dass "Freunde", die einen zu etwas überreden oder gar drängen wollen, keine FREUNDE sind.
     
    #7
    Flowerlady, 10 August 2005
  8. *Lady_X
    *Lady_X (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    170
    101
    0
    nicht angegeben
    Ich meine ja nicht genau das Rauchen, das war nur ein Besipiel...

    aber mit Alk ist das ja auch so eine Sache!
    Von meinem Freund die Kumpels leben alle auf dem Land und haben ihre eigene Hüttn gebaut und auch einen Jungendverein.Da da auch Partys veranstaltet werden gibts ne Menge Alk. Ich bin nicht die große Trinkerin, ich trinke einfach nur mal was wenn ich lust habe, aber nicht einfach sinnlos!
    Die versuchen mich auch andauernd zu überreden und merken mittlererweile das bei mir sowas net klappt, wie "abfüllen" etc.
    Weil ich gelernt habe NEIN zu sagen.

    Manche Leute verstehen das eben erst wenn man wirklich sauer wird oder es ihnen mal gründlich oder oft genug sagt!

    Finde es halt nur schlimm das die kleinen "unter 16" so ziemlich mitreißen lassen was andere machen, z.b. das Rauchen, Alkohol (so die verbotenen Sachen) oder auch um den Klamottenstil - ist einer nicht so angezogen wie Missy E. oder Ciara dann wird er gleich ausgestoßen...

    also als ich "klein" war gabs das noch nicht so krass!!!
     
    #8
    *Lady_X, 10 August 2005
  9. powerentchen
    0

    Hmm, ich gehör ja zu den "kleinen" muss aber sagen, das ich mich keineswegs mitreißen lasse. Zum beispiel im Urlaub, wir waren jeden Abend mind. eine Wasserpfeife rauchen. Ich hab als einzige in einer Gruppe von ca 8 Leuten, die ganze Zeit nein gesagt und blieb standhaft. Einige haben es mir zwar angeboten, aber ich habe immer wieder dankend abgelehnt. Genauso war es mit dem ALkohol, ich habe zwar ein paar mal ein paar schlucke getrunken, aber nur dann als ich es wirklich wollte und ich habe oft gesagt "nein, danke", weil ich mich nicht von irgendjemand überreden lassen will, etwas zu tun , was ich nicht möchte. Und ich habe es meiner Meinung nach erfolgreich gemacht.
    lg, ente
     
    #9
    powerentchen, 10 August 2005
  10. Angel4eva
    Angel4eva (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    317
    101
    0
    nicht angegeben
    Ich hab mich nie überreden lassen und darauf bin ich auch stolz. Ich fand es immer schon zum Kotzen, wenn mich jemand vehement zum Trinken oder Rauchen bringen wollte. Nerve ich so rum, nur weil sie's machen und ich nicht? Ich versuche sie ja auch nicht davon abzubringen. Hat nämlich genauso wenig Sinn wie das bei mir zu versuchen. Was mich so stört ist die Intoleranz. Und wer dem Gruppenzwang nachgibt, ist selber schuld, wobei in dem Alter viele aus Unsicherheit sich überreden lassen.
     
    #10
    Angel4eva, 11 August 2005
  11. bePo
    bePo (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    330
    101
    0
    vergeben und glücklich
    ich hab auch immer zu allem nein gesagt, was ich eigentlich wirklich nicht machen will....nagut, dadurch hatte ich damals in der abi zeit auch nur so 3 freunde, weil die anderen haben sich halt geraucht, sich zugekifft oder waren manchmal dauerhacke, aber naja, war mir dann doch lieber :zwinker:

    und dieses "gruppenzwang rauchen" (bisher haben mir alle raucher gesagt, dass sie irgendwann mal aus gruppenzwang angefangen haben und nu isses einfach eine feste gewohnheit geworden) finde ich absolut blöde.....wenn man dann noch bedenkt,was man dann für ein geld sparen würde heutzutage, naja, jeder wie er will

    bePo
     
    #11
    bePo, 11 August 2005
  12. Sonata Arctica
    Beiträge füllen Bücher
    8.323
    248
    620
    vergeben und glücklich
    also ich lasse mich teilweise gern verleiten!

    wennich mir gedacht hab " ne heute trinkste mal nich" ,jemand stellt mir n bier hin und sagt "komm mädel,kopp in nacken" wird halt doch wieder gebechert,...

    allerdings würde ich mich zum beipsile nciht zum rauchen verleiten lassen,eine schlimme angewohnheit muss reichen ,um mich vorzeitig umzubringen :zwinker:
     
    #12
    Sonata Arctica, 11 August 2005
  13. slaughterer
    Verbringt hier viel Zeit
    252
    101
    0
    in einer Beziehung
    Ich war waehrend meiner Schulzeit meist mit Rauchern/Kiffern zusammen, und habe in dieser Zeit nicht einmal gekifft. Am Anfang wurde natuerlich immer gefragt, ob ich nicht vielleicht mal ziehen will - was sich mit der Zeit aber legte.
    Ganz einfach, weil es akzeptiert wurde.

    Mich brauch aber niemand dazu auffordern, mal einen ''Schluck'' zu nehmen - da dies ganz ''automatisch'' passiert.

    Hmm ja, wenn ich etwas nicht will, dann lasse ich mich nicht von Aussen beeinflussen, basta!


    Kenn ich! Und wenn man da sagt ''Nein, ich will jetzt nicht'' oder sonst irgend'ne Szene macht, wirkt es umso laecherlicher.
     
    #13
    slaughterer, 11 August 2005
  14. prima
    prima (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    274
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Also sowas war mir immer schon egal.. Ich hab immer nur gemacht was ich wollte.. Und wenn mich deshalb eine Gruppe ausgeschlossen hat wars mir auch egal.
     
    #14
    prima, 11 August 2005
  15. JuliaB
    JuliaB (32)
    Sehr bekannt hier
    7.127
    173
    4
    nicht angegeben
    ich weiß echt nicht, was manche hier für freunde haben...?

    wir trinken auch mal was, versuchen auch mal jemanden zu noch nem bier zu bringen, aber wenn jemand sagt "nee, heut nicht", ist das in ordnung und fertig.

    seh nicht, was daran lächerlich sein sollte...?
     
    #15
    JuliaB, 11 August 2005
  16. Sonata Arctica
    Beiträge füllen Bücher
    8.323
    248
    620
    vergeben und glücklich
    also bei miris lächerlich ,dassich immer sage ich machs nich und dann machichs doch,ich hab keeeeeine selbstbeherrschung^^

    ich machs nicht,weil die sagen ich soll es machen,sondern,weil ich eigentlich fürchterlich bock drauf hab :zwinker:
     
    #16
    Sonata Arctica, 11 August 2005
  17. Siebi
    Siebi (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    358
    101
    0
    Single
    ich glaube man sollte sich nicht nur auf das Rauchen unt Trinken beschränken. Es gibt da noch so viele Zwänge denen wir uns schon fast bedingungslos aussetzen. Ich denke da z.B. ans Modetiktat. Ans Markendiktat. Und weiss der Kuckuck was es grad in der Mode noch so an Zwängen gibt. Gruppenzwänge sind nicht nur solche wo 10 oder 20 Leute zusammen sind und Zwänge ausüben. Ganze Industriezweige machen sich solche Zwänge zu Nutze. Thema Handy... SMS. Thema Musik... usw.
     
    #17
    Siebi, 11 August 2005
  18. User 12616
    User 12616 (27)
    Sehr bekannt hier
    5.444
    198
    140
    nicht angegeben
    Find ich schlimm, wenn man solche Sachen bloß aus Gruppenzwang macht. Egal was.

    Ich trinke Alkohol. Weil es mit total gut schmeckt, weil ich gern ein bißchen
    angeheitert bin. Macht Spaß.
    Wenn ich mal nen Tag nichts trinken will und es wird versucht mich zu überreden, dann sage ich nein und bleibe dabei.

    Ich hab leider ein bißchen mit dem Rauchen angefangen. Weil ich es mir ziemlich mies zur Zeit geht und es mir irgendwie gut tut. Ich hab aber heute zum Beispiel gar keine geraucht und es fehlt mir nix, bin also net abhängig, zZ.
    Aber es wurde schon so oft versucht, mich dazu zu überreden eine zu rauchen und ich hab es nie gemacht. Das kam jetzt von mir selbst.

    Und zu den Klamotten: also so wie ich rumlaufe ist das garantiert kein Gruppenzwang.
    Ich habe sogar deshalb einen "Kumpel" verloren, der mich mit meinem Kleidungsstil nicht akzeptiert hat. (so ein Hip Hopper Trottel) Im Nachhinein bin ich allerdings froh, dass er weg vom Fenster ist.
     
    #18
    User 12616, 11 August 2005
  19. JuliaB
    JuliaB (32)
    Sehr bekannt hier
    7.127
    173
    4
    nicht angegeben
    achso, hab ich missverstanden.
    allet klar.


    ja, das kennt wohl jeder :zwinker:
     
    #19
    JuliaB, 11 August 2005
  20. Das Axiom
    Das Axiom (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    10
    86
    0
    Single
    Zum Thema Gruppenzwang gibt es ein sehr anschauliches Experiment, das schon in der Praxis erprobt wurde:

    Man setzt eine Testperson in eine Gruppe von Menschen. Aufgabe dieser Gruppe ist es, aus einigen vorgegebenen Blautönen den "schönsten" herauszusuchen. Einer dieser Farbtöne ist jedoch eindeutig grün und nicht blau. Was die Versuchsperson nicht weiss ist dass die anderen Gruppenmitglieder alle eingeweiht und instruiert sind. Die Gruppe diskutiert nun wobei die eingeweihten Personen angewiesen sind übereinstimmend den Grünton als das "schönste Blau" darzustellen.
    Anschließend muss die Versuchsperson einer Jury ihre Entscheidung darlegen und begründen.

    Ergebnis: Die Versuchspersonen verhalten sich zuerst zurückhaltend und hören den Ausführungen der Gruppenmitglieder zu. Schließlich gehen sie dazu über, sich der Meinung der Gruppe anzuschließen und selbst Argumente dafür vorzubringen, warum dieser der schönste Blauton ist.
    Nur sehr wenige Personen widersprechen der Gruppe nach dem Motto "Hallo, seid ihr blind? Das ist doch Grün und nicht Blau!".

    Die zur Meinung der Gruppe "Übergelaufenen" bringen in der anschließenden Präsentation (bei der die Gruppe nicht zugegen ist, sondern nur eine Jury) diese Meinung auch völlig überzeugt und unkritisch hervor.


    Es gibt aber noch einen anderen Aspekt der ebenfalls wissenschaftlich untersucht ist:
    Eine selbstbewusst auftretende Minderheit kann eine Gruppe zum Überlaufen bewegen. Das Experiment ist ähnlich wie oben, bloß dass hier in eine Gruppe von Testpersonen eine kleinere Gruppe von "Eingeweihten" eingeschleust wird. Die Minderheitengruppe behauptet jetzt selbstbewusst und unbeirrbar, der Grünton wäre der schönste Blauton.

    Auch hier schließen sich die Testgruppen erstaunlich häufig der für einen außenstehenden völlig schwachsinnigen Meinung der "selbstbewussten Minderheit" an.


    Von daher beäuge ich Aussagen wie "Ich trinke nicht wegen der Gruppe sondern weil es mir selber so gut schmeckt" immer äusserst kritisch.
    Gruppenzwang kann sehr subtil ablaufen und mündet nicht immer nur in einer Verhaltensänderung sondern auch in einer Änderung der Einstellung.
    Ausserdem liegt Gruppenzwang nicht nur dann vor, wenn - um beim Beispiel Alkohol zu bleiben - die Gruppe einen auffordert mitzutrinken. Allein schon die Tatsache dass die Gruppe trinkt übt einen Konformitätsdruck auf den Einzelnen aus.

    Eine Aussage wie "ich folge nicht der Gruppe, sondern bin von mir aus schon dieser Meinung" klingt für mich wie "ich rauche nicht weil ich süchtig bin, es ist lediglich ein Genussmittel für mich".
    Beide Aussagen können in Einzelfällen richtig sein, oftmals handelt sich aber um Selbstbetrug oder mangelnde Selbsterkenntnis.
     
    #20
    Das Axiom, 11 August 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Gruppenzwang sagt keiner
DaMax
Umfrage-Forum Forum
10 Juni 2016
30 Antworten
Lalagaga
Umfrage-Forum Forum
3 August 2014
5 Antworten
Blue_eye1980
Umfrage-Forum Forum
8 Februar 2014
29 Antworten
Test