Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Gruselfilm "The Ring" hats mir echt angetan *schock*

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von ColaBoy, 25 Februar 2009.

  1. ColaBoy
    Gast
    0
    Es ist jetzt kurz nach 2 Uhr. Nach 2h vergeblichen Einschlafens setzte ich mich wieder an den PC, da ich der Sache etwas auf den Grund gehen wollte.

    Ich bin 26 Jahre alt und eigentlich sollte man sich denken dass ich mittlerweile alt genug sein müsste um jeden Film sehen zu können ohne damit ein Problem zu haben. Ich schaute mir bereits sehr viele Gruselfilme an (bereits als Kind) und ich hatte noch nie vor einen richtig Angst...außer eben vor The Ring. Warum nur?

    Vor etwa 4 Jahren sah ich mir mit meiner damaligen Freundin (heute Ex) diesen Film an. Ihr wisst schon der eine Film mit der Videokassete und nach 7 Tagen bist du tot und dem Mädchen dessen Name ich nicht auszusprechen wage. Ich dachte mir nichts während des Anschauens und war wenig beeindruckt - ich schreckte mich nicht mal sonderlich.
    Doch bereits in der 1. Nacht fielen die 1. Anzeichen auf. Ich dachte über den Film und dieses gruslige Mädchen länger nach und ich konnte infolgedessen nicht einschlafen. Ich bat die Freundin das Licht auf zu drehen was sie mit einem genugtuenden Schmunzeln auch tat. Ich tat ja sonst immer so mutig...*räusper*
    Es ging dann etwas besser und ich schlief `nach ner Weile zumindestens ein.
    Aber die selbigen Umstände hatte ich die nächsten paar Tage wieder beim Einschlafen. Dann gings wieder...

    Doch bereits seit 4 Jahren hab ich 2-3x im Jahr das selbe Erlebnis - noch immer vom selben Film bzw. Person (dem grusligen Mädchen).
    Zum Beispiel heute wieder mal. Das Letzte mal hatte ich es vor ca. einen halben Jahr. Immer beim Einschlafen...also ca. 2-3x im Jahr.
    Ich sehe dann teilweise Szenen aus den Film und introjiziere sie in mein eigenes Umfeld oder aber auch ich stelle mir eigene Phantasien vor. Diese Gedanken kommen von selber und wenn sie erst mal da sind kann ich sie auch kaum mehr stoppen oder mich während des einschlafens ablenken. Einmal steht sie verkrüppelt an der Wand wo man ihr gesicht nicht erkennt, einmal platzt sie bei der Tür rein, dann liegt sie im großen bett neber mir und lächelt mich an, dann krallt sie verkrüppelt beim Fernseher raus und genau auf mich zu, dann sitzt sie auf einmal vor oder auf mir und ein anderes Mal beißt sie mir in den Hals. Das kommt mir dann in dem Moment so real vor als ob es wirklich real wäre. und dann kommt es zum Gruselschock so dass ich schwer Luft bekomme, mich nicht zu bewegen traue und dann schließlich mit viel Anstrengung das Licht einschalte und die halbe nacht nicht schlafen kann.

    Kennt jemand was vergleichbares oder hat sowas jemand schon mal erlebt?

    Ist das der 1. Schritt in die geistige Verrücktheit oder einfach ein nicht richtig verarbeitetes Erlebnis?

    Bitte lacht nicht. Für mich ist das in so einer Nacht genauso ein Problem wie wenn neben einem Spinnenphobier eine Vogelspinne ausgelassen wird.
     
    #1
    ColaBoy, 25 Februar 2009
  2. drusilla
    Verbringt hier viel Zeit
    1.074
    123
    14
    vergeben und glücklich
    Wo du grad die Arachnophobiker aufs Parkett bringst... :zwinker:

    Ich hab ein ähnliches Phänomen mit Spinnen, nur nicht ganz so ausgeprägt, denke ich.
    Wenn ich abends beim Einschlafen aus Versehen an Spinnen denke, fängt es an. Ich hab das Gefühl, dass in der Nähe des Bettes eine ist. Manchmal kann ich mich davon abhalten, das Licht wieder anzuschalten und nachzusehen, meistens "muss" ich aber. Das passiert durchaus mehrmals. Ich drehe mich ruckartig um, schaue hinter die Kissen, suche die Wände ab... :rolleyes:
    Wenn ich erst einmal das Bild einer Spinne vor meinem inneren Auge hab, läuft quasi eine Diashow ab. Diverse Spinnenbilder aus meinem Leben (natürlich die schlimmsten) tauchen auf und ich werde sie nicht los. An etwas anderes denken funktioniert nicht, die Bilder liegen quasi da drüber.
    Manchmal ist dann auch der erste Traum im Wegdämmern ein Spinnentraum, ich glaube, noch wach zu sein und beobachte eine Spinne. Sie krabbelt auf mich zu, sie ist an meinem Gesicht... dann schreck ich hoch.
    Und mache natürlich das Licht an und checke meine Umgebung ab.

    Also schon ähnlich wie bei dir. Allerdings kommt es auch vor, dass tatsächlich Spinnen im Schlafzimmer sind, das ist ja das Problem. Die "Schreckensvisionen" sind auch immer realistisch. Es sind nie Vogelspinnen oder so, sondern Arten, die es hierzulande durchaus gibt, Winkelspinnen, Kreuzspinnen, Weberknechte... Es ist schon belastend ab und zu.

    Bei mir ist es die Phobie. Bei dir hat wohl der Film genau den "wunden Punkt" getroffen, der die Angst machen konnte. Das kommt vor, ich hab auch ein bestimmtes "Angstschema" für Gruselfiguren, ich könnte glatt mal ein paar Bilder raussuchen, wenn's dich interessiert.
    Ich vermute, das Mädchen hat dein Schema getroffen.


    Ich leide mit dir!
     
    #2
    drusilla, 25 Februar 2009
  3. CrushedIce
    CrushedIce (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    806
    113
    53
    Single
    oha...das hört sich nicht gut an, finde ich. und auch irgendwie seltsam. und auslachen wird dich deswegen hier niemand.

    was genau jetzt diese träume immer wieder auslöst kann ich dir natürlich nicht sagen. hast du mal mit irgendwem drüber geredet, über diese träume?
    sowas hilft einem oft dabei zu reflektieren. vielleicht kommst du ja so schon dahinter, woran das liegen könnte.

    vielleicht hast du aber auch vorher irgendeinen anderen film gesehen, der über solche träume verarbeitet wird....? ist jetzt bloß ne idee...

    ich habe dauernd alpträume, ich weiß also, wie schlimm sowas sein kann.
     
    #3
    CrushedIce, 25 Februar 2009
  4. ColaBoy
    Gast
    0
    Eine Spinnenphobie kann echt gemein sein.
    Ich habe durch aus Mitgefühl für diese Leute.
    Gott sei Dank aber hab ich vor Ungeziefer keine Angst, höchstens ev. ein bisschen Ekel aber das ist im Tragbaren. Zumindestens so dass ich mich deswegen nicht vom Schlafen abhalten ließe.
    Aber du hast recht, ein paar Spinnen könnten im Schlafzimmer ihr Unwesen treiben - meine Horrorfigur nicht.
    Die Spinnen tun dir aber nichts. Sie haben mehr Angst vor dir wie du vor Ihnen und sie meiden den Mensch normalerweise.
    Sie sind sogar nützlich da sie lästige Fliegen, Gelsen, Mücken, Käfer etc. jagen und fressen.

    back to topic:
    welche bilder meinst du drusilla? aber nicht von diesem mädchen oder?

    dieses mädchen hat echt meinen wunden getroffen. alleine diese szenen und in verbindung mit dem verkrüppelten gang, der hässlichen fratze und der grusligen ausstrahlung vergeht mir alles.
    besonders schlimm ist es sowie heute, wo ich alleine zuhause bin da ich mit meiner freundin derzeit noch eine Wochenendbeziehnung habe bis sommer und bis sie zu mir zieht. wenn sie da wäre würds mir sicherlich viel besser gehen, alleine schon wegen dem kuscheln und dem wissen dass sie einfach da ist.
    oder wenn ich mich richtig errinnere...gibt es in The Ring einen Brunnen und darin ein tiefes schwarzes Loch. ich träume bereits von kind auf ab und zu dass ich in ein tiefes schwarzes loch falle und kurz vorm aufprall auf einmal aufwache. vlt. gibt es da ja auch eine verbindung. ich weiß es nicht.

    so richtig angesprochen hab ich das thema real noch nie da es mir irgendwie peinlich ist. aber ich sollte wohl mal versuchen mit meiner freundin darüber zu sprechen.

    welche alpträume hast so?
     
    #4
    ColaBoy, 25 Februar 2009
  5. MeLkiRa
    MeLkiRa (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    300
    101
    0
    nicht angegeben
    Samantha heisst die kleine gell? ich frag nur damit ich weiss das ich mich nicht im Film irre.
    Könnte es sein das du reallife unbewusst paralelen ziehst zu dem Film?
    Vllt verkörpert S. etwas wovor du dich schon in deiner Kindkeit gefürchtet hast??
    Oder das du mit ihr Kindheitsängste verbindest??
     
    #5
    MeLkiRa, 25 Februar 2009
  6. ColaBoy
    Gast
    0
    du sprichst es an...möglich dass es mit dem schwarzen loch im brunnen zu tun hat und da eine verbindung besteht.

    sie wurde ja von den eltern umgebracht und dann in den brunnen geworfen und die leiche marrodierte dort.
    nur ich weiß nicht warum ich ab und zu seit kind auf träume dass ich in ein schwarzes loch falle und dann aufwache...

    oder das zombie mädchen hat mich einfach getroffen.
    ich kannte in der kindheit eigentlich kein mädchen in real vor dem ich angst gehabt hätte...
     
    #6
    ColaBoy, 25 Februar 2009
  7. MeLkiRa
    MeLkiRa (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    300
    101
    0
    nicht angegeben
    puh warum du das seit kind träumst, da bin ich überfragt.
    Oft isses so das ein schwarzes Loch im Traum unsicherheit symbolisiert.
    Und das das aussehen von ihr angeht, so ziemlich jeder hat vor ner person bzw dessen aussehn angst, das hat nichts mit dem Alter oder so zu tun, das ist relativ normal.
    Ich kenne viele die trauen sich zB nicht im dunkeln in einen spiegel zu schauen weil sie angst haben sie könnten darin ein anderes wesen sehen.
    Jeder Mensch hat vor irgendeinem "wesen" angst, bei dir ist es wohl ausgerechnet S.
     
    #7
    MeLkiRa, 25 Februar 2009
  8. CrushedIce
    CrushedIce (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    806
    113
    53
    Single
    ich denke, diesen "fall-traum" hat jeder. ich kenne keinen, der den nicht hat. meistens beim einschlafen. das wird nichts bedenkliches sein und auch die verbindung zum film wird hier nicht gegeben sein, keine sorge. den hast du ja schon ewig, diesen traum.

    wo wir auch beim thema sind. ich denke auch, dass der traum irgendwas in dir ausgelöst hat, was manchmal zutage tritt. vielleicht ausgelöst von einem ereignis am tag, in einem film, eine situation, in deinen gedanken...da gibt es viele möglichkeiten.

    ich träume immer, jemand aus meiner familie oder ich werden ermordet. mir wird in den kopf geschossen, in den bauch, der hals wird mir zerschossen, ich finde meinen vater oder meinen bruder aufgeschlitzt irgendwo auf oder meine mutter wird vor meinen augen getötet. ich musste mir auch schon mein eigenes grad herrichten und so was. nicht schön.
     
    #8
    CrushedIce, 25 Februar 2009
  9. ColaBoy
    Gast
    0
    Das sind natürlich schlimme Träume Crushedice.
    Ich kann mich selten an Träume errinnern und wenn dann waren es total harmlose oder zusammenhangslose und ich träume glaube ich halt bewußt zumindestens nie von S.
    Es sind ja keine richtigen Träume, eher so Gedanken und Phantasien von ihr die mich am Einschlafen hindern.

    Stimmt, das mit dem schwarzen loch als art traum hat wohl fast jeder. kann also keine verbindung dazu bestehen.

    Jeder hat Angst vor einen bestimmten Wesen?
    Ich hatte aber bis vor 4 Jahren nie Angst beim Einschlafen oder vor einer gewissen Person.
     
    #9
    ColaBoy, 25 Februar 2009
  10. Macanzie
    Macanzie (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    315
    103
    11
    Verliebt
    Ich weis das ist jetzt a bissl gemein und bitte nicht böse sein, aber es liegt mir einfach auf der Zunge...

    ...hast du eigentlich nen Videorekorder? :tongue: (das musste einfach sein)

    Wenn es dich zu sehr belastet, würde ich einfach mal ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen, ich mag nicht glauben das dir hier jemand sagen kann warum es so ist. Vielleicht ist das aber auch einfach nur so, ich hab selber manchmal auch merkwürdige Träume oder wache auch davon auf.

    Der Vergleich mit zb Spinnenangst hinkt für mich irgendwie, Spinnen sind real (bin auch kein Fan davon) und The Ring...ist ein Film mit Schauspielern. Ich mag den Ring, generell Filme mit diesem Thema. Muss gestehen das über manche auch mal länger nachdenke, aber schlafen kann ich dennoch. Ja war jetzt nicht hilfreich oder? :zwinker:
     
    #10
    Macanzie, 25 Februar 2009
  11. Zuckerwatte
    Verbringt hier viel Zeit
    137
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo ColaBoy,

    ich kann sehr gut verstehen, was du meinst.
    Bei mir war es ähnlich, ich kann mir eigentlich auch jeden Film ansehen, auch schon verbotenerweise als Kind :engel:
    Nur Heutzutage schockt mich so was viel mehr, muss ich sagen.
    Bei mir war es mal mit dem Film "The Grudge" so schlimm.
    Der hat mich nach einmal sehen richtig verstört. Vor dem Einschlafen hatte ich immer so dumme Gedanken a la "Was wäre wenn es bei mir im Haus (Altbau) auch spukt? Wenn hier auch solche geschichten passiert sind? Wenn ein Geist vor dem Bett steht? Und und und...

    Eigentlich kommt man sich total lächerlich vor, aber man kann so was ja nicht einfach abstellen....

    Mir hat es damals sehr geholfen, mich erstmal mit dem Film auseinander zu setzen. Google doch mal die Namen der Schauspieler, dann siehst du, dass sich dahinter keine bösen Geister verbergen, sondern ganz normale Menschen :zwinker:

    Gegen diese Alpträume und Gedanken, habe ich leider auch kein Rezept.
    Ich hatte zu dieser Zeit auch schlimme Alspträume, vor allem führte n diese immer wieder in das Haus zurück, in dem ich aufgewachsen bin, und mit dem ich schlimme Erinnerungen verbinde.

    Hast du vielleicht auch etwas erlebt, in der Kindheit, was dich geprägt hat, oder was besonders schlimm war?
    Gehe doch mal an diesen Ort zurück, falls ja....
    So habe ich es gemacht, ich habe mir das Haus einfach mal von aussen angesehen...

    Manchmal träume ich zwar noch davon, aber ich weiss, dass einem nichts schlimmes erwartet....
    Ich hatte mich damals in einem Forum speziell für Spirituelles und Traumdeutung angemeldet, indem mir nette, interessierte Leute, die so etwas zum Teil beruflich machen, und zum Teil Laien, mir bei der Deutung der sehr verwirrenden Träume geholfen haben.

    Wie ist es denn nun eigentlich bei Dir? Welches Gefühl hast du denn, wenn der Film z.B. im TV läuft oder du durch Zufall irgendwie drauf stösst?
     
    #11
    Zuckerwatte, 25 Februar 2009
  12. Hasipupsi
    Meistens hier zu finden
    1.367
    133
    47
    vergeben und glücklich
    Hey du!

    Wow..das klingt echt schlimm.

    Hmm..also ich selbst bin enormer "The Ring"-Fan und habe den Teil mindestens 6 mal gesehen und finde ihn immernoch genial.

    Ich würde dir auch den Tipp geben, dir mit allen mögliche Methoden klarzumachen, dass es nur ein Film ist.
    Kauf dir eventuell die Dvd und schau dir das MakingOf an, such nach Interviews mit den Schauspielern (am besten mit der Schauspielerin, die Samara, das gruselige Mädchen gespielt hat)

    Weiterer, vielleicht merkwürdiger Tipp: Schau dir den zweiten Teil an! Der ist zwar auch sehr gruselig, hat aber ein Happy End und das Mädchen wird einem ein wenig sympathischer. Ich fand den zweiten Teil sehr erlösend...zudem "weiß" man, dass Samara danach nie wiederkommen kann :zwinker:

    Ich wünsche dir ganz viel Glück!!

    Lieben Gruß, Hasi
     
    #12
    Hasipupsi, 25 Februar 2009
  13. Drachengirlie
    Verbringt hier viel Zeit
    707
    113
    35
    vergeben und glücklich
    Also ich muss dir leider in dem PUnkt wiedersprechen - das mit dem Fall-Traum hab ich noch nie geträumt! :schuechte

    Ich hab zwar schon von Verfolgung etc geträumt, aber auch noch nie geträumt, jemanden erschossen zu haben, das jemand erschossen wird blablub. Zwar, das jmd stirbt, aber nicht in "mörderischer" Weise....:schuechte

    Zum Thema...
    die Träume verarbeiten in der Regel das, worüber du dir oft Gedanken machst bzw. das, was du nicht richtig aufarbeiten konntest... Auch verdrängte Gedanken, die dir gar nicht mehr bewusst sind und nur noch in den Träumen auftauchen. Vielleicht hast du in der Kindheit etwas erlebt, dass den Brunnen mit dem schwarzen Loch darstellt. Ich kann keine Symbole deuten, aber die Themen, die sich immer wieder wiederholen haben meistens eine Bedeutung.

    Wie wäre es denn, wenn du mal zu einem Therapeuten gehst? Ist nichts schlimmes, und der/die kann dir bestimmt weiterhelfen und auch deine Träume deuten... Schwerpunkt Psychoanalyse wäre der richtige Begriff, wenn du einen Therapeuten suchst...

    Vllt hilft es dir ja wirklich, wenn du einfach mal die Hintergründe des Films recherchierst. Wie der Film entstanden ist, wie die Personen hinter dem Film in Wirklichkeit sind usw..


    Wenn du dir mal deine Träume aufschreiben möchtest, dann darfst du nach dem Aufwachen dich NICHT bewegen... Du musst einige Zeit in der Position verharren, in der du gerade bist und dann kannst du dich an den Traum erinnern. Bewegst du dich sofort, dann sind die Chancen, dass du dich an den Traum erinnern kannst, viel geringer!

    Mehr kann ich leider auch nicht sagen.

    Liebe Grüße,
    Drache
     
    #13
    Drachengirlie, 25 Februar 2009
  14. Puschelchen
    0
    Mir ging es zum Glück nur 2 Jahre so wie dir. Auch ich habe mir den Film angesehen und konnte danach eine ganze Weile nicht ohne Licht schlafen :grin: Zumal sich mein Vater ganz üble Scherze damit geleistet hat:
    Unmittelbar nachdem ich den Film gesehen habe, rief er mich auf dem Haustelefon an und sagte mit verzerrter Stimme "7 Tage..." und nach den 7 Tagen ging gegen 22 Uhr meine Zimmertür gaaaanz langsam auf und ich hörte röchelnden Atem. Dafür hätte ich ihn umbringen können, solche Panik hatte ich in dem Moment :grin:

    Merkwürdigerweise habe ich mir den Film dann aber noch ein 2. Mal angesehen und auch ein paar Bilder von der Schauspielerin Samaras, ganz normale natürlich. Dabei habe ich mir immer wieder gesagt, dass es nur ein Film ist und mir nichts passieren kann. Und dann ging es auch irgendwie auf einmal. :smile:

    Vielleicht hilft dir ja auch die Parodie des Films, aus der Scary Movie-Reihe :zwinker:
     
    #14
    Puschelchen, 25 Februar 2009
  15. User 86199
    User 86199 (36)
    Meistens hier zu finden
    811
    128
    168
    Verheiratet
    Hallo ColaBoy,

    für mich gab es auch einen Alptraum, der mich über mehrere Jahre verfolgt hat und der in unregelmäßigen Abständen wiedergekehrt ist (hatte möglicherweise mit der Director's Cut-Fassung von Scream 1 zu tun) und mich dann auch sehr geängstigt hat.
    Zwei Dinge fallen mir deshalb zu deinem Problem ein:

    1. Nach einem Alptraum ist es wichtig, sich ins Hier und Jetzt zurückzuholen, um die "Gespenster" und Gefühle zu vertreiben. Das heißt: mach Licht, setz dich auf oder lauf sogar herum und beschreibe dabei (gern auch laut) die Dinge die du siehst, spür den Boden unter deinen Füßen, trink etwas Ekelhaftes (Maggi, Tabasco, ...).

    2. Ich habe meinen Alptraum umgeschrieben! Dies ist eine erfolgreiche Technik, die ich gar nicht glauben konnte, als ich zum ersten Mal von ihr gehört habe, jedoch hat sie sich bei mir bewährt. Bei dieser Technik kannst du dir im wachen Zustand (nicht alptraumgeplagt) ein alternatives Ende für deinen Traum überlegen. Mal dir alles ganz genau aus, so wie es normalerweise läuft und überleg dir dann, wo du eingreifen möchtest und wie du es verändern willst (möglichst genau, bildlich, detailliert).
    Vielleicht könnte das verkrüppelte Mädchen in deinem Traum ja plötzlich einen Behindertenwitz reißen oder es tanzt eine Musicalnummer. Vielleicht hat sie aber auch Angst vor Mäusen und du ziehst eine kleine Maus aus der Tasche, so dass sie abhaut. Oder du schaffst es wegzulaufen oder oder oder
    Diesen Alternativtraum kannst du aufschreiben oder in der ersten Zeit 1x/Tag durchdenken. Wichtig ist, dass du ihn dir sehr gut vorstellen kannst und gedanklich einübst. Ich war wirklich erstaunt, dass es funktioniert hat.

    Grüße
    Honigblume
     
    #15
    User 86199, 25 Februar 2009
  16. envy.
    Meistens hier zu finden
    1.758
    133
    29
    nicht angegeben
    Ich hatte nach erstem Sehen des Films auch Angst davor, und hatte auch teilweise solche Vorstellungen, wie du sie beschreibst. Manchmal, wenn ich alleine bin, kommt es auch vor, dass ich mir irgendwas anderes einbilde (Einbrecher oä.) und muss dann auch erstmal Licht anmachen.
    Ich hatte als ich einmal im Fieberwahn war die absolut reale Einbildung, es wäre jemand im Haus eingebrochen. Traum und Realität haben sich bei mir irgendwie vermischt und ich war die ganze Nacht wach, hatte Herzklopfen, Schweißausbrüche und traute mich nicht, mich zu bewegen. Bis es dann irgendwann morgens war und ich festgestellt habe, da war nichts. Dann hatte ich erstmal einen Heulkrampf.

    Aber um nochmal auf den Film zurückzukommen:
    Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Gruselfilme nur gruselig sind, wenn man auch mit der entsprechenden Vorstellung daran geht. Zum Beispiel sollen die Saw Teile ja sehr gruselig sein.
    Ich bin einmal versehentlich ins falsche Kino gegangen (wollten einen ganz anderen Film sehen, aber haben uns wohl im Kino geirrt) und dann kam irgendwann das Intro zu Saw 2. Ich war auf sowas überhaupt nicht vorbereitet, weil ich nen ganz anderen Film erwartet habe, und ich wusste echt nicht, wie mir geschieht. Naja dieses Intro ist echt ziemlich schaurig, wenn man es ernst nimmt. Im Kino habe ich dann am Ende der Szene einen Heulkrampf bekommen, ich stand total unter Schock, das Ganze hat mich vollkommen umgehauen.

    Irgendwann konnte ich mich überwinden, und habe den Film mit Freunden auf DVD gesehen. Aber ich habe meine Einstellung irgendwie geändert (haha, vllt Selbstschutz?), und habe die schlimmen Szenen nicht ernstgenommen. Mir fiel auf, wie unrealistisch das eigentlich alles ist, und wie blöd teilweise. :ratlos:

    Die meisten Horrorfilme leben echt nur von ihrer Atmosphäre und von der Vorstellung des Zuschauers, das ganze sei real und in der Wirklichkeit tatsächlich möglich.

    Beim ersten Mal "The Ring" schauen hats mich auch echt gegruselt. Der Film ist ja allgemein sehr dunkel und düster.
    Dann habe ich den Film zufällig mal mit meinem Vater zusammen im Fernsehen gesehen. Mit ihm zusammen wirkte er gar nicht mehr schlimm auf mich (vllt auch, weil mein Vater solche Filme sowieso von Anfang an schonmal nicht ernst nimmt). Dabei fiel mir auf, wie blöd und übertrieben einige Stellen in dem Film dargestellt sind.

    Vielleicht hat dir meine Schiluderung ein bisschen geholfen, und du kannst es auch mal so angehen, dass du die Darstellung in solchen Filmen einfach nicht mehr ernst nimmst, sie quasi belächelst. :zwinker:
     
    #16
    envy., 25 Februar 2009
  17. betty boo
    betty boo (29)
    Meistens hier zu finden
    1.569
    148
    95
    vergeben und glücklich
    http://de.wikipedia.org/wiki/Daveigh_Chase

    guck mal, dieses hübsche wesen hat das gruselmädchen im film gespielt. sie schaut ganz und gar nicht böse aus :zwinker: du musst dir mal überlegen, was sie alles in der maske mit ihr anstellen mussten, damit sie überhaupt gruselig aussieht: falsche faulig aussehende zähne, jede menge modeliermasse um falten, narben usw. zu kreieren, viel farbe, um sie bleich und krank aussehen zu lassen, ne perücke für die strähnigen haare...

    vielleicht hilft das ein bisschen? an deiner stelle würd ich mir auch nochmal das making of ansehen. teilweise ist sowas ganz witzig, wenn man sieht, wie sich so mancher schauspieler überhaupt zusammenreißen muss, um nicht loszulachen - und gerade bei den szenen, die einem vorher so sehr angst eingejagt haben :tongue:
     
    #17
    betty boo, 25 Februar 2009
  18. User 75021
    Beiträge füllen Bücher
    8.289
    298
    988
    Verheiratet
    Kennt jemand "Schatten der Wahrheit"?
    Danach habe ich mich abends nicht alleine ins Bad getraut, ich hatte abends immer die Tür offen wenn ich im bad war und schon den schnellstmöglichen Fluchtweg geplant :-D

    Mich schocken solche Filme auch total und die lassen mich dann lang nicht mehr los.

    Lieber TS, besonders geil ist es, wenn du "the Ring" oder genauso schlimm "the Grudge" schaust und auf einmal ein langhaariges Mädchen im Alter von 6 Jahren in der Tür steht...du hast natürlich nichts gehört, weil sie leise durch den Flur schleicht und dann steht sie im Türrahmen...den Kopf leicht nach unten gebeugt und die langen, dunklen Haare fallen übers Gesicht...auf einmal flüstert dieses etwas "Mama, ich hab Durst" :-D
    Ich hab schon ein paar mal einen riesenschreck bekommen, weil meine Tochter (die sehr lange dunkle Haare hat) so in der Tür stand und ich sie nicht gehört hatte :grin:
    Kleines Monster :engel:
     
    #18
    User 75021, 25 Februar 2009
  19. Jolle
    Jolle (29)
    Meistens hier zu finden
    2.931
    133
    59
    vergeben und glücklich
    Ich persönlich finde solche Filme auch mehr als grauenhaft und gruselig. Diese Psychoschiene ist zu viel für mich. The Ring hab ich nur aus Neugier gesehen und das auch Gott sei dank nicht alleine. Ich hatte total Angst danach und jedes Mal, wenn ich im TV ein falsches Programm angemacht hab, sodass dann "Schnee" kam (du wießt hoffetnlich was ich meine), hab ihc mich erschrocken. :kopfsch_alt:

    Du hast ja schon sehr gute Tips bekommen, wie z.B. das Making-of des Films anzuschauen, dich mit den Schauspielern auseinandersetzen usw..
    Mein einziger Tip den ich noch so hätte der wäre, dass wenn du wieder Angst hast einzuschlafen oder Alpträume hast oder auch einfach so zwischendurch um vorzubeugen, dass du dir Hörspielkassetten anhörst. Keine Ahnung ob du da der Typ für bist,aber wenn ich nachts Bibi Blocksberg, Hanni und Nanni, Fünf Freunde usw. höre, dann schlaf ich schnell ein und bin total abgelenkt. Vielleicht würde das ja ersmtmal was helfen :smile:
     
    #19
    Jolle, 26 Februar 2009
  20. Hasipupsi
    Meistens hier zu finden
    1.367
    133
    47
    vergeben und glücklich
    Ja, ich :grin:
    Den fand ich aber ziemlich schlecht...
     
    #20
    Hasipupsi, 26 Februar 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Gruselfilm The Ring
Tinkerbell90
Kummerkasten Forum
23 Februar 2016
15 Antworten
Am See
Kummerkasten Forum
14 Juni 2011
5 Antworten
ChaosEnte
Kummerkasten Forum
12 Februar 2005
15 Antworten