Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Gute Fotos?!

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von SchaumigeWolke, 7 Dezember 2007.

  1. SchaumigeWolke
    Verbringt hier viel Zeit
    4
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo !!!
    Ich hab da mal noch eine Frage an euch:smile:
    Und zwar, wollte ich mir mal eine gute Kamera kaufen um Fotos zu machen. So eine, wie die Fotografen sie haben. Wisst ihr was ich meine? ich weiß allerdings nicht, wie man die nennt, oder wo ich da suchen könnte.
    Vielleicht könnt ihr mir ja helfen oder Vorschläge zu Digitalkameras geben die ihr selber habt oder kennt.
    Die Bilder sollten möglichst professioniell aussehen. Ohne die dazugehörige Fotografen Ausstattung. :grin:

    Ich bedanke mich schon einmal für eure Antworten!
     
    #1
    SchaumigeWolke, 7 Dezember 2007
  2. davinci
    davinci (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    247
    103
    3
    nicht angegeben
    Die Fotografen haben (digitale) Spiegelreflexkameras ((D)SLR). Ob ein Anfänger mit den wirklich besten Kameras etwas anfangen können, bezweifle ich sehr stark...
     
    #2
    davinci, 7 Dezember 2007
  3. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.415
    248
    561
    nicht angegeben
    genau so ist es...:smile:

    @Threadstarterin:

    Nur weil man ne teure Knipse hat heißt es noch lange nicht das man damit gute Bilder schießt... es muss v.a. auch der Wille zum lernen dabei sein!:zwinker:

    Für eine (digitale) Spiegelreflexkamere inkl. Objektiv bist du ganz schnell 1000 Euro los - nach oben gibt es kaum eine Preisgrenze.:zwinker:

    Aus deiner Fragestellung entnehme ich das du absoluter Laie bist:ratlos: - daher halte ich eine Spiegelreflexkamera für ungeeignet für dich als "Anfänger" - es sei denn du bringst den unbedingten Willen mit dich mit der Kamera und ihren Funktionen zu befassen auch was Belichtung etc. angeht. Das beinhaltet deutlich mehr als nur ein-/zweimal das Handbuch zu lesen...:smile: :schuechte

    Was willst du denn überhaupt für Bilder/Fotos machen? als "Partyknipse" ist ein SLR nämlich nicht unbedingt geeignet...
     
    #3
    brainforce, 7 Dezember 2007
  4. User 72148
    Meistens hier zu finden
    1.545
    148
    172
    vergeben und glücklich
    Also ein guter Fotograf kriegt auch mit ner Aldi-billig kamera gute Bilder hin :zwinker:
    Ich hab ne kleine vier Jahre alte Sony Digitalkamera und werd super oft gefragt was für eine Kamera verwende wenn Laien die Bilder sehen- wenn ich's ihnen dann erzähl sind sie sehr überrascht.
    Klar, eine tolle Kamera tut was dazu aber eine gute Kamera allein macht noch keine guten Bilder...
    Seit wann fotografierst du denn schon mehr und mit was fotografierst du bis jetzt?
     
    #4
    User 72148, 7 Dezember 2007
  5. SchaumigeWolke
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    4
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Achso, das wusste ich nicht. Ja, ich bin Anfänger, aber ich dachte, die hätten einfach eine Kamera mit größerer Linse. Wusste nur nicht, wie die heißen.
    Ich wollte mal Fotos von mir schießen, die richtig schön werde, also ned wie diese schlechten normalen kamera qualitäten halt:tongue: Wie ich ja schonmal beschrieben habe, fühle ich mich nicht so attraktiv und deshalb wollte ich mal schaue, ob ich ned doch gute Bilder mit einer guten Kamera hin bekomme. Bei meiner normalen Digitalkamera(ok, sie ist alt), sieht es halt nicht so toll aus :ratlos:
    Und wenn ich z.B. bei deine chance auf prosieben, die Kameras sehe, die die Kandidaten schon vor der Ausbildung hatten, dachte ich mir, ich könnte diese auch bedienen. Die Bilder sehen halt so aus, wie, als wenn ich bei einem Fotograf Bilder machen würde. Oder vielleicht liegts auch nur an der Perspektive? Habe wirklich keinen Schimmer, trotzdem danke für die Antworten!
     
    #5
    SchaumigeWolke, 7 Dezember 2007
  6. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.415
    248
    561
    nicht angegeben
    Als Anfänger ohne besondere Ambitionen tut es eine normale aktuelle Digitalkamera für 200-300 Euro allemal meiner Meinung nach.:smile: :ratlos:

    (Schöne) Fotos von sich selbst schießen ist niemals eine gute Idee - das sollte immer jemand anders übernehmen (auch dann wenn man einen Selbstauslöser und ein Stativ hat).:zwinker:

    Eine Pro7-Show solltest du nicht als Referenz ansehehen schon gar nicht wenn es um Leute ging die gerne Fotograf werden möchten - da kann man von ausgehen das die sich schon vorher ausgiebig mit Fotos beschäftigt haben und ihr Hobby quasi zum Beruf machen wollen.:schuechte :zwinker:

    Wenn du zuviel Geld über hast kannst du dir gerne eine teure Kamera kaufen - nur denke ich nicht das sie deine Erwartungen erfüllen kann wenn du nicht verstehst mit ihr umzugehen bzw. dich eingehend mit Kamera- und Fototechnik zu befassen.:ratlos:

    Was Bilder von dir angeht: Schnapp dir doch mal eine Freundin und macht eine Privat-Foto-Session. Es macht Spaß, ist kostenlos und gute Bilder kommen evtl. auch noch bei raus.:smile: :zwinker:
     
    #6
    brainforce, 7 Dezember 2007
  7. [sAtAnIc]vana
    Sehr bekannt hier
    5.562
    173
    2
    nicht angegeben
    ja weil Laien haben ja auch so viel Ahnung vom Fotografieren^^...

    also wenn du dir so ne Kamera holst, brauchst du auch die entsprechenden Lichter - ansonsten hätten die Fotografen auch net so gute Ergebnisse! ...
    die Kamera erzeugt einfach ein Bild mit besserer Auflösung usw. - aber die Lichtwirkung ist ein ganz anderes Thema..

    vana
     
    #7
    [sAtAnIc]vana, 8 Dezember 2007
  8. sweetgwendoline
    Verbringt hier viel Zeit
    519
    103
    3
    Single
    beim richtig "fotografieren" (nicht knipsen) kommt es meiner meinung nach hauptsächlich auf bildausschnitt, komposition, perspektive, beleuchtung, etc an. also einen interesanten blickwinkel zu schaffen. dafür ist ne menge erfahrung und auch ne gewisse art von ästhetischem empfinden notwendig. die rein technische qualität kommt erst später.

    falls du dich wirklich länger mit dem thema beschäftigen magst und bereit bist viel auszuprobieren (und auch ein wenig zu investieren) würde ich dir die canon eos 350d oder 400d ans herz legen. die sind gebraucht schon gar nicht mehr so teuer (ich hab vor nem jahr 450€ bezahlt). ist aber eben keine knipskamera, die man bei der party mal eben aus der tasche zieht um schnappschüsse zu machen.
     
    #8
    sweetgwendoline, 8 Dezember 2007
  9. User 56700
    User 56700 (35)
    Meistens hier zu finden
    2.894
    133
    47
    Verheiratet
    Stimmt, aber sicher nicht qualitativ gute Bilder!:smile:

    Ich bin gelernter Fotograf, allerdings liegt meine Ausbildung schon einige Jahre zurück und ich arbeite nicht mehr in dem Beruf.

    Grundsätzlich kommt für qualitativ hochwertige Bilder nur eine Spiegelreflexkamera in Frage. Alles andere ist Mist...:smile: Allerdings muss ich zugeben dass ich auf dem, aktuellen Kameramarkt nicht mehr auf dem laufenden bin. Das hat sich ja extrem gewandelt...

    Wenn ich mal wieder mehr Zeit habe werde ich auch das fotografieren wieder anfangen, allerdings brauche ich auch mal ne neue Kamera! Meine analoge Komplettausrüstung kann ich ja nicht mehr verwenden...

    Als Fotograf sehe ich das so. Entweder etwas "richtiges" was dann auch locker vierstellig kostet, sonst wird mich die Qualität nie zufrieden stellen.
    Ansonsten irgendwas billiges, dann ist es auch egal ob die Kamera 100 oder 500€ kostet, zufriedenstellen wird mich da vermutlich sowieso keine!:smile:
     
    #9
    User 56700, 8 Dezember 2007
  10. Novalis
    Novalis (35)
    Benutzer gesperrt
    744
    103
    2
    nicht angegeben

    Einer der besten Fotografen die ich kenne, fotografiert mit einer ausgelutschten Canon 350 D.
    Und da der Herr auch international sehr erfolgreich ist, bezweifle ich, daß es keiner Kamera im vierstelligen Bereich bedarf.
     
    #10
    Novalis, 8 Dezember 2007
  11. User 72148
    Meistens hier zu finden
    1.545
    148
    172
    vergeben und glücklich
    Ja klar. Das Beispiel war auch etwas krass, wollte damit nur ausdrücken, dass eine Gute Kamera noch lang kein gutes Bild macht wenn jemand dahintersteht der kein Plan hat.
    Allerdings finde ich Bilder mit einer recht guten "normalen" Digitalkamera oft schon völlig ausreichend zufriedenstellend. Dazu braucht es, finde ich, nicht immer eine Spiegelreflex.
    Mit einer guten Digitalkamera von Canon sind die ergebnisse doch echt schon gut. Aber als Berufsfotograf wäre das auch noch was anderes...
    Ich hab auch schon Bilder gesehen die mit ner Spiegelreflex von absoluten Laien gemacht wurden...Ich bin ja auch kein Experte und Fotografieren ist nur mein Hobby aber die konnte man echt nur in den Müll schmeißen.

    @TS:
    Ich würde dir raten: Kauf dir eine "mittelgute" Digitalkamera und probier dich erst mal aus. Lern ein Gefühl für Bilder und Fotografie zu bekommen und wenn du mit der Kamera dann richtig gute ergenisse erzielst, dann kannst du über ne Spiegelreflex nachdenken :zwinker:
    Und wenn du Bilder von dir willst, dann geh zum Fotografen :zwinker:
     
    #11
    User 72148, 8 Dezember 2007
  12. User 56700
    User 56700 (35)
    Meistens hier zu finden
    2.894
    133
    47
    Verheiratet
    Ich redete von einer Neuanschaffung....:smile: Zudem ist "gut" immer Ansichtssache. Ich persönlich achte zuerst auf die Qualität, das liegt aber an meiner Ausbildung. Früher habe ich Fotos anders betrachtet.
    Übrigens: Mit meiner uralten Olympus OM1 bekommt man auch ganz nette Fotos hin, einen großartigen Wert stellt die Kamera auch nicht dar!:smile:
     
    #12
    User 56700, 8 Dezember 2007
  13. metamorphosen
    Sehr bekannt hier
    3.418
    168
    227
    vergeben und glücklich
    Man kann Fotografen nicht in einen Topf werfen. Es kommt doch einfach auf den Breich an um den es geht.

    Jemand der 2-3 Schüsse im entscheidenden Moment hat um hochqualitative Aufnahmen zu liefern hat völlig andere Ansprüche als jemand der künstlerische Fotografie macht und für den eine misslungene Aufnahme im Grunde nicht relevant ist.

    Mit der Auschussquote die eine 350D definitiv in vielen Situationen hat, würde ich mich an viele Dinge nicht rantrauen. Das ändert natürlich nichts daran, dass die gelungenen Aufnahmen ganz hervorragend sein können. Man muss eben wissen wie und für was man die jeweilige Kamera einsetzt.

    Diese Aussage halte ich für Unsinn. Genauso wie Generationen von Fotografen mit einer M sehr gute Bilder gemacht haben, ist das sicherlich auch heute mit Sucherkameras möglich. Es muss ja nicht das Aldi Modell sein.

    Wie soll man das wissen, Berufsfotografen setzen ganz unterschiedliche Systeme ein. Ich will auch ein Kraftfahrzeug, wie Berufsfahrer sie fahren. :zwinker: Das könnte jetzt ein Formel 1 Wagen, ein Taxi oder ein Mähdrescher sein. :tongue:

    Insgesamt nähert man sich jetzt wieder dem Bereich an, wie er zu Zeiten der Analogen Fotografie war: Ein Profi zahlt keineswegs den vielfach höheren Preis wegen der Qualität, sondern wegen ein paar Extrafunktionen und zu 95% wegen der Zuverlässigkeit.

    Man könnte wohl ungefähr sagen, dass für ein gutes Bild zu 80% der Kopf des Fotografen relevant ist, zu 17% das Licht und höchstens zu 3% die Kamera. Für einen Berufsfotografen sind allerdings die technischen Fehler eies Kamerasystems besonders ärgerlich, weil das quasi der einzige Grund sein kann (naja, sagen wir sollte, jeder macht Fehler :zwinker: ) aus dem eine Aufnahme misslingt. Also wird er seinem Bereich entsprechend und nach technischen wie Wirtschaftlichen Überlegungen das beste System wählen.

    Wegen der Qualität wird vor allem in Objektive investiert, weniger in Bodys.

    Bei guten Bedingungen machen einfachere Kameras oft auch sehr gute Bilder. Aber bei schwierigen Bedingungen sind die Profimodelle oft noch ein gutes Stück überlegen.

    Hinzu kommt die Robustheit und die sonstigen hochwertigen Komponenten. Wenn man in den Dünen auf Gran Canaria steht und es weht Sand durch die Gegend, dann kann ein Amateur seine wertvolle Kamera wegpacken. Aber ein Profi kann da keine Rücksicht drauf nehmen.

    Vor einer Weile hab ich mit einer Broadcast Videokamera etwas in einem Hallenbad geddreht. Während die Semipro Kamera vom Making of nach 5 min aufgegeben hat, hat diese Kamera bis zu letzten Take klaglos ihren Dienst getan.

    Oder nehmen wir mal Fehlbelichtungen oder ähnliches, die ein Amateur ohne Probleme am Rechner wieder glattbügelt. Einem Berufsfotografen steigt nach Lieferung der Rohdaten wahrscheinlich ein Produktioner gewaltig aufs Dach und die Folgebuchung ist fragwürdig. Erstens kostet EBV Geld und vor allem Zeit, zweitens erwartet mein einfach direkt bessere Ergebnisse.

    Solche Gründe von denen es noch tausende Verschiedene gibt, sind es oft, die Profis dazu bringen ein paar Tausender mehr zu investieren. Einfach weil in vielen Bereichen der Berufsfotografie der Fotograf nicht ein paar gute Bilder machen kann oder will, sondern einfach machen muss.

    Ein Einsteiger wird aber wahrscheinlich mit einer Topkamera weder bessere noch schlechtere Bilder machen als mit einem mittleren Modell.
     
    #13
    metamorphosen, 8 Dezember 2007
  14. Novalis
    Novalis (35)
    Benutzer gesperrt
    744
    103
    2
    nicht angegeben
    Off-Topic:
    Du hast natürlich recht, ich lebe eben nur in der Aktfotografie und vergesse immer, daß es noch anderes gibt:engel:
    Ich wollte die 250D auch nicht loben, ich war nur erstaunt, was mit einer Kamera die ich überhaupt nicht leide kann, so möglich war.
     
    #14
    Novalis, 8 Dezember 2007
  15. Bernd.das.Brot
    Verbringt hier viel Zeit
    164
    101
    0
    Single
    Off-Topic:
    Bis hierhin hab ich ja gedacht du meinst mich :zwinker:

    Off-Topic:
    Ab hier war mir dann klar, dass du mich nicht meinst :zwinker:
     
    #15
    Bernd.das.Brot, 8 Dezember 2007
  16. jonny´G
    Verbringt hier viel Zeit
    356
    101
    0
    Single
    Als Anfängerin bringt dir die beste Kamera nix :zwinker:
     
    #16
    jonny´G, 8 Dezember 2007
  17. Novalis
    Novalis (35)
    Benutzer gesperrt
    744
    103
    2
    nicht angegeben
    Geil :-D
     
    #17
    Novalis, 8 Dezember 2007
  18. SchaumigeWolke
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    4
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Nochma danke für eure Kommentare :zwinker:

    Aber ich kann nicht ganz verstehen, wieso mir davon abgeraten wird eine "gute" Kamera zu kaufen, "nur" weil ich Anfängerin bin. Jeder war einmal Anfänger und ich würde mich mit solchen Kameras gerne mal vertraut machen. Allerdings, wenn ihr mir sagt, dass es doch sehr an den Extras liegt(z.B. Licht), wodurch die schönen Bildern entstehen, dann lass ich es wirklich. Meine Digitalkamera ist trotzdem schlecht und ich glaube nicht, dass es nur an mir liegt xD Hat halt eine verdammt schlechte Auflösung. Habe aber keine Ahnung von Kameras, deshalb habe ich hier nach gefragt und nebenbei hab ich noch vermutet, dass die Kameras von den Fotografen, also mit der großen Linse, eine viel bessere Qualität darbieten, als die kleineren. Warum sind die denn so teuer, wenn sie eigentlich genauso gute Fotos, wie die kleineren schießen? Kann mich da einer aufklären? :what: Haben die vielleicht noch so extra Funktionen? Aber es dürfte doch nicht sooooooo allzu schwer sein, diese einzusetzen.
    Ich lasse mich einfach mal diese Woche beraten:tongue: Trotzdem danke für eure Hilfe:herz:
     
    #18
    SchaumigeWolke, 9 Dezember 2007
  19. metamorphosen
    Sehr bekannt hier
    3.418
    168
    227
    vergeben und glücklich
    Ich denke nicht, dass Dir jemand abgeraten hat eine "gute" Kamera zu kaufen. Die Antworten sollten nur Deine Vorstellung gerade rücken, dass Du mit einer Profi-Kamera sofort bessere Bilder hinbekommst.

    Wenn Du das nötige Geld hast, ist es durchaus empfehlenswert eine DSLR aus dem gehobenen Einsteigersegment zu kaufen. Mit einem Blitz, zwei guten Objektiven, Stativ, Tasche etc. bist Du dann so ca. 3000-3500 Euro los.

    Falls Geld aber keine Rolle spielt, dann kannst Du natürlich auch zu einem Händler Deines Vertrauens gehen und eine Profikamera + Studioblitzanlage und Festbrennweiten erwerben. Da bist Du dann in guter Qualität so 15 bis 20K los.
     
    #19
    metamorphosen, 9 Dezember 2007
  20. SchaumigeWolke
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    4
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Hmmmm... naja, als Schülerin kann ich solches Geld natürlich nicht sofort auftreiben. Aber als Einsteiger würde ich mir schon gerne die Canon 400D oder 350D kaufen. Habe mal bei Ebay geschaut. Die Preise sind trotzdem noch extrem hoch, aber das wäre doch eine gute Kamera zum vertraut machen für "wenig" Geld. Kenne mich da echt nicht aus, deshalb lasse ich mich wirklich mal beraten.
    Ohne euch wäre ich aber garnicht auf die Canon 350 D gekommen, also vielen vielen Dank an euch:smile:
     
    #20
    SchaumigeWolke, 9 Dezember 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Gute Fotos
Ostwestfale
Off-Topic-Location Forum
20 Juni 2016
41 Antworten
Tahini
Off-Topic-Location Forum
12 April 2016
47 Antworten
Tahini
Off-Topic-Location Forum
8 Mai 2016
85 Antworten