Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Gute Freundin ritzt sich!

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von rikku_shak, 12 Juli 2006.

  1. rikku_shak
    Gast
    0
    Hallo ich hoffe das gehört hier hinein.

    Meine freundein manu und ich haben mal wieder über msn gechattet (hab sie let langem nicht gesehen)
    und wir haben halt auch die webcams angemacht.
    sie hat mir dann zugewunken und ich konnte halt sehen, dass sie viele narben am unterarm hat. natürlich hab ich sie drauf angesprochen und sie sagte ihre katze hätte sie gekratzt. Da ich auch mit ihrer schwester ziemlich gut befreundet bin hab ich sie gefragt, seit wann sie eine katzte haben.. und sie sagte, dass sie gar keine hätten

    naja und ich hab ihre schwester, dann halt gefragt ob irgendwas passiert ist wegen der manu und sie hat dann gesagt, dass ihr freund (also der von manu) sie betrogen hat und sie seit dem nicht mehr aus ihrem zimmer kommt. ich hab jez echt angst um sie wenn ich sie darauf anspreche wechselt sie, dass thema oder geht einfach offline...
    bitte bitte gibt mir ratschläge wie ich ihr helfen kann... ich will nicht, dass sie sich sowas antut!!!!!:flennen: :flennen:
     
    #1
    rikku_shak, 12 Juli 2006
  2. ich bin sam
    Verbringt hier viel Zeit
    95
    91
    0
    Verliebt
    Wohnt sie weit weg? Ansonsten würde ich einfach mal hinfahren und sie besuchen, wirst ja sehen wie sie reagieren wird. Ich denke mal, sie wird froh sein, wenn sie merkt, dass sie mit dir darüber reden kannst, andersherum musst du ihr auch das Gefühl geben.
     
    #2
    ich bin sam, 12 Juli 2006
  3. rikku_shak
    Gast
    0
    eigentlich wohnt sie nicht sehr weit weg. nur ich weiß halt, dass wenn sie mit wem redet, aslo über privates, dann eigentlich nur mit ihrer schester .. soll ich mit der darüber reden?
     
    #3
    rikku_shak, 12 Juli 2006
  4. haribobärchen
    Verbringt hier viel Zeit
    35
    91
    0
    Single
    aj also ich würds probieren ih rmein ehilfe anbieten und wenn garnets geht di eschwester auf sie ansetzten und wenn es noch shclimme rwird evtl auch mal mit den eletrn sprechen...

    Liebe Grüße
     
    #4
    haribobärchen, 12 Juli 2006
  5. Kuri
    Kuri (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    4.774
    123
    2
    vergeben und glücklich
    Du kannst zumindest deinen guten Willen zeigen und dass das, was sie tut, dich interessiert. Mehr als abweisen kann sie dich nicht, einen Versuch ist es wert. Du solltest sie aber nicht zu sehr bedrängen, dann blockt sie bestimmt sofort ab... sprich sie darauf an, aber wenn sie nicht drauf einsteigt, bringt es nichts, weiterzubohren. Dann wird sie sich nur noch vehementer dagegen stellen, mit dir darüber zu sprechen.
    Ihre Schwester wohnt ja sicher bei ihr und kann dir deshalb bestimmt sagen, wie lange sie sich schon ritzt (ihr sind die Wunden doch sicher auch aufgefallen?)... das wäre erst mal wichtig zu wissen.

    Diese Ausreden "Meine Katze hat mich gekratzt", sind sehr typisch für SVVler. Da ist die Phantasie grenzenlos, ich hab mir auch immer solche schwachsinnigen Sachen wie "Am Rosenstrauch gekratzt" aus den fingern gesaugt.
     
    #5
    Kuri, 12 Juli 2006
  6. rikku_shak
    Gast
    0
    Hab ihre Schwester darauf angesprochen und sie sagte, dass sie halt nicht ausm Zimmer rauskommt und wenn, dann nur mit langen Sachen und sie will jez mal mit ihr darüber reden.
     
    #6
    rikku_shak, 12 Juli 2006
  7. Kuri
    Kuri (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    4.774
    123
    2
    vergeben und glücklich
    Was meinst du mit langen Sachen? Klamottenmäßig?
    Gut, wenn ihre Schwester es erst einmal versuchen will. Da sie anscheinend ein enges Verhältnis haben, kommt sie vielleicht an sie heran. Wart erst mal ab, was dabei rauskommt.
    Geht sie denn zur Schule oder macht beruflich was (Arbeit, Studium)? Oder sitzt sie wirklich nur in ihrem Zimmer?
     
    #7
    Kuri, 12 Juli 2006
  8. Suessemaus1104
    Verbringt hier viel Zeit
    158
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo,

    ich weiß genau, wie du dich fühlst. ein "freund" von mir hat gestern auch gemeint, er hält den ganzen stress in der arbeit nicht mehr aus und um das alles abzubauen verletzt er sich auch selber. er sagte mir, dass seine oberarme total zerkratzt sind und er deswegen auch nicht mit mir z.b. baden gehen will. leider haben wir noch kein soo gutes verhältnis und er hat auch keinen bock auf reden, weil er sagt, dass ihm das eh nix bringt. er sagt selber, dass er mal nen psychologen brauchen würde. ich weiß einfach nicht, wie ich ihm helfen kann, denn im grunde geht er ganz offen damit um und hat mir das ehrlich gesagt. aber im nächsten moment ist er wieder total verschlossen... ich weiß auch schön langsam nicht mehr weiter...
    bei meinem damaligen kumpel hatte reden sehr viel gebracht. bei ihm war das sogar so schlimm, dass er sich die pulsadern aufschneiden wollte.. er hat mir aber vorher eine sms geschrieben, was er jetzt tun wolle und zum glück konnte ich das schlimmste verhindern. hab ihn damals zum glück unter dér brücke gefunden und er war noch nicht weit... also er hatte zwar lauter schnitte am unterarm aber zum glück nicht an den pulsadern. naja, bin halt dann hingerannt und hab ihm das messer weggenommen... hatte damals noch den verbandskasten ausn auto meiner eltern mitgenommen ihn im erstmal seine arme verbunden und gereinigt... naja haben dann glaub ich 6 std geredet und geweint und dann hat er es zum glück nie wieder getan.
    ich will einfach nicht, dass es mit ihm jetzt auch so weit geht, da er psychisch find ich labil ist. das problem ist warscheindlich auch, dass er mit sich selber nicht sehr zurrecht kommt. er findet sich hässlich und dick etc. leider kann ich ihn nicht überzeugen, dass er das nicht ist und das er ein wundervoller mensch ist.
    hmm sorry das es so lange geworden ist, aber ich konnte einfach nicht mehr aufhören...
     
    #8
    Suessemaus1104, 12 Juli 2006
  9. rikku_shak
    Gast
    0
    wow deine geschichte hat mich jez echt berührt :cry: und auch mut gegeben
    hab meine freundin angerufen und sie hat mir gesagt, dass ich morgen zu ihr kommen soll und sie mir alles erzählt
     
    #9
    rikku_shak, 12 Juli 2006
  10. [BcB]Titan
    [BcB]Titan (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    181
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Sehr gut! Sie will/wird mit dir drüber reden und das zeigt, dass sie dich brauch und sie wird froh sein, wenn du da bist und sie unterstützt, ihr vllt. das Gefühl von Geborgenheit gibst (das ist bei euch Frauen einfacher als bei uns *g*) und dann wird das schon wieder!

    Versuch aber verständnisvoll drauf zu reagieren und mach nicht so sachen aus wie "mach das nie wieder" .. nachher sagt sie noch "ja, versprochen" tut es dann doch wieder und muss es dir auch noch verheimlichen, da sies dir ja versprochen hat!

    Wenn sie schonmal drüber redet und merkt, dass du ihr helfen willst, das ist schon sehr gut! Du kannst aber auf keinen Fall erwarten, dass sie sofort damit aufhört... sowas braucht zeit (manchmal sehr lange)

    *aus Erfahrung sprech*

    Viel Glück euch beiden..
     
    #10
    [BcB]Titan, 13 Juli 2006
  11. Kuri
    Kuri (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    4.774
    123
    2
    vergeben und glücklich
    Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass es nicht so einfach ist, sich die Pulsadern aufzuschneiden... aber natürlich war deine Reaktion völlig richtig, denn leider ist es schwer einzuschätzen, wie groß die Gefahr wirklich ist. Außerdem würde es das eigene Gewissen auch viel zu sehr belasten, wenn man einfach annehmen würde, dass er sowieso nicht stirbt... ("was ist, wenn es doch so ist? Ich hätte es verhindern können!") Ich will dein Handeln also auf keinen Fall in Frage stellen, das fiel mir nur spontan dazu ein... egal, weiß auch nicht, wieso ich das jetzt geschrieben habe.
    Es ist schon mal gut, wenn er einsieht, dass er psychologische Behandlung braucht. Der erste Schritt ist, sich einzugestehen, dass es so nicht weitergehen kann und auch, dass man sagt: "Ich schaffe das nicht mehr alleine! Ich brauche Hilfe!" Versuche, ihn freundlich und *nicht* drängend zu animieren, doch einen Termin auszumachen. Oder erst mal könnte er sich eine Liste mit Psychologen aus seiner Stadt raussuchen, das wäre auch ein Fortschritt. Wichtig ist, ihn nicht unter Druck zu setzen.

    Zum Threadstarter: Super, dass sie mit dir reden will! Das habt ihr dann wahrscheinlich heute getan. Wie ist es ausgegangen?
     
    #11
    Kuri, 13 Juli 2006
  12. Suessemaus1104
    Verbringt hier viel Zeit
    158
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo

    für mich hat im ersten Moment einfach nur das gezählt, dass ers wirklich ernst meint, wie ers anstellt war mir zu dieser zeit egal. zum glück bin ich ja dann noch rechtzeitig gekommen... die wunden verheilen äußerlich vielleicht, aber innerlich bleiben sie dennoch, das war mir klar... zum glück hat er sich aber schnell wieder davon "erholt" das reden hat ihm wirklich gut geholfen.
    hmm nun zu meinem jetzigen "freund" naja hmm ich weiß nicht, ob er den schritt wirklich wagen würde, also zum psychologen zu gehen. ich kann einfach nicht mehr nur so zusehen, wie er sich selber fertig macht. er sagt auch, dass er gefühlsmäßig keinen an sich ranlässt und deswegen auch nicht mehr darüber reden will. er meinte, dass das mit seiner vergangenheit zusammen hängt. manchmal ist er total verschlossen aber dann erzählt er mir wieder etwas, z.b. eben das mit dem selbst verletzen. ich werde aus ihm einfach nicht schlau. naja das hat er mir auch nur im chat erzählt, so haben wir über das thema noch nicht geredet und ich muss gestehen, dass ich auch glaub wenn ich das thema anspreche das er mir dann ausweicht. übern chat ist halt alles einfacher.

    nun zur thread starterin. wie war denn das reden? ich hoffe du konntest ihr damit helfen. bitte hab geduld mit ihr, das geht einfach nicht von heute auf morgen... ich bin mir aber sicher, dass ihr das zusammen schafft.

    lg
    sandra
     
    #12
    Suessemaus1104, 13 Juli 2006
  13. rikku_shak
    Gast
    0
    Danke erst mal für alle guten Tips :smile:

    Also ich hab heute mit ihr geredet. Als ich ihre Wunden gesehen hab, kamen mir echt einfach nur die Tränen. Sie sagt, dass sie somit ihre Trauer verdrängt und es ihr gut tut. Nunja hab mit ihr darüber geredet und ihr meine Hilfe angeboten ("Wenn du reden willst, komm zu mir oder ruf an")
    Sie hat mir versichert, dass sie versucht damit aufzuhören und ihre schwester wird ihr sicher dabei Helfen.

    Nur ich verstehe es einfach nicht, dass ihre Eltern NICHTS mitbekommen. Ich meine sie versperrt sich in ihrem Zimmer und kommt Stunden/Tagelang nicht hinaus und ihre Eltern merken einfach nicht, dass etwas nict stimmt. :kopfschue

    Ihre Schwester und ich werden aufjeden fall mehr auf sie achten jetzt.

    Und nochmals DANKE SCHÖN!:smile:
     
    #13
    rikku_shak, 13 Juli 2006
  14. capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.752
    298
    1.137
    Verheiratet
    Am besten du redest mit ihr ganz im vertrauen.

    Bei mir war das auch so. Bin sehr froh dass ich aus diesem "Loch" herraussen bin. Wollte mit niemanden darüber reden hab auch lange gebraucht mich meiner Vertrauenslehrerin anzuvertrauen. Aber ich hab es geschafft zwar nach einigen Rückfällen aber immerhin.

    Es braucht Zeit. Viel Zeit.
     
    #14
    capricorn84, 14 Juli 2006
  15. slumpf
    slumpf (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    37
    91
    0
    nicht angegeben
    Einen guten Rat weiß ich leider nicht, ich kann nur alles einmal aus einer anderen Perspektive erzählen.
    Ist denn ritzen wirklich so tragisch, solange man es nicht übertreibt?
    Ich hab mich schon die ganze Kindheit immer durch kleine verletzungen selbst bestraft oder kummer verschwinden lassen. ich hab mich immer gebissen, geohrfeigt, gezwickt, gekratzt usw.
    irgendwann vor guten 2 jahren hab ich unseren speicher ausgemistet und mir ist eine glasplatte in meinen händen zerbrochen und hat meine arme leicht zerschnitten. das war nicht schlimm, es ist nur etwas blut rausgelaufen. ich hatte auf einmal so ein geniales gefühl, so dass ich die glassplitter genommen hab und mich weiter geschnitten hab. danach sah ich recht furchtbar aus. seit dem ritze ich mich immer bei kummer (oder auch manchmal so)und das hilft mir sehr. ich merke wieder, dass ich lebe und physischer schmerz ist viel besser zu ertragen als psychischer. außerdem bin ich immer fasziniert, wie das blut aus der wunde läuft. jetzt im sommer halte ich mich etwas zurück, da mich sonst irgendjemand darauf anspricht. aber an den händen oder füßen ist das auch kein problem, da man dafür immer ausreden hat. meine freundin hat schon einmal meine arme gesehen, als mir der ärmel hochgerutscht ist und mich ganz verächtlich gefragt, ob ich jetzt auch so "cool" bin und mich ritze. ich bin total froh, dass niemand davon etwas mitbekommt. durch den einen glasscheibenvorfall hab ich ja sowieso narben an den armen. wenn mit mir jemand darüber reden wollte würde ich total abblocken und kein wort sagen.
    ich hab das auch noch nie irgendwo erzählt, aber irgendwie tut mir es schon gut, das einmal loszuwerden, auch wenn das hier jetzt nicht gerade gut reinpasst.
    ich kann es auch total verstehen, wenn man sich um seine freundin sorgt. das würde ich auch tun. ich würde alles tun um meine freunde von so etwas abzuhalten.
     
    #15
    slumpf, 14 Juli 2006
  16. Kuri
    Kuri (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    4.774
    123
    2
    vergeben und glücklich
    Wenn es außer Kontrolle gerät, definitiv! Und das tut es häufig, wenn es schon zu spät ist... und dann sitzt man tief in der Scheiße. Ich würds nicht empfehlen, das Thema auf die leichte Schulter zu nehmen... wenn seine Freundin da durch die Unterstützung, die ihr jetzt geboten wird, aus dem Sumpf rauskommt, ist das gut. Wenn sie stattdessen einfach so weitermachen würde, würde es nur noch schlimmer werden...

    Zum Thema Eltern: Meine haben 2 Jahre lang nichts gemerkt! Dabei habe ich auch an den Armen geschnitten... aber so was kann man verstecken. Und man muss es wirklich so sehen: Manchmal möchten Eltern einfach die Augen verschließen. Sie wollen nicht sehen, was mit ihrem Mädchen passiert (kann natürlich auch auf Jungen zutreffen, da halte ich es sogar noch für etwas problematischer, SVV bei Männern ist auch weitaus seltener)... man schiebt es in diesem Alter am besten auf die Pubertät - Hormone, blabla, da kommt man eben mal in ein Stimmungstief, ach was, da kommt sie doch wieder raus. Das Problem wird häufig unterschätzt oder erst gar nicht als solches erkannt. Als ich es meinen Eltern erzählt habe, waren sie total schockiert und überrascht. Man hört vielleicht über die Medien etwas über solche Themen, aber davon distanzieren sich die meisten. Man möchte dann einfach nicht glauben, dass das eigene Kind von so etwas betroffen sein sollte!
    Ich denke, das ist sicher auch bei ihr so, wenn ihre Eltern nichts merken. Es könnte aber auch sein, dass sie den Kummer von ihr durchaus wahrgenommen haben, aber hilflos sind und mit der Methode "Zeit heilt alle Wunden" an die Sache herangehen. Das ist natürlich völlig falsch.

    Wie oft schneidet sie sich, weißt du das? Sehen ihre Wunden tief aus? Das ist auch ausschlaggebend...
     
    #16
    Kuri, 14 Juli 2006
  17. Félin
    Félin (30)
    Meistens hier zu finden
    1.302
    133
    26
    offene Beziehung
    Ja, es ist tragisch, weil es zeigt, dass etwas nicht in Ordnung ist mit dir, dass es dir nicht gut geht. Auch wenn man nicht so tief schneidet, dass man genäht werden muss, ist das trotzdem nicht gut.
    Woran liegt es bei dir? Warum musst du dich bestrafen?
     
    #17
    Félin, 14 Juli 2006
  18. slumpf
    slumpf (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    37
    91
    0
    nicht angegeben
    ich hab schon immer einen leichten komplex, dass ich meine, ich müsste mich bestrafen, wenn ich was falsch gemacht habe.
    wenn ich zB gelogen habe, was ich in letzter zeit sehr oft tu, oder wenn ich jemanden schlecht behandelt oder angeschnautzt hab...
    dann wenn ich mit irgendwas übertrieben hab, oder mir zu viel gegönnt habe...da ess ich dann meistens einen tag nichts...
    das ist eigtl immer unterschiedlich, aber ich kann meine fehler nicht so unbeachtet lassen
     
    #18
    slumpf, 15 Juli 2006
  19. Kuri
    Kuri (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    4.774
    123
    2
    vergeben und glücklich
    Ich finde, das klingt behandlungsbedürftig! Hast du schon mal über eine Therapie nachgedacht?
    Ich kenn das, mich wegen bestimmten Dingen auf irgendeine Art bestrafen zu wollen...
     
    #19
    Kuri, 15 Juli 2006
  20. slumpf
    slumpf (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    37
    91
    0
    nicht angegeben
    ich mag keine psychlogen und was dazugehört. ich war mal bei einer und die hat dauernd versucht meine persöhnlichkeit zu verändern, ich bin damit überhaupt nicht klargekommen...ich hätte dieser frau am liebsten den hals umgedreht, solche agressionen hatte ich...und dauernd wollte sie mit mir über alles reden, was sie einen dreck angeht
     
    #20
    slumpf, 16 Juli 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Gute Freundin ritzt
Christoph590
Kummerkasten Forum
8 Februar 2016
1 Antworten
cruzz
Kummerkasten Forum
1 Juni 2015
17 Antworten