Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Gute Freundin verklemmt sich in ihrem Glauben?

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Larian, 16 März 2005.

  1. Larian
    Verbringt hier viel Zeit
    204
    101
    0
    nicht angegeben
    Eine sehr gute Freundin von mir (bzw. beste Freundin) ist _ziemlich_ gläubig. (Protestantisch, sowas Richtung "Jesus-Freak". Was ja an sich nichts verwerfliches ist.) Nun ja, soweit, so gut. Aber ich mache mir langsam Sorgen um sie. Sie zieht sich irgendwie immer weiter zurück, hat, obwohl sie eigentlich ziemlich lebensfroh ist, öfter die Mundwinkel unten als oben und macht kaum noch Sachen mit dem Rest unserer Clique. Ich vermute ihren starken Glauben darin als Ursache, denn die Geschichte hat sich seit sie auf einer christlichen Freizeit war entwickelt. Wegen ihrer starken Bindung zur Religion an sich ist es vermutlich nicht. Ich denke eher, es ist, dass sie sich von allen verraten fühlt. Es stimmt schon, nach etwa 15 Minuten Unterhaltung in der Schule, wechselt das Thema, natürlich falls sie nicht zuhört, auf sie und ihr etwas sehr seltsames Verhalten in jüngster Zeit. Aber alle mögen sie und es ist, wie halt jeder seine Macken hat, nunmal so. Aber durch die Erziehung ihrer allein lebenden Mutter und eben diesen Glauben (falls ihr euch nichts darunter vorstellen könnt, ich gebe euch mal ein paar Beispiele: Sie betet zu Gott und Jesus vor einem Test in der Schule, sie hat sich den Vorsatz genommen "Kein Sex vor der Ehe" und sagt, dass Gott "nunmal die Nummer 1" sei...) denke ich, dass sie sich langsam abkapselt.
    Es ist jetzt ziemlich verwirrend geschildert, aber das Thema ist auch komplex, weil ich denke, dass das eine das andere beeinflusst. =|
    Ich mache mich langsam echt Sorgen, einfach als ihr bester Freund. Es ist zwar manchmal echt anstrengend, weil ein falsches Wort eine Katastrophe auslöst, auch wenn du es nicht so gemeint hast, aber ich hab sie dennoch irre lieb...
    Was kann ich tun? Oder sehe ich die Sache viel zu eng? (Was ich mal nicht denke... Oo)
     
    #1
    Larian, 16 März 2005
  2. yello
    yello (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    118
    101
    0
    nicht angegeben
    Hm ist ja schon bisschen komisch dass sie sich plötzlich so verändert hat. Ich bin auch gläubig hab jedoch nicht so die Ansicht "kein sex vor der ehe" oder so, obwohl ich jeden bewunder der das durch hält... Also versuch jedenfalls nicht ihr den glauben auszureden denn daran is ja nix schlechtes. Dass sie sich so zurück zieht liegt viell. daran dass eure clique nicht so denkt wie sie und sie sich deswegen nicht mehr so verbunden zu euch fühlt. Ich denk mal sie sucht eher den kontakt zu anderen christen.
    Hast du sie denn schon mal gefragt warum sie sich so verändert hat?
     
    #2
    yello, 16 März 2005
  3. Larian
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    204
    101
    0
    nicht angegeben
    Nyo, es ist nicht so, dass in unserer Clique nicht auch glaübige Leute wären. Ich zähle 6/15 Leuten. Also fast die Hälfte glaubt an Gott. So irgendwie kann das nicht sein. Und nein, ich habe bisher noch nicht mit ihr darüber gesproche, weil es fast unmöglich ist, sie mal in einem Moment zu erwischen, der ausgedehnt werden kann. In den bevorstehenden Ferien habe ich die Möglichkeit dazu.
    Ich find die Geschichte mit "Kein Sex vor der Ehe" sowieso irgendwie fast lustig, weil selbst unsere Religionslehrerin gesagt hat, dass das so nicht in der Bibel steht und bloß von den Katholiken (ist jetzt nicht diskreminierend gemeint. oO) geprägt wurde. Oder so ähnlich. However.
    Aber mit dieser schwindenden Verbundeheit ist das so eine Sache... eine denkabre Möglichkeit... Auch wenn ich es nicht verstehen könnte.
     
    #3
    Larian, 16 März 2005
  4. AquaOne
    Verbringt hier viel Zeit
    144
    101
    0
    nicht angegeben
    Irgendwie habe ich das gefühl, dass dieser Thread eine Lawine freitreten wird ! :smile:
     
    #4
    AquaOne, 16 März 2005
  5. -JIMMY-
    -JIMMY- (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    361
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Mich würde mal interessieren was das für eine "Freizeit" war. Würd sie mal fragen, schließlich gibt es Unterschiede zwischen einem Kirchentag und irgendwelchen Trainingscamps für Hardliner.

    Zeig ihr, dass du für sie da bist und dich für sie interessierst, das wird schon helfen.

    Ps: Das mit "kein Sex vor der Ehe" stammt aus einer Zeit in der man mit 16 verheiratet wurde :grin:
     
    #5
    -JIMMY-, 17 März 2005
  6. SunsetLover
    Verbringt hier viel Zeit
    742
    101
    0
    Single
    ...........
     
    #6
    SunsetLover, 17 März 2005
  7. re_invi
    Gast
    0
    solange man's (frau) es nicht übertreibt ist religion vertretbar, aber spätestens wenn das mit kein sex vor der ehe losgeht....boah ne. das sind alte grundsätze die auf grund der Verhütung schlicht und einfach ausgedient haben. interessant ist auch warum das überwiegend ein weibliches phänomen ist, also kein sex vor der ehe. ich kenne ach männer, aber mehr frauen.

    wenn es gott gibt, dann würde er bestimmt wollen: "die menschen sollen es nach belieben treiben und dabei meinen namen schreien" :grin:

    invi
     
    #7
    re_invi, 17 März 2005
  8. SunsetLover
    Verbringt hier viel Zeit
    742
    101
    0
    Single
    njjnjm
     
    #8
    SunsetLover, 17 März 2005
  9. Larian
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    204
    101
    0
    nicht angegeben
    Es ist ja nicht so, dass ich ihren Glauben nicht respektieren würde. Aber ich denke, dass sie selbst damit nicht so richtig glücklich. Direkt darauf ansprechen sollte sich jeder reiflich überlegen, da du, sobald das Thema angeschnitten wird in eine heftigste Diskussion verwickelt wirst, die du nicht gewinnen kannst. Einen Ausgleich ja, gewinnen kannst du nicht.
    Vielleicht ist es ja für sie gut so, aber es kommt mir schon seltsam vor. Sie war einfach insgesamt besser gelaunt, als sie noch alles mit uns gemacht hat und sich nicht die Woche völlig mit Terminen zugekleistert hat.
     
    #9
    Larian, 17 März 2005
  10. Bennerl
    Bennerl (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    12
    86
    0
    Single
    huhu!
    Ich denke, dazu kann ich auch bisschen was beitragen. Vorneweg: Ich bin auf einer christlichen Schule (evangelisch), bin aber selbst kein Christ. Glaube zwar an Gott, aber an einen "anderen" (sorry, aber der Gott, wie ihn die Christen darstellen, muss n komischer Gott sein). Meine Devise: Glaube ja, Religion nein.

    Aber natuerlich gibts auf dieser Schule auch richtige (man verzeihe mir den Ausdruck) Hardcorechristen. Die Einstellung "Kein Sex vor der Ehe" (oder hiess es nicht "Keine Ehe vor dem Sex"? :tongue:) ist dort natuerlich normal und jeder, der sich offen dagegen ausspricht wird schraeg angeguckt. Laut den Lehrern dort (natuerlich alle Christen) ist einem Christen sogar das Onanieren verboten. Und selbst gegen "Das Leben des Brian" schimpfen sie boese ("Blasphemie" usw.). Also es ist fuer einen Nicht-Christen wie mich dort auf der einen Seite traurig, auf der anderen Seite auch wieder lustig. Diese Leute sehen imho einfach nicht, wie schoen das Leben doch sein kann.
    Es gibt dort z.B. auch ne Kleiderordnung. Maedels duerfen z.B. keine kuerzeren Roecke tragen und auch bauchfrei ist verboten. Ich find das alles nur total engstirnig und grenze mich dagegen ganz entschieden ab. Bin da zum Glueck net der Einzigste, der so denkt.
    Angeblich wurden da auch schon Lehrer rausgeekelt, weil sie anderer Meinung waren.

    Was ich damit sagen will: Es ist verdammt schwierig, jemanden davon abzubringen, wenn er nunmal an sowas glaubt, wenn ich ehrlich bin, denke ich, es ist sogar fast unmoeglich. Mit der Religion ist es imho bissel so wie mit der Liebe: beide machen auf ne gewisse Art und Weise blind.

    Ich will hier auf gar keinen Fall ne Diskussion ueber Religionen ausloesen! Ich akzeptiere und respektiere jede Art von Glaube und habe in gewisser Weise sogar Respekt von Menschen, die fest hinter soetwas stehen. Wenn man dadurch allerdings irgendwie die Realitaet aus den Augen verliert, verliert das Ganze auch seinen Sinn.

    Just my two cent

    Bennerl

    PS: "imho" bedeutet "in my humble opinion" (fuer die, die es noch nicht wissen). nur, damit ihr wisst, dass das alles nur MEINE MEINUNG ist und keinesfalls Anspruch auf Korrektheit erhebt :zwinker:

    PPS: ach, irgendwie kam net so ganz raus, was ich sagen wollte...egal, vielleicht interessierts die eine oder den anderen ja trotzdem.
     
    #10
    Bennerl, 17 März 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Gute Freundin verklemmt
Christoph590
Kummerkasten Forum
8 Februar 2016
1 Antworten
cruzz
Kummerkasten Forum
1 Juni 2015
17 Antworten
Test