Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

guten Abend, schlechte Nacht!

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von User 67018, 28 Oktober 2006.

  1. User 67018
    User 67018 (33)
    Sehr bekannt hier
    2.916
    198
    530
    in einer Beziehung
    hi,

    ich habe seit wochen ein echtes problem.
    eigentlich mag ich den abend sehr, weil er ruhig ist, weil ich da nicht arbeiten bräuchte (z Z arbeite ich leider nciht), und weil es irgendwann dunkel ist und man schön kerzen anmachen kann. ich liebe es mich abends aufs bett zu lümmeln und die glotze anzumachen...

    aber irgendwann kommt die zeit, dass ich schlafen gehen muss... und da fangen die probleme an. Entweder ich schlafe fast gar nicht, weil ich schlecht einschlafe, ständig wieder wach werde und mich hin und her wälze im bett oder ich habe schreckliche alpträume. ich nehme um besser zu schlafen sogar zeitweise baldrian dragees, aber die helfen auch nicht richtig. :kopfschue

    wenn ich alpträume habe, dann sogar mehrer pro nacht und ich kann mich immer dran erinnern was es war. oft schleppe ich das dann tagsüber auch noch mit mir rum und so langsam frisst mich das auf. ich kann nicht mehr!! ich bin tagsüber schon müde und will oft nur noch ruhig und seelig schlafen, aber wenn ich das mache schlafe ich in der nacht umso schlechter.

    ich träume immer von der vergangenheit und von allem, was bzw. wer mich da fertig gemacht hat. ich träume immer wieder von einer klassen"kameradin", mit der ich seit jaaaaaaaaaahren nix mehr zu tun habe. auf einmal tauchen alles und alle wieder auf. ich träume von der lehrküche während meiner ersten ausbildung, vor der ich immer angst gehabt habe, weil ich nie gut war - war immer zu langsam.

    ich würde mich freuen, wenn mir jemand ratschläge geben könnte wie ich das vielleicht aufarbeiten kann und (nachts) keine angst mehr davor habe. dass ich lerne, dass das passiert, aber abgeschlossen ist, dass ich mir darüber keinen kopf mehr zu machen brauche. Geht das überhaupt?

    bitte helft mir!

    eine verzweifelte Flake
     
    #1
    User 67018, 28 Oktober 2006
  2. Packset
    Gast
    0
    ....
     
    #2
    Packset, 28 Oktober 2006
  3. Blume19
    Verbringt hier viel Zeit
    1.885
    123
    0
    nicht angegeben
    ich hab 2 möglichkeiten für dich:
    1.du schreibst dir die träume auf, aber in einer weise, dass du sie belächelst.
    2. du stehst auf und sagst laut in den raum und lachend:was für einen scheiß hab ich denn schon wieder geträumt.
    und dann lachst du innerlich, immer wenn du am tag wieder an den traum denkst!
     
    #3
    Blume19, 28 Oktober 2006
  4. Starsplash
    Starsplash (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    212
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Es könnte ja auch sein, dass du im Moment einfach nicht genug ausgelastet bist. Du schreibst, du arbeitest nicht. Ich weiß ja nicht, was du den Tag über so machst, aber wenn man kopfmässig (und eventuell auch körperlich) den ganzen Tag über nichts machen muss, wovon soll man dann müde sein? (Ist wirklich nicht böse gemeint)
    Ich kenn das von mir nämlich auch, wenn ich Ferien habe. Vielleicht gehts dir ja besser, wenn du dir eine sinnvolle Beschäftigung suchst.
     
    #4
    Starsplash, 28 Oktober 2006
  5. User 67018
    User 67018 (33)
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    2.916
    198
    530
    in einer Beziehung
    das mit der beschäftigung ist moment sehr schwer, da ich mit den gelenken probleme habe und kaum was machen kann. obwohl es langsam besser wird ist dennoch jeder tag ein kleiner kampf. manchmal habe ich das gefühl, dass ich alles machen kann und manchmal bzw. ist schon eher oft - leider zu oft - ist mir dann sogar mein erst kürzlich entstandener haushalt zu viel. hm, ich habe diese alpträume auch erst seit ich in meine erste eigenen wohnung gezogen bin. aber ich bin hier nicht unglücklich - ganz im gegenteil. zum ersten mal fühle ich mich frei und ich kann mir selbst erlauben, dass ich mache, was ich möchte und dass mir kein anderer reinredet, weil er gerade das gleiche machen will, oder staubsaugt, wenn ich fernsehen oder musik hören will ect....

    hm, das mit dem traumtagebuch finde ich ne gute idee. sollte ich echt mal anfangen; war bis jetzt leider zu faul dafür. und laut lachen kann ich ja trotzdem... :zwinker:

    die idee von dir, cherryblossom, finde ich auch nicht schlecht, aber diese dragees sind schon so was in der art.
     
    #5
    User 67018, 28 Oktober 2006
  6. Packset
    Gast
    0
    ....
     
    #6
    Packset, 28 Oktober 2006
  7. maikind83
    maikind83 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    138
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Dann will ich meinen Senf auch mal dazugeben:
    Also, versuch grundsätzlich erstmal nur dann ins Bett zu fallen, wenn du hundemüde bist. Da ist die Wahrscheinlichkeit, dass du dich noch rumwälzt und grübelst, relativ gering.
    Versuch auch nicht direkt vom fernsehgucken ins Bett zu gehen, weil die ganzen Bilder, die du gesehen hast, dich praktisch überfluten und vom Unterbewusssein im Traum auch verarbeitet werden.
    Ruhige Musik zum einschlafen ist auch empfehlenswert (spreche aus Erfahrung...)
    Zu deinen Alpträumen: Kann den anderen beiden nur zustimmen, ein Traumtagebuch ist eine tolle Idee. Zum anderen solltest du dir darüber klar werden, was dich zurzeit belastet und versuche, Lösungen für deine Probleme zu finden. Das Unterbewusstsein verarbeitet im Traum nämlich das, was du im Bewusstsein verdrängst.
     
    #7
    maikind83, 28 Oktober 2006
  8. User 67018
    User 67018 (33)
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    2.916
    198
    530
    in einer Beziehung
    :jaa:
    wie war!!
     
    #8
    User 67018, 29 Oktober 2006
  9. Teresa
    Teresa (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    701
    103
    1
    vergeben und glücklich
    Ich habe mir mit fünf Jahren einmal mit einem alten Revolver ins Knie geschossen. Er gehörte meinem Vater; er hat damals ziemliche Probleme bekommen, weil er eine Schusswaffe geladen herumliegen hatte. (Jahre später habe ich erfahren, dass er damals Selbstmordabsichten hatte.) Ich habe immer wieder von diesem Vorfall geträumt und auch von meiner Schulzeit, die ebenfalls nicht leicht war. Ich gehe hauptsächlich dann schlafen, wenn ich die Augen kaum noch offen halten kann. Ich lese meist am Abend, und manchmal so lange, dass ich irgendwann einmal über dem Buch einschlafe. Wenn ich schlecht träume, dann erzähle ich das irgend jemandem, entweder meinem Freund oder meiner Familie oder meinen besten Freunden, und versuche, einen komischen Aspekt herauszustreichen. Und ich schreibe meine Träume auch auf, selbst wenn ich in letzter Zeit damit aufgehört habe, weil ich anfange, viele Traumbilder im Laufe des Tages zu vergessen...
     
    #9
    Teresa, 30 Oktober 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - guten Abend schlechte
Languin
Kummerkasten Forum
25 November 2016
6 Antworten
NagiNago
Kummerkasten Forum
24 November 2016
3 Antworten
filip
Kummerkasten Forum
24 Februar 2011
6 Antworten
Test