Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

guten tag, sie sind ein vollpfosten

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Stinkesocke, 4 Februar 2009.

  1. Stinkesocke
    Verbringt hier viel Zeit
    155
    103
    10
    Single
    ich habe heute post von der unfallkasse nord bekommen. die schreiben mir einen brief, der über 7 seiten geht, und teilen mir mit, dass ich zu nichts mehr zu gebrauchen bin. meine erwerbsfähigkeit ist in vollem umfang gemindert (erwerbsunfähigkeit), ich bin hilflos, schwer pflegebedürftig und außergewöhnlich gehbehindert. schön dass wir da mal drüber gesprochen haben!!! :wuerg:

    jetzt hab ich es wenigstens nochmal schwarz auf weiß dass ich zu nichts mehr zu gebrauchen bin. meine zimmer nachbarin ist erst mal los zum kiosk und hat zwei picoloflaschen sekt zum anstoßen organisiert. dann haben wir es hier krachen lassen. ich überleg grade ob ich mir einen bilder rahmen holen soll und mir das über das bett hänge. andere haben ihren meisterbrief und ich häng mir da ne urkunde hin dass ich ein krüppel bin. oder vieleicht sollte ich mal eine kontaktanzeige aufgeben. beschreiben sie sich selbst... da kopiere ich dann das rein.

    "wir wünschen ihnen auf ihrem weg zur weiteren genesung viel kraft und alles erdenklich gute." welche genesung denn? haben die nicht noch 4 absätze weiter vor geschrieben, dass aus mir nichts mehr wird? wenigstens waren sie ehrlich. worüber reg ich mich eigentlich auf? :kopfschue
     
    #1
    Stinkesocke, 4 Februar 2009
  2. Pink Bunny
    Pink Bunny (27)
    Planet-Liebe ist Startseite
    7.483
    598
    5.566
    in einer Beziehung
    Deine Momentane Laune kann man gut nachvollziehen und das du erwerbsunfähig bist ist mehr als scheiße genau wie die Haltung der Unfallverursacherin ABER : Du lebst noch. Denk doch mal darüber nach das andere die es erwicht hat nicht so viel "Glück " hatten.
     
    #2
    Pink Bunny, 4 Februar 2009
  3. Stinkesocke
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    155
    103
    10
    Single
    es gibt immer leute den es besser oder schlechter geht als einem selbst. soll ich mich jetzt mit einem toten messen um ein bißchen gute laune zu kriegen? vieleicht wäre es ja kürzer und schmerzloser gewesen wenn sie noch 10 sachen mehr drauf gehabt hätte. keine ahnung ob das mehr oder weniger glück gewesen wäre, echt nicht.

    die versicherung hätte sich gefreut, tot wäre glaube ich billiger gekommen. meine eltern hätten sich keinen anwalt geholt und die trulla wäre mit fahrlässiger tötung davon gekommen und würde heute schon wieder die nächsten schulkinder belehren wie sie über die ampel gehen müssen. meine eltern würden mehr leiden als heute. so hätten sie ein geliebtes kind verloren, jetzt haben sie ein undankbares und depressives wesen das man im moment besser völlig in ruhe lässt weil es unerträglich ist.
     
    #3
    Stinkesocke, 4 Februar 2009
  4. tiefighter
    tiefighter (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    685
    103
    1
    Verlobt

    Na ja, manche nennen es nicht unbedingt "Glueck", wenn sie einen Unfall ueberlebt haben. Diejenigen, die nun im Rolli sitzen. Zum "Glueck" ist mir das erspart geblieben vor ein paar Jahren und ich bin mit einer kaputten Halswirbelsaeule davongekommen. Die Folgen davon merke ich heute leider immer noch. Sonst wuerde ich hier nicht mehr schreiben. Ich hoffe natuerlich fuer die TS, dass sie sich trotzdem ganz gut erholt und trotzdem irgendwie dir Kurve kriegt...
     
    #4
    tiefighter, 4 Februar 2009
  5. zickzackbum
    Verbringt hier viel Zeit
    754
    113
    64
    nicht angegeben
    Ich verstehe deinen Frust, aber mit Pessimismus wird es jetzt nicht besser.

    Mitleid ist auch wenig konstruktiv. Deswegen sage ich dir : Entweder du schiebst jetzt eine ganz ruhige Kugel und siehst dein Leben als halbwegs gelaufen an oder du versuchst halt noch zu erreichen, was zu erreichen möglich ist.

    Und da bestimmst du dann die Grenzen und keine Versicherung oder kein Gutachter.

    Nur bringt es dir nichts mit dem Schicksal zu hadern, denn es ist nunmal so gekommen,auch wenns traurig ist.
     
    #5
    zickzackbum, 4 Februar 2009
  6. Pink Bunny
    Pink Bunny (27)
    Planet-Liebe ist Startseite
    7.483
    598
    5.566
    in einer Beziehung
    Sehe ich genauso. Auch wenns hart ist, das Mitleid bringt dich nicht dazu weiter zu machen und zu kämpfen. Der Pessimismus genausowenig auch wenn es einen kurzen Moment hilft.
    So kommt man nie aus dem Sumpf raus.

    Ich habe mit schwer behinderten Menschen zu tun, egal ob durch Unfall, Krankheit oder angeboren.
    Es gibt genug die alles Grund hätten sich hängen zu lassen aber sie tuen es trotzdem nicht.
     
    #6
    Pink Bunny, 4 Februar 2009
  7. Emilia16
    Emilia16 (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    284
    113
    28
    nicht angegeben
    Selbstmitleid stinkt!

    Es ist total sch**** was dir passiert ist und niemand in deinem Alter stellt sich so das weitere Leben vor, aber du kannst doch so viel! Dein Gehirn funktioniert, du kannst Sprechen und du kannst (mindestens) mit einer Hand tippen.
    Ich weiß nicht ob du eingeschränkt Laufen kannst, aber selbst wenn nicht, damit kann man sich arrangieren. Das Leben wird vielleicht schwerer, aber nicht weniger schön.

    Du bist im Moment gefangen in deiner "kranken" Umgebung, das ist einfach kein Umfeld für einen Menschen. Es wird auch noch ein Leben danach geben!

    Du reitest dich im Moment selbst mit deinem Zynismus in diese Stimmung rein und das tut dir nicht gut für deine weitere Krankheitsbewältigung.
    http://www.stress-kurs.de/ueber_stress_Kohaerenz.htm
     
    #7
    Emilia16, 4 Februar 2009
  8. schneewante
    Verbringt hier viel Zeit
    213
    103
    4
    vergeben und glücklich
    naja, also....ähm, ich glaube auch du wärst in dieser situation nicht in der lage irgendwie optimistisch zu denken weil nunmal zunächst einfach alles komplett im ARSCH und FÜR nen ARSCH ist!!!
    bis man in solch einer situation wieder einen funken hoffnung für die zukunft findet dauert es eine weile und ich finde diese zeit darf und muss einfach sein ohne das einem jeder nen schlauen spruch drück a la: ach komm, sei froh das du noch lebst...anderen geht es viel schlechter. sorry aber, SCHEISS auf die anderen. all die träume die man mit 16 jahren hat sind GEPLATZT!!sie hat geschrieben das die zimmernachbarin prosecco organisiert hat und die beiden auf den ganzen scheiss erstmal ""angestoßen"" haben, hut ab...ich glaube ich würde erstmal zu NIX fähig sein.

    ich kann das verhalten und die wut der TS volll und ganz verstehen. nachvollziehen kann ich deine situation natürlich nicht, weil ich nie in so einer gewesen bin. ich habe deinen letzten thread gelesen und finde wirklich einfach schrecklich und schokieren was dir passiert ist.

    wenn du jemandem zum auskotzen brauchst kannst du mir gerne schreiben!!

    ich WÜNSCHE dir, dass sich einige deiner träume dennnoch erfüllen lassen.

    :herz: ,
    schneewante
     
    #8
    schneewante, 4 Februar 2009
  9. tiefighter
    tiefighter (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    685
    103
    1
    Verlobt
    Dazu faellt mir noch eine Story ein:

    MIt 16, genau in deinem Alter, sprang meine Kniescheibe raus. Ich weiss, im Vergleich zu dir, nichts schlimmes. Aber doch recht aehnlich, denn ich hatte einen Aerztemarathon hinter mir und ich bekam von 4 Orthopaeden 5 Diagnosen. Dennoch waren sich alle einig, dass ich ausser Schwimmen und Radfahren keinen Sport mehr machen duerfe. Der einzig gute Orthopaede im Spital meinte, ich duerfe weder Basketball noch Badminton spielen. UNd letzteres habe ich sehr geliebt.

    Dennoch habe ich mich mit etwas Krankengymnastik aufgerafft, mein Knie wieder auf Vordermann gebracht und wieder Badminton, wenn auch abgeschwaecht, gespielt. Ja, ich bin sogar 3 Mal einen Halbmarathon damit gelaufen und oft genug bei der BW mit dem Fallschirm abgesprungen. Und weisst du wieso ich das gemacht habe? Richtig, ich hatte den Willen dazu.

    Inzwischen ist mein Knie fuer einen Halbmarathon auf Asphalt zu stark beansprucht. Laufen kann ich dennoch sehr gut damit und auch Skaten funktioniert bestens.

    Also, lass dich nicht haengen. Du bist doch erst 16...
     
    #9
    tiefighter, 4 Februar 2009
  10. schneewante
    Verbringt hier viel Zeit
    213
    103
    4
    vergeben und glücklich
    das macht mich wirklich wütend soetwas zu lesen. dir fällt es sicherlich leicht soetwas mal eben zu schreiben. SIE IST 16, ganz genau. verbuddeln bringt nix, richtig...aber sie macht ihrem ärger luft.
    man muss einfach auch eine gewisse weile dazu zeit haben DÜRFEN!!!!!

    gut, willst sie bestimmt aufbauen und ihr mut zusprechen aber du redest von einer kniescheibe sie hingegen hat grad schwarz auf weiss gelesen das sie mit ihren grad mal 16 jahren erwerbsunfähig ist...ohne warscheinlich die chance zu haben, eine ausbildung erstmal zu beginnen!
     
    #10
    schneewante, 4 Februar 2009
  11. *PennyLane*
    0
    Wow, das ist echt eine harte Nachricht, das muss man erst mal schlucken. Dann auch noch mit 16 - ich meine, das ist in jedem Alter schwer aber in einer idealen Welt muss man so jung noch nicht so stark sein.

    Ich kann gut verstehen dass man da erstmal geschockt ist und zumacht. Andererseits: vielleicht kannst du, wenn die erste Mauer aus Sarkasmus anfängt zu bröckeln, den Brief nutzen um was Positives draus zu machen. Den Gedanken entwickeln, es denen zeigen zu wollen. Für die bist du im Grunde ein Aktenfall - was die schreiben hat für dein Leben keine zwanghafte Gültigkeit für immer, und bedeutet nicht dass du dich sozusagen "dran halten" musst. Was ist wenn du es doch schaffst und wieder gesünder wirst als die sich das denken können? Ich glaube dass man viel schaffen kann wenn man will, vor allem wenn man jung ist, und auch dass das Leben schön genug und es wert sein kann, sich richtig reinzuhängen.

    Ich hoffe dass du Menschen hast die dich auf dem Weg begleiten und dir in den Hintern treten wenn du irgendwann mal aufgeben möchtest - natürlich auf liebe Art und Weise. :zwinker:
    Und natürlich auch viel Kraft, das jetzt durchzustehen, und einen großen Sandsack zum abreagieren. Vielleicht auch einfach ein paar Personen die dir gerne zuhören. Das bringt auch schon viel.
     
    #11
    *PennyLane*, 4 Februar 2009
  12. FreeMind
    Gast
    0
    Hey kleine socke,

    ich hab deinen Thread jetzt seit 2 Stunden offen, ich habe deinen anderen ebenfalls gelesen und bin am grübeln was man dir nur schreiben könnte. Welche Rat man geben kann, wie man dich aufbauen könnte oder wie man dir zeigen kann das dein Leben nicht an Wert verloren haben muss.

    Aber ich kann da einfach nichts finden was dich zutreffend ist, denn du hast einfach recht mit dem was du schreibst.

    Es ist einfach scheisse, es ist brutal, unfair und gemein, es ist überhaupt nicht okay das so etwas passiert ist und es ist überhaupt nicht gut. Die Autofahrerin ist wohl der bescheuertste Mensch den man sich im Moment vorstellen kann und ihr die schlimmsten Flüche hinterherzuwerfen ist mehr als berechtigt.

    Wem so etwa extremes passiert darf zu Recht auf das Schicksal und die Welt schimpfen und seine Frustration ausleben. Ich kann verstehen das dir das alles gerade ziemlich egal ist und du einfach nur Wut und Enttäuschung verspürt, das ist richtig so. Diese Aggression muss einfach raus.

    Es gibt Sachen die dürfen einfach nicht passieren, aber leider tuen sie es doch. Hierfür möchte man die Uhr zurückdrehen können um einen Fehler im Ablauf zu korrigieren, winzige Veränderungen mit grossen Auswirkungen. Wäre schön wenn das ginge, egal mit welchem Einsatz.


    Jetzt hab ich doch ein paar Zeilen schreiben können, bin aber nicht so richtig zufrieden mit meinem Inhalt. Lass Dir noch sagen, dass es sicherlich eine ganze menge Menschen da draußen gibt die froh sind das du noch wütend im Krankenhaus liegen kannst. Und auch wir anonymen hier im Netz hören lieber das du wütend bist, als das wir garnichts hören. Über den Punkt gibt es auch keine Diskussion. Das Schicksal hat dir übel mitgespielt, aber es hat dich nicht umgebracht - vergiss das nicht.

    Wende dich an Freunde und Familie und fordere die Hilfe und Unterstützung ein die du jetzt benötigst. Sag ihnen was du erwartest und was nicht hilfreich ist. Bedenke sie sind vermutlich mit der Situation auch überfordert und wissen nicht wie sie sich verhalten sollen. Da ist ein humorvoll angedachter Spruch schnell mal eine überflüssige und bescheuerte Bemerkung.

    Die Zeit wird schwerer und dann wieder leichter. Da wird sich die stinkesocke wohl noch zur kampfsocke wandeln. Schreib uns weiter wie es dir geht, egal in welcher Stimmung.

    Wünsche Dir viel Kraft und viel Stärke !
     
    #12
    FreeMind, 5 Februar 2009
  13. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.384
    248
    557
    Single
    natürlich tun sie das nicht (die meisten). Aber auch diese Leute mussten erst lernen mit ihrem "Schicksal" fertig zu werden!

    Für mich ist es sehr verständlich das die Threadstarterin noch eine lange Zeit brauchen wird um diesen persönlichen Schicksalsschlag einigermaßen zu verarbeiten.:geknickt:

    Und sorry so etwas "läppisches" wie die "eigene herausgesprungene Kniescheibe" mit einem fast tötlichen Unfall zu vergleichen der sich auf große Teile des weiteren Lebens auswirkt (nicht nur Basektball..) halte ich für sehr unüberlegt und nicht gerade hilfreich im Sinne der Threadstarterin.:kopfschue Für so eine Aussage gibt es auch keine Rechtfertigung - sie war einfach fehl am Platze!

    Fast niemand hier kann nachvollziehen welche physische und psychische Probleme nach so einem "Schicksalsschlag" auftreten - ich auch nicht!:schuechte Daher können schon wenige unabsichtliche und aus Leichtsinn falschgewählte Worte anmaßend wirken im Bezug auf die Verletzungen bzw. die Zukunft der Threadstarterin!:geknickt:
     
    #13
    brainforce, 5 Februar 2009
  14. schneewante
    Verbringt hier viel Zeit
    213
    103
    4
    vergeben und glücklich


    Off-Topic:
    danke, richtig!! ich bin vorhin fast geplatzt als ich`s gelesen habe!
     
    #14
    schneewante, 5 Februar 2009
  15. Stinkesocke
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    155
    103
    10
    Single
    mich fast man im moment am besten nicht mal mit der kneifzange an. weiß ich selbst. am besten fühlt sich niemand persönlich angepisst wenn ich dazu was sage. ich will niemand verletzen. aber ich bin auch kein kleines kind mehr dem man vom weihnachtsmann erzählt damit es artig ist oder dem man einen lolly gibt und die welt ist wieder in ordnung.

    1. ich werde nie einen vernünftigen job machen können. ich habe aber auch noch nie in irgendeine rente etwas eingezahlt. wovon soll ich leben? ein leben lang auf kosten anderer?

    2. ich werde nicht mehr bei meinen eltern wohnen können. ich muss mir eine völlig neue umgebung suchen. mit oder (vermutlich eher) ohne eltern.

    3. ich werde nicht mehr auf meine alte schule gehen können. ich komme da nicht rein und ich bin aus dem stoff völlig raus. kein abi, mittendrin abgebrochen. gute voraussetzungen für punkt 1, siehe oben.

    4. meine freunde haben mich schon abgeschrieben. was wollen wir zusammen machen? ich komme in keine kneipe mehr rein in keine disko. und wenn ich in der disko bin, was soll ich da drin? tanzen?

    5. ich kann mich nicht mal alleine im bett umdrehen. ich brauch ein halbes dutzend kissen damit meine beine so liegen, dass sie nicht wund liegen. ich brauch jemand der mir beim duschen hilft, der mich ins bett bringt, der mir aus dem bett hilft, ich piss und kack mich an wie ein baby. ich krieg ständig irgendwelche bekloppten spastiken so dass meine beine anfangen zu zittern. wenn ich auf klo sitz muss ich mit einem handschuh im arsch fummeln um zu kacken. dafür furz ich den ganzen tag zu den unpassensten gelegenheiten. alles andere wollt ihr nicht wissen. welcher mann will mich?

    6. ich mag meinen körper nicht mehr. es ekelt mich an meine halb toten eiskalten beine anzufassen um sie irgendwo hin zu bewegen. es fühlt sich widerlich an, die beine nicht mehr zu spüren, außer schmerz. sie fühlen sich an wie eingeschlafen oder abgestorben.

    7. andauernd nerven mich leute die mit mir geld verdienen wollen. wie die schmeißfliegen machen sie hier werbung für rollstühle, katheter, windeln, einbauküchen, bettlaken, pflegebetten, einfach alles. inzwischen schmeiß ich die schon raus bevor sie luft geholt haben.

    8. die versicherungen wollen nicht zahlen. wahrscheinlich muss ich mich erstmal jahre lang mit denen anlegen. die kraft habe ich einfach nicht.

    ich versuche irgendwie damit klar zu kommen. egal wen man fragt keiner hat dafür eine lösung. alle sagen: sie müssen ihren eigenen weg finden, damit klar zu kommen. wenn ich ihnen einen weg nenne, sind sie zwei monate glücklich und danach suchen sie wieder neu. klasse.

    und gerade wenn ich einen funken hoffnung habe, weil man der trulla die mich platt gefahren hat, mal so richtig ans bein pissen kann, schreibt mir jemand: übrigends wir wollten ihnen sagen dass sie ein krüppel sind. schöne grüße.

    das soll ich so wegstecken? tut mir leid, vieleicht wird man ja mit der zeit abgewichster, aber ich hätte diese ansage heute morgen nicht unbedingt gebraucht. ich weiß auch so wie beschissen das alles ist.

    ich würde mal sagen in erster linie bestimmt die grenzen meine behinderung oder?
    super! das ist das was ich oben schon geschrieben hab. es gibt auch immer noch leute denen geht es schlechter. weißt du wenn du aus dem urlaub kommst und hattest eine schöne reise und kommst zu hause an und packst die dreckwäsche aus und findest noch eine priese sand und etwas seegras und draußen prasselt der regen aus dem einheits grauen himmel dann kullern dir (dir? mir ja!) die tränen übers gesicht und du würdest am liebsten in den nächsten flieger steigen zurück an den strand und in die sonne. du packst dich im nacken und ziehst dich raus und sagst: der nächste urlaub kommt bestimmt. du hast ein ziel vor augen und ganz viele bilder auf dem pc: irgendwann kommt der nächste urlaub, und der wäre nicht so schön wenn er alltag wäre.
    ich liege jetzt hier seit 7 monaten in einer spezialklinik und realisiere, dass mein alltag der urlaub war und kein neuer urlaub mehr kommt. und vor allem bin ich in den falschen flieger "nach hause" gestiegen. da wollte ich nie hin! ich befinde mich in einem unbekannten land, kenne mich nicht aus und muss mich durchbeißen. und dann kriegt man einen brief: willkommen in ihrer neuen welt. diesen stand haben sie in ihr. sieht übel aus, oder? aber trotzdem alles gute für ihren weiteren weg.
    danke!
    vieleicht finde ich bald welche.
    ich glaub du bist der erste, der das mal so klar sagt.
    es muss sich niemand sorgen um mich machen. ich bring mich nicht um. ganz sicher nicht. ich bin kein feigling. aber ich möchte ernst genommen werden. das fühle ich mich bei dir und bei einigen andren. es ist scheiße das kann man nicht schönreden. irgendwann kommt der punkt wo ich sage: jetzt wissen alle wie scheiße es mir geht und nun schauen wir mal wie man das beste draus macht. aber der punkt ist noch lange nicht da. ich hab angst vor den 1000 begegnungen mit alten freunden und jeder guckt mich an mit versteinerter miene und sagt: oh gott was hast du denn gemacht?
     
    #15
    Stinkesocke, 5 Februar 2009
  16. schneewante
    Verbringt hier viel Zeit
    213
    103
    4
    vergeben und glücklich
    oh man, ich muss heulen!


    das mit deinen freunden...du schreibst sie haben dich abgeschrieben.
    komplett? also du bekommst auch keinen besuch von ihnen? einfach jmd der bei dir ist?
    oder ist es dein gefühl für die zukunft?
     
    #16
    schneewante, 5 Februar 2009
  17. Stinkesocke
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    155
    103
    10
    Single
    nö. ich war schon immer jemand mit wenig freunden. ich dachte mir immer lieber 2 oder 3 richtige als 300 falsche. waren aber wohl doch die falschen oder ich bin zu empfindlich. naja die sind halt auch überfordert. 1 kommt immer mal aber hat immer nur kurz zeit. meine leutis aus der schule haben mich abgeschrieben da kann ich ja eh nicht mehr hin. ab und zu kommt eine ehemalige zimmer nachbarin vorbei und besucht mich und prügelt mich hier durch die gegend :smile:
     
    #17
    Stinkesocke, 5 Februar 2009
  18. schneewante
    Verbringt hier viel Zeit
    213
    103
    4
    vergeben und glücklich
    hab auch nur wenig gute freunde, aber denke bis jetzt immer das man sich auf die wenigen verlassen kann. das hast du sicher auch, hm? das lässt mich ganz schön grübeln.

    vielleicht hat der, der immer nur wenig zeit hat angst dich noch trauriger zu machen, weil sie/er so entsetzt/traurig/erschüttert darüber ist dich dort so liegen zu sehen. schreiben sie auch nicht im netz mit dir? als ich das mit dem prosecco heute gelesen habe musste ich irgendwie grinsen, dass erste mal in deinen threads. das habt ihr genau richtig gemacht. generell finde ich auch nicht das du hier "jammerst" etc.! du beantwortest tapfer alle fragen und wirkst reif und überlegt! bewunder deine vielen gedankengänge! natürlich geht dir seit sieben monaten nichts anderes durch den kopf aber wenn ich an mich mit 16jahren denke...oh...klar, bleibt dir nix anderes übrig...vielleicht ist auch das nochmal sehr traurig...du MUSST dich ja mit dem ganzen mist auseinander setzten. ich wünsch dir sooviel kraft.
     
    #18
    schneewante, 5 Februar 2009
  19. User 12616
    User 12616 (27)
    Sehr bekannt hier
    5.444
    198
    140
    nicht angegeben
    Woah.

    Man liest hier verdammt viele Dinge, die hin und wieder durchaus traurig, bemitleidenswert, was auch immer sind.
    Ich bin nun seit 5 Jahren in diesem Forum angemeldet und auch außerhalb dieser Cyberwelt hört man täglich Erschreckendes. Man gewöhnt sich daran, wie?

    Aber du lieber Himmel, ich habe gerade Tränen in den Augen. Und ich bin mir sehr, sehr sicher, dass es das erste mal ist, dass Jemand in diesem Forum mich dazu bringt.

    Und es ist nicht einmal dein Schicksal, es ist vielmehr dein Umgang damit. Ich bin... völlig begeistert. Das alles interessiert dich derzeit sicherlich nur mittelmäßig.
    Aber ich finde es so wahnsinnig... so unbeschreiblich bewunderswert, dass du diese Situation derart klar und nüchtern betrachtest und trotz des verdammten Dreckshaufens, pardon, den man aus deinem Leben gemacht hat... überhaupt noch da bist.

    Mir fehlen hier ja selten die Worte, aber ich weiß wirklich nicht, was ich dir sagen soll.
    Dass mir das alles unendlich Leid tut, das nützt dir jetzt rein gar nichts. Ich will dir auch nicht sagen, dass ich deine Wut und deine Verzweiflung verstehe, das wäre gelogen.
    Ich kann mir möglicherweise ganz entfernt vorstellen... nein, nicht einmal das.
    Aber WENN ich deine Lage nachvollziehen KÖNNTE dann bezweifle ich, dass ich so stark wäre, wie du es gerade bist.

    Und dafür hast du meinen Respekt, mein Mitgefühl, was auch immer du haben möchtest.

    Mir fallen erschreckend viele dämliche Redewendungen für solche Momente ein und alle sind sie nichts als leere, lächerliche Floskeln die dir kaum weiterhelfen.

    Aber einmal muss ich es trotzdem sagen. Es tut mir Leid. Es tut mir so Leid für dich, ich finde keine geeignete Beschreibung.
    Und ich hoffe und wünsche dir, ganz aufrichtig, dass du irgendetwas für dich finden kannst, worin du einen Sinn erkennst, etwas, dass dir den Spaß an deinem Leben erhält. Die Kraft dazu hast du.
     
    #19
    User 12616, 5 Februar 2009
  20. Stinkesocke
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    155
    103
    10
    Single
    ich hatte so drei freundinnen wo ich gedacht hab: mit denen kannst du alles machen. über alles reden. wenn du scheiße gebaut hast kannst du die um halb 4 in der nacht anrufen ohne dass der erste satz ist: weißt du wie spät es ist?

    die erste hat mich hier besucht und meinte nur: sorry aber das ist mir hier zu viel realität. nimms mir nicht übel aber ich werd dich hier eher nicht besuchen können. vielleicht telefonieren wir mal. angerufen hat sie nicht.

    die zweite war hier und hat als ich noch auf intensiv lag die ganze zeit davon gefaselt dass ich bald wieder gesund bin und wir dann mal wieder zusammen reiten müssen. damals hatte ich noch eine rückenmarks quetschung im hals so dass ich noch beatmet werden musste und nichts sagen konnte. und sie hat ne halbe stunde auf mich ein geredet und nur stuss erzählt. die war dann nochmal hier als ich auf normaler station war und diese sache im hals völlig weg war und da meinte sie: wenn das geblieben wäre hätte ich mir keine freundschaft mehr vorstellen können. da fehlen einfach die gemeinsamkeiten. aber jetzt wo alles wieder weg geht bin ich sehr glücklich. da hab ich dann gesagt: das geht nicht alles wieder weg. und dann sie: naja aber es ist nicht so schlimm wie vorher. du verstehst schon. wenn es so wäre wie vorher, was soll ich dann meinen freunden sagen? ich besuche meine beste freundin im pflegeheim?

    naja und die dritte kommt immer noch mal wie gesagt

    mails bekomm ich immer mal aber nichts mit tiefgang. neulich hat mir eine freundin das ende des internets geschickt http://www.xcn.de/, sowas z.b. ganz witzig...
     
    #20
    Stinkesocke, 5 Februar 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - guten tag vollpfosten
Languin
Kummerkasten Forum
25 November 2016
6 Antworten
NagiNago
Kummerkasten Forum
24 November 2016
3 Antworten
Jolle
Kummerkasten Forum
21 Mai 2009
33 Antworten