Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Guter Kumpel kündigt allen die Freundschaft - belastet mich

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von User 53748, 23 Juli 2010.

  1. User 53748
    User 53748 (28)
    Meistens hier zu finden
    1.188
    133
    59
    in einer Beziehung
    Hi!

    Das Ereignis ist etwas merkwürdig und wirr aber ich versuch es mal klar zu formulieren.

    Mitte April schickte ein guter Freund von mir an mich und die meisten anderen Freunde bei studi vz eine Nachricht herum, dass er sein Leben neu sortieren müsse und deshalb den Kontakt zu uns allen abbricht.
    Davon ausgenommen sind seine allerengsten Freunde, unter anderem mein Freund.
    Mich nimmt das ganze sehr mit, da er mir viel bedeutet hat und ich ihn einfach sehr vermisse. Er hat seine Handynummer etc. geändert oder geht nicht ans Telefon. Mir tut es weh das er den Kontakt zu seinen Freunden einfach so "wegschmeißen" kann. Klar, man "kann" jetzt sauer sein und denken "so einer hat dich nicht verdient" aber.. ich kann das einfach nicht. Wir waren drei Jahre befreundet und er fehlt mir sehr.
    Ich hab oft Alpträume in denen ich ihm begegne und ihn zur Rede stelle und er einfach "eiskalt" seinen Weg geht... ich weiß nicht wie ich das verarbeiten kann. Zumal mir schon mal jemand per Email die Freundschaft gekündigt hat... und es mir schwer fällt Abstand zu gewinnen etc. wenn ich über meinen Freund noch viel von ihm höre und über die Geschwister von dem Freund... aber ich will das ja auch wissen. Ich wünsche mir, immer noch mit ihm befreundet zu sein.
    Ich glaube nur, das ein Brief oder ähnliches keinen Sinn macht weil ers nicht lesen wird oder es ihn nicht interessiert.. und außerdem wars ja schon eine beschissene Aktion von ihm und ich möchte nicht in so einer "Bittsteller" Rolle sein und ihn anbetteln, mit mir befreundet zu sein...

    :cry:


    Danke fürs Lesen... vielleicht habt ihr ja eine Idee... wie ich das verarbeiten kann..

    *Biene*
     
    #1
    User 53748, 23 Juli 2010
  2. Damian
    Damian (36)
    Doctor How
    7.456
    598
    6.770
    Verheiratet
    Hmm...kann dich gut verstehen...

    Ich glaub so ganz bin ich über die Menschen, die ich auf diese Art oder ähnliche "verloren" habe, nie hinweggekommen. Das ist eine ganz blöde Situation. Noch blöder wird es natürlich dadurch, dass er deinen Freund nicht ausschließt. Was sagt der denn dazu? Vielleicht kann er dem Freund zumindest mal mitteilen, dass das wenig mit "Leben neu sortieren" sondern mehr mit Selbstzerstörung zu tun hat.

    Ich kann dir leider keinen Tip geben, wie man damit optimal umgeht. Du kannst ihn zu nichts bewegen was er nicht will und du kannst einem Menschen nicht helfen, der nicht will, dass man ihm hilft. Versuch nach möglichkeit nicht zu viel deiner Energie in die Sache zu stecken, weil sich dadurch absolut garnichts ändern wird.
     
    #2
    Damian, 23 Juli 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  3. munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.963
    598
    10.512
    nicht angegeben
    Hallo,

    manche Dinge im Leben lassen sich einfach nicht verstehen - schon gar nicht, wenn man überhaupt nicht nachvollziehen kann, welche Beweggründe einen Menschen veranlassen so zu handeln, wie dieser besagte Freund.
    Hinzu kommt, dass man das Ganze auch oft auf die eigene Person bezieht - so in dem Tenor "wieso will er nichts mehr mit mir zutun haben und mit anderen schon noch? Bin ich ihm so wenig wert?"
    Das kann sensible Menschen, die vielleicht obendrein selber mit sich noch einige Probleme ausfechten, doch ziemlich runterziehen, weil sie sich so etwas extrem zu Herzen nehmen.

    Im Prinzip bist du ja am Laufenden was sein Leben betrifft, denn dein Freund hat ja noch Kontakt zu ihm.
    Versuche daraus einigermaßen Befriedigung und positive Aspekte zu gewinnen, weil er sich nicht komplett abschottet und man tatsächlich Angst um ihn haben müsste.
    Und lasse ihm doch hin und wieder einen freundlichen Gruß zukommen - vielleicht wird ihm irgendwann klar, dass sein gewählter Weg doch nicht der Richtige ist...du würdest mit deinem "Großmut", weil du ihn nie fallengelassen hast - obwohl ausreichender Grund vorliegt - einen Neuanfang mit seinen alten Gefährten erleichtern.
    Sehe es doch mal von dieser Seite.
     
    #3
    munich-lion, 23 Juli 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  4. User 53748
    User 53748 (28)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.188
    133
    59
    in einer Beziehung
    Danke munich-lion und Damian, Gott, ich muss grad echt heulen. ..
    @ Damian: Mein Freund kann den Kumpel auch nicht ganz verstehen, aber er hält zu ihm. Und Selbstzerstörerisch.. ich weiß nicht.. ich würde es eher egoistisch und faul nennen. Mein Freund sagte etwas davon, das er mit einigen (nicht mir) von seinen damaligen Freunden Probleme hatte aber zu faul war, das zu klären... klar ist es da einfacher gleich alle abzuschießen. Aber laut Geschwistern und Freunden soll es ihm laut diesem "Bruch" tatsächlich besser gehen..


    @ munich-lion: Du hast den Nagel irgendwie auf den Kopf getroffen munich-lion. Ich bin schon sehr sensibel und ertappe mich oft dabei zu fragen, was ich falsch gemacht habe.. oder all die anderen...
    klar dann denke ich auch: es hat nichts mit uns konkret zu tun sondern er will sein Leben neu sortieren und kann uns dabei anscheinend nicht gebrauchen. Mein Freund meinte mal zu mir, das es gut sein kann, das er mich nie als so enge Freundin gesehen hat wie ich es ihm gegenüber gerade tue. Das tut natürlich noch mehr weh. Dabei wollte er mir damit nur sagen, das es nichts mit meiner Person zu tun hat...
    Ich glaube mein Freund leidet da auch drunter weil er total in der Zwickmühle steht. Er erfährt von mir, das mir die Situation nicht gerade gut tut und kann dennoch wenig ausrichten.
    Er wollte nochmal mit ihm reden ob das nicht quatsch ist, das er mich ausschliesst usw.
    Aber ob das was bringt... ein anderer Punkt ist z.Bsp. das er im gleichen Zug auch mit seiner Freundin Schluss gemacht habe, mit der ich auch gut befreundet bin. Ich glaube er will auch zu mir keinen Kontakt, weil er denkt, das könnte seine Ex verletzen... :frown:

    Seufz, solche Handlungen kann ich einfach nicht richtig verstehen...
     
    #4
    User 53748, 23 Juli 2010
  5. Dark84
    Meistens hier zu finden
    748
    128
    182
    in einer Beziehung
    Das du den Balken in deinem Auge zuerst sehen willst, ist doch schonmal positiv. Denn wenn du nur den Splitter beim anderen siehst - um mal bei dieser Metapher zu bleiben - kannst du niemals etwas verändern. Mein Motto, was ich übrigens in 99 % aller Fällen recht passend finde, ist:

    Bleibe nur dir selbst treu.

    Das bedeutet auch, dass du nur dich selbst verändern kannst und auch nur dann, wenn es für dich selbst ist und wenn du einen Nutzen in der Veränderung erkennst.

    Diesen Freund, der sich jetzt von allen abspaltet ausser von einem besonders hart gesottenen Kern, kannst du nicht wieder rumkriegen. Nicht mit Geld und guten Worten, nicht mit Geschenken, nicht mit Sex. Denn geht er darauf ein, lässt er sich auf diese Geschenke und Gefälligkeiten deinerseits ein, nicht auf dich.

    Du sagst selbst, er sei faul und würde sich seinen Problemen nicht stellen, die er hat und lieber. Gut, nun liegt dir etwas an ihm und es tut dir weh, dass er es so hinter sich lassen kann, aber am Ende muss er die Konsequenzen aus seinem Handeln ziehen. Wenn überhaupt noch einer deinem guten Kumpel eine andere Sichtweise vermitteln kann, dann sind das die Leute, zu denen ich deinen Freund zähle. Ob es aber etwas bringt, steht in den Sternen.

    Ich kann dir von meinem - mittlerweile ehemaligen - besten Freund erzählen. Wir haben uns in der 1. Klasse kennen gelernt und bis zur 6. Klasse waren wir zusammen in einer Klasse. Er wechselte dann auf die eine Schule, ich auf die andere. Aber Nachmittags haben wir uns trotzdem noch getroffen und haben gespielt, später Kino, später Disse. Ich kenne ihn jetzt seid bald 20 Jahren und vor ca. 4 Monaten habe ich erfahren, dass er mich (und einige andere seiner Freunde) als Vorwand dafür genommen hat, um "den Zorn seiner Freundin zu mildern", damit er wieder zustechen kann. Diesen Punkt habe ich aber erst a) viel später erfahren und b) über 25 Ecken. Die Freundschaft habe ich ihm nicht gekündigt, aber ihm mitgeteilt, dass ich sein Verhalten einfach nur assozial finde und von ihm eine Entschuldigung erwarte. Auf diese Entschuldigung warte ich bis heute... nein, genau genommen warte ich nicht mehr. Sein Zug ist abgefahren.

    Hier hast du ein ähnliches Beispiel, wo jemand zu faul ist, sich seinen Probleme zu stellen und sie zu klären. Jetzt hängt er jedes Wochenende Zuhause als Pantoffelheld und macht seiner lieben Frau den Hof. Ich weiß ganz genau, dass er das hasst. Er ist der totale Partygänger gewesen und über einen gemeinsamen Freund habe ich gehört, dass er dabei fast verrückt wird und die beiden nichts desto trotz Stress haben. Nur die Suppe kann er sich jetzt selbst auslöffeln. So wie dein Freund. Ich glaube einfach nicht, dass solche Aktionen wirklich durchdacht sind...
     
    #5
    Dark84, 23 Juli 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  6. User 53748
    User 53748 (28)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.188
    133
    59
    in einer Beziehung
    Danke für deinen Beitrag Dark 84.
    Ich habe ihm einen Brief geschrieben, den ich seiner Schwester heute abend geben will. Ich habe keine Erwartungen daran... außer die das es mir vielleicht einfach dadurch das ich ihn geschrieben habe, besser geht. Ich weiß das ich ihn nicht ändern kann und das es ne Scheiß Aktion war die er selber auslöffeln muss... ich glaube nur, das es vorbei ist. Denn er fängt bald ein neues Studium an, er ist generell nicht gerade kontaktscheu und wird "uns" schnell überwunden haben...

    Manchmal habe ich auch die Vermutung, dass es mich so sehr trifft, weil es so symbolisch dafür steht, das unser ganzer Freundeskreis nicht mehr so wie früher ist. In der 12. Klasse war ich so naiv zu glauben DAS sind DIE Freunde meines Lebens und das bleibt so... bis dann alle anfingen zu studieren und dort neue Leute kennen lernten. Da waren die alten ganz schnell vergessen. Gesprächsthemen wie die Schule fehlten und die Leute melden sich einfach kaum. Dadurch das ich in einer anderen Stadt studiere als ich wohne, habe ich kaum Anschluss zu Studenten meines Studiengangs. Und mir fehlen einfach meine alten Freunde, die ich kaum noch sehe, und wenn ist es oberflächliches Geplänkel was dort von sich gegeben wird...
     
    #6
    User 53748, 23 Juli 2010
  7. User 97953
    User 97953 (26)
    Meistens hier zu finden
    850
    128
    231
    in einer Beziehung
    wenn du ihn sogar schon in deinen alpträumen siehst..wieso versuchst du dann nicht nochmal mit in persönlich über seine gründe zu sprechen (anstatt über deinen freund oder sonst wem), damit du vielleicht wenigstens halbwegs nachvollziehen kannst, weshalb er so abrut den kontakt abgebrochen hat?
    er selbst kann es dir ja schließlich am besten erklärn.
    ich kenn deine situation auch..
    ..bei mir liegt es nur etwas mehr zurück, als mein damals bester freund ohne erklärung den kontakt abbrach.
    auf anrufe oder sms reagierte er nicht mehr, also hab ich es irgendwann aufgegeben und versucht alles zu verdrengen was mich mit ihm beschäftigt hat, doch seit einiger zeit ist alles wider hoch gekommen..und ich hab mich jetzt entschloßen, ihm eimen brief zu schreiben..mal gucken was dabei raus kommt..aber eine versuch ist es ja schließlich wert.

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 19:14 -----------

    ok, hab zu langsam geschrieben ^^
     
    #7
    User 97953, 23 Juli 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  8. User 53748
    User 53748 (28)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.188
    133
    59
    in einer Beziehung
    Ich bin echt nervös was den Brief angeht... irgendwo erhofft man sich ja doch eine Reaktion :frown:
    Außerdem schaff ich es einfach nicht gefühlsneutral oder so zu schreiben. Ich wollte ihm nicht diekt Vorwürfe machen.. hab ich auch nicht... außer ganz am Schluss wo ich ihm geraten habe, sowas in seinem Leben generell nicht nochmal zu machen sondern wenn, mit den anderen Menschen zu reden.
    Naja.. hat ganz gut getan all die angestauten Gedanken mal loszuwerden... bin mal gespannt was seine Schwester zu dem Brief sagt....also ob sie vllt. gleich sagt das hat keinen Sinn oder so...
     
    #8
    User 53748, 23 Juli 2010
  9. diskuswerfer85
    Sehr bekannt hier
    3.198
    198
    838
    in einer Beziehung
    vllt ist ja was schlimmes in seinem leben passiert? könnte ja sein, dass das nen grund hat, mit dem er euch nicht belasten will.
     
    #9
    diskuswerfer85, 23 Juli 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  10. User 53748
    User 53748 (28)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.188
    133
    59
    in einer Beziehung
    Hi,
    nein, das wüsste ich ziemlich sicher. Mein Freund erzählt mir alles und auch sonst... über seine Schwester oder so hätte das sicher mal einen Hinweis gegeben. So denkt er nicht :zwinker:.
     
    #10
    User 53748, 24 Juli 2010
  11. aiks
    Gast
    0
    Ich mach das auch regelmäßig und nehm so viel Abstand von den Leuten, bis die Freundschaft schließlich vorbei ist.

    Ich nehme an mit solchen Aktionen wie Briefen oder Gesprächen mit der Schwester würdest du ihn eher nerven oder ihm ein schlechtes Gewissen einpflanzen, als was anderes bewirken. Freundschaft ist immer etwas, das vn zwei Seiten kommen muss, und du willst ihn ja nicht zwingen, dass er sich weiterhin mit dir trifft, oder?
     
    #11
    aiks, 24 Juli 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  12. User 53748
    User 53748 (28)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.188
    133
    59
    in einer Beziehung
    Hi aiks,
    nein, das erwarte und will ich gar nicht. Aber für die Leute, die so "im Stich" gelassen werden ist es oft schwer so einen Entschluss nachzuvollziehen. Der Brief war nur um meine Gedanken zu sortieren, damit es mir besser geht. Bestenfalls erhoffe ich mir eine Antwort die mir nochmal genauer erklärt, was ihn dazu bewegt hat usw.
    Was du beschreibst, ist das alltäglich vorhandene Abstandnehmen, was wohl jeder kennt. Aber da ist es wenigstens ein "Prozess", der Kontakt nimmt langsam ab. Und nicht durch eine schei* Email wenn einen Tag vorher alles ok war...
    Ich bin nun mal sehr "treu" und pflege meine Freundschaften. Lieber geh ich hin und rede mit den Menschen was gerade los ist, als gleich die Freundschaft in den Sand zu stecken.
     
    #12
    User 53748, 24 Juli 2010
  13. User 53748
    User 53748 (28)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.188
    133
    59
    in einer Beziehung
    Hm, falls es jemanden interessiert und da ich es außerdem selber auch immer mag, wenn sich etwas zum Positiven Entwickelt und es hier nachlesen kann, hier noch ein Nachtrag:

    Auf den Brief kam eine (indirekte) Reaktion. Über meinen Freund wurd ich gefragt, ob ich nicht Lust hätte, seine Annahme an einer sehr guten Fachhochschule zu feiern. Ich sagte zu, da ich ja nichts wirklich zu verlieren hatte. Der Abend lief gut, wir haben uns unterhalten wie früher auch und sind allerdings nicht groß drauf zu sprechen gekommen warum er das getan hat usw. Seitdem haben wir ab und an Kontakt per icq und ich mag es mit ihm zu schreiben. Zu einem Treffen zu zweit oder so ist es noch nicht gekommen und das find ich auch nicht schlimm. Ich mags einfach von ihm zu hören und mich ab und an wieder mit ihm austauschen zu können. Auch wenn ich mich manchmal noch frage ob das nun alles so nötig war und was das sollte, so bin ich doch froh, das wir uns in gewisser Form wieder gefunden haben und uns immer noch gut verstehen. :smile:

    Liebe Grüße

    *Biene*
     
    #13
    User 53748, 12 Oktober 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Guter Kumpel kündigt
grüner Schlumpf
Kummerkasten Forum
29 November 2005
16 Antworten