Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Gutes Tool zum Platte checken!

Dieses Thema im Forum "Musik, Filme, Computer und andere Medien" wurde erstellt von BenNation, 12 November 2006.

  1. BenNation
    BenNation (33)
    Meistens hier zu finden
    1.225
    133
    74
    vergeben und glücklich
    Ich suche ein Tool, mit dem ich die HDD auf Fehler prüfen kann. Aber bitte nicht "chkdsk" oder sowas posten, ich will was gescheites.
    Egal ob Kommerziell oder Freeware und ich wäre über einen Link auch sehr erfreut!
     
    #1
    BenNation, 12 November 2006
  2. User 631
    Verbringt hier viel Zeit
    547
    103
    6
    nicht angegeben
    Physikalische Tests oder Tests am Dateisystem?
     
    #2
    User 631, 12 November 2006
  3. BenNation
    BenNation (33)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.225
    133
    74
    vergeben und glücklich
    Beides am besten, ich hab meine Platte vorhin aufs Netzteil gelegt und das hat nen Magnetkern drin *Angst*, also physikalisch auf jeden Fall. Und das Dateisystem checken schadet auch nie!
     
    #3
    BenNation, 12 November 2006
  4. User 631
    Verbringt hier viel Zeit
    547
    103
    6
    nicht angegeben
    Schau nach dem Hersteller deiner Festplatte und lad dir dessen Diagnosesoftware (meist eine boot-disk/cd, alternativ auch einfach die www.ultimatebootcd.com laden)

    Ansonsten hat Checkdisk mir wirklich immer in allen NTFS-Fragen geholfen.
     
    #4
    User 631, 12 November 2006
  5. BenNation
    BenNation (33)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.225
    133
    74
    vergeben und glücklich
    Bei IBM hab ich nix gefunden, was für ein Dschungel! Ich weiss auch nicht mehr, was meine Platte fürn Typ ist, muss ich erstmal gucken..
     
    #5
    BenNation, 12 November 2006
  6. User 631
    Verbringt hier viel Zeit
    547
    103
    6
    nicht angegeben

    IBM hat mit die mächtigsten (und bei mir beliebtesten) Tools :smile: Wie gesagt, mit der Ultimate Boot CD hast du alle wichtigen Diagnosetools auf einer CD, auch die aller HDD Hersteller.

    Schau im BIOS nach der Festplattenkennung und google die. Dann hast du schnell die Marke raus. Oder aufschrauben, nachsehen - was eben schneller ist :zwinker:
     
    #6
    User 631, 12 November 2006
  7. BenNation
    BenNation (33)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.225
    133
    74
    vergeben und glücklich
    IC35L080AVVA07-0, hab garde im Gerätemanager geschaut.
    Aber aus der IBM Page werd ich nicht schlau... Kannst du mir nen DL auf so ein Tool von denen geben?
    Früher war Norton Disk Doctor mal was gutes, das hat Dinge repariert, die Scandisk nicht konnte, aber irgendwie gibts das nicht mehr..
     
    #7
    BenNation, 12 November 2006
  8. User 631
    Verbringt hier viel Zeit
    547
    103
    6
    nicht angegeben
  9. BenNation
    BenNation (33)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.225
    133
    74
    vergeben und glücklich
    Blöd, wenn man kein Floppy hat... falls das ein Floppy Image ist. Ich habs mal gemounted, aber davon muss man echt booten... Mal sehen ob ich das hinkriege.
     
    #9
    BenNation, 12 November 2006
  10. User 631
    Verbringt hier viel Zeit
    547
    103
    6
    nicht angegeben
    Du kannst das Floppy Image auch in eine Boot-CD Image einbinden.

    Oder, zum wiederholten Mal: Ultimate Boot CD *flöt*
     
    #10
    User 631, 12 November 2006
  11. Gravity
    Verbringt hier viel Zeit
    641
    101
    0
    nicht angegeben
    Die Ablage auf dem Netzteil sollte die Platte aber eigentlich schadlos überstanden haben. Die Platten sind gegen magnetische Felder durch das Metallgehäuse abgeschirmt. Hatte meine Platten auch schon neben Fernseher und Lautsprecher gelegt -> keine Störungen oder Datenverluste.
     
    #11
    Gravity, 12 November 2006
  12. BenNation
    BenNation (33)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.225
    133
    74
    vergeben und glücklich
    Wie soll ich von einer CD booten, die erst beim Windows-Start gemounted wird?

    Und die UBCD hab ich schon lang... nur muss ich erst wieder von meinem Onkel aus brennen, weil mein Brenner hinüber ist.
    Ich danke dir mal!

    Gravity: Vorsicht is besser als Nachsicht. Ausserdem muss ich die eh mal wieder checken, so oder so. Und bald wird wieder formatiert...

    Ich habe jetzt auch noch einen Kühler drangeschraubt für die Platte mit 2 Rotoren, und wie HDDlife berichtet, macht sich der auch bezahlt... Seit Gestern konstant 32° C. :smile2:
     
    #12
    BenNation, 13 November 2006
  13. User 631
    Verbringt hier viel Zeit
    547
    103
    6
    nicht angegeben
    Was hast du denn für ein CD-Laufwerk? :smile: Bzw. hast du kein BIOS, dass das Booten von CD ermöglicht? Was machst du denn im Notfall, wenn du kein Floppylaufwerk und kein taugliches CD-Laufwerk besitzt? Wie siehts mit Booten von USB Stick aus?
     
    #13
    User 631, 13 November 2006
  14. BenNation
    BenNation (33)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.225
    133
    74
    vergeben und glücklich
    Ähhh, dammit, bist du schnell :smile2:

    Du weisst schon, was "mounten" ist, oder? Das ist nur ein Image als virtuelles Laufwerk einrichten.
    Klar, kann ich von CD booten, aber nur über mein ECHTES drive (DVD-Brenner von LG), also muss ich das Zeug erst brennen, dann kann ich auch booten. Und im Moment ist mein Onkel dauernd da, den will ich nicht stören, nur um was zu brennen, da hab ich ein ander Mal noch Zeit für...
     
    #14
    BenNation, 13 November 2006
  15. User 631
    Verbringt hier viel Zeit
    547
    103
    6
    nicht angegeben

    Unter Mounten hab ich bislang nur den mount-Befehl aus Linux gekannt, darum wunderte ich mich. Ich mach nicht so viel mit virtuellen Laufwerken. Natürlich brauchst du zum Booten ein reales Medium :smile: Davon bin ich ausgegangen, dass wir von demselben Vorgang (dem echten Erstellen von Medien :zwinker: )und nicht von virtuellen Laufwerken reden :smile:

    Das IBM Tool-Image ist aber in 5 Minuten gebrannt, das ist keine Großunternehmung. Alternativ kannst du auch schonmal schauen, ob dein BIOS den S.M.A.R.T. Status deiner HDD anzeigt. Wenn der okay ist, ist das schonmal ein erstes gutes Zeichen.
     
    #15
    User 631, 13 November 2006
  16. BenNation
    BenNation (33)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.225
    133
    74
    vergeben und glücklich
    SMART hab ich auf "Capable, but disabled", wie es das BIOS so schön sagt. Aber vielleicht mache ichs mal an.
    Jaja, brennen, ich sag ja: Bei Gelegenheit brenn ich mir die Superduper-Ultimate-Mega-BootCD, dann sehn wa mal.
    Ich mag nur dieses Chkdsk nicht und bin sauer, der m$ das alte Scandisk rausgenommen hat. Für einfache Datenfehler, wie verlorene Ketten oder so gehts ja noch, aber ich will mal wieder was professionelles, im Stil von Norton DiskDoctor...

    edit: Und WinXP != Linux :grin:
     
    #16
    BenNation, 13 November 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Test