Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Gynefix, die Kupferkette - Erfahrungen und Meinungen

Dieses Thema im Forum "Aufklärung & Verhütung" wurde erstellt von blubbelchen, 18 Januar 2008.

  1. blubbelchen
    Verbringt hier viel Zeit
    112
    101
    0
    Single
    Hallo!

    Ich suche derzeit eine alternative Verhütungsmethode zur Pille.
    Da ich leider keine Östrogene nehmen darf und mit der Cerazette nicht ganz zufrieden bin, höre ich mich sehr wachsam um.
    (siehe auch meinen Thread zu Cerazette + Hormonpflaster Estradot 25)

    Dabei bin ich gestern auf die Gynefix gestoßen.
    (Einfach mal googlen)


    Dabei handelt es sich um eine Kupferkette, die in der Gebärmutter befestigt wird und ähnlich funktioniert wie die Spirale.
    Die Nachteile der Spirale soll es bei der Kupferkette aber nicht geben. (z.B. verwachsen...)

    Leider ist dieses Produkt in Deutschland 1. sehr unbekannt, 2. nicht erhältlich und 3. irgendwie nicht so richtig legal.
    Es ist zwar nicht verboten, aber darf wohl nicht beworben werden.

    Berechtigte Frage: Warum darf sie das nicht?! Risiken? Nebenwirkungen?

    Es gibt aber Ärzte in Deutschland, die das Produkt einfach im Ausland bestellen und trotzdem verwenden.

    Gibts hier jemanden, der Erfahrungen posten kann?!?
     
    #1
    blubbelchen, 18 Januar 2008
  2. sweetgwendoline
    Verbringt hier viel Zeit
    519
    103
    3
    Single
    huhu. :smile:

    da verweise ich dich doch mal auf diesen thread hier. mittlerweile hat der über 600 seiten, da sollten kaum noch fragen offen bleiben. :-D

    zur zulassung in deutschland sagt wikipedia
    GyneFix ist in der EU zugelassen, jedoch noch nicht in Deutschland selbst. Dies bedeutet nicht, dass es als Verhütungsmittel verboten ist, vielmehr soll die Verbreitung von Info-Material und Werbung vorerst nicht stattfinden. Diese bürokratische Maßnahme bedeutet für Gynäkologen auch, dass sie das Produkt aus anderen Ländern, wie Großbritannien oder der Schweiz importieren müssen.

    Trotz zögerlicher Verbreitung kann GyneFix seit Ende der 1990er Jahre von Gynäkologen in ganz Deutschland eingesetzt werden, dennoch bieten nur wenige Frauenärzte das Produkt an.


    in deutschland sind die ärzte nunmal ziemlich pillenfanatisch (was auch sehr gut anklang findet) und da es sich bei der herstellerfirma contrel um eine recht kleine firma handelt, wäre eine vermarktung bzw. zulassung für deutschland wohl zu kostspielig, denn das geld muss ja über den absatz wieder reingewirtschaftet werden. wenn die ärzte aber weiterhin nur zu hormonen raten, bleibt der absatz allerdings gering.

    erfahrung:
    ich selber hab nun seit 2 jahren auch so ein teil. kosten (damals, inkl. nachuntersuchung) ca. 200€ für 5 jahre.
    funktioniert. bin noch nicht schwanger geworden! :-D
    das einsetzen war schon sehr schmerzhaft, aber nach ner stunde war ich wieder total fit. beim einlegen einer spirale soll man ja noch tage später schmerzen haben! *brr*
    ich find das teil gut, würds auch weiterempfehlen. das problem was ich damit habe sind allerdings vermehrte pilzinfektionen. ich habe phasen, da hat man jeden monat aufs neue nen infekt. das nervt. wobei ich dazusagen muss, dass meine psychische verfassung seitdem (also schon vorher, das hat andere gründe als die kette) auch nicht gerade rosig ist. ich kann daher bei mir nicht ausschließen, dass das psychisch bedingt ist.
    ich finde die kupferkette eine sehr gute hormonfreie (!) alternative, werde wohl aber wegen den eben genannten gründen in diesem jahr wieder auf hormone umsteigen...leider.

    naja, in dem oben geposteten link findeste noch mindestens 100 andere erfahrungsberichte und auch listen mit ärzten in deutschland, österreich und der schweiz, die die gynefix legen.

    greetz
    *die gwendoline*
     
    #2
    sweetgwendoline, 18 Januar 2008
  3. blubbelchen
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    112
    101
    0
    Single
    Danke für den Link, aber den hab ich auch schon gesehen, und bestimmt zur Hälfte gelesen.
    Allerdings finde ich, dass die Kette da nur gelobt wird, die meisten User haben sie auch erst ganz kurz....
    Ich hab diesen Thread eröffnet, in der Hoffnung, dass es auch längerfristige Erfahrungen gibt.

    Deine Erfahrung mit Pilzinfektionen schreckt mich schon weiter ab..... da hab ich kein Bock drauf =( hab schon öfter welche gehabt, und das ist immer eine furchtbar teure und unangenehme Sache. Meine Mutter hatte 20 Jahre Probleme mit Pilzinfektionen, hab n wenig Schiss, dass ich das von ihr geerbt habe ^^
     
    #3
    blubbelchen, 18 Januar 2008
  4. User 48246
    User 48246 (30)
    Sehr bekannt hier
    9.372
    198
    108
    vergeben und glücklich
    #4
    User 48246, 18 Januar 2008
  5. sweetgwendoline
    Verbringt hier viel Zeit
    519
    103
    3
    Single
    um noch etwas positives nachzuschieben:
    meine tage haben sich arg verkürzt. nach 1-2 sehr blutungsreichen tagen, hört es fast abrupt wieder auf. schmerzen habe ich seitdem auch viel weniger als vorher. selbst mit Nuvaring waren die schmerzen schlimmer.
    also das krasse gegenteil zur spirale.

    hm...eigentlich heißt es ja überall, dass die kupferkette KEINE infektionen fördert, solange man nicht stetig wechselnde partner hat, aber inwiefern diese aussagen jetzt auf einer studie beruhen...?
    fakt ist, dass sich durch das kupfer das scheidenmilieu verändern kann und als anfällige person kann es da dann bestimmt probleme geben.

    als bezug zum link von mietzie:
    die userin amaretta habe ich - knapp 3 monate nach dem ziehen ihrer kette - via pn mal gefragt, wie es denn mit den infektionen jetzt bei ihr aussieht. ihre antwort war: alles weg. seitdem hat sie nix mehr gehabt, es kam also wohl definitiv von der kette.

    Off-Topic:
    dieser thread bestärkt mich jetzt mal wieder in meinem vorhaben mir einen arzt zu suchen, der das teil wieder entfernt. das gestaltet sich leider gar nicht so einfach ohne weite fahrtstrecken in kauf zu nehmen...
     
    #5
    sweetgwendoline, 18 Januar 2008
  6. amaretta
    amaretta (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    541
    101
    1
    nicht angegeben
    Meine Nebenwirungen von der GyneFix zusammengefasst:
    --> stärkere Regelblutung
    --> andauernd Pilz- und Bakterien-Infektionen (eigentlich ein komplettes halbes Jahr lang)
    --> komische Schmerzen (aber wenigstens keine starken)
    Ging alles nach dem Ziehen der Kette von alleine weg.
    Wär ja auch zu schön gewesen, wenn's geklappt hätte... :geknickt:

    edit:
    Off-Topic:
    Oh, jetzt hab ich auch gelesen, dass sweedgwendoline ja schon über mich geschrieben hat. :zwinker:
    Die Kupferkette kann übrigens von jedem FA entfernt werden, bei mir hat das auch meine FÄ hier gemacht, die ansonsten keine Erfahrung mit der Kette hat. Geht wohl so wie bei der Spirale, einfach dran ziehen. War auch überhaupt kein Problem.
     
    #6
    amaretta, 18 Januar 2008
  7. sweetgwendoline
    Verbringt hier viel Zeit
    519
    103
    3
    Single
    Off-Topic:
    ja, das dachte ich auch.
    bisher war ich bei vier ärzten, keiner wollte das machen. versteh ich überhaupt nicht.
     
    #7
    sweetgwendoline, 18 Januar 2008
  8. blubbelchen
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    112
    101
    0
    Single
    Meine anfängliche Begeisterung hat sich stark zurückgezogen.
    Ist wohl doch nicht das richtige für mich. Werd meine Frauenärztin mal drauf ansprechen, aber denke nicht, dass sie mir die Zweifel nehmen kann....

    Es ist doch zum Haare raufen. Ich möcht ein Programm, dass mir bitte die perfekte Verhütungsmethode rausfindet. Ich selbst bin dafür anscheinend nicht in der Lage :kopfschue
     
    #8
    blubbelchen, 18 Januar 2008
  9. amaretta
    amaretta (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    541
    101
    1
    nicht angegeben
    Off-Topic:
    @gwen:
    Ich hab das damals mit meiner FÄ vorher schon ausgemacht und hab mich eben auf die Aussage der Ärztin, die mir die GyneFix eingesetzt hat, bezogen, dass das Ziehen genau so geht wie bei einer "normalen" Spirale. War dann gar kein Problem.


    @bubbelchen:
    Die perfekte Verhütungsmethode gibt es meiner Meinung nach nicht. :frown:
    Mit Hormonen hast du evtl. irgendwelche Nebenwirkungen/Risiken, was auch immer.
    Mit Kupfer hast du die stärkeren Blutungen und höhere Infektionsgefahr.
    Dia & Co sind irgendwie zu "unsicher" (mir zumindest).
    Kondome sind eh blöd.
    NFP setzt etwas Konsequenz voraus.
    ...
    :geknickt:
     
    #9
    amaretta, 20 Januar 2008
  10. frl_liebstöckel
    Ist noch neu hier
    1
    1
    0
    nicht angegeben
    Hey ihr Schönen*

    Habe nun nach 4 Jahren mit Kette und davon 2,5 Jahre Probleme mit bakterieller Vaginose und Pilzen, sie ziehen lassen.
    Antibiotika hat mir nie geholfen. Hoffe sehr dass sich das Ganze nun auch natürlich etwas einpendelt. Zum Schluss hatte ich sehr Angst vor Unfruchtbarkeit durch aufsteigende Entzündungen...meine Frauenärztin war weiterin tiefenentspannt und meinte dass ich wohl immer eine bakterielle Vaginose haben werde. Die Kosten für all die Mittel mit Milchsäure, Salben und Kuren, haben mich mittlerweile bestimmt 300 Euro gekostet.

    Wie ich nun verhüte weiß ich noch nicht, es gibt nun den Kupferperlenball, der wird nicht verankert, doch scheinbar ist er extrem schmerzhaft und noch nicht so ausgeklügelt. Ausserdem scheinen das Kupfer und der Faden im Muttermund ja genau der Auslöser für die vielen gesundheitlichen Probleme gewesen zu sein...

    Liebe Grüße an euch alle und hoffe wir finden mal eine Art der Verhütung die uns steht*
     
    #10
    frl_liebstöckel, 24 Juli 2015
  11. User 68557
    User 68557 (26)
    Sehr bekannt hier
    2.084
    168
    391
    in einer Beziehung
    Ich bin jetzt 1 Jahr dabei!

    Seit einem halben Jahr ist mein Zyklus unregelmäßiger und die Periode länger. Keine Ahnung, ob das mit der Kette zu tun hat, weil ich das erste halbe jahr einen Zyklus wie ein Uhrwerk hatte.
    Schmerzen gleich Null während der Periode. Hatte da aber nie große probleme.

    Infektionen hatte ich schon immer immer mal wieder, keine Verschlechterung durch die Gynefix.

    Bin absolut zufrieden !
     
    #11
    User 68557, 30 Juli 2015
  12. biene 96
    biene 96 (20)
    Ist noch neu hier
    9
    3
    1
    vergeben und glücklich
    Hi ich hab nicht alles gelesen aber ich würde es mir überlegen ob du wirklich die gynefix einsetzen lassen willst. Die macht eine Narbe beim entfernen das kann zu Problemen bei der Schwangerschaft führen .
     
    #12
    biene 96, 4 August 2015

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Gynefix Kupferkette Erfahrungen
AhoiBrause
Aufklärung & Verhütung Forum
23 Februar 2016
10 Antworten
AhoiBrause
Aufklärung & Verhütung Forum
20 November 2016
54 Antworten
Spiegelbild
Aufklärung & Verhütung Forum
10 Juni 2008
4 Antworten
Test