Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Gynefix - Erfahrungsbericht

Dieses Thema im Forum "Aufklärung & Verhütung" wurde erstellt von IchHalt90, 20 November 2009.

  1. IchHalt90
    IchHalt90 (26)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    401
    43
    2
    vergeben und glücklich
    Hallo allerseits,

    viele von euch werden meinen ersten Erfahrungsbericht über die Gynefix bei Dr. Sattler in Gunzenhausen gelesen haben.
    Ich möchts nicht näher ausführen, sagen wir einfach er hat mich weitergewinkt weil ich ihm zu jung war (19) und noch nicht genug Pillen ausprobiert habe.

    Ich hab mir darauf vom Hersteller der Gynefix eine Liste von "trainierten" Ärzten in Deutschland schicken lassen und mich für das nächstliegende (München) entschiedne. Wenn die Liste einer mag dann schick ich sie an euch weiter, einfach E-Mail per PM an mich.

    Gestern war ich mit meinem Freund also (der an dieser Stelle auch erwähnt werden möchte ) in München für einen Beratungstermin bei Dr. Olbertz, weil wir uns einfach informieren wollten.

    Ich war also da und wir durften auch nach minimaler Wartezeit und einem kleinen, frauenarztüblichen Fragebogen (letzte Mens, etc) zum Gespräch. Er hat uns dann aufgeklärt wie herkömmliche Spiralen aussehen und wie die Gynefix im Gegenzug aussieht. Ich fand die normalen Spiralen schon wirklich klein (auch wenn mich der Arzt aufgeklärt hat, dass sie für viele eher groß erscheinen) aber die Gynefix ist im Gegenzug nochmal kleiner und viel schmäler, eine Kette eben: eine Art Nylonfaden auf dem vier zylindrische kleine "Kupferperlen" aufgereiht sind.

    Als wir mit dem Beratungsgespräch (kurz nach vier) fertig waren und wir festgestellt haben, dass ich gar nicht in München wohn hat er mir angeboten die Gynefix noch am selben Abend einzusetzen. Ich war etwas überrascht, vor allem weil es noch mitten im Pillenzykls war. Dr. Olbrecht hat noch gemeint dass das eher gut war, weil sich Gynefix und Pille ruhig überschneiden dürfen, da die Gynefix ja 100% hormonfrei ist.

    Er hat auch genau erklärt, dass die Gynefix nicht sicherer ist als die Pille und dass das ein Irrglauben ist. Als ich ihn dann gefragt hab, dass sich ja die Gynefix gut mit der Billings-Methode kombinieren lässt, er hat es bejaht und gemeint, dass das eine sehr gute Idee ist.

    Ich hab dann also die Tablette zur Muttermundweitung gekriegt (vor allem weils ja außerhalb der Mens war) und wir sind dann nochmal 1,5h durch München gegammelt.

    um kurz vor 6 sind wir dann also wieder zurück und ich "durfte" mich entkleiden (mein Freund durfte leider nicht mit rein) und auf den berühmten Stuhl. Dann hat er erst die Gebärmutter abgetastet, ob sie für die Kupferkette geeignet ist (wenn ein Knick drinnen ist geht es nicht richtig, da legt Dr. Olbrecht aber wie ich gelesen habe gleich eine andere Spirale). Der Muttermund wurde desinfiziert und gespreizt (das war etwas unangenehm, stellts euch wie etwas stärkere Regelschmerzen vor), der Arzt hat jeden einzelnen Schritt ganz genau erklärt und man konnte sich schon vorbereiten. Bei mir ging der erste "Schuss" - wies der Dr. nennt - leider daneben, also musste iene zweite Gynefix herhalten.

    Danach hat alles gut gehalten und die Lage wurde dann am Ultraschall - da durfte mein Freund wieder mit rein - nochmal kontrolliert - sitzt gut, hat der Arzt gemeint. Ich durfte mich dann auch wieder anziehen und wurde nochmal aufgeklärt, dass man drei Tage auf GV und Tampons verzichten muss (O-Ton: "Alles andere ist erlaubt :zwinker:").

    Das wars auch shcon, alles in allem ein Aufwasch von 5 Minuten (also das reine Einlegen). Beratung halt noch ne Viertelstunde und die Tablette vorher nehmen.

    Also bis jetzt kann ich Dr. Olbertz empfehlen, er hat kompetent gewirkt, hat alle Fragen beantwortet und einem auch vorher alle Spiralen mal in die Hand nehmen lassen.

    Achja: als ich ihm von meinem ersten Beratungstermin bei besagtem anderen Azrt mit der Gynefix erzählt habe war er sehr verwundert und hat gemeint, dass er sie auch schon 15jährigen legt.

    Mir gehts jetzt - gestern abends war - eigentlich ganz gut, bisschen Ziehen noch, abe rich kann ohne Probleme rumlaufen, rumhocken oder rumliegen, ich hab nur leichte Schmierblutungen, aber nicht weiter schlimm.

    Ich soll dann halt nach meiner ersten richtigen Regel nochmal vorbeikommen, ich hab ja jetzt erst noch die Abbruchblutung und muss dann noch ein paar Tage warten. Er hat auch angeboten, dass er mir einfach ein Ultraschallbild mitgibt, so wies ausschauen sollte und ich das meinem normalen Frauenarzt dann geben kann und er die Untersuchung macht, aber mir ist es liebe,r wenn sich das der "Fachmann" nochmal ansieht.

    Ich glaub das wars jetzt erstmal im Großen und Ganzen - ihr könnt gern fragen, wenn ihr noch Fragen habt.
    Ich werd in regelmäßigen Abständen mal beschreiben wies mir damit geht :zwinker:
     
    #1
    IchHalt90, 20 November 2009
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  2. sweetlena
    Gast
    0
    Mhm, wie wirkt die GYnefix denn, wenn nciht mit Hormonen?
    ist das die mit den Kupferionen?
    Hat das Ding Nebenwirkungen?
     
    #2
    sweetlena, 21 November 2009
  3. User 91095
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    7.271
    598
    8.048
    nicht angegeben
    Ich versteh nicht, warum der erste Arzt dir die Gynefix nicht einlegen wollte. Hat er das irgendwie rational begründet? Voraussetzung für die Kupferkette ist doch nicht, dass man schon tausende Pillen durchprobiert hat...

    Könntest du einen Link zu deinem ersten Erfahrungsbericht posten?
     
    #3
    User 91095, 21 November 2009
  4. IchHalt90
    IchHalt90 (26)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    401
    43
    2
    vergeben und glücklich
    @seetlena: Die Gynefix wirkt wie eine normale Kupferspirale, also sie verändert durch das Kupfer einmal das Milieu, sodass die Spermien absterben und sie ist eben ein Fremdkörper in der Gebärmutter, sodass eine evtl. befruchtete Eizelle abstirbt.

    Allerdings ist die Gynefix ja schmäler wie eine normale Spirale - das hat mir auch der Arzt erklärt und anhand von Beispielspiralen gezeigt - die normalen Kupferspiralen spreizen die Gebärmutter, weil die ja keine "Höhle" ist, sondern im Normalen, kinderlosen Zustand eher ein Schlauch. Dadurch kann die Blutung stärker werden, was bei der Gynefix eher nicht der Fall sein soll (aknn ich jetzt noch nicht sagen).

    Also die Gynefix kann im Prinzip die gleichen NW haben wie eine Kupferspirale, nur ist es eher unwahrscheinlicher.

    @Lotusknospe:

    Ich glaub fast, dass ich hier in dem Forum keinen Bericht geschrieben hab, sorry :">. Ich such mal raus ob ich den irgendwo noch find, dann schick ichs dir.

    Der Arzt bei dem ich erst war war irgendwie selbe rnicht von der Gynefix überzeugt und hat mir geraten, dass ich mir lieber von meinem normalen Frauenarzt eine "normale" Kupferspirale einsetzen lasse.

    Es war MEINE eigene Entscheidung, dass ich eigentlich keine Pille mehr ausprobieren wollte (nach dem ersten missglückten Besuch hab ich sie ja dann doch wieder angefangen), aber der hat das einfach nicht verstanden und hat immer wieder gemeint, ich soll noch andre probieren.

    Dr. Olbertz ist gar nicht auf die Idee gekommen zu fragen, warum ich sie will, er ist einfach davon ausgeangen, das sich mich schon richtig entschieden habe. Und hat gleich angefangen zu erklären wie die Kette wirkt, wie oft sie abgehen kann, dass er sie am Anfang des öfteren "verschossen" hat (wie er es nennt). Und hat eben meinem Freund und mir auch gleich Anschauungsobjekte in die Hand gegeben, von der Gynefix, der Multiload und der Medusa.
     
    #4
    IchHalt90, 21 November 2009
  5. User 91095
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    7.271
    598
    8.048
    nicht angegeben
    Ich frag wegen der Pille, weil ich selbst z.B. keine nehmen möchte (bzw. darf, wegen Hormonen, bzw. genommen habe), aber mir eine Kupferkette einsetzen lassen will. Mein Arzt war letztens auch nicht komplett überzeugt von meinem Wunsch.

    Gynefix ist doch keine letzte Ausweichmöglichkeit von der Pille, sondern eine Alternative! Verstehe nicht, warum die Ärzte die nicht ganz einfach einsetzen können, wenn sie schon keine richtigen Argumente dagegen vorbringen können...
     
    #5
    User 91095, 21 November 2009
  6. Bibsi
    Sorgt für Gesprächsstoff
    2
    26
    0
    nicht angegeben
    Also ich habe mittlerweile seit guten 2 Jahren meine Gynefix und habe diese auch bei Dr. Olbertz in München legen lassen. Ich bin sowohl mit der Gynefix und Dr. Olbertz zufrieden! Ich habe mich für die Gynefix entschieden weil ich nach 10! JAhren Pille, wegen einer Thrombose, keine Hormone mehr nehmen sollte. Und ich habe es nicht bereut, ich fühle mich wirklich besser ohne Hormone, weniger müde, mehr Lust und weniger Stimmungsschwankungen, irgendwie als wäre der Vorhang zwischen mir und der Welt weg... für mich wird es keine Pille mehr geben... selbst wenn ich wieder dürfte!

    Klar das Einsetzen ist nicht wirklich lustig, geht aber auch schnell. Hinterher tat's auch noch a bisserl weh, aber zu Hause angekommen habe ich mich eine Stunde ins Bett gelegt und hinterher war alles wieder in bester Ordnung. Ich bin mal gespannt wie das Entfernen sein wird in einem Jahr, aber ich weiß schon jetzt dass ich mir anschließend wieder eine legen lasse. Man spürt das Ding eher selten, und die Mens ist auch nicht heftiger als vorher, vielleicht a bisserl länger.

    Also ich kann's allen nur empfehlen!
     
    #6
    Bibsi, 21 November 2009
  7. IchHalt90
    IchHalt90 (26)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    401
    43
    2
    vergeben und glücklich
    Bibsi, hat dir der Dr. Olberts was von wegen Mooncup/Menstasse und der Gyni gesagt?
    Erst hat er mir gesagt, das geht ohne Probleme in Ordnung, grad hab ich meine Mailbox vom Handy abgehört, da ht er mir draufgesprochen, dass ich sie lieber nicht nehmen soll, weil das den Faden zu sehr beanspruchen kann. Ich bin jetzt ziemlich verwirrt deswegen :-/

    Vor allem find ich im Internet eigentlich eher, dass das zusammen gehen soll.
     
    #7
    IchHalt90, 21 November 2009
  8. User 20526
    Verbringt hier viel Zeit
    649
    113
    26
    Verheiratet
    Hallo,
    ich habe schonmal in einem anderen Thread geschrieben, dass mir das mit Mooncup und Gynefix zu heikel ist. Da entsteht ja, soweit ich weiß, ein Vakuum und dadurch könnte zuviel Druck auf die Gyni ausgewirkt werden. Oder der Faden wird am Rand eingeklemmt. Ich weiß nicht, ob das wirklich so passieren könnte, aber ich lass es lieber sein, bis es dazu mehr Erfahrungen gibt.

    Meine Gynefix hab ich im April in Karlsruhe legen lassen und bin absolut glücklich mit ihr. Meine Libido lebt wieder, ich hab gar keine Regelschmerzen mehr und meine Tage sind auch kürzer (nur der 1. Tag ist ziemlich stark) als mit Pille. Nur ein bisschen pickeliger ist mein Gesicht + Nacken geworden, aber das nehm auch nur ich wahr. :grin:

    Für den ersten pillenfreien Zyklus solltest du die schonmal ein kleines Päckchen Super plus-Tampons zulegen, die hab ich wirklich gebraucht. ^^
     
    #8
    User 20526, 21 November 2009
  9. Félin
    Félin (30)
    Meistens hier zu finden
    1.302
    133
    26
    offene Beziehung
    Ich hab bisher nur das Beratungsgespräch in der Praxis Dr. Tauber (Essen) hinter mir und hab explizit nach der Kombi Mooncup und Gynefix gefragt.
    Mir wurde gesagt, dass ich bei der ersten Regel nur Binden nehmen soll (auch keine Tampons), danach sei das mit dem Mooncup aber kein Problem.
     
    #9
    Félin, 22 November 2009
  10. IchHalt90
    IchHalt90 (26)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    401
    43
    2
    vergeben und glücklich
    Kürzt Dr. Tauber den Faden oder lässt er ihn bei der Länge wie er ist?
     
    #10
    IchHalt90, 23 November 2009
  11. MiniMe
    MiniMe (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    187
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich habe mir diese Liste auch schicken lassen und bemerkt, dass meine Ärztin dort nicht erwähnt wird, obwohl sie die Gynefix anbietet.

    Ich überlege mir auch schon seit einiger Zeit mir eine einsetzen zu lassen, meint ihr ich soll mir lieber einen anderen Arzt suchen?
     
    #11
    MiniMe, 23 November 2009
  12. User 20526
    Verbringt hier viel Zeit
    649
    113
    26
    Verheiratet
    Such dir auf jeden Fall einen Arzt, der Erfahrung mit dem Einsetzen und den eventuellen Komplikationen hat. Ich hab schon davon gelesen, dass unerfahrene Ärzte auch mal daneben pieksen oder die Kette sich schnell wieder gelöst hat.
    Ich würd einfach mal deine Ärztin fragen, wie oft sie schon die Gynefix eingesetzt hat und ob die Patientinnen zufrieden waren. :smile:
     
    #12
    User 20526, 23 November 2009
  13. Félin
    Félin (30)
    Meistens hier zu finden
    1.302
    133
    26
    offene Beziehung
    Ich glaube, dazu wurde nichts gesagt, ich hab auch nicht gefragt, weil mir das nicht so wichtig erschien.
     
    #13
    Félin, 23 November 2009
  14. User 49570
    User 49570 (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    252
    103
    10
    vergeben und glücklich
    merkt ihr die denn gar nicht beim sex? bzw euer freund? egal wie, ich sag mal, heftig er zustößt und gegen den muttermund kommt? das is nämlich eins meiner bedenken...
    ich hab auch schon oft hin und her überlegt, ob ich sie mir einsetzen lasse, auch weil meine ständige migräne vllt doch von der pille kommen könnte, aber dagegen spricht für mich doch oben genannter punkt und ich will nicht wieder aussehen wie ein streuselkuchen und es ist ganz praktisch seine tage nur alle 2-3 monate mal zu haben.

    ich hätte diese liste aber auch trotzdem gerne, wenns keine umstände macht^^
     
    #14
    User 49570, 23 November 2009
  15. User 20526
    Verbringt hier viel Zeit
    649
    113
    26
    Verheiratet
    Nein, mein Freund merkt dabei nur selten was, hauptsächlich in der Reiterstellung piekt es ihn etwas. Aber dann ist es für mich selbst sowieso unangenehm, weil sein Schniepel dabei um einiges tiefer reingeht als sonst.

    Adressen findet man u.a. in diesem Forum.
     
    #15
    User 20526, 23 November 2009
  16. IchHalt90
    IchHalt90 (26)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    401
    43
    2
    vergeben und glücklich
    Ich merk die Kette und den FAden rein gar nicht mehr, mein Freund mein es "kitzelt" und wär gar nicht so unangenehm :zwinker:

    Liegt aber viewlleicht daran, dass Dr. Olbertz den Faden ein wenig länger lässt und er sich so schön um den MuMu kringelt und nicht gerade nach unten steht.

    Wenn du mir einfach deine Mail-Adresse flüsterst dann leit ich die Liste an dich weiter (ist ein Excel-Dokument).
     
    #16
    IchHalt90, 24 November 2009
  17. User 69081
    User 69081 (31)
    Beiträge füllen Bücher
    5.775
    298
    1.102
    nicht angegeben
    Ist dieser Faden so steif, dass er pieksen könnte? :ratlos:
    Ich dachte erst, Je kürzer desto gut auch in Hinblick auf die Menstasse aber wenn ich lese, dass der Lange Faden von Vorteil sein kann....

    Achja, wegen Menstasse gibts ja im NFP-forum.de ein eigenes Unterforum dafür und da haben schon einige ihre Erfahrungen zu Gynefix+Tasse geschrieben.
     
    #17
    User 69081, 28 November 2009
  18. IchHalt90
    IchHalt90 (26)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    401
    43
    2
    vergeben und glücklich
    Das ist kein Faden im eigentlichen Sinne, eher wie Nylon, also ziemlich steif.
    Wenn er länger ist kringelt er sich shcön und die pieksige Seite zeigt nach hinten.

    Meine Menstasse hab ich jetz übrigens doch hergenommen. Mit OBs werd ich wahnsining und mit Binden fühl ich mich wie gewindelt..
     
    #18
    IchHalt90, 28 November 2009
  19. User 69081
    User 69081 (31)
    Beiträge füllen Bücher
    5.775
    298
    1.102
    nicht angegeben
    Die Erfahrungsberichte sagen auch, dass das geht. Man muss nur schauen, dass der Faden IN der Tasse ist. Guckt er am Rand vorbei, kanns auslaufen.
    Wegen dem Vakuum mache ich mir keine Sorgen, das löse ich doch eh bevor ich rausziehe, sonst großes Aua.
     
    #19
    User 69081, 28 November 2009
  20. IchHalt90
    IchHalt90 (26)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    401
    43
    2
    vergeben und glücklich
    Zwischenbericht:
    Meine Pille ist jetzt entgültig abgesetzt und die Abbruchblutung um - noch ist meine Kette da :grin:

    Zum ersten Kontrolltermin soll ich erst, wenn ich meine richtige Regelblutung hatte, meint der Doc, weil das dann erst die richtige "Feuerprobe" für die Kette ist.

    Übrigens: Wenn die Kette dann rausfallen sollte legt er sie nochmal - umsonst!

    Ich spür jetzt eigentlich gar nichts mehr, wenn ich nicht jeden Tag nach dem Faden tasten würde, dann wüsst ich nicht mal ob sie noch da ist.
     
    #20
    IchHalt90, 6 Dezember 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Gynefix Erfahrungsbericht
kaninchen2710
Aufklärung & Verhütung Forum
5 August 2016
4 Antworten
cr4nberry
Aufklärung & Verhütung Forum
4 Oktober 2014
30 Antworten
amaretta
Aufklärung & Verhütung Forum
17 Januar 2007
30 Antworten
Test