Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Hätte eine kleine Finanzfrage!

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von Final_Dream, 14 April 2010.

  1. Final_Dream
    Benutzer gesperrt
    355
    0
    43
    Single
    Guten Abend.

    Es ist so; in meiner Ausbildung verdiene ich netto 470 €.
    Beziehe übrigens keinerlei soziale Leistungen.

    Ich möchte zusätzlich einen Nebenjob machen, wo ich wirklich auf 400 € kommen würde.

    Wo finde ich einen Rechner, der mir sagen kann, wie viel mir dann übrig bleiben würde? Also wenn mein Gesamtverdienst ca. 870 € beträgt?
    Wie viel Steuern würden dann abgehen? :frown:

    Oder wäre hier wirklich jemand so nett und könnte es mir sogar ausrechnen? :smile: Es wäre mir echt super wichtig!! :geknickt:
     
    #1
    Final_Dream, 14 April 2010
  2. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.384
    248
    557
    Single
    #2
    brainforce, 14 April 2010
  3. Nevery
    Nevery (30)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.687
    598
    7.629
    in einer Beziehung
    nenn uns erstmal deine umstände. eigene wohnung? mit eltern? mit freundin? single oder verheiratet? mit nachwuchs oder ohne?
    für den fall, dass du single bist, alleine wohnst und keine kinder hast, kannst du etwa nen drittel abziehn.
     
    #3
    Nevery, 14 April 2010
  4. Final_Dream
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    355
    0
    43
    Single
    Also ich bin ledig, wohne noch bei meinen Eltern, habe keine Kinder :smile:

    Wird mir dann also ein Drittel abgezogen?
     
    #4
    Final_Dream, 14 April 2010
  5. twinkeling-star
    Sehr bekannt hier
    1.567
    168
    269
    Single
    läuft deine ausbildung auf steuerkarte? da du von netto schreibst, hört es sich für mich so als gäbe es auch ein brutto.

    wenn ja, wird dir bei einem 400 euro job nichts abgezogen.

    du solltest aber definitiv abklären ob du nebenbei arbeiten darfst, also mit deinem chef.
     
    #5
    twinkeling-star, 14 April 2010
  6. Final_Dream
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    355
    0
    43
    Single
    Meine Ausbildung läuft auf Steuerkarte.

    Doch, mir wird dann trotzdem was vom 400 € Job abgezogen, weil mein Ausbildungsgehalt und der Nebenjob zusammen verrechnet werden.

    Abgeklärt mit Chef ist die Sache schon längst.
     
    #6
    Final_Dream, 15 April 2010
  7. LittleFlame
    Verbringt hier viel Zeit
    277
    113
    27
    nicht angegeben
    Dann würde ich mal sagen Netto Brutto Rechner aus dem Internet raussuchen = Bruttolohn eingeben (400 Euro Job + Ausbildungsgehalt) und schon hast du das was du wissen möchtest :zwinker:
     
    #7
    LittleFlame, 15 April 2010
  8. twinkeling-star
    Sehr bekannt hier
    1.567
    168
    269
    Single
    machst du den nebenjob denn dann auch in der firma wo du deine ausbildung machst?
    ansonsten kann das nämlich nicht zusammen verrechnet werden.
    eine steuerkarte ist für einen arbeitgeber.

    sobald du einen zweiten arbeitgeber hast, wo du auch auf steuerkarte arbeitest brauchst du eine zweite steuerkarte und der job wird dann mit lohnsteuerklasse 6 abgerechnet. du hast dann also noch zwei unterschiedliche steuerklassen.
     
    #8
    twinkeling-star, 15 April 2010
  9. Final_Dream
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    355
    0
    43
    Single
    Bist du dir denn da sicher? Ich meine, das wäre ja phantastisch :zwinker:

    Nein, meinen Nebenjob mache ich nicht im gleichen Betrieb.

    Also ich beantrage eine zweite Steuerkarte, auf die mein Nebenjob auf Lohnsteuerklasse 6 verläuft; also beides quasi separat läuft und es wird von beiden dann nichts abgezogen?

    Ich kenne mich damit doch nicht aus :zwinker:

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 13:04 -----------

    Also mein Vater meinte, wenn es auf der zweiten Lohnsteuerkarte auf Steuerklasse 6 läuft, würde mir gleich 50 % vom gesamten Einkommen abgezogen werden.
    Meine Mutter hingegen meint, sie hätte eine Kollegin, die es aber so machen würde ohne großartige Abzüge. Sie würde die Frau mal deswegen fragen.

    Ich bin jetzt sehr verwirrt.
     
    #9
    Final_Dream, 15 April 2010
  10. User 86199
    User 86199 (36)
    Meistens hier zu finden
    811
    128
    168
    Verheiratet
    Richtig bei Steuerklasse 6 gibt's die meisten Abzüge. Da bleiben dann etwas über 200.- über.

    Manche Arbeitgeber verlangen bei einem Minijob keine Steuerkarte, sondern zahlen freiwillig etwas erhöhte Abgaben. In solch einem Fall bekommst du 400.- brutto für netto. Musst dein Einkommen dann natürlich bei der Steuererklärung angeben. Ob dadurch eine Nachzahlung droht, kann ich dir allerdings nicht sagen.
     
    #10
    User 86199, 15 April 2010
  11. Final_Dream
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    355
    0
    43
    Single
    Also am besten mal beim Finanzamt anrufen, oder?

    Ich möchte nur wissen, was ich machen kann, damit möglichst das Meiste übrig bleibt und WIE viel mir bleiben würde.
     
    #11
    Final_Dream, 15 April 2010
  12. User 40590
    User 40590 (37)
    Sehr bekannt hier
    2.337
    198
    655
    in einer Beziehung
    Nein, wird es nicht, ein 400€ Job bleibt ein Minijob und wird pauschal versteuert (durch den AG) und ist SV frei. Da brauchts auch eigentlichg keine Steuerkarte.
     
    #12
    User 40590, 15 April 2010
  13. User 54458
    Verbringt hier viel Zeit
    330
    113
    45
    vergeben und glücklich
    Nö, das brauchst Du gar nicht unbedingt. Lieber Deinen zukünftigen Arbeitgeber (den vom Minijob) fragen, ob er bereit ist, die pauschale Lohnsteuer i.H.v. 2% zu übernehmen. Meistens wird das so gemacht. Dann brauchst Du Dich nicht mit der Steuerklasse VI rumzuplagen. Ansonsten ist ein Minijob zusätzlich zur Hauptbeschäftigung für den Arbeitnehmer sozialabgabenfrei. Insofern gilt für Dich, was die Aushilfstätigkeit angeht: brutto = netto.
     
    #13
    User 54458, 15 April 2010
  14. KleineJuli
    Gast
    0
    Ich weiß es allerdings auch nicht :frown:
     
    #14
    KleineJuli, 15 April 2010
  15. twinkeling-star
    Sehr bekannt hier
    1.567
    168
    269
    Single
    also deine ausbildung läuft auf steuerkarte, richtig?
    dann wirst du da nach steuerklasse I versteuert und natürlich hast du da dann abzüge, die hast du auch jetzt dann schon.

    sobald du einen zweiten job annimmst, gibt es zwei möglichkeiten.
    entweder auf steuerkarte, mit steuerklasse 6, dann darfst du auch mehr als 400 euro im 12 monatsmittel verdienen. allerdings hast du dann auch recht hohe abzüge.
    oder eben auf 400 euro basis, dann ist dieser job brutto = netto.
    das mußt du aber mit deinem zukünftigen zweiten arbeitgeber klären, wie er dich einstellen will.

    an deiner ausbildung und den abzügen ändert sich aber gar nichts. das läuft quasi unabhängig voneinander, solange sie eben auf steuerkarte läuft.

    und ja, ich bin mir da sicher.
    wichtig ist eben nur bei dieser erklärung von mir, das deine ausbildung auf steuerkarte läuft.


    ja mit lohnsteuerklasse 6 sind die abzüge sehr hoch.

    und ich vermute die kollegin deiner mutter arbeitet auf 400 euro basis.
     
    #15
    twinkeling-star, 15 April 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Hätte kleine Finanzfrage