Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • desh2003
    Gast
    0
    9 Juni 2006
    #1

    Hättet ihr was dagegen, wenn eure Freundin eine bisexuelle Veranlagung hat?

    Bin durch einen anderen Thread drauf gekommen, die Frage steht in der Überschrift.

    Na denn... würde es etwas ausmachen oder nicht? Wie würdet ihr drauf reagieren?
     
  • Dreamerin
    Gast
    0
    9 Juni 2006
    #2
    Meinem Freund würds nix ausmachen.
     
  • zasa
    Verbringt hier viel Zeit
    1.900
    123
    2
    nicht angegeben
    9 Juni 2006
    #3
    Ich habe zwar eine Bisexuelle Veranlagung lebe sie aber nicht aus...

    ICh führe eine sehr glückliche Beziehung mit einem Mann...

    und wenn ich ehrlich bin: Mit einer Frau eine Beziehung? Nein könnte ich mir nicht vorstellen... Ich hatte meine Abenteuer... das reicht... :smile:
     
  • quichie
    quichie (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    156
    101
    0
    nicht angegeben
    9 Juni 2006
    #4
    Hätt ich kein Problem mit, könnte sie von mir aus auch während einer beziehung ausleben
     
  • Jolle
    Jolle (30)
    Meistens hier zu finden
    2.940
    133
    59
    vergeben und glücklich
    9 Juni 2006
    #5
    Ich glaube mein Freund hätte da schon so seine Probleme mit, da er selbst nicht so das Selbstbewusstsein hat und schon Angst davor hat, dass ich mir nen anderen suche. Würde ich dann zusätzlich noch auf Frauen stehen, dann wäre das schon nicht sonderlich toll für ihn.

    Ich hatte da meine Erfahrungen mit Frauen und so ist das schon in Ordnung. Ne kleine Neigung in die Richtung ist schon vorhanden, aber so, dass ich mit ner Frau mal zusammensein könnte, nein :zwinker:
     
  • zasa
    Verbringt hier viel Zeit
    1.900
    123
    2
    nicht angegeben
    9 Juni 2006
    #6
    Man kanns auch so sagen :zwinker: resp. UNTERSCHREIB ich das :-D
     
  • Kruemml
    Kruemml (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    660
    101
    0
    in einer Beziehung
    9 Juni 2006
    #7
    Ja bin ich denn bescheuert?!
    Wenn ich mitmache darf..
    :cool1:

    Von mir aus kann sie das gerne tun.
    Ich bin keine Frau, das kann ich ihr nicht bieten.
    Bei Männern hört's aber auf.
     
  • metamorphosen
    Sehr bekannt hier
    3.425
    168
    227
    vergeben und glücklich
    9 Juni 2006
    #8
    Hab ich kein Problem mit. Solange sie mich nicht betrügt, ist es mir egal ob sie sich von Männern, Frauen oder sonstirgendetwas sexuell angezogen fühlt. :cool1:

    Für einen Dreier oder ähnliches muss das ja auch kein Nachteil sein :engel:
     
  • Jolle
    Jolle (30)
    Meistens hier zu finden
    2.940
    133
    59
    vergeben und glücklich
    9 Juni 2006
    #9
    Ja stimmt, wenn mein Freund mitmachen dürfte oder zumindest zugucken könnte, dann würds ihn auch nich stören. Aber das würde ich nich wollen :zwinker:
     
  • User 38494
    Sehr bekannt hier
    4.073
    168
    526
    Verheiratet
    9 Juni 2006
    #10
    ich seh das auch so methamorphosen.

    allerdings weiss ich nicht, ob ich da unbedingt nen dreier haben muss. :ratlos:

    ich denke mal fast jede frau hat da so fantasievorstellungen, ob die dann wirklich so wären, von wegen dem irrglauben, das frauen da viel zärtlicher sind, lassen wir mal dahin gestellt.

    letztlich liebe ich ja den menschen ganz und gar so wie er ist und weil er so ist wie er ist.
    wenn sie mir ihre bisexuelle neigung "beichten" würde, wäre das für mich weiter kein problem, solange sie nicht fremdgeht.

    das sind dann eben so die männerfantasien. :zwinker:
     
  • Paddy_83
    Paddy_83 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    233
    101
    0
    nicht angegeben
    9 Juni 2006
    #11
    mich würds stören! ich hätte immer angst, das sie etwas entdeckt, was ich ihr nicht bieten kann und sie sich aus diesem grund für die fraue entscheiden würde. von daher


    NO WAY!
     
  • desh2003
    Gast
    0
    9 Juni 2006
    #12
    Solang es nur ein rein körperliches Verlangen wär, kein Problem. Hab bei meinen Freundinnen immer eine Bi-Ader gesucht, war aber keine vorhanden.

    Außerdem hätte sie eventuell ansatzweise Verständnis, wenn man andere Frauen attraktiv findet. Es geht einfach nur darum, darüber locker und offen zu sprechen. Bis jetzt kenn ich es so, dass man jedes Wort in der Hinsicht feinsäuberlichst abwägen sollte.
     
  • FreeMind
    Gast
    0
    9 Juni 2006
    #13
    Hoi,

    Da gehen wohl wieder die Fantasien mit euch durch ;-). Was ich ja durchaus nachvollziehen kann, aber wie "jolle" schon meinte, nur weil jemand bi sein könnte, heißt das nicht das der/diejenige sich dabei zuschauen lassen möchte.

    Nen 3er hat mit Bi-sein so direkt nur in Männer/Frauen-Fantasien etwas miteinander zu tuen. Das sind aus meiner Sicht zwei vollkommen verschiedene Sachen.

    Wenn man also so "begeistert" davon ist eine Freundin/Freund zu haben, der/die Bi-Sexuell ist sollte man in seine Überlegungen mit einbeziehen das der/diejenige einen eventl. genau nicht mit einbezieht.

    Das ist dann also nichts anderes als das dein Partner/in sich mit jemand anderen vergnügt ohne dich und du kannst ihr/ihm nicht im entferntesten das geben was dort zu erhalten ist. Das ist eigentlich noch schlimmer als wenn es mit einem anders geschlechtlichen Partner geschieht. (sehen wir mal vom männlichen/weibllichen Konkurenzdenken ab).

    Das sollte man sich klar machen und die Porno-Fantasien aus der Betrachtung mal entfernen.

    Gruss
    AleX

    PS, der Threadsteller hätte die Frage mal mal auf beide Geschlechter ausdehnen sollen.
     
  • Elemeniah
    Elemeniah (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    148
    101
    0
    vergeben und glücklich
    9 Juni 2006
    #14
    Mein Freund hätte da auch etwas dagegen. Schließlich soll er der einzige sein und es soll keinen oder keine anderen/andere neben ihm geben. Kann ich auch verstehen würde ich anners rum auch nich klasse finden.

    Das is bei mir ganz genauso :smile:


    so siehts aus :tongue:
     
  • desh2003
    Gast
    0
    9 Juni 2006
    #15
    Wär zwar gewöhnungsbedürftig. Solang ich eindeutig Nummer 1 bin und sehr klare Transparenz herrscht, wäre das in gewissen Grenzen möglich. Allerdings wär dann die Gefahr von Geschlechtkrankheiten gegeben, die doch starke Auswirkungen aufs Liebesleben hätte.

    Andersrum ist es aber genauso, der gleichgeschlechtliche Partner kann ihr das nicht geben, was ich ihr geb.


    Habe dran gedacht. Ich glaube, dass es aber besser ist, wenn das in einem seperaten Thread gemacht wird.
     
  • SeatCordoba
    Verbringt hier viel Zeit
    2.608
    123
    7
    Verheiratet
    9 Juni 2006
    #16
    Mein Mann hätte definitiv was dagegen!
     
  • Anni83
    Anni83 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    278
    103
    1
    Single
    9 Juni 2006
    #17
    ich hätte ein probklem damit wenn er es NICHT akzeptieren würde...

    ob ichs auslebe wenn wir zusammen sind und es ihm nicht gefällt ist wieder was anderes, aber allein die tatsache, daß ich drauf stehe hat ihn nicht zu stören...
     
  • magic
    Verbringt hier viel Zeit
    1.154
    121
    0
    vergeben und glücklich
    9 Juni 2006
    #18
    Gegen eine Veranlagung kann man(n) wohl schlecht etwas haben ... denn eine Veranlagung ist nun mal da, wenn sie da ist ... :link_alt:

    Der erste Gedanke an eine bisexuelle Veranlagung kann natürlich (für einen Mann) sehr reizvoll sein ... ohne jetzt sofort an den klassischen Dreier zu denken (dem ich persönlich nicht unbedingt etwas abgwinnen kann) gäbe es ja für den Mann die Möglichkeit passiv oder nur bei der eigenen Partnerin aktiv dabei zu sein ... sofern beide Frauen das akzeptieren. (Darauf wurde weiter oben schon eingegangen)

    Wichtig ist auf jeden Fall, dass man offen und ehrlich mit der Partnerin darüber reden kann ... :verknall_alt:

    Wesentlich problematischer sehe ich dabei jedoch gesundheitliche Aspekte ... es müssen nicht nur klassische Geschlechtskrankheiten in Betracht gezogen ... gibt auch genügend "banalere" Infektionsmöglichkeiten. Meiner Partnerin kann ich in dieser Hinsicht "blind" Vertrauen ... wie sieht es in so einem Fall aber mit der dritten Person aus?

    LG

    magic :zwinker_alt:
     
  • LuzDeLaLuna
    Verbringt hier viel Zeit
    470
    101
    0
    vergeben und glücklich
    9 Juni 2006
    #19
    mein schatz hat keine probleme damit das ich bi bin
    falls wir mal nen süßes mädl finden, dann wirds wahrscheinlich auch mla nen dreier geben (worauf er sich tierisch freut^^ und ich mich erst :drool: )
     
  • Tscheggi
    Tscheggi (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.257
    121
    0
    vergeben und glücklich
    14 Juni 2006
    #20
    absolut nicht...vielleicht lässt sichs ja positiv für das Sexleben nutzen :drool:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste