Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

H5N1 im Landkreis Landsberg am Lech

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von Dreamerin, 28 Februar 2006.

  1. Dreamerin
    Gast
    0
    Bin ich nicht glatt vor 2 Wochen umgezogen an die Grenze zu Schwaben.

    Und ca. 1 km entfernt findet man so nen verdammten toten Schwan, der positiv getestet wurde.

    Mir ist nicht ganz wohl.
    Darf man in so nem Gewässer im Sommer noch schwimmen? (Unser Lech-Badeplatz)... :cry:
     
    #1
    Dreamerin, 28 Februar 2006
  2. Novalis
    Novalis (35)
    Benutzer gesperrt
    744
    103
    2
    nicht angegeben
    Muaaah diese Panikmache...
    Diese minutiöse Auflistung aller betroffenen gebiete...

    Nur zur info: Die Vogelgrippe ist jetzt schon überall. Überall in der ganzen Bundesrepublik. Und sie läßt sich auch nciht aufhalten.

    Ich könnt mich so aufregen, wenn da versucht wird, den leuten vorzugaukeln, eine Seuche die um den halben Erdball vorgedrungen ist, könnte an der Grenze zu Rügen aufgehalten werden...

    Und was die konkrete Frage anbelangt:
    Ich würde in keinem Tümpel baden gehen, in dem infizierte Tiere irgendetwas hinterlassen haben.
    Aber momentan stellt sich die frage ja noch nicht.
     
    #2
    Novalis, 28 Februar 2006
  3. Henk2004
    Henk2004 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    876
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Wenn du mal nen Semester Zoologie gehabt hast, dann wirst du NIE wieder auch nur das geringste Bedürfnis verspüren, dich in ein Gewässer zu stürzen.

    Aber was man nicht weiß, macht einen nicht heiß...

    Ach gottchen, ja die Vogelgrippe; Hilfe, kann man die nicht aufhalten?

    Nee, kann man nicht, die wird sich unaufhaltsam über ganz Deutschland ausbreiten.

    Übringens können bei einem Sommer-Spaziergang in den Wäldern Ostdeutschlands bei Temp. von 35 Grad die ganzen Handgranaten losgehen, die noch vom Krieg darumliegen, die hat nämlich keine Sau weggeräumt.

    Wenn man es nicht weiß, geht man sorglos spazieren, wenn man es weiß hat man Angst.

    Was lernen wir daraus?

    Nichtwissen ist machmal besser.

    Auch ist das gar nicht so ungewöhnlich, dass die auf Rügen soviele tote Schwäne gefunden haben, nach Aussage von Einheimischen liegen da nach kalten Wintern immer zigtausend Vögel rum, eben weil die Viecher so doof sind und erfrieren.

    Aber nee, klar, haben natürlich alle Vogelgrippe, brauch man ja gar nicht mehr untersuchen.

    Vllt. ist das Virus ja schon längst mutiert und wartet nur, bis Dreamerin an die frische Luft geht um sich in den Atemwegen festzusetzen und (wir hören jetzt mal lieber auf)

    Ich glaube, die Wahrscheinlichkeit beim Autofahren tödlich verletzt zu werden ist höher als die Vogelgrippe zu bekommen.

    Immer men cool bleiben!
     
    #3
    Henk2004, 28 Februar 2006
  4. Dreamerin
    Gast
    0
    Bisher bin ich erstaunlich ruhig... ich arbeite eben im Katastrophenschutz und da hab ichs heut Mittag gehört, noch bevor es in der Presse war.

    Es ist nur ein seltsames Gefühl, etwas mulmig, weils so nah ist. Und ich an der Stelle noch vor 1,5 Wochen war und scherzhaft gesagt hab, diese Schwäne erwischts auch bald.

    Dass es momentan ne Tierseuche ist, die keine Haustiere und Singvögel betrifft, die man nicht kriegt wenn man nicht grad ein krankes Huhn knutscht, weiß ich. Dass man Eier usw. sorglos essen kann, wenn sie über 70 Grad erhitzt sind. Ich hör auch Radio und les Zeitung...
     
    #4
    Dreamerin, 28 Februar 2006
  5. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    Du arbeitest im Katastrophenschutz, was bist du denn von Beruf, wenn man fragen darf? Hört sich interessant an :smile:

    Ich finde so etwas schon erschreckend, wenn ich jetzt hören würde, dass hier in der Nähe der Virus ausgebrochen ist, dann könnte ich da auch nimmer lachen! Dagegen tun kann man nichts aber ich würde zumindest nimmer zum Schwimmen dorthin gehen :mad:
     
    #5
    User 37284, 28 Februar 2006
  6. Novalis
    Novalis (35)
    Benutzer gesperrt
    744
    103
    2
    nicht angegeben
    Wartet erstmal ab, bis die ganzen Zugvögel wiederkommen. Das wird erst lustig.
    Ich komm grad ausm Wochenende in ner Geflügelpestsperrzone...Ist auch net viel anders da...
     
    #6
    Novalis, 28 Februar 2006
  7. Perrin
    Perrin (43)
    Verbringt hier viel Zeit
    309
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Aber meine Katze darf vorerst nicht raus.
    Dafür hab ich die doch zu lieb, um zu riskieren, das die nen infizierten Vogel frisst.
     
    #7
    Perrin, 28 Februar 2006
  8. Gravity
    Verbringt hier viel Zeit
    641
    101
    0
    nicht angegeben
    Wenn H5N1 über Wasser in einem See übertragbar wäre, dürfte niemand mehr irgendwo baden gehen. H1N1 (Die erste Vogelgrippe, die beim Menschen inzwischen Standard ist: Influenza) kriegt man davon auch nicht und der ist wesentlich infektiöser.
     
    #8
    Gravity, 28 Februar 2006
  9. Lennart87
    Lennart87 (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    9
    86
    0
    nicht angegeben
    Katze auf Rügen mit Vogelgrippe- Virus infiziert
    Riems - Das Vogelgrippe-Virus H5N1 ist erstmals in Deutschland bei einem Säugetier nachgewiesen worden. Der Erreger wurde bei einer toten Katze festgestellt.
    ....Das Institut forderte alle Katzenbesitzer im Umkreis der Wittower Fähre auf, ihre Tiere nicht frei laufen zu lassen......

    das sind die schlagzeilen von heute mittag
     
    #9
    Lennart87, 28 Februar 2006
  10. Gravity
    Verbringt hier viel Zeit
    641
    101
    0
    nicht angegeben
    Das mit der Katze hab ich gerade im TV gesehen. Ich frag mich jetzt nur, ist die Katze durch H5N1 gestorben oder durch was anderes? Dann hätte ich noch die Frage: Wo haben sie den H5N1 in der Katze gefunden? Im Magen ist es kaum gefährlich, da überlebt der Virus nicht. Aber im Blut sieht das schon ganz anders aus. In Asien gabs auch die Infektion von Katzen. Allerdings konnten die H5N1-Varianten nicht auf den Menschen überspringen.

    Was machen jetzt die Menschen, die ihre Katzen regelmäßig küssen? Und von der selben Gabel essen?
     
    #10
    Gravity, 28 Februar 2006
  11. Lennart87
    Lennart87 (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    9
    86
    0
    nicht angegeben
    So rein von der Logik her würde ich sagen das die Ärzte und Wissenschaftler wohl am ehesten im Blut der Tiere nach Krankheitserregern suchen würden.

    Und wenn ne katze vom Auto überfahren wird, wird sie bestimmt nicht auf Krankheiten untersucht.

    Bis das die H5N1 Viren auf den Menschen überspringen können ist sicherlich auch nur noch eine Frage der Zeit
    In der Türkei und in Asien ist das ja auch schon vorgekommen.
     
    #11
    Lennart87, 28 Februar 2006
  12. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.385
    248
    557
    Single
    Wer sowas macht ist meiner Meinung nach sowieso nicht mehr ganz dicht...

    Warum hatte die Katze das Virus in sich? - Wahrscheinlich weil sie sich an infiezierten toten Vögeln den Wanst vollgeschlagen hat - genau wie bei den beiden türkischen Kindern die mit abgehackten Hühnerköpfen "gespielt" haben...

    Wenn die Vogelgrippe soooo schlimm für Menschen wäre warum sind dann nicht in Asien, der Türkei und anderwo viele Tausend Menschen gestorben?

    Also es gibt sicher sehr viel schlimmere bzw. ansteckendere Krankheiten für Menschen als Vogelgrippe. Naja hat die "BILD" die nächsten Wochen wieder was zu schreiben...

    Das waren aber alles Einzelfälle - und bei den betroffenen Menschen handelt es sich nicht um "Ottonormalverbraucher" sondern um Menschen die intensiv mit den Tieren zu tun hatten.
    Also die Chance das du irgend ne andere evtl. tötliche Krankheit bekommst ist wesentlich größer...
     
    #12
    brainforce, 28 Februar 2006
  13. Novalis
    Novalis (35)
    Benutzer gesperrt
    744
    103
    2
    nicht angegeben
    [​IMG]
     
    #13
    Novalis, 28 Februar 2006
  14. Kleeneflocke
    0

    Und genau das ist der wichtigste Punkt.
    Es sind nicht "viele" Menschen gestorben. Und dort lebt man anders. Nimmt man einfach China. Da werden die Vögel lebendig verkauft. Man schläft praktisch neben denen.
    Auf Deutsch: Intensiver Kontakt
    Egal ob nur verkäufer oder Züchter.


    So etwas ist hier doch gar nicht gegeben.
     
    #14
    Kleeneflocke, 28 Februar 2006
  15. Novalis
    Novalis (35)
    Benutzer gesperrt
    744
    103
    2
    nicht angegeben
    Es hat ja auch kein vernünftiger Mensch in Deutschland vor dieser Art der Übertragung Angst.
    Die Angst besteht ja vor einer Mutation des Virus und einer Übertragung von Mensch zu Mensch ohne die Zwischenstufe Tier.
    Und das wäre in der Tat enorm gefährlich.
    Wenn man nur mal dran denkt, daß die spanische Grippe beispielsweise mehr Menschen das Leben gekostet hat als der erste Weltkrieg kurz zuvor...
     
    #15
    Novalis, 28 Februar 2006
  16. User 20526
    Verbringt hier viel Zeit
    649
    113
    26
    Verheiratet
    Das ist doch alles unnütze Histerie die niemandem hilft. Das Leben, und nicht nur das von Katzen, ist immer voller Gefahren und man sperrt sich doch auch selbst deswegen nicht in den Keller.

    Momentan hört sich das in den Medien und überall so an, als wäre JEDER Vogel infiziert und als wäre es nur noch eine sehr kurze Frage der Zeit bis auch ALLE anderen Tiere und Menschen infiziert werden.

    Habt ihr gewusst, dass es allein in Deutschland im Jahr 2005 9000 Grippetote durch den normalen Influenzavirus gegeben hat? Deswegen käme auch keiner auf die Idee, den nationalen Notstand auszurufen.

    Im Gegenzug dazu gab es in ganz Asien in den letzten 4 Jahren nur 70 Menschen die an H5N1/A gestorben sind. Bei allein 3 Milliarden Chinesen ist das absolut lächerlich.

    In meinen Augen ist die Vogelgrippe vor allem etwas das sich gut medienwirksam ausschlachten lässt und deswegen wird es so aufgebauscht.

    Meine Meinung ... möge jeder die seine haben. :smile:

    Gruß
     
    #16
    User 20526, 28 Februar 2006
  17. Novalis
    Novalis (35)
    Benutzer gesperrt
    744
    103
    2
    nicht angegeben
    Du sagst es ja selber. Durch den NORMALEN Virus.

    Die Spanische Grippe war eine weltweite Pandemie, welche zwischen 1918 und 1920 durch einen ungewöhnlich virulenten Abkömmling des Influenzavirus (Subtyp A/H1N1) verursacht wurde und mindestens 25 Millionen Todesopfer forderte. In einer Bilanz in der Fachzeitschrift Bulletin of the History of Medicine vom Frühjahr 2002 kamen die Autoren sogar auf knapp 50 Millionen Todesopfer. Die Auswirkung der Pandemie ist damit in absoluten Zahlen mit dem Ausbruch der Pest von 1348 vergleichbar ‒ welcher seinerzeit mehr als ein Drittel der europäischen Bevölkerung zum Opfer fiel ‒ und deutlich verheerender als es AIDS heutzutage ist. Eine Besonderheit der Spanischen Grippe war, dass sie vor allem 20- bis 40-jährige Menschen befiel, während Influenzaviren sonst besonders Kleinkinder und alte Menschen gefährden.Quele: wikipedia
     
    #17
    Novalis, 28 Februar 2006
  18. waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.405
    218
    275
    vergeben und glücklich
    Nein, auf keinen Fall !!!

    Denn dort gibt es Gewitter und Blitze und da wirst du mit Sicherheit von einem Blitz getroffen !!!

    Sorry, ich konnte nicht anders ... :schuechte

    Wie mir das auf den Sack geht ... :kopfschue
    Hormon-Kälber, BSE-Rinder, Schweinepest, Vogelgrippe ...
     
    #18
    waschbär2, 28 Februar 2006
  19. Perrin
    Perrin (43)
    Verbringt hier viel Zeit
    309
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich glaub aber, dass wir inzwischen alle etwas abgehärtet sind und nicht so leicht in Panik verfallen.
    Was gabs da denn alles:
    Würmer in Fischen
    BSE
    Schweinepest
    und gabs nicht auch schon mal was mit Geflügelgrippe oder seuche?
    Antibiotika in fast allen Tier- und Fischsorten
    Gammelfleisch

    Und jetzt soll man Panik vor der Vogelgrippe haben?

    Sollte es für den Menschen ansteckend werden, dann überlege ich mir das mit der Panik, aber bis dahin...

    EDIT: Hab etwas länger zum tippern gebraucht als Waschbär2 :smile:
     
    #19
    Perrin, 28 Februar 2006
  20. f.MaTu
    f.MaTu (31)
    Benutzer gesperrt
    4.836
    123
    5
    nicht angegeben
    jo, ganz meine Meinung.

    sollte es allerdings dazu kommen, dass das Virus mutiert und so von mensch zu mensch übertragen werden kann, denke ich trotzdem nicht, dass es zu solch einer Pandemie wie damals bei der spn. Grippe kommt. und Impfstoff wird sicher auch hergestellt werden können (gut, dauert zwar ne weile, aber ok)

    außerdem denke ich, dass man 1918 nicht mit 2006 vergleichen kann. damals war der Krieg (vorbei), die 20-40-jährigen sowieso geschwächt, und die hygienestandarts ließen sicher auch zu wünschen übrig.


    ich lese immer wieder mit nem ununterdrückbaren Augenrollreiz die BILD-Schlagzeilen...und da wundert man sich, wenn die Hälfte der Bevölkerung unnötig panisch ist...:grrr_alt:
     
    #20
    f.MaTu, 1 März 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - H5N1 Landkreis Landsberg
Meriva
Off-Topic-Location Forum
28 März 2009
2 Antworten
SpiritofDeath
Off-Topic-Location Forum
6 Juli 2005
11 Antworten