Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Haarausfall beim Mann!!

Dieses Thema im Forum "Lifestyle & Sport" wurde erstellt von wolke87, 15 Mai 2006.

  1. wolke87
    Verbringt hier viel Zeit
    60
    91
    0
    Single
    Hallo,
    habt ihr Tipps was man gegen haarausfall beim mann (25) machen kann? im moment ist es bei ihm etwas stark und finde es nicht normal wie sonst.

    lg wolke :zwinker:
     
    #1
    wolke87, 15 Mai 2006
  2. jango
    Verbringt hier viel Zeit
    355
    103
    13
    nicht angegeben
    ich glaube an der hoffnung, dass man das irgendwie aufhalten kann, verdient eine ganze branche ziemlich gut...

    bei mir wird die stirn auch immer höher. finde ich auch nicht so toll. aber ich kenne leute, die schon mit mitte 20 ziemlich viel kopfhaut gezeigt haben. und so schlimm ist es bei mir nun auch wieder nicht. wobei das ja auch vom testosteronspiegel (oder war es ein anderes männliches hormon?) zusammen hängen soll. also: wer früh wenig haare hat, der hat eine hohe konzentration dieser hormone im blut.
     
    #2
    jango, 15 Mai 2006
  3. Altkanzler
    Altkanzler (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    191
    101
    0
    Single
    viel geld ausgeben, lauter wundermittel kaufen und dann ärgern dass man nicht dafür in urlaub gefahren ist.

    Gibt nichts effektives und versprechendes gegen Haarausfall (außer Haartransplantation *g) - stand by your man....
     
    #3
    Altkanzler, 15 Mai 2006
  4. Reliant
    Reliant (35)
    Sehr bekannt hier
    2.693
    198
    604
    vergeben und glücklich
    ja und bei ner haartransplantation muss es noch lange nicht heißen das die dann nicht ausfallen. hab mal in der geo den kopf von nem typen gesehen der 6 transplantationen gemacht hat und alle haare wieder verloren hat, sah sehr vernarbt aus.

    es wie kojak machen und den rest weglasern.
     
    #4
    Reliant, 15 Mai 2006
  5. thomHH68
    thomHH68 (48)
    Verbringt hier viel Zeit
    858
    103
    2
    nicht angegeben
    Nee, soweit ich weiß kann man gegen v.a. erblichen Haarausfall nichts wirklich effektives tun. Da bleibt wohl nix anderes übrig, als es zu er"tragen". Heutzutage ist hohe Stirn oder Glatze aber auch wirklich kein Makel mehr.
     
    #5
    thomHH68, 15 Mai 2006
  6. Koydum
    Gast
    0
    Es gibt eigentlich nur 2 gute Mittel...
    Finasterid und Minoxidil....
    FInasterid hätte ich sogar ein Fläschen da, welches ich eh verkaufen will...

    Am besten mal hier gucken.

    http://www.haarerkrankungen.de/therapie/haarausfall_index.htm

    Wirken tun sie ganz gut, nur muss man sie quasi auf Ewig nehmen, jedenfalls solange, wie man den erbbedingten Haarausfall stoppen will.
     
    #6
    Koydum, 15 Mai 2006
  7. Gravity
    Verbringt hier viel Zeit
    641
    101
    0
    nicht angegeben
    Gegen Haarausfall lässt sich nur was machen, wenn es krankheitsbedingter Haarausfall ist oder wenn man frühzeitig damit zum Hautarzt geht.

    Bei genetischbedingtem Haarausfall bleibt nur die frühzeitige Therapie mit Medikamenten. Hier gilt abgestorbene Haarwurzeln bleiben tot und sind auch nicht zu ersetzen. Sie wachsen auch nicht nach. Also was fehlt, fehlt für immer.

    Andere Variante wäre eine Haartransplantation - die kostet aber mehrere tausend Euro.
     
    #7
    Gravity, 15 Mai 2006
  8. Strider
    Strider (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    403
    103
    6
    vergeben und glücklich
    Meist ist frühzeitiger Haarausfall genetisch bedingt, da kann man nix machen. Einziger Nachteil für mich: Ich sehe älter aus, als ich mich fühle. Was ich dagegen mache? Nix. "It's not a disease, it's a style" :zwinker: .
     
    #8
    Strider, 15 Mai 2006
  9. wolke87
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    60
    91
    0
    Single
    also das ist nichts erbliches oder sonstwas, denke ich.
    es gibt doch so phasen wo jeder mal haarausfall hat, und so eine hat er gerade nur das es bissel viel ist. die haare sehen auch nicht gerade gesund aus und könnten eine kur vertragen....

    gibts in der apotheke vielleicht irgendwelche mittel dagegen, wisst ihr das zufällig?
     
    #9
    wolke87, 15 Mai 2006
  10. Gravity
    Verbringt hier viel Zeit
    641
    101
    0
    nicht angegeben
    Also ich kenne keine "Phasen wo jeder mal sowas hat" - entweder man hat es durch Krankheit, Veranlagung oder durch Stress. Aber mal so ne Phase? Nee.
    Und auch das sie ungepflegt oder nicht gesund aussehen, ist kein Grund. Manche maltretieren ihr Haar dermaßen, dass ich mich wunder, dass sie überhaupt noch welche haben.

    Ich sag nur: Hautarzt, der kann am besten sagen, was auf seinem Kopf abgeht und was nicht. Und der kann auch geeignete Maßnahmen empfehlen.

    Alle "Mittelchen" - egal woher - sind rausgeworfenes Geld.
     
    #10
    Gravity, 15 Mai 2006
  11. Koydum
    Gast
    0
    Schau doch meinen oberen Link an......

    Es gibt im Prinzip nur Finasterid und Minoxidil und beide sind gegen genetisch Bedingtes Haarausfall und beide können die Haare zum Teil zurückholen...
     
    #11
    Koydum, 16 Mai 2006
  12. FreeMind
    Gast
    0
    Das ist aber grober Unsinn ;-) (sry), einmal ausgefallen Haare lassen sich nur mit Transplatation zurückholen. Also wenn das Haar tot ist ist vorbei, da helfen auch keine Wundermittelchen mehr. (Wo soll was wachsen, wenn keine Haarwurzel mehr da ist, weil diese ausgefallen ist?)

    Es gibt zwar Mittel (Propecia, was das genannte Finasterid enthält) gegen erblich bedingten Haarausfall. Zuerst sollte man sich aber von einem Hautarzt diagnositizieren lassen das man an erblich bedingten Haarausfall leidet
    Das ganze ist recht teuer mit 40-50eu im Monat. Die Erfolgchanche das ab dann keine Haare mehr ausfallen liegt bei 70-80%. Was jedoch weg ist, ist weg. Achja dieses Medikament muss man so lange nehmen wie man die Haarausfall anhalten (also quasi einfrieren) möchte. Setzt man es ab gehts wieder los.
    Die Nebenwirkung sind im übrigen ne ganze Liste von Sachen (u.a. Potenzstörung und Libidoverlust).

    Also, das wichtigste für ihn wäre erstmal einen Hautarzt aufzusuchen und wirklich feststellen zu lassen ob der Haarausfall erblich bedingt ist. Zwar ist das die häufigste Ursache und somit sehr wahrscheinlich, aber das kann nur der Arzt genau feststellen.
    Mittel aus einer Apotheke oder der Drogerie um irgendwelche Haarkuren zu machen helfen da nicht. Haarkuren sind nur für das bestehende Haar sinnvoll (z.b. wenn das kaputt geht). Sind die Haare tatsächlich ausgefallen liegt das Problem unter der Kopfhaut und da kommst du mit Kuren kaum hin. Etwas anderes ist der Fall wenn Haare abrechen, es ist jedoch sehr unwahrscheinlich das diese direkt über der Kopfhaut abrechen. Guck dir mal die ausgefallenden Haare an, findest du an einem Ende eine kleine "Verdickung" dann ist es ausgefallen, sehen beide Seiten gleich aus ist es abgebrochen.

    Alles andere wird dir einfach nicht helfen! Und eine zeitweise Phase ist das bestimmt auch nicht. Haarausfall geschiet entweder linear gleichmäßig, meisten jedoch in kleineren Schüben die man dann deutlicher bemerkt.

    Achja, vergesst vor allem diese Fernsehwerbung über verschiedene Haarschampoos die irgendwelche Haare mit Coffein stärken sollen, da kann man sich auch den Morgenkaffee in die Haare kippen, das wirkt ähnlich wenig.

    Gruss
    AleX
     
    #12
    FreeMind, 16 Mai 2006
  13. Grufi
    Grufi (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    86
    91
    0
    Verliebt
    falsch, da muss ich einigen gegen reden, hab selber das problem das ich bereists geheimratsecken habe und obenrum etwas kaler wurde.

    war dann bei meinem hautarzt, der mich dann da beraten hatte.. hatte früher auch zeugs das nix half, aber hab seit ner zeit das Pantostin mit dem Minoxidil da (bekommste nur auf rezept vom hautarzt) und das zeug hilft eindeutig.. der haarausfall ist bei mir gestoppt, und die haare wachsen wieder auch dort wo keine mehr waren.

    Muss dazu sagen, das das aber nicht von heut auf morgen geht; man muss das schon ne zeit anwenden damit man da besserung sieht, der haarausfall auf jeden stoppft nach den ersten paar mal auftragen.

    Das zeug ist jedoch leider nicht billig; kostet eine sone flasche 50EUR 100ml glaube sind da drin...also wer von sich aus wirklich sagt er will dies sollte das auch durchziehen:

    aber geht zum hautarzt zuvor...denn soweit ich weiß kommt das auch aufs Alter an, bei mir geht das noch da ich noch jünger bin aber wies später aussieht ka..


    Haartransplantation geht eh erst ab 24 Jahren da dann deer kopf und die kopfhaut nichtmehr weiter wachsen...
     
    #13
    Grufi, 16 Mai 2006
  14. Gravity
    Verbringt hier viel Zeit
    641
    101
    0
    nicht angegeben
    50 Euro Monat dafür, dass es nicht mal gesichert und umfangreich hilft, finde ich ziemlich happig. Mal abgesehen davon, dass ich mir 50 Euro im Monat gerade nicht leisten kann.

    Und Haartransplantationen sind ja noch wesentlich teurer. Mich würde ja mal interessieren, ob ich genügend Resthaare hab, um damit den Haarausfall ausgleichen zu können. Nicht das danach überall die Kopfhaut durchschimmert.


    Naja. Eigentlich ist es mir persönlich ja egal, wie viele Haare ich auf dem Kopf habe. Ich kann sie auch ganz ab machen, wie die budhistischen Mönche.
    Zu schaffen macht einen eigentlich nur die Reaktion der Umwelt. Und die macht es einen damit schwerer, irgendwas zu erreichen.
     
    #14
    Gravity, 16 Mai 2006
  15. D in love
    Verbringt hier viel Zeit
    1.111
    123
    2
    in einer Beziehung
    Mein Freund (28 Jahre) hat auch am Hinterkopf schon eine kleine "Glatze".Das aber bei ihm erblich bedingt ist.Auch sein jüngerer Bruder (25 Jahre) ist schon leicht davon betroffen.

    Ich merke meinem Freund an,dass er damit alles andere als glücklich ist und immer hofft,dass es nicht noch größer wird.Würde ihm auch gerne helfen,aber ich denke bei Haarausfall gibts keine einfache und spezielle Lösung!
     
    #15
    D in love, 19 Mai 2006
  16. jOoh
    Benutzer gesperrt
    739
    0
    1
    Single
    Kann man wohl net viel machen..

    Wenn ich wüsste, was dagegen definitiv und gut hilft, dann wäre ich reich !
     
    #16
    jOoh, 19 Mai 2006
  17. miditower
    Verbringt hier viel Zeit
    38
    91
    0
    Es ist kompliziert
    Von Zeit zu Zeit ist ein erhöhter Haarausfall durchaus normal, wenn es aber dauernd ist und nicht aufhört, dann handelt es sich um tatsächlichen Haarausfall.

    Mit solchen Aussagen wie das ist erblich und da kann man nichts machen, gebe ich mich nicht zufrieden. Ich würde die raten, er soll sich von einem Dermatologen untersuchen lassen. Vielleicht ist die Ursache leicht zu beheben.

    Falls es dann doch so sein sollte, dass keine Ursache dafür gefunden werden kann, so gibt es trotzdem hochwirksame Mittel um den Haarausfall zu stoppen und eine Glatzenbildung zu vermeiden.

    Also, ich würde es abklären lassen und mich nicht damit zufrieden zu geben, es ist erblich und man kann nichts dagegen tun.

    Wolfgang
     
    #17
    miditower, 21 Mai 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Haarausfall beim Mann
Riot
Lifestyle & Sport Forum
25 September 2016
81 Antworten
NikeGirl
Lifestyle & Sport Forum
30 September 2010
6 Antworten
Hasipupsi
Lifestyle & Sport Forum
16 November 2009
15 Antworten