Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Haarausfall - Hormonstatus machen lassen ?

Dieses Thema im Forum "Aufklärung & Verhütung" wurde erstellt von Applejuici, 10 Juni 2008.

  1. Applejuici
    Gast
    0
    Ich nehme seit ca 10 MOnaten die valette...
    ich verliere irgendwie total viele haare die liegen überall rum...ich weiss normal verliert man um die 100 aber ich könnte jeden tag hier staubsaugen und meine bürste enthaare..
    meine mutter meint nun. ich solle die Pille wechseln bzw nen hormonstatus machen lassen..
    was ist das genau ???
    und kostet das was ??

    ich hab schon viele pillen durch und komm mit der valette jetzt ganz gut zurecht..
    sollte ich vll nochmal die belara oder yasmin versuchen ???
     
    #1
    Applejuici, 10 Juni 2008
  2. willow2006
    Gast
    0
    die valette hab ich auch mal genommen, hab aber nur 3 monate durchgehalten.
    das problem mit dem haarausfall hatte ich auch. :cry:
    dabei meinte mein arzt, das kann nicht von dieser Pille kommen,
    weil sie gegen den haarausfall wirken soll.
    dann hab ich von plantur ein shampoo ausprobiert, das weibliche hormone enthällt, davon wurde es wieder besser.
    aber die pille gewechselt hab ich trotzdem.
    jetzt brauch ich das shampoo nicht mehr und mir fallen auch
    net mehr so viele haare aus, nur die, die ausfallen sollen :zwinker:
    ich nehm jetzt die femranette. also mir gehts mit der blendend. :tongue:
     
    #2
    willow2006, 10 Juni 2008
  3. Rolfus
    Verbringt hier viel Zeit
    256
    103
    2
    nicht angegeben
    Testosteron

    Menschen mit viel Testosteron verlieren oft Haare. Deshalb haben Männer eher eine Glatze als Frauen. Warum?
    Testosteron wird vom Körper abgebaut zu Dehydrotestosteron. Dieses Abfallprodukt ist besonders störend für den Mann: es vergrössert die Prostata. Daneben ist es für den Haarausfall verantwortlich. Dagegen gibt es Mittel: Finasteride und Dutasteride. Damit wirt das schädliche DHT vernichtet. Die Prostata wird wieder kleiner und der Haarwuchs nimmt zu.

    Auf dem Packungsprospekt steht, dass es nur für Männer sei. Nun haben auch die Frauen Testosteron und verlieren mit dem Alter Haar. Die Uni Zürich hat nun ein Test mit älteren Frauen ausgeführt. Und siehe da: der Haarausfall wurde gestoppt.

    Achtung: Schwangere Frauen dürfen die beiden Mittel auf KEINEN Fall einnehmen!
     
    #3
    Rolfus, 11 Juni 2008
  4. Miss_Marple
    Meistens hier zu finden
    4.527
    148
    211
    nicht angegeben
    Die Valette ist eine der Pillen, deren Gestagen leicht antiandrogen wirkt, d.h. es wirkt im Körper ein bisschen dem Testosteron entgegen, da es an den selben Rezeptor bindet.Ein Grund, warum solche Pillen gerne bei Akne verschrieben werden.
    Grundsätzlich kann es mit jeder Pille zu solchen Nebenwirkungen wie Haarausfall kommen und es ist ja auch gar nicht sicher, ob bei dir ein Zusammenhang mit der Pille besteht. Es kann auch andere hormonelle oder nicht-hormonelle Gründe für verstärkten Haarausfall geben. Am besten ist, du besprichst das mit deinem Frauenarzt oder einem Hautarzt. Ein Wechsel auf eine andere Pille ist sicher einen Versuch wert, aber mach das mit dem Doc klar. Der entscheidet auch, ob ein "Hormonstatus" sinnvoll ist - kann durchaus der Fall sein, vor allem wenn noch andere Auffälligkeiten bestehen.
     
    #4
    Miss_Marple, 12 Juni 2008
  5. pappydee
    Verbringt hier viel Zeit
    878
    101
    0
    nicht angegeben
    Dehydrotestosteron ist mitnichten ein Abfallprodukt, sondern einer der aktiven Formen von Testosteron. Finasterid "zerstört" auch nicht das DHT, sondern hemmt nur seine Bildung indem es das zuständige Enzym blockiert. Im Fall der TS ist eine solche Behandlung nicht die richtige.

    @TS:
    Als allererstes musst du einen eventuellen Haarausfall objektivieren. Immerhin ist die Anzahl der Haare, die ausfallen, auch immer mal wieder unterschiedlich, das ändert sich z.B. mit dem Zyklus und vielen anderen Umständen. Solange dein Kopfhaar nicht sichtbar dünner wird, würde ich mir nicht allzu viele Sorgen machen - die Haare auf dem Kopfkissen zählen nicht.
    Wenn du es aber genau wissen willst, dann geh zum Hautarzt und lass ein Trichogramm machen - dazu werden dir ein paar Haare ausgerissen und geschaut, wieviele dieser Haare grad in welcher Wachstumsphase waren. So kann der Arzt rausfinden, ob dir tatsächlich mehr Haare ausgehen als normal. Und wenn das der Fall sein sollte, biste auch gleich beim Experten für Haare; dafür ist der Hautarzt nämlich zuständig.

    Grundsätzlich ist es schon theoretisch möglich, dass das ganze mit der Pille oder deinen Hormonen zusammenhängt - vor einer Behandlung oder nem Pillenwechsel muss man aber von vorne anfangen und erst mal objektiv feststellen, dass du tatsächlich Haare verlierst.
     
    #5
    pappydee, 12 Juni 2008
  6. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    Seit wann hast du denn den haarausfall?
    Mir geht es genauso, ich habe dann die Pille gewechselt (von belara auf valette) und es ist nicht besser geworden. Von daher glaube ich, dass es nicht an der Pille liegt.

    Wenn du das aber erst seit kurzem hast, würde ich das mal abklären!
     
    #6
    User 37284, 12 Juni 2008
  7. crimson_
    Verbringt hier viel Zeit
    789
    103
    14
    vergeben und glücklich
    Off-Topic:
    Nicht ganz. Nicht die Höhe des Testosteron-Spiegels, sondern die vererbte Überempfindlichkeit der Haarwurzeln gegenüber DHT ist für Haarausfall verantwortlich. Deswegen sind auch Männer mit Glatze nicht besonders männlich, wie gerne gesagt wird, sonders sie haben einfach nur besonders empfindliche Haarwurzeln.
     
    #7
    crimson_, 12 Juni 2008
  8. wellenreiten
    Benutzer gesperrt
    1.392
    123
    17
    nicht angegeben
    ich persönlich halte ja nichts von diesem pillenwechseln, wenn es unter der einen pille zu beschwerden kommt, dann würde ich es einfach ganz lassen... aber du möchtest keine andere verhütungsmethode oder?

    hormonstatus macht wenig sinn (bis auf wenige ausnahmen), da der hormonhaushalt durch die pille "fremdgesteuert" ist und sich sowieso "unnatürliche" blutwerte zeigen. dazu müsstest du komplett absetzen und dann kann das nach frühestens 3 monaten gemacht werden (beim endokrinologen).

    merkst du, dass die haare dünner werden? verlierst du überall welche, oder wird z.b. nur der scheitelbereich dünner? hat sich in den 10 monaten sonst irgendwas verändert? viel stress z.b.?

    das ist aber in den meisten fällen auch nur eine leere behauptung. da wird patientinnen suggeriert, dass mittels trichogramm diagnosen gestellt werden können, oder man guckt einfach mal kurz auf den kopf. "ja, das ist hormonell bedingt". therapie: antiandrogene pille bzw. pillenwechsel. biotin, priorin oder sonstige grütze. minoxidil. experte? zeigt eher genau, wie man es nicht machen sollte.
     
    #8
    wellenreiten, 12 Juni 2008
  9. pappydee
    Verbringt hier viel Zeit
    878
    101
    0
    nicht angegeben
    und wie würdest du es denn dann machen?

    natürlich kann man mit einem trichogramm einen haarausfall diagnostizieren, und darum geht es ja in erster linie mal. die ursache kann, muss aber nicht im trichogramm sichtbar sein. und die therapiemöglichkeiten, die du oben genannt hast, machen durchaus sinn - woher du deine weisheit und die einbildung nimmst, es besser zu können als der hautarzt, würd mich jetzt doch mal interessieren.
     
    #9
    pappydee, 12 Juni 2008
  10. NikeGirl
    Verbringt hier viel Zeit
    842
    103
    22
    vergeben und glücklich
    Also als erstes würde mich mal interessieren, wieviel so eine "Haaranalyse" beim Hautarzt kostet (Privatpatientin :mad: ).
    Ich hatte früher richtig dicke, kräftige Haare, die seit ca 2 Jahren jetzt jedoch deutlich dünner werden. Hab meine FA beim letzten Besuch darauf angesprochen, aber sie meinte, dass würde nicht von der Pille kommen können (Petibelle), sondern auch einfach am Alter, Ernährung, etc. liegen. Gut okay, ich hab jetzt noch keine kahlen stellen, aber wenn ich z.B. einen Pferdeschwanz mach sind gerade mal noch halbsoviele Haare da wie früher, bzw. der Zopf ist max. noch halb so dick wie früher. UNd so langsam macht mir das wirklich Sorgen. Sachen wie Kieselerde etc. hab ich auch schon probiert, hat aber nix gebracht. Woran kann das noch liegen, wenn nicht an der Pille??? Stress?? Aber die regenerieren sich ja gar nimmer. :geknickt:
     
    #10
    NikeGirl, 12 Juni 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Haarausfall Hormonstatus lassen
Lion-Kid
Aufklärung & Verhütung Forum
18 Mai 2015
11 Antworten
ricarda007
Aufklärung & Verhütung Forum
4 Mai 2015
9 Antworten
wonderkatosh
Aufklärung & Verhütung Forum
1 März 2015
56 Antworten
Test