Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Haarausfall - ich fühle mich wie ein hässliches Monster

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von VelvetBird, 24 August 2006.

  1. VelvetBird
    Gast
    0
    Hallo...

    Nachdem ich mich hier seit Monaten mit diesem Problem plage und nun merke, dass es schlimmer wird, muss ich es einfach aufschreiben, in der Hoffnung dass mich jemand wenigstens ein bisschen aufmuntern kann :frown:.

    Ich habe seit... ach, ich weiß schon gar nicht mehr seit wie langer Zeit... Haarausfall.
    Es war nie besonders schlimm, hatte schon immer dünne Haare und irgendwie hat man es auch nie richtig gesehen (ich schon, aber es war nie so extrem, dass es Andere auch gesehen haben).

    Seit einiger Zeit ist es aber schlimmer geworden, ich merke richtig, wie die Haare immer weniger werden.

    Ich trage nur noch Haartücher, damit man den Scheitel nicht sieht. Neulich habe ich mich so geschämt, dass ich beim Sex (!!!) mit meinem Partner ein Tuch aufbehalten habe, das die Haare komplett verdeckt hat.

    Freunde merken so was nicht, weil ich von meiner Art her je nach Stimmung auch mal etwas ungewöhnlichere Sachen trage - wenn ich also ein buntes Tuch auf dem Kopf habe, vielleicht noch mit einer Blume oder so was, dann denkt sich keiner was dabei.

    Ich könnte jeden Morgen heulen, wenn ich mich im Spiegel ansehe. Ich fresse den ganzen Tag, um meinen Kummer zu ersticken, Ergebnis: Ich habe auch noch zugenommen :frown:. Dazu kaue ich in letzter Zeit immer stärker auf meinen Nägeln rum, weil mich das beruhigt, wenn ich mich wieder wie ein hässliches Monster fühle.
    Neulich ist mir ein Stück Schneidezahn abgebrochen - ich habe mich miserabel gefühlt: Fett, keine Haare, hässliche abgenagte Nägel und hässliche Zähne: So fühle ich mich in letzter Zeit sehr, sehr oft.

    Ich war jetzt beim Frauenarzt und habe ihn auf das Problem mit dem Haarausfall angesprochen. Warum ich es nicht schon früher getan habe? Weil ich mich geschämt habe! Wenn Männer Haarausfall haben, wird es gesellschaftlich als normal angesehen, wenn einer jungen Frau so was passiert aber nicht :frown:.
    Jedenfalls meinte der Arzt, dass es keine hormonelle Ursache hat und er den Verdacht hat, dass was mit meiner Schilddrüse nicht stimmt, was der Grund für meinen Haarausfall sein könnte. Ich werde am Montag zum Blutabnehmen geben und dann wird sich zeigen, ob er Recht hatte. Aber wachsen denn dann die verlorenen Haare nach, wenn es wirklich an der Schilddrüse liegt und man das behandelt? Wenn nicht... ich weiß nicht, was ich dann mache, das ist für mich wirklich sehr, sehr schlimm :frown:.

    Ich habe jetzt meinem Freund konkret die Haarstellen gezeigt, er meinte, er fände es nicht schlimm, auch wenn er versteht, dass ich mich dadurch schlecht fühle.

    Haarausfall liegt bei uns väterlicherseits in der Familie: Eine Cousine meines Vaters leidet darunter, mein Cousin hatte mit 30 schon eine Glatze, die Mutter meines Vaters hatte auch nicht gerade volles Haar. Schilddrüsenstörungen liegen bei mir allerdings müttlerlicherseits in der Familie: Meine Mutter hat eine und meine Oma hatte auch eine.
     
    #1
    VelvetBird, 24 August 2006
  2. PeterLicht
    PeterLicht (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    335
    103
    3
    Single
    fett - dagegen kannst du etwas tun :smile:
    hässliche Nägel - auch dagegen kannst du etwas tun :smile:
    hässliche Zähne - Hör auf mit dem Kauen und wenn viel abgesplittert ist, kann man es auch nachbilden lassen :smile:

    keine Haare - Das muss wirklich schwer für dich sein, aber warte erstmal die Behandlung ab und zieh dadurch nicht den Rest von dir runter.
     
    #2
    PeterLicht, 24 August 2006
  3. VelvetBird
    Gast
    0
    Hallo, danke für deinen Beitrag.

    Ich bin nicht wirklich fett, aber ich fühle mich so. Ich muss dazusagen, dass ich seit ich 15 bin ein gestörtes Verhältnis zum Essen habe und dadurch macht es mir sehr viel aus, wenn ich nicht "vernünftig" esse und dann zunehme. Aber das wollte ich eigentlich nicht thematisieren.
    Und du hast recht, ich muss mich zusammenreißen :frown:. Nur leider kompensiere ich meinen Kummer oft durch Fressorgien - auf die dann leidvolles Nichts-essen folgt :frown:.

    Mit dem Nägelkauen ist es eine Sucht geworden. Das mache ich auch hauptsächlich in Stresssituationen und mittlerweile helfen nicht mal Tinkturen gegen das Kauen was.

    Vom Zahn ist nicht soo viel abgebrochen, aber es war irgendwie das, was meine innere Ruhe (so viel, wie davon noch übrig war) endgültig gestört hat.

    Ich habe schon noch Haare, wenn ich sie geschickt föhne, sieht man es auch nicht wirklich, dass ich Haarausfall habe. Aber Haare sind halt nicht immer perfekt geföhnt und so langsam bringt auch das nichts mehr :frown:.
    Das macht mich echt fertig, weil es sich auch auf meine Partnerschaft auswirkt:
    Ich esse, weil ich gefrustet bin (wegen der Haare), fühle mich dann körperlich unwohl ("fett" eben) und dann kommt es (leider nicht selten :frown:) vor, dass ich meinem Freund sage, er soll bitte meinen Bauch nicht anfassen, weil ich mich ekelhaft fühle.
    Toll. Sex also oft nur mit Decke über dem Bauch oder mit Shirt, damit er den Bauch nicht sieht, den ich so schlimm finde.

    Für euch hört sich das vielleicht an, wie eine blöde, dumme Frau mit zu vielen Komplexen. Aber ich leide wirklich darunter und habe schon so oft versucht, diese Komplexe abzulegen. Aber vor allem das mit den Haaren... das lässt sich nicht von heute auf morgen ändern und ich habe oft auch schon gar keine Lust mehr, wegzugehen.
     
    #3
    VelvetBird, 25 August 2006
  4. Mausebär
    Verbringt hier viel Zeit
    701
    103
    1
    nicht angegeben
    Nein, es hört sich nicht so für mich an. Ich kann Dich sehr gut verstehen. Du bist noch sehr jung und unsere Welt suggeriert Schönheit als höchsten Wert.

    Aber nun gilt es diese Dinge in den Griff zu bekommen. Also mit dem Haarausfall solltest Du auf jeden Fall auch nochmal einen anderen Spezialisten (Internist oder Hautarzt) aufsuchen, damit da auch wirklich jede Mögliche Ursache abgecheckt werden kann. Unter Umständen kannst du auch in eine Uniklinik gehen. Du brauchst Dich nicht zu schämen, dort sehen die Ärzte so viel, da bist Du gut aufgehoben.

    An dem Inneren Bild von Dir kannst Du arbeiten. Das kannst Du verändern. Klar geht das nicht von heute auf Morgen. Aber steter Tropfen höhlt den Stein. Achte z.B. jeden Tag auf eine vernünftige Ernährung. Das wäre so vielleicht das erste, was Du tun kannst. Konzentriere Dich auf ein Problem, sonst erschlagen dich die Fülle Deiner Probleme. Also Nägelkauen erstmal akzeptieren und auf Deine Ernährung achten. Gesund essen, dann fühlst Du dich da schonmal besser.

    Und wie gesagt nicht aufgeben mit dem Haarausfall. Vielleicht findet ein anderer Arzt was raus, was Dir hilft.

    Ich drück Dir die Daumen!
     
    #4
    Mausebär, 25 August 2006
  5. Piratin
    Piratin (38)
    Beiträge füllen Bücher
    6.949
    298
    1.090
    Verheiratet
    Och menno, das sind wirklich ziemlich viele Stimmungs- und Selbstbewusstseinskiller auf einmal *tröst*

    Gegen die Haare kannst du auch kurzfristig etwas tun (was natüprlich die ärztliche Behandlung nicht ersetzt):

    ich hab mir ne Weile immer Extensions in die Haare machen lassen und da im Studio gab es alle möglichen Sachen für Frauen mit Haarausfall (meine Friseuse und ich hatten auch genug Zeit, uns darüber zu unterhalten, weil das Einlöten den der Haare 5 Stunden gedauert hat *ggg*)

    Es gibt so diverse Einflecht- bzw. Haarverdichtungsmöglichkeiten für Frauen speziell für den Oberkopf und den Haaransatz, frag mal in einem Zweithaarstudio in deiner Nähe nach! Das sieht man gar nicht (die Vorher-Nachher Fotos waren echt erstaunlich!) und der Psyche geht`s sofort besser.


    Auch Transsexuelle mit typsche männlichem schütteren Haar nutzen das um weiblicher auszusehen.


    Das mit dem Zahn ist doch bestimmt schnell zu richten, oder? Zähne sind ja auch sehr wichtig und kleine Schäden sieht man leider auch immer sofort. Ich würde schnell einen Termin zum Richten ausmachen.

    Und das mit dem zunehmen...erstmal tust du sicher etwas dagegen. Und ich verspreche dir dass dein Freund diese "Decke über den Bauch" Masche und deine Selbstanklagen wesentlich unsexier findet, als ein wenig Bauchspeck.
     
    #5
    Piratin, 25 August 2006
  6. kathye820
    kathye820 (29)
    Benutzer gesperrt
    467
    0
    0
    Single
    hi,
    du tust mir richtig leid ich kann dir vollkommen verstehen.
    Das mit den Haaren da habe ich einen Tip.
    Es ist wirklich ein wunder an Shampoo und das ist mein ernst.
    Man kann die komplette Produktpallette aus dem Supermarkt in die Tonne hauen.
    Das Shampoo ist von Wella und gibt es beim Friseur kostet aber 11,50 das hat mir eine Freundin geliehen weil meine Haare immer so trocken waren (seit 5 Jahren) und ich machen konnte was ich wollte. Bei mir hat sich dadurch so viel geändert. Ich habe Volumen meine Haare glänzen. Früher hatte ich immer einen riesen Büschel nach dem Duschen in den Händen. Heute wenn es hoch kommt ein Haar. Ich habe ihr das Shampoo nicht wiedergegeben und bin nun stolz auf meine Haarpracht. Ehrlich.
    Der Name fällt mir gerade nicht ein aber ich guck mal im Internet. Momento... ne du finde ich so nich... Aber das ist so eine altrosa packung (rund) ich habe für blonde colorierte Haare genommen.
    Musst du einfach mal beim Friseur rein. Das ist so ein schönes Shampoo. Glaubs mir einfach und probiere es aus.
    Ansonsten nimm mal eine von Guhl Kopfmassage. Das regt ein wenig das Haarwachstum an und regeneriert die Kopfhaut.
    Und ab zum Arzt Mädel... willst ja bald wieder noch schöner aussehen. Und mit den Fingernageln kauen. Einmal French Nägel drauf und du machst es nie wieder ;-) Beim Nageldesigner. Kostet aber auch 40,-
    Eine kleine Diät und dir geht es wieder richtig gut.
    Meine Tante hat mal viel damit gemacht deshalb weiss ich Bescheid.

    lg, Kathy
     
    #6
    kathye820, 25 August 2006
  7. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    Nein, so hört es sich für mich nicht an.

    Eine Freundin (sie hatte auch ein etwas gestörtes Verhalten zum Essen) hatte auch mal ganz schrecklichen Haarausfall. Ihr ging es damit auch ganz schlecht... Bei ihr war es dann ein hormonelles Problem, sie hat was dagegen getan und vor allem wieder normal gegessen und dann hat es sich gegeben - die Haare sind nachgewachsen.

    Also von daher: Wenn sich Dein Problem löst, weshalb Du diesen Haarausfall hast, dann wird sich das vermutlich (meiner Meinung nach) lösen. Die Haare wachsen dann nach.

    Von daher würde ich an Deiner Stelle mal alle Anstrengungen unternehmen, um die Ursache herauszufinden. Damit Du dann was dagegen unternehmen kannst. :smile:

    Wie kann Dein FA so sicher sein, dass es bei Dir nicht an den Hormonen liegt? Wurde das mal getestet? Oder denkt er das nur?

    Informiere Dich ansonsten doch mal, was sonst noch Ursache für Haarausfall sein kann. Damit Du alles abdecken und testen lassen kannst. Irgendeine Ursache muss es ja geben!
     
    #7
    SottoVoce, 25 August 2006
  8. Etienne
    Etienne (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    76
    91
    0
    Single
    ein bisschen "Bauchspeck" finde ich wesentlich sexier als einen wo man schon fast bis zur Wirbelsäule durchgucken kann!

    und zum Haarausfall: hab ich auch! Ist zwar was anderes aber ich würd an deiner Stelle trotzdem zum Arzt gehen.. vielleicht sind es Mangelerscheinungen weil du zu wenig isst! oder bist du im Moment sehr gestresst? kann alles daran lliegen! aber das wird dir am besten der Arzt sagen!
     
    #8
    Etienne, 25 August 2006
  9. Britt
    Britt (42)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.653
    123
    2
    nicht angegeben
    Haarausfall und Gewichtszunahme können beide an einer Fehlfunktion der Schilddrüse liegen und mit der richtigen Medikamentation kriegt ihr das dann auch wieder hin! Warte mal ab, was bei der Blutuntersuchung rauskommt, irgendeine Ursache wird der Haarausfall schon haben (bei Männern hat es normalerweise andere und würde ich jetzt nicht als "in der Familie" liegend bezeichnen, nur weil zwei das hatten).
     
    #9
    Britt, 25 August 2006
  10. Edge
    Edge (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    57
    91
    0
    nicht angegeben
    Tut mir Leid, aber wenn der Haarausfall wirklich erblich bedingt ist, helfen selbst die teuersten Produkte aus dem Friseurfachgeschäft nichts, da stößt auch die heutige Haar- und Kopfhautforschung an ihre Grenzen.


    Eine Option wäre sicherlich ein Toupet, mag zwar anfangs ein wenig befremdlich wirken, fremdes Haar zu tragen, doch das Ergebnis lässt einen darüber hinweg sehen. Hinweg sehen muss man auch über die Kosten, ist nicht ganz billig der Spaß.
     
    #10
    Edge, 25 August 2006
  11. elle
    elle (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    321
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Eine freundin von mir hatte auch mit 18 jahren plötzlich haarausfall bekommen, an verschiedenen stellen am kopf. Sie hat dann Akkupunktur gemacht und es hat echt geholfen. Die haare sind dort wieder nachgewachsen und nun fallen auch keine merh aus!
    Also wenns nichts mit der schilddrüse ist, kannst dus ja mal mit kkupunktur versuchen.
    elle
     
    #11
    elle, 25 August 2006
  12. Etienne
    Etienne (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    76
    91
    0
    Single
    es gibt da auch ein mittel das heißt regaine oder so... das lässt die haare wieder wachsen... also es wandelt (so hab ich das verstanden) Vellushaar in Terminalhaar um. glaube aber es ist Apothekenplichtig... naja sollte aber die allerlezte möglichkeit sein... denke es ist wichtiger die Ursache herauszufinden...
     
    #12
    Etienne, 25 August 2006
  13. VelvetBird
    Gast
    0
    Hallo, ich danke euch für eure zahlreichen Antworten, ich werde so gut wie möglich daraf eingehen.

    Ich danke dir.

    Es ist für mich leider gar nicht so einfach, "normal" zu essen. Ich esse seit ich 15 bin nicht "normal"... Aber du hast schon recht, ich muss mich da einfach zusammenreißen.


    Ja... da hast du allerdings recht :geknickt:. Dankeschön.

    Das mit der Haarverdichtung habe ich auch schon in Betracht gezogen, aber soweit ich lesen konnte, ist so was auch recht teuer... und das Geld dazu hätte ich nicht :geknickt:. Die Krankenkassen übernehmen die Kosten für so was eher selten und dann auch nur, wenn der Haarausfall schon recht weit vorangeschritten ist...

    Ich habe am Dienstag ohnehin einen Zahnarzttermin, da spreche ich ihn mal darauf an. Ich fürchte nur, dass das abgebrochene Stück zu klein ist (mein Freund meinte, dass so was wirklich nur ich selber sehe), als dass man da was "ankleben" könnte. Aber ich frage einfach mal nach :smile:.

    Und mit dem Bauch hast du leider recht... so ein Rumgenörgle an sich selbst ist extrem unsexy... im umgekehrten Fall würde es mich wohl auch stören. Ich werde an mir arbeiten...



    Ich war ja deshalb jetzt beim Frauenarzt, weil ich dachte, es läge vielleicht an der Pille. Am Montag gehe ich Blut abnehmen, dann sehe ich weiter. Solange ich noch nicht weiß, was es ist, will ich eigentlich ungern irgendwelche "Wundermittel" ausprobieren. Ich glaube dir, dass es bei dir gut geholfen hat, aber jeder Körper reagiert ja ein bisschen anders. Sollte es jedoch nicht an der Schilddrüse liegen, werde ich wohl sicherlich irgendwelche Mittel zur äußeren Anwendung ausprobieren, also dankeschön!

    Ich würde mir gerne künstliche Nägel machen lassen, aber dazu habe ich im Moment leider echt kein Geld...

    Ich wünschte auch, es wäre einfach mit einer Diät getan. Das Problem mit dem Essen ist leider ein bisschen komplexer. Ich will eigentlich gar keine Diät machen, mir würde es reichen, wenn ich durchgehend normal essen könnte.


    Hallo Sotto,
    ich hoffe sehr, dass sie wieder nachwachsen, wenn sich das Problem löst...

    Ich habe meinen FA darauf angesprochen, dass ich gelegentlich Zwischenblutungen habe, obwohl ich die Pille immer regelmäßig nehme und dass ich Haarausfall habe. Er meinte, er hat den Verdacht, dass es an der Schilddrüse liegt, weil meine Pille (Belara) sich eher wachstumsfördernd auswirkt auf die Haare.

    Der größte Vorteil des Internets ist leider auch der größte Nachteil: Ich informiere mich seit Wochen über Haarausfall und je mehr ich lese, desto unsicherer werde ich und desto schlechter fühle ich mich auch. Es sind einfach zu viele Informationen, die mich im Moment erschlagen.


    Es waren ein Mann und 2 Frauen, bei denen es so war... aber du hast recht, ich sollte nicht gleich darauf schließen, dass da ein Zusammenhang besteht. Dieser Gedanke ist für mich nur leider sehr naheliegend :geknickt:.


    :geknickt: Du machst mir ja Mut...
    Ich habe im Moment beim besten Willen nicht das Geld für so was :frown:... meine Eltern würden mich da gerne unterstützen, aber die haben leider recht unlustige finanzielle Schwierigkeiten...
    Wie soll das nur weitergehen :kopfschue.


    Akupunktur habe ich noch gar nicht in Betracht gezogen. Dankeschön, ich werde es mir auf jeden Fall mal merken, sollte die Blutuntersuchung ergeben, dass es nicht die Schilddrüse ist.


    Dankeschön... ich werde mit diese Mittel mal näher anschauen... aber auch hier gilt für mich: Ich warte erst mal ab, was der Arzt mir sagt.

    Zu deinem anderen Beitrag: Ich esse im Moment leider eher mehr als sonst. Stress habe ich, ja. Den habe ich aber hauptsächlich wegen des Haarausfalls.



    Ich danke euch, dass ihr mir mit Rat und freundlichen Worten beisteht, ich halte euch auf dem Laufenden, sobald ich Näheres weiß!


    Liebe Grüße
    Nuvola
     
    #13
    VelvetBird, 25 August 2006
  14. VelvetBird
    Gast
    0
    Ich bin echt verzweifelt.

    Nachdem mein Frauenarzt meinte, ich solle meine Schilddrüse überprüfen lassen, ließ ich am Dienstag bei meinem Hausarzt mein Blut auf eine Schilddrüsenstörung untersuchen.

    Heute war ich in der Sprechstunde bei meinem Hausarzt. Der war erst mal total unfreundlich und meinte: "Mich hat man ja nicht gefragt, ich hätte da noch die anderen Blutwerte untersuchen lassen." Ich muss hier anmerken, dass ich zu ihm in die Sprechstunde ging und ihm erklärte, dass mein Problem ist, dass ich Haarausfall habe.
    Dann meinte er, mit der Schilddrüse sei alles in Ordnung.
    Auf meine Frage, was ich denn da dann tun kann meinte er: "Wo was tun?" Er hatte mir nicht mal zugehört und hatte gar nicht mein Problem wahrgenommen :frown: :frown:. Er hatte einfach nur die Schilddrüsenergebnisse geholt, ohne mir überhaupt zuzuhören, warum ich bin ihm bin :frown:.
    Als ich dann den Haarausfall nochmal ansprach, meinte er einfach nur: "Ich bin kein Haargärtner, wenn ich einer wäre, könnte ich die Praxis dicht machen."
    Er machte mir dann klar, dass er davon ausgeht, dass ich mir eh nur alles einbilde :frown:.
    Ich bilde mir das aber nicht ein!

    Ich habe mich so unverstanden gefühlt. Er meinte jetzt, ich kann's nochmal bei einem Hautarzt versuchen, aber er denkt, dass man da nix machen kann :kopfschue.

    Ich habe jede Hoffnung auf Besserung verloren, ich hatte so sehr gehofft, dass man bei der Blutuntersuchung etwas finden würde.


    Na ja, soweit zur aktuellen und wohl auch zukünftigen Situation, ich wollte ja weiterhin darüber berichten.
     
    #14
    VelvetBird, 8 September 2006
  15. Edge
    Edge (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    57
    91
    0
    nicht angegeben
    Was ist das denn bitte für ein Arzt? Sofort wechseln und nie wieder hingehen! :eek:
     
    #15
    Edge, 8 September 2006
  16. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    ggrrrrrrrr, son scheißkerl!

    liebe nuvola, da hast du dich vermutlich klein und dumm gefühlt (so würds mir gehen) - der fehler liegt aber bei diesem möchtegernarzt.

    wechsel den arzt. und lass dich nicht mit "das bilden Sie sich ein" abspeisen.

    du kannst auch mal zum heilpraktiker gehen. aber erstmal nimm dir die aussagen dieses blöden kerls nicht zu sehr zu herzen.
    vielleicht gehst du auch noch mal zum frauenarzt, berichtest ihm vom ergebnis und fragst, welchen arzt du noch konsultieren kannst, denn dein gynäkologe scheint dir ja zugehört zu haben?
     
    #16
    User 20976, 8 September 2006
  17. Sonnenaufgang
    Verbringt hier viel Zeit
    255
    101
    1
    vergeben und glücklich
    hey:smile:
    Ich kenn das Gefühl. Habe zwar von Natur aus sehr viele haare - allerdings sind sie vor eínigen Monaten ganz stark ausgefallen.
    Bei mir lag es am Eisen.
    Am besten du gehst zu einem Hausarzt, der auch Internist ist.
    Lass dein Blut auf verschiedenste Mangelerscheinungen untersuchen. Wenn auch deine Zähne sehr brüchig sind, scheint da ja tatsächlich etwas im argen zu liegen. (Versuch es hier vlt mal mit elm*x gelee- da ist Fluor drin, was den Zahnschmelz stärkt.)
    Wenn es erblich bedingt ist, dann hab ich leider auch keinen Rat.
     
    #17
    Sonnenaufgang, 8 September 2006
  18. Schlittenfahrer
    Verbringt hier viel Zeit
    8
    86
    0
    Single
    Hallo,
    lass dir unbedingt einen Termin bei einem Hautarzt geben. Der kann ganz leicht feststellen, ob es erblich bedingt ist ( dir wird Blut abgenommen und ein paar Haare entnommen, um die Wurzel zu untersuchen). Spricht ja einiges dafür, wenn es in deiner Familie häufiger vorkommt. Sollte es dann wirklich erblich bedingt sein, gibt es eine Lotion die du zweimal täglich auf die betreffenden Stellen derKopfhaut auftragen musst. Ist aber relativ teuer das Zeug.
     
    #18
    Schlittenfahrer, 9 September 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Haarausfall fühle mich
Salamander
Kummerkasten Forum
10 Oktober 2016
6 Antworten
Traumfänger*
Kummerkasten Forum
22 April 2008
17 Antworten