Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Haarausfall

Dieses Thema im Forum "Lifestyle & Sport" wurde erstellt von Joppi, 4 September 2008.

  1. Joppi
    Gast
    0
    jaja...man redet ja nicht gerne darüber, aber dieses liederliche Thema sollte doch spätestens dann angesprochen werden, wenn Mann merkt, dass sich das da oben doch schneller lichtet, als man eigentlich will.

    Was könnt ihr denn so für Gegenmittelchen empfehlen?
     
    #1
    Joppi, 4 September 2008
  2. Mr.69
    Mr.69 (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    33
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Das kommt glaube ich immer darauf an, ob genetisch oder sonstwas...
     
    #2
    Mr.69, 4 September 2008
  3. Baruch
    Gast
    0
    bin zwar selber (noch?:ratlos:) nicht betroffen, ich kann dir deine Frage aber eindeutig beantworten:

    Es gibt derzeit weltweit nur zwei Wirkstoffe, bei denen durch seriöse klinischen Tests eine eindeutige Wirkung nachgewiesen wurde. Der eine heißt Minoxidil, der andere heißt Finasterid.
    Minoxidil wird in gelöster Form auf die Kopfhaut aufgetragen, das entsprechende Medikament heißt "Regaine".
    Finasterid wird dagegen täglich in Tablettenform eingenommen, das Medikament heißt "Propecia".
    Beide Medikamente sind apothekenpflichtig, wobei Propecia zudem noch Rezeptpflichtig ist. Die Krankenkassen übernehmen die Kosten für eine Behandlung nicht.

    Alle anderen derzeit erhältlichen "Wässerchen" und Zaubermittel, allen voran diese albernen "Alpecin"-Artikel, sind reine Geschäftemacherei und Betrug am besorgten (also verführbaren) Konsumenten. Sie sind durch keinerlei anerkannte Studien bestätigt und bringen rein gar nichts.
     
    #3
    Baruch, 4 September 2008
  4. Dr-Love
    Verbringt hier viel Zeit
    815
    103
    9
    nicht angegeben
    So ist es :zwinker: Wo Baruch recht hat, sollte man(n) ihn nicht widersprechen :engel:

    Geschäftemacherei aus Ängsten von Leuten finde ich sowas von #@*~ ...
     
    #4
    Dr-Love, 4 September 2008
  5. User 32843
    User 32843 (29)
    Meistens hier zu finden
    1.401
    148
    220
    nicht angegeben
    Du könntest beim Arzt auch deinen Nährstoffspiegel bestimmen lassen, Nährstoffmangel kann auch zu Haarausfall führen (z.B. Eisen, glaube ich), genau so wie seborrhoische Dermatitis und andere Krankheiten. Ob es wirklich schon hormonell bedingt ist lässt sich so wohl schwer sagen...
     
    #5
    User 32843, 4 September 2008
  6. Baruch
    Gast
    0
    wenn es ein diffuser Haarausfall ist, d.h. dass eine völlig unregelmäßige und ungewöhnliche Verteilung lichter Stellen am Kopf auftritt, dann ist das ein Anzeichen für eine akute Kopfhauterkrankung oder Allergie. Dann würde ich auf Proxima Centauris Rat hören.

    Aber wenn die Haarlichtung dem typischen Muster für den erblichen Haarausfall folgt, dann sieht das so aus:

    -zurückweichender Haaransatz, Vergrößerung der Geheimratsecken
    -zarter werdende Haare am Oberkopf, Verringerung der Haardichte
    -irgendwann dann auch langsames durchschimmern der Kopfhaut am Hinterkopf

    Das geht dann immer so weiter. Die medizinische Ursache dafür ist eine erblich bedingte Überempfindlichkeit der Haarfollikel gegenüber dem Hormon "Dihydrotestosteron", welches ein Umbauprodukt des männlichen Sexualhormons Testosteron ist.
    Die wirksame Therapie gegen diesen Haarausfall besteht darin, zu verhindern, dass Testosteron umgebaut werden kann zu eben erwähntem Dihydrotestosteron. Das wird erreicht durch den Wirkstof Finasterid im verschreibungspflichtigen Medikament "Propecia".
     
    #6
    Baruch, 4 September 2008
  7. Schweinebacke
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.251
    348
    4.660
    nicht angegeben
    Am besten mal in speziellen Haarausfallforen vorbeischauen, das Thema ist doch ziemlich komplex.

    Finasterid und Minoxidil sind unter den wenigen Mitteln die wirklich was bringen, alles andere sind nur experimentelle Sachen und Offlabel Medikamente (Dutasterid, Ketokonazol,...).
    Aber diese Mittel bringen keine wirkliche Heilung, bei vielen stoppt der Haarausfall, bei einigen wächst was nach, bei einigen bringt es überhaupt nix. Außerdem sind die Mittelchen nicht nebenwirkungsfrei, gerade Finasterid ist da ziemlich kritisch, da es Nebenwirkungen im sexuellen Bereich haben kann.

    Am besten ist doch eh kurz rasieren, wenn es mal allzu wenig auf dem Kopf wird.
     
    #7
    Schweinebacke, 4 September 2008
  8. Baruch
    Gast
    0
    Nein.
    Das was man in Foren an sinnvoller Information erfahren kann, habe ich in meinen zwei Posts bereits geschrieben. Ausschnitte davon hast du dann nochmal wiederholt.

    Der nächste vernünftige Schritt für den TS wäre jetzt nicht der Blick in die zahlreichen Internetforen voller Voodoo-Zauberer und Wichtigtuer, sondern der Gang zum Hautarzt.
    Der wird dann vor Ort diagnostizieren können, ob es sich wirklich um einen anlagebedingten Haarausfall handelt und welches der zwei von mir genannten Mittel zur Therapie angeraten ist.
    Wahrscheinlich wird er vorerst eine Minoxidil-Therapie vorschlagen, weil die nicht in den Hormonhaushalt eingreift. Im Falle eines unbefriedigenden Behandlungserfolgs nach 6 Monaten wird er wohl eine Ergänzung oder ein Umsteigen auf Finasterid verordnen.

    Zum Thema Nebenwirkungen der Unterdrückung von Dihydrotestosteron durch Finasterid ist ebenfalls der Hautarzt Informationsquelle der Wahl. Der wird ihm sagen, dass eine Minderheit von 5-10% der Finasterid-Patienten über vorübergehende Potenzschwäche berichten.
     
    #8
    Baruch, 4 September 2008
  9. Schweinebacke
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.251
    348
    4.660
    nicht angegeben
    Ich würde Foren wie Hairlosstalk.com nicht verteufeln, dort findet man einiges mehr an Wissen, als es der typische Hautarzt hat.

    Man muss da auch Glück haben mit einem Arzt, dieses Propecia ist z.B. ziemlich teuer, ein Kollege von mir hat jetzt ein anderes Mittel mit gleichen Inhaltsstoffen verschrieben bekommen, das als Prostatamedikament gelabelt ist und wesentlich billiger ist.

    Viele Hautärzte haben auch einfach keine Ahnung und verschreiben erstmal irgendeinen Mist, wer wirklich was gegen Haarausfall tun will, sollte gleich zu Finasterid greifen, Minoxidil ist eigentlich für kaum jemanden eine Alleinlösung.
     
    #9
    Schweinebacke, 4 September 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Haarausfall
NikeGirl
Lifestyle & Sport Forum
30 September 2010
6 Antworten
Hasipupsi
Lifestyle & Sport Forum
16 November 2009
15 Antworten
LittleMissRight
Lifestyle & Sport Forum
26 Oktober 2008
9 Antworten