Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Kosmetik Haare färben?

Dieses Thema im Forum "Lifestyle & Sport" wurde erstellt von User 15352, 2 April 2010.

  1. User 15352
    Beiträge füllen Bücher
    3.825
    248
    1.504
    Verheiratet
    Heyho!

    Ich hab mir in 25 Jahren mein Haupthaar weder tönen noch färben lassen, aber jetzt würd ich das doch gerne mal ausprobieren. Am besten beim Friseur, sonst gibt das bestimmt ein Unglück :grin:...

    Ich dachte da so an etwas hellere Strähnchen in Goldblond, sprich ca. 2 Nuancen heller als mein Originalhaarton. Sollte halt auf keinen Fall künstlich aussehen, sondern eher so sonnenaufgehellt :smile:.



    Nun wollte ich die "Profis" hier noch ein paar Dinge fragen, bevor ich mich mutig an die Sache ranwage:

    1.) Ist das irgendwie schädlich und oder krebserregend für die Kopfhaut und falls ja: Gibt's da irgendwelche natürlichen Alternativen?

    2.) Meine Haare sind sehr trocken und meine Kopfhaut recht empfindlich - "geht" das dann überhaupt :ratlos:?

    3.) Ich finde nichts hässlicher als nen rausgewachsenen Ansatz.
    Wie ist das denn: Kann man den nach nem Monat nachsträhnen lassen (also nur oben?) und ist das dann günstiger? Denn das Färben kostet ja schon so um die 70 Euro bei meinen langen Haaren, aber jeden Monat will und kann ich so viel nicht ausgeben :hmm:

    4.) Muss ich irgendwas Bestimmtes davor und danach beachten (spezielles Shampoo o.ä.)?



    Danke schonmal :smile:!

    LG
    Daylight
     
    #1
    User 15352, 2 April 2010
  2. aiks
    Gast
    0
    1.) Ist das irgendwie schädlich und oder krebserregend für die Kopfhaut und falls ja: Gibt's da irgendwelche natürlichen Alternativen?
    Ja es gibt sehr gute natürliche Färbemittel, das kannst du dann in ausgesuchten Friseursalons machen. Damit meine ich nicht das schwache Hennading, sondern ordnetlich Bleich- und Färbmittel. Mein Friseur zumindest benutzt das und das hält genauso wie die mit "Gift" drinnen.

    2.) Meine Haare sind sehr trocken und meine Kopfhaut recht empfindlich - "geht" das dann überhaupt :ratlos:?
    Mmmh das ist ein Problem, wenn du bleichen willst, aber beim Färben nicht so. Die meisten Färbemittel sind heutzutage eh schon so sanft, dass du das fast nicht merkst.

    3.) Ich finde nichts hässlicher als nen rausgewachsenen Ansatz.
    Wie ist das denn: Kann man den nach nem Monat nachsträhnen lassen (also nur oben?) und ist das dann günstiger? Denn das Färben kostet ja schon so um die 70 Euro bei meinen langen Haaren, aber jeden Monat will und kann ich so viel nicht ausgeben :hmm:
    Ich hab noch keinen Friseur gesehen, bei dem das nicht viel billiger wär. Als Alternative kannst du das auch zuhause machen. Das geht natürlich bei klaren Farben wie schwarz, kastanienbraun, etc. leichter als bei Mischfarben.

    4.) Muss ich irgendwas Bestimmtes davor und danach beachten (spezielles Shampoo o.ä.)?
    Es gibt Shampoos und Kuren für gefärbte Haare. Auch danach solltest du biem Friseur noch eine Kur draufbekommen.
    Wenn du die Haare bleichen willst, dann musst du deine Haare davor nicht waschen - beim Färben schon.
     
    #2
    aiks, 2 April 2010
  3. User 88899
    Verbringt hier viel Zeit
    1.810
    88
    204
    vergeben und glücklich
    Vielleicht - aber bei meinen bisherigen Friseurinnen macht es leider keinen Unterschied, wie viel gefärbt wird, ebenso wenig, wie viel geschnitten wird. Also ob ein Meter abkommt oder Spitzen schneiden ist das gleiche und ebenso ob ich komplett färben lasse oder nur den Ansatz. Da gibts halt nur Preise für "Färben", "Strähnchen" und "Schneiden", also besser vorher fragen. (Bei mir war es aber auch komplett immer deutlich billiger als 70 Euro, hab für Färben und Schneiden immer so 50-60 Euro gezahlt, nur fürs Färben so 40 Euro).
     
    #3
    User 88899, 2 April 2010
  4. User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.437
    298
    1.104
    nicht angegeben
    Wieso lässt du dir nicht Strähnen machen? Dann siehst du das Rauswachsen viel weniger und musst nicht dauernd zum Nachfärben!

    Außerdem gibt's bei einigen Friseursalons die Möglichkeit, dass ein Azubi dir die Haare macht. Das kostet dann deutlich weniger als von einer ausgelernten Kraft. Die Azubis sind auch meist total motiviert und da immer der Chef oder die Chefin zwischendurch nach dem rechten sieht, muss man da auch keine Angst vor Missgeschicken haben.

    Ich habe bei einer Azubi des Friseurs letztens für 30 Euro folgendes machen lassen: Wimpern färben, Haare (lang) mit 3 Farben strähnen lassen, komplett neuer Schnitt, Kur, waschen und fönen. Das war toll.
     
    #4
    User 18889, 2 April 2010
  5. Asti
    Verbringt hier viel Zeit
    1.686
    123
    14
    nicht angegeben
    Sie will doch Strähnchen :zwinker:

    Wenn Strähnchen rauswachsen, dann fällt das deutlich weniger auf, als bei ner kompletten Farbe, insbesondere, da du nur nen Tacken heller willst. Ich habe von Natur aus aschblondes Haar und habe Strähnchen drin, da fielen auch 10 cm Ansatz nicht wirklich auf, das vermischt sich alles total, zumal die Naturhaarfarbe ja auch per se "gesträhnt" ist. Da musste also nicht jeden Monat zum Friseur gurken.

    Was deine Haarstruktur angeht, könnte es schwieriger werden. Du hast trockenes Haar, Blondierungen trocknen das Haar noch mehr aus. Ich habe Glück und meine überstehen das immer recht gut, es gibt aber genug Fälle, wo die Haare brechen und einfach schlecht aussehen. Wenn du aber nur ein paar (Folien-) Strähnchen im Haar hast, wird das nicht so arg auffallen. Pflegen musst die sie dennoch mehr, aber das sollte klar sein.

    Noch was: Mit der Zeit wird dir deine Haarfarbe wieder dunkler vorkommen. Das liegt daran, dass sich die gesträhnten Haare mit den ungefärbten "vermengen". Dadurch fallen die Strähnchen weniger auf und das Farbbild wirkt sehr natürlich, aber eben auch wieder dunkler :smile:

    Spezielle Shampoos musst du vorher nicht benutzen. Farben, egal ob dunklere oder Blondierungen, kommen immer aufs trockene Haar, Tönungen aufs feuchte. Tönen wirste aber nicht können, man bekommt die Haare nur mit Blondierung heller.

    Womit du unter Umständen rechnen musst, ist ne gereizte Kopfhaut. Kommt auf die Strähnchentechnik an und auf die Masse, aber je näher die Blondierung an die Kopfhaut kommt, desto mehr reizt es logischerweise. Bei Foliensträhnchen ist der Abstand etwas größer, bei Haubensträhnchen kanns aber schonmal brenzlig werden.
     
    #5
    Asti, 2 April 2010
  6. User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.437
    298
    1.104
    nicht angegeben
    Achso, sie will eh Strähnen. Ja dann ist das mit dem Rauswachsen wirklich kein Problem.
     
    #6
    User 18889, 2 April 2010
  7. User 86199
    User 86199 (36)
    Meistens hier zu finden
    811
    128
    168
    Verheiratet
    Klar das geht schon. Durch Blondieren trocknen die (blondierten) Haare allerdings noch mehr aus. Ich komme ganz gut damit klar, indem ich regelmäßig mal ne Haarkur mache. Dann sind die Haare auch nicht strohig. Für die Kopfhaut sind Foliensträhnen eigentlich gar kein Problem, weil die Farbe meist nicht direkt auf die Kopfhaut gelangt.

    Ich habe mittlerweile eine richtig gute Friseurin gefunden. Die macht die Strähnen so fein, dass es beim Rauswachsen noch weniger auffällt. Drei Monate ohne Nachsträhnen fallen da nicht unangenehm auf.
     
    #7
    User 86199, 2 April 2010
  8. User 15352
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    3.825
    248
    1.504
    Verheiratet
    Danke für die Antworten :smile:!


    Ah, klingt interessant. Werd ich gleich mal ergooglen, ob es das hier in der Stadt gibt :smile:.

    Aber wenn ich die Haare heller möchte, muss ich doch auf jeden Fall bleichen, oder :hmm:?

    Spielt es eigentlich ne Rolle, wie hell ich mir die Strähnchen mache? So nach dem Motto "je heller, desto aggressiver" :grin:?


    Kommt wahrscheinlich auf die Länge an. Jedenfalls hat sich mich angeguckt und gemeint, es würde 68€ kosten :ratlos:...

    Will ich ja :zwinker:.

    Mh...irgendwie hätt ich da Angst, dass meine Haare dann grün werden oder so :hmm: :grin:.


    Ah, okay. Meine Haare sind so dunkelblond-gold-rötlich (seltsame undefinierbare Mischung :grin:), dann dürfte der Unterschied beim Ansatz hoffentlich nicht zu stark auffallen :hmm:...

    Hilfe, das macht mir Angst :hmm:.
    Naja, ich benutze jetzt schon immer ne Kur und wasche meine Haare nur 1x die Woche, weil sie nie fettig sind und bei öfterer Wäsche wahrscheinlich wirklich nur Stroh wären :ratlos:. Wie wird das dann erst nach dem Bleichen?!

    Ah, noch eine Frage: Was ist der Unterschied zwischen Foliensträhnen und Haubensträhnen? Also jetzt von der Optik her?
     
    #8
    User 15352, 2 April 2010
  9. User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.437
    298
    1.104
    nicht angegeben
    Ich habe Haubensträhnen nur als Kind gehabt und kenne das von normalen Friseurbesuchen gar nicht. Zumindest bietet das hier kein Friseur an. Vom Ergebnis her sollte das aber auch okay sein, denn die Technik ermöglicht ja offensichtlich, dass schön durchgesträhnt werden kann, sodass alle Stellen erreicht werden.

    Ich finde, du solltest dir nicht soviele Gedanken machen. Tausende Frauen färben sich täglich die Haare und gestorben ist davon meines Wissens noch keine. :zwinker: Dass es nicht sonderlich gut für die Haare ist, weil besonders das Bleichen die Haare strapaziert, ist logisch, aber man kann seinen Haaren ja im Gegenzug auch was gutes tun, indem man nicht ständig fönt, mal 'ne Kur macht usw. Mich würde das jedenfalls niiiie vom Färben abhalten. Ich habe seit 12 Jahren meine Naturhaarfarbe nicht gesehen und bis auf die Zeit mit dem extrem hellen Blond konnten meine Haare das gut verkraften.

    Ich werde in einigen Wochen wieder zu meiner Azubi-Haarfee gehen und nochmal komplett erblonden. Allerdings nicht so ein Pornoblond wie ich es noch vor einigen Jahren hatte. :grin: Ich finde das mit den Azubis großartig. Da bekomme ich für 30 Euro eine Leistung, die mich sonst eher 70 gekostet hätte und es sieht wirklich gut aus!
     
    #9
    User 18889, 2 April 2010
  10. aiks
    Gast
    0
    Aveda - Aveda Salons/Spas

    Das ist die Marke, die mein Friseur benutzt. Auf der Seite kann man Salons suchen, die diese Marke verwenden. Und da kannst du auch nachlesen ob das was für dich wär :smile:
     
    #10
    aiks, 2 April 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  11. Mìa Culpa
    Gast
    0
    ....
     
    #11
    Mìa Culpa, 2 April 2010
  12. Asti
    Verbringt hier viel Zeit
    1.686
    123
    14
    nicht angegeben
    Ich hab haubensträhnchen, einfach deshalb, weil man dadurhc mehr Haare erwischt, also heller wird, und weils näher an die Kopfhaut rangeht. Ist Geschmackssache. Grün werden deien Haare nicht vom Färben, eher dann, wenn du blondierte Haare mit braun überfärbst.

    Bezüglich der Schädigung kommts eher drauf an, welche Stärke verwendet wird. 1,6% H2O2, 6% oder 9%. Macht natürlich unterschiedlich stark hell, normalerweise werden wohl 6% verwendet, außer du willst von recht dunkel auch recht hell und bei Komplettblondierungen nimmt man auch meist 9%. Je stärker, desto agressiver, aber desto heller.
    Wenn deine Ausgangsfarbe nen Rotstich hat, werden die aber im Zweifelsfalle auch die stärkere Blondierung nehmen, weil du sonst im schlimmsetn Falle hellorange wirst (Blondierungen reagieren über rot - orange - gelb - weiß).
     
    #12
    Asti, 2 April 2010
  13. User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.437
    298
    1.104
    nicht angegeben
    Das wiederum würde ich aus Prinzip ablehnen, denn Azubis sind eben noch keine richtigen Fachkräfte und für die hohen Preise beim Friseur erwarte ich nunmal solche. Wenn ich 70 Euro ausgebe, will ich, dass das ein Geselle oder noch besser ein Meister macht.

    Da finde ich es viel fairer, wenn die Salons es so handhaben wie der in meiner Nähe:

    Azubi 1. Lehrjahr: Kunde zahlt nur das Material
    Azubi 2. Lehrjahr: Kunde zahlt ein Viertel des Normalpreises
    Azubi 3. Lehrjahr: Kunde zahlt die Hälfte des Normalpreises

    So kann sich jeder Kunde entscheiden, ob er das "Risiko" eines Azubis eingeht, wobei ich denke, dass das Risiko einer Katastrophe minimal ist, denn welcher Salon kann sich heutzutage noch unzufriedene Kunden leisten...
     
    #13
    User 18889, 2 April 2010
  14. User 15352
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    3.825
    248
    1.504
    Verheiratet
    Davor hab ich halt total Bammel :hmm:. Ich will nicht, dass meine schönen langen Haare danach abbrechen und hin sind :cry:...

    Ah. Klingt irgendwie auch "besser".
    Wird bei Foliensträhnen nur das Deckhaar gefärbt? Denn ich hab eigentlich recht helles Deckhaar, nur "unten drunter" sind die Haare recht dunkel und das sieht irgendwie doof aus :hmm:. Hätte die gern überall hellerl...

    Bäh, nee, hellorange will ich nicht werden :grin:.
    Aber es sollte halt auch nicht so ein kaltes Blond werden, sondern schon irgendwie "goldig", damit es zu meiner normalen Haarfarbe passt - geht das überhaupt so ohne weiteres? Oder wird dann erst gebleicht und dann gefärbt?
     
    #14
    User 15352, 2 April 2010
  15. User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.437
    298
    1.104
    nicht angegeben
    Nein, bei Foliensträhnen werden immer einzelne Partien abgesteckt und nacheinander eingewickelt. Da wird auf keinen Fall nur das Deckhaar gefärbt, sondern soviel man möchte.

    Auch wurde bei mir noch nie erst gebleicht und dann gefärbt. Das war immer in einem Schritt erledigt. Folie rein, einwirken, ausspülen, fertig.
     
    #15
    User 18889, 2 April 2010
  16. Asti
    Verbringt hier viel Zeit
    1.686
    123
    14
    nicht angegeben
    Wenn du nen warmen Ton willst, dann geht das normalerweise ohne weiteres drüberfärben. Schwer wirds nur, wenn man ne kühle Farbe will (wie ich z.B.), dann muss man da immer noch mit ner aschigen Farbe drüber und Trallalla :grin:
    Foliesträhnchen werden auch in der Unterwolle gemacht, die gehen Scheitel für Scheitel runter. Und sooo schnell brechen deine Haare nicht ab, keine Sorge. Die werden halt spröde, aber um zu brechen brauchsts schon mehr als ein paar Strähnchen :zwinker:
     
    #16
    Asti, 2 April 2010
  17. User 15352
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    3.825
    248
    1.504
    Verheiratet
    Okay, ich werd's wohl einfach mal probieren...
    Ich mach da irgendwie so'n riesen Drama draus :ashamed:, aber das liegt vielleicht daran, dass ich das noch nie gemacht habe und mich jetzt erst "trauen" muss. Wird schon schiefgehen :grin:.

    Ah, danke :smile:.
    Da gbt's sogar nen Friseur hier in der Stadt, der das anbietet. Werd ich mal vorbeischauen.
     
    #17
    User 15352, 2 April 2010
  18. Mìa Culpa
    Gast
    0
    ....
     
    #18
    Mìa Culpa, 2 April 2010
  19. User 12900
    where logic cannot intervene
    9.748
    598
    4.924
    nicht angegeben
    Wenn du das willst, kann ich dir das hier empfehlen: http://www.henkel.at/atd/content_im...pboxx-pixelboxx-112868_300dpi_1772H_1772W.jpg

    Ich hab mir ebenfalls noch nie die Haare gefärbt (nur mal irgendwann getönt), aber letztes Jahr habe ich das in der Drogerie entdeckt und einfach mal ausprobiert.

    Ich hab braune Haare und wollte auf keinen Fall richtig blonde Strähnen, sondern eher hellbraune Highlights, die natürlich und sommerlich aussehen.

    Ich lasse es allerdings fast ne Stunde einwirken, damit krieg ich die besten Ergebnisse. Die Anwendung ist extrem einfach - ich schmiere es mir zwar auch in einzelne Strähnen (v.a. vorne am "Pony"), aber eigentlich gehe ich einfach überall kurz drüber, sodass am ganzen Kopf Tupfer davon sind.
    Am Ende sehen meine Haare dann wirklich so aus, als wären sie von der Sonne gebleicht, und die Farbe ist extrem natürlich und passt perfekt zu meiner eigenen Haarfarbe.

    Habs mir heute erst wieder gekauft (im Winter bin ich zu faul dafür, außerdem find ich nur im Sommer helle Haare an mir besser :zwinker:), kostet nur 4,25 Euro, gleich angewendet, und bin wieder vom Ergebnis begeistert! :smile:

    Ich dachte auch immer, dass ich mir die Haare nur vom Frisör färben lasse, aber mit dem Zeug kann man mMn eigentlich nix falsch machen.
     
    #19
    User 12900, 3 April 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  20. User 15352
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    3.825
    248
    1.504
    Verheiratet
    @ Riot: Und das funktioniert? Wird das auch gleichmäßig und so? Und gibt's das für unterschiedliche Haarfarben? Und werden die Haare davon brüchig?


    Fragen über Fragen :grin:.
     
    #20
    User 15352, 3 April 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Haare färben
19Biene96
Lifestyle & Sport Forum
6 Oktober 2016
2 Antworten
Zaniah
Lifestyle & Sport Forum
1 April 2015
9 Antworten
costacurd
Lifestyle & Sport Forum
22 April 2014
11 Antworten