Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Hab ich eine Chance?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von diddl, 12 März 2006.

  1. diddl
    Gast
    0
    Lange Geschichte... es fing alles vor ca. 2 Jahren an. Damals hab ich einige Leute von einem Auto-Club kennengelernt und mich immer besser mit denen verstanden und öfter mal was unternommen. Selber dann auch in den Club aufgenommen worden, und wegen der großen Entfernung damals (200km) dann immer bei einem Ehepaar übernachtet. Super Freundschaft mit den beiden aufgebaut, ständig im Chat gehangen wenn wir nichts in real unternommen haben... irgendwann rückte sein Geburtstag näher und ich hab zusammen mit seiner Frau wat geplant, das war vermutlich so der Anfang... wo ich ihr immer näher kam. Ab da haben wir immer mehr gemailt und uns einfach super verstanden, man konnte über alles reden, ich habs als Möglichkeit gesehen mal ein wenig den Umgang mit Frauen zu üben... es wurde dann auch öfters alleine gechattet, da er Schichtarbeiter ist... und irgendwann mussten wir dann feststellen, dass wir uns ineinander verliebt hatten. Nach etwas hin- und her hat sie aber beschlossen, dass er noch eine Chance haben soll und ihm davon erzählt. Er war dann auch bereit uns zu "vergeben" wenn es nicht wieder vorkommen würde... erstmal ziemlich niedergeschmettert (erste Freundin) kam ich dann vor allem deshalb wieder hoch, weil sie nicht wirklich von mir abgelassen hat. Es hat sich dann immer weiter entwickelt zwischen uns, besonders da er es wohl nur kurze Zeit geschafft hat sich so um sie zu bemühen, wie sie es sich gewünscht hatte. Das ganze lief dann über 3/4 Jahr im verborgenen, ich bin in der Zwischenzeit in ihre Nähe gezogen so das wir uns zumindest während 2 von 3 Wochen wenn er entsprechende Schicht hatte privat sehen konnten... an den Wochenenden dann immer zu dritt unterwegs gewesen... nur mir reichte es halt nicht mehr, ich wollte sie ganz für mich, war bereit dafür dann auch die Freundschaft mit ihm und den Club aufzugeben. Die Situation wurde auch für alle zunehmend unbefriedigender, sie war nicht glücklich weil sie merkte, dass es mir nicht reicht, er war nicht glücklich, weil sie sich von ihm zurückgezogen hat, ihm nicht mehr das gegeben hat, was er wollte, und er es mindestens geahnt haben muss, dass wieder was zwischen uns ist, besonders da er auch von anderen Freunden gewarnt worden ist... wir waren auch nicht wirklich unauffällig. Am 2. Weihnachtsfeiertag hat sie es ihm dann erneut gesagt, doch anstatt sich dann komplett von ihm zu trennen hat er sie bequatscht. Sie ist dann erstmal zu ihrer Mutter gezogen und dort dann nach ihren Aussagen immer wieder von ihm bombardiert worden, es ginge ihm so schlecht, er würde so an ihr hängen, er würde sich was antun wenn sie ihn verlässt und so weiter und so fort. Ich musste während der Zeit weiter immer wieder auf Treffen mit ihr hoffen, da ich die Mutter zu schlecht kenne als das ich dort einfach auftauchen könnte. Ich hab ihr Zeit gegeben aber man merkte dass sie nicht wirklich Klarheit gefunden hat, auch weil er sie immer bedrängte. Ich bin dann eine Woche zu meiner Mutter gefahren (700km weg), während der Fahrt kamen dann immer wieder SMS, sie hat sich Sorgen gemacht das mir nix passiert etc... die Woche über dann halt per Telefon und Mail in Kontakt geblieben, lief eigentlich auch super, und am Wochenende erzählt sie mir dann, dass sie wieder zu ihm gezogen ist weil er so einen Aufstand gemacht hat. Aber damit nichts entschieden wäre... ich versucht sie zu bedrängen dort wieder weg zu gehen, ihr klar zu machen, dass sie so nicht weiter kommt, aber es half erstmal nichts. Sie erzählte nur, dass sie sich total fremd fühlt, dass er sie zu Sachen zwingt die sie nicht will (Sex) aber sie drauf eingeht um ihre Ruhe zu haben (toll), das er es nicht begreift wenn sie es ihm sagt, etc. Hat sich entsprechend bei mir ausgeheult um dann aber doch wieder hin zu gehen. Sie hat ihm dann einen Brief geschrieben, was sie alles stört und um eine Woche für sich allein gebeten. Den Brief hat sie ihm hingelegt und ist zu ihrer Mutter gefahren, je nach Reaktion wollte sie dann schauen, ob sie da bleibt oder nicht. Die Reaktion von ihm war dann laut ihr recht heftig und sie ist die Nacht bei ihrer Mutter geblieben, hat mich anschließend in dem Glauben gelassen, sie wäre bei ihm ausgezogen. Nur in Wirklichkeit war sie die nächste Nacht schon wieder bei ihm, wie ich dann in einem Gespräch mit ihrer Mutter erfahren hab. Die erzählte auch, ihre Tochter könnte sich nicht entscheiden, weil beide zu gleich sind. Und man müsste ihr ein Ultimatum setzen. Das hatte ihr Mann auch schon gemacht, nur inzwischen war sie ja bei ihm. Für mich brach erstmal eine Welt zusammen, weil sie mich belogen hatte, und ich die ganze Beziehung immer darauf aufgebaut hab, das wir ehrlich zueinander sind. Gut, sie hat es eingesehen und gemerkt, was für ein Fehler es war, und wenn es das letzte Mal ist dann kann ich darüber hinwegsehen, und hab es ihr auch so gesagt. Es war dann abgemacht, dass sie einige Tage weg fährt auf einen Wellness-Trip, der aber nach dem Ultimatum von ihm lag... ich hab mit ihr nur ausgemacht, dass sie wenn sie zurück ist sagen soll, für wen sie sich entscheidet. Vorher haben wir uns dann noch wieder getroffen, weil er Schicht hatte, die ersten Tage sehr gedrückt, auf Distanz dank der ganzen Geschichte, aber dann ist sie wieder näher gekommen... so nah wie früher. Nach dem Trip kam sie dann abends zu mir, schlimmer heulend denn je und wollte angeblich mit mir Schluss machen. Da ich aber genau gemerkt habe, dass sie sich nicht entschieden hat, dass sie mich sehr liebt, und sie immer nur sagt, dass sie nicht weiss, was sie für ihn noch empfindet konnte ich sie nicht aufgeben. Das Problem bei ihr ist, dass sie gerne den Weg geht, der für sie der momentang einfachste zu sein scheint. Sie hatte bereits mehrmals versucht mit ihm Schluss zu machen, aber hat es nicht fertig gebrahct... also war es das einfachste es jetzt bei mir zu probieren. Ich war bereit ihr noch mehr Zeit zu geben, aber wollte dass sie mir entgegen kommt, dass er auch weiss, dass ich noch da bin, damit ich zumindest mit ihr chatten und SMS schicken kann, wenn sie zu Hause ist. Wir hatten seitdem wieder wunderschöne Zeiten wenn er auf der Arbeit war... wie früher... aber immer wenn ich versucht hab mit ihr über unser Problem zu reden wird sie nur ganz still und denkt vor sich hin. Sie spricht nicht mit mir darüber, mit niemanden. Sie versucht alles selber zu lösen. Diese Woche hatte er jetzt Nachtschicht, aber hat sich einen Clubkollegen eingeladen, der während seiner Schicht auftauchen wollte um übers Wochenende zu bleiben. Somit konnte sie am Freitag nicht zu mir kommen sondern musste ihn in Empfang nehmen, was mir so natürlich nicht passte, eigentlich wollte ich sogar am Wochenende was mit ihr unternehmen, da Wochenenden alleine eine reine Qual sind. Dann hab ich sie im ersten Schritt mal dazu gebracht, dass ich einfach zu ihr komme, sobald er in die Arbeit ist, und das wir dann vielleicht zu dritt was essen gehen. Sie sollte ihm halt sagen, das ich mit ihr reden muss, denn durch den Clubkollegen hätte er ja eh erfahren, dass ich da war. Nur: das hat sie ihm nicht gesagt. Sie hat mir nur Bescheid gegeben und ich bin losgefahren, und gerade als ich eingeparkt hab kam er zurück weil er was vergessen hatte. Stinksauer weil er mich gesehen hat, sie ihm dann hinterher... und versucht es zu erklären, war ja eigentlich eh eine harmlose SItuation. Aber er ging davon aus, dass ich schon öfter dort gewesen wäre... was ja Quatsch ist, ich hab eine eigene Bude, wo es viel sicherer ist ;-)
    Tja, weiter ergab sich dann am Wochenende nichts, da sie sich eine Erkältung zugezogen hat, und jetzt wohl flach liegt. Trotz der Erkältung war sie aber wohl gestern abend mit ihm und einigen aus dem Club noch in einer Kneipe, anstatt auf mich zu hören und zu Hause zu bleiben. Bzw. mich wollte sie in den Glauben lassen, sie wäre zu Hause geblieben... ok, wieder eine Lüge.

    Naja, soweit die Story... ich hoffe keiner erkennt sie wieder, denn er weiss net alles davon ;-) Ich frag mich nur die ganze Zeit, ob ich sie jemals für mich gewinnen kann. Sie liebt mich, sie ist sehr gerne bei mir, aber ich weiss nicht, was zwischen ihr und ihm ist... ob sie ihn wirklich noch liebt, oder mehr liebt als mich, oder ob es nur an der Gewohnheit liegt, an der Angst er würde sich was antun (womit er ja mehrfach gedroht hat), weil er sie unter Druck setzt... glücklich ist derzeit keiner von uns dreien. Ich kann nicht das geringste in meine Leben planen oder vorhersehen, bin immer nur darauf am Warten sie vielleicht zu sehen oder was von ihr zu hören... er dürfte jedes Mal wenn er weg geht das schlechte Gefühl haben, dass sie bei mir ist, sie lügt ihn hier auch ständig an... er verdrängt nur vieles davon und will es nicht sehen, wie schon vorher. Aber es bewegt sich nichts, weder in die eine noch in die andere Richtung. Ich hab nahezu alles für sie aufgegeben, in der Annahme, dass sie zu mir kommt... sie hat es mir dann auch alles genommen damit, dass sie ihm es erzählt hat, doch dann hat sie den Schritt nicht getan, den ich mir von ihr erhofft hatte... und sowohl er als auch ich sind zu große Weicheier um die Konsequenzen zu ziehen und sie in die Wüste zu schicken, keiner von uns kann sie aufgeben und somit lassen wir ihr wieder alles durchgehen. Heulen ihr dann war die Ohren voll, aber das wars... es ändert sich dann mal ein paar Tage was zu gunsten des einen oder des anderen... eigentlich müsste ich mich wohl mit ihm zusammen schließen und gemeinsam sie dazu bringen sich zu entscheiden... aber spätestens seit dem Freitag wird er mich wohl lieber erwürgen als mit mir zu reden ;-)

    Mehr darf ich leider nicht schreiben... bevor jemand antwortet nehme ich an. Wenn jemand Tips hat immer her damit... sonst viel Spaß beim Lesen ;-)
     
    #1
    diddl, 12 März 2006
  2. SchwarzerEngel
    Verbringt hier viel Zeit
    2.160
    121
    0
    Single
    sooo hab mich durchgekämpft
    erstmal hut ab das du so eine situation überhaupt aushälst:eek:
    ich glaub da wird sich in nächster zeit net viel tun sie kann sich einfach nicht entscheiden ... an stelle des mannes wär ich auch schon längst ausgerastet ...ich an deiner stelle hätte ihr schon längst ein ulimatum gesetzt sich endlcih zu entscheiden auch mit der angst das du dann den kürzeren ziehst aber so is das nun mal es ist ihr mann wahrscheinlich würde ich auch eher zu ihm tendieren einfach aus gewohnheit etc
    trotzdem viel glück das sie sich für dich entscheidet
    lg
     
    #2
    SchwarzerEngel, 12 März 2006
  3. diddl
    Gast
    0
    Tja, aber wird man mit Gewohnheit glücklich... sie hat das mit mir angefangen, weil es mit ihm nur noch Gewohnheit war. Jetzt ist es derzeit wohl was anders, aber hälts... das mit dem Ultimatum haben wir ja beide probiert... das Problem ist, dass wir mit den Konsequenzen dann nicht leben konnten. Keiner von uns beiden ist bereit sie aufzugeben.
    Ich versuch auch immer wieder sie zu verstehen, zu verstehen warum sie noch bei ihm ist und lieber mir als ihm weh tut... aber sie kann oder will mir keine Gründe dafür nennen. Nur irgendwas muss es ja geben, sonst wäre es einfach... aber sie spricht halt maximal über die Gründe für mich mit mir, net über die dagegen... ach ja, kleines Detail am Rande: sie ist 34, ich 27. Wohl auch einer der Gründe weshalb sie Angst hat...
     
    #3
    diddl, 12 März 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Hab Chance
Mondfalke
Beziehung & Partnerschaft Forum
29 Oktober 2016
4 Antworten
Marisou
Beziehung & Partnerschaft Forum
19 September 2016
10 Antworten
rock25
Beziehung & Partnerschaft Forum
30 September 2016
19 Antworten