Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Hab ich jetzt überreagiert?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von OnleinHein, 2 Februar 2004.

  1. OnleinHein
    OnleinHein (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    393
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo zusammen, ich hätte ganz gerne mal Feedback von aussenstehenden gehört, hab mich grad ein wenig mit meiner Freundin gezofft (eigentlich nichtmal das, eher etwas hitzig "diskutiert :zwinker: ) und wüsste jetzt halt gern, wie jemand unvoreingenommenes dazu steht.

    Geht ums vergangene Wochenende. Freitagabend hab ich, als ich vom Sport zurückkam, ne SMS von ihr bekommen, ob wir noch was unternehmen würden. Hab sie dann zurückgerufen, sie war noch bei ihrem Vater (hat ein sehr intensives Verhältnis zu ihren Eltern (die getrennt sind) ), wollte aber bald nach Hause fahren und mir dann bescheid geben (sie wohnt noch bei ihrer Mutter).

    Gut, nach einer Weile hat sie sich dann gemeldet, das würde jetzt doch nix, sie wäre bei ihrer Mutter, und die wäre so traurig, weil meine Freundin die ganze Woche so selten zu Haus gewesen sei, obwohl sie (die Mutter) doch krank war, und sie würde jetzt doch lieber zu Haus bleiben und sich um ihre Mutter kümmern. Ok, hab dann gesagt, wär ja schon schade (Hab mir die Bemerkung verkniffen, dass ich finde, dass eine Mutter sich aus der Freitagabendplanung ihrer fast 20 jährigen Tochter rauszuhalten hat :zwinker: ), aber was soll man machen.

    Soweit so gut, war dann zwar allein an dem Abend, fands jetzt aber nicht soo schlimm, bin ich eben früh ins Bett gegangen und hab den Samstagmorgen zum Lernen genutzt (Schreib in 3 Wochen ne Vordiplomsklausur).

    Gut, Samstag Abend sind wir zusammen mit Kumpels in nem Club, lustige Nacht, alles supi.

    Sonntag waren wir dann bis zum Nachmittag bei Ihr und haben mit ihrer Mutter ein Brettspiel gespielt ("Dann freut sie sich"). Hab mich zwar zu Tode gelangweilt, aber was tut man nicht alles der Freundin zuliebe :zwinker:.
    Sind noch zusammen in die Stadt, und dann hat sie mich nach Haus gefahren. Dachte eigentlich, sie käme noch mit zu mir, aber sie meinte, sie wolle zurück nach Haus, sie hatte mit ihrer Mutter ausgemacht, dass sie zusammen essen. Wieder hab ich mir die Bemerkung verkniffen, dass es jetzt meiner Meinung nach mal langsam gut mit Mutter wäre :zwinker:
    Meinte aber schon, dass ich das jetzt aber schade fände (Hatten bis dahin eben kaum Zeit allein miteinander verbracht an diesem Wochenende)

    Gut, sie machte dann den Vorschlag, sie könne ja mal schauen, dass das mit dem Essen einigermassen schnell geht, vielleicht käm sie dann ja später wieder.

    Nun weiss ich bereits, dass bei meiner Freundin "vielleicht, mal schauen" als "wird eh nix" zu verstehen ist, aber hab mir eben doch ein bisschen Hoffnung gemacht, weil sie mir ja Freitag abend schon abgesagt hatte. Sie meinte, sie käme wahrscheinlich, würde sich nochmal melden.

    Nach etwa 3 Stunden kam dann ne SMS "Dein Telefon war besetzt" (Telefonat mit nem Kumpel - zu dem Zeitpunkt schon 2 Stunden her, Dauer 20 Minuten) "und jetzt blockiert meine Mutter das Telefon. Ich seh jetzt fern"

    Na ja, das fand ich dann schon ehrlich gesagt ziemlich beknackt und meinte heut morgen zu ihr, sie hätte sich zumindest eine bessere Ausrede einfallen lassen können. Ob sie es klasse finden würde, wenn ich ihr mal mit "Ich spiel jetzt Computer" absagen würde. Hab auch gemeint, sie hätte mir jetzt 2 mal an einem Wochenende wieder abgesagt, und sowas tät eben schon weh, vor allem bei solchen Begründungen, die auch noch per SMS kommen.

    Dummerweise ist sie ziemlich dickköpfig und machte mir dann wie erwartet direkt Gegenvorwürfe, ich hätte sie davor die Woche Dienstag auch versetzt (stimmt, das hatte aber einen wirklich triftigen Grund, was sie auch jetzt zugeben musste, und ich hab deshalb zweimal angerufen und mich entschuldigt, und das war auch (auch das musste sie zugeben) das erste mal in zwei Jahren Beziehung, dass ich eine Verabredung wieder abgesagt habe)

    Dann meinte sie, alle zerren an ihr, ihr Vater wär beleidigt, wenn er sie zu selten sähe, ihre Mutter, und ich sowieso. Hab ihr dann erklärt, dass ich auf was anderes hinauswollte, ich bin ja nicht beleidigt, weil ich sie nicht dauernd sehe, sondern weil sie mir erst Hoffnungen macht und das dann wieder platzen lässt, mit der Begründung "Ich seh jetzt fern".

    (Davon agesehen weiss ich nicht, ich will mich ja nicht in ihre Familie einmischen, aber ich finde es nicht ganz normal dass eine fast 20 jährige Frau damit rechnen muss, dass ihre Eltern beleidigt sind, wenn sie sie nicht oft genug zu sehen bekommen - vor allem der Vater nicht, der auch noch etwas ausserhalb wohnt... aber das ist eine andere Geschichte)

    Nun ja, ich hab dann irgendwann gemeint, dass ich da auch keine riesenaffäre draus machen will, ich musste das halt nur mal loswerden. So haben wir das Gespräch dann beendet. Wir sind jetzt auch nicht zerstritten oder so was, aber meine Freundin ist doch etwas beleidigt, weil sie findet, ich könne ihr sowas nicht vorwerfen, wenn sie einfach mal Zeit für sich brauche (Das war eben die offizielle Begründung, warum sie gestern Abend dann doch nicht mehr gekommen ist - weil ja alle inklusive mir so an ihr zerren)

    Wie gesagt, mir geht es nicht darum, dass sie nicht gekommen ist, sondern darum, dass sie solche "vielleicht sehn wir uns ja gleich noch" Verabredungen immer mit solchen beknackten Begründungen platzen lässt. Ich finde, wenn sie eh schon weiss, dass sie Zeit für sich braucht, soll sie mir nicht erst Hoffnungen machen, es könnte vielleicht noch was laufen. So hab ich nämlich den Abend gewartet, dass sie sich meldet, statt zum Videoabend von Kumpels zu gehen.

    Also meine Frage jetzt : Wie seht ihr das? Hab ich vielleicht doch ein bisschen übertrieben? Mein Tonfall am Telefon war schon ziemlich beleidigt, geb ich zu. Was hättet ihr gemacht? Klammere ich zu sehr?

    Ach ja, sorry für den langen Text..
     
    #1
    OnleinHein, 2 Februar 2004
  2. El Katzo
    Gast
    0
    Dein Verhalten kann ich durchaus nachvollziehen, ihres aber auch.

    Wie oft seht Ihr Euch denn so ?

    Prinzipiell würd ich sagen, nix dagegen, wenn sie mal bei Muttern (ist sie Einzelkind ?) bleibt, aber übertreiben muß man es auch nicht. Vielleicht sollte sie sich mal etwas von zuhause abnabeln.

    Aber wenn sie sehr einnehmende Eltern hat, kann ich schon nachvollziehen, daß sie einfach mal die Schnauze vollhatte. Das Wochenende scheint für sie ja auch nicht sehr erfreulich verlaufen zu sein.

    Widmest du ihr denn so die notwendige Aufmerksamkeit zwischendurch ? Ich glaub, zwischen ihren scheinbar wirklich anstrengenden Eltern braucht sie dringend einen Ruhepool. Der solltest wohl du sein.

    Was du vielleicht mal machen könntest, ist, sie einfach mal zwei, drei Tage aus diesem Alltagstrott rauszuholen. Fahr doch mal ein Wochenende mit ihr weg, Paris zB oder so, ein Wochenend-Städte-Trip als Überraschung. Die sind ja auch gar nicht so teuer.
     
    #2
    El Katzo, 2 Februar 2004
  3. Lady Black
    Gast
    0
    Bin ganz seiner Meinung. Ich kann beide verstehen.

    Jedoch sag ihr nochmals (in besserem Ton) das alles was du willst ist, das sie dir keine Hoffnungen oder so macht...dass das für dich viel schlimmer sei als wenn sie von Anfang an sagt das sie für sich Zeit braucht.

    Dann wird sie sich bessern können und du wirst nicht jedesmal "enttäusch"...kenn das Gefühl..obwohl man weiss das Er/Sie eigentlich nicht kommt, hat man doch noch so ein bisschen Hoffnungen.

    Und sag ihr das lieber mal mit den Eltern...anstatt dir jedesmal den Kommentar zu ersparen...sie sollte doch deine Meinung hören oder findest du nicht?!

    Viel Erfolg und mit Reden geht "fast" alles!
     
    #3
    Lady Black, 2 Februar 2004
  4. SchwarzeRose
    0
    :hmm: ... 100% pro ein Einzelkind, oder?

    Also ich finde es wirklich sehr arg!

    Dein Verhalten ist total nachvollziehbar... Ich würde mich mal mit ihr hinsetzen und ihr mal deine Sichtweiße sagen. Es ist natürlich sehr verletztend wenn so "vielleicht", "evtl.", usw immer gleich heißt: Wird eh nichts ...

    Du bist nun zwei jahre mit ihr zusammen, oder hab ich das falsch verstanden? Wie war es denn am Anfang so?

    Und wenn sie meint, dass alle so rumzerren... das find ich wirklich arg.. dann sollte sie mal die betroffenen Leute anreden und ihnen sagen, dass es sie stört oder so ähnliches. oder mit einfacheren Worten: Ihre Meinung sagen...
     
    #4
    SchwarzeRose, 2 Februar 2004
  5. Beckyvi
    Gast
    0
    Oh mann, liebe Leute... Wenn man sich dauernd zwischen Uni/Beruf(Schule, Freund, Freunden und Eltern aufteilen muss kann einen das nunmal auch manchmal ankotzen. Da braucht man dann auch mal Ruhe und Verständnis.

    Meine Eltern finden das z.Bsp. auch nicht so toll, dass sie mich nur ein paar Stunden die Woche sehen, meine Schwester habe ich schon Wochen nicht mehr gesehen, meinen Freund auch nur ein paar Stunden die Woche... da ist es nur natürlich, dass die Eltern auch mal ein bisschen genervt sind und das Kind mal sehen wollen.

    Da muss man dann eben Kompromisse schließen.
     
    #5
    Beckyvi, 2 Februar 2004
  6. ogelique
    Verbringt hier viel Zeit
    4.767
    123
    1
    Verheiratet
    Ehrlich gesagt, wäre ich auch mehr als beleidigt bei einer solchen Absage.
    Da kann ich deine Stimmung völlig nachvollziehen.

    Allerdings musst du bedenken, dass ihre Mutter alleinerziehend ist und wahrscheinlich gerade auch noch in einem Alter, in dem "Midlife-Crisis" sehr nachvollziehbar ist. Sie ist jetzt erwachsener, unabhängiger usw., aber ihre Mutter braucht sie als Bezugsperson (sie hat doch wahrscheinlich keinen Freund oder so?).
    Meine Eltern "spinnen" gerade auch und verlangen von mir, dass ich mit ihnen zusammen etwas unternehme (War letztens Freitag-Abend sogar mit meinen Ellies Billard spielen :cry:) und das nervt mich ebenfalls tierisch.
    Klar, hat die Mutter sich nicht mehr einzumischen, aber ich denke, dass man es ihr erstmal langsam beibringen sollte...
     
    #6
    ogelique, 2 Februar 2004
  7. Lady Black
    Gast
    0
    @Beckyvi

    Ja er ist ihr ja auch nicht böse das sie nicht kommt, das versteht er ja und ich denke mal auch alle anderen Leser.

    Jedoch sollte sie einfach mit den leeren Versprechungen aufhören...es klingt nämlich so das sie das öfters macht....

    Und es klingt auch so das die Mutter zimlich oft mit ihr zusammensein will....ein bisschen zu viel.
     
    #7
    Lady Black, 2 Februar 2004
  8. OnleinHein
    OnleinHein (35)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    393
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Jo, erstmal danke für die Antwort,

    wir sehen uns eigentlich fast jeden Tag, was durchaus nicht nur von mir ausgeht. Das Thema mit ihren Eltern ist eine Sache für sich, aber damit kann ich leben, darum geht es mir eigentlich nicht wirklich, sie hätte mir genausogut wegen einer Freundin absagen können :zwinker:
    Sie hat zwar sehr einnehmende Eltern, aber das ist jetzt nicht so, dass das nicht auf Gegenseitigkeit beruhen würde, d.h. sie leidet nicht darunter, da´sie selber sehr an ihnen hängt. Ist ein ziemlicher Familienmensch. Ach ja, sie hat noch eine ältere Schwester, aber die studiert in einer anderen Stadt. Meine Freundin ist schon ein bisschen das Nesthäkchen :zwinker:

    Dass sie einfach mal Zeit für sich brauchte, sehe ich auch ein. Nur hat sie mir diese Begründung erst heut morgen genannt. Die nacht hab ich mit dem Grund "Ich seh jetzt fern" verbracht. Das war eigentlich der Hauptgrund dafür, dass ich so angenervt war. Ach ja... Nachts um 2 kam dann noch ne SMS, sie könne nicht schlafen ohne mich.. ich denke, sie brauchte Zeit für sich? versteh die Frauen nicht :zwinker:

    Ich denke, an Notwendiger Aufmerksamkeit lasse ich es auch nicht fehlen. Hin und wieder ein nettes Geschenk, eine Massage, ich zahl das Essen/Kino, solche Sachen eben. Ich bin auch eher der Typ, der alles über den Haufen wirft, wenn sie mich sehen will, bin schon oft genug nachts um 2 noch mitm Fahrrad im Regen zu ihr, wenn sie Stress hatte, oder nehm mir von der Kneipentour mit Kumpels weg n Taxi zu ihr, weil sie angerufen hat und irgendwas ist :zwinker:

    In der Regel ist es eben eher so, dass ich mein Leben nach ihr ausrichte.

    Die Idee mit dem Alltagstrott hatte ich auch schon, allerdings hat sie im Moment gar keinen "Alltag", weil sie nach dem Abitur ein halbes Jahr im Ausland war (ist erst seit 4 Wochen zurück) und jetzt bis zum Studium so in den Tag hinein lebt.

    Aber trotzdem, das mit nem Wochenende wohin fahren kann man schonmal weiterverfolgen :zwinker: danke jedenfalls
     
    #8
    OnleinHein, 2 Februar 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Hab überreagiert
Mc_Romance
Beziehung & Partnerschaft Forum
16 Juli 2013
7 Antworten
Pink_Flower
Beziehung & Partnerschaft Forum
29 März 2012
10 Antworten
la_ventura
Beziehung & Partnerschaft Forum
1 August 2010
9 Antworten
Test