Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Habe Angst vor seinem Körper

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von estherhasi, 26 Februar 2006.

  1. estherhasi
    Gast
    0
    Hallo,
    ich hatte als Kind zwei sexuelle Übergriffe und habe deswegen sehr lange gebraucht, um mich sexuell frei zu fühlen und Zärtlichkeit genießen zu können.
    In allen meinen Beziehungen hatte ich immer sehr viel Angst davor, den Körper des anderen Menschen zu berühren. Teilweise habe ich sogar eine Art Ekelgefühl dabei entwickelt.

    Ich würde so gerne ungehemmt den Körper meines jetziges Freundes erkunden. Bin aber extrem seltsam, weil ich manche Haut zu weiß finde oder irgendwelche Pünktchen und Male nicht mag. Es müßte doch eigentlich so sein, dass man den Körper eines anderen, einfach genauso akzeptiert und respektiert, wie man den Menschen schätzt, oder?

    Gibt es Tipps dazu, wie ich vorgehen kann, um mir zu helfen? Kann es sein, dass meine Angst durch meine Erlebnisse in der Kindheit kommen?

    Ich wäre gerne aktiver...
     
    #1
    estherhasi, 26 Februar 2006
  2. keenacat
    keenacat (29)
    Sehr bekannt hier
    5.580
    198
    244
    vergeben und glücklich
    fühl dich jetzt nciht angegriffen, aber ich denke es kann dir nur eine therapie helfen :-(
     
    #2
    keenacat, 26 Februar 2006
  3. SexySellerie
    Sehr bekannt hier
    5.299
    173
    8
    Single
    Ich wollte grad fragen, ob du schon mal eine Therapie gemacht hast?
    Du wirst dein Leben lang von deinen alten Problemen verfolgt werden, wenn du dich nicht mithilfe von einem Arzt/Psychologen mit ihnen auseinander setzt.
     
    #3
    SexySellerie, 26 Februar 2006
  4. estherhasi
    Gast
    0
    Nein, das greift mich sicher nicht an. Habe auch schon daran gedacht und werde mich in den nächsten Tagen auch darum kümmern. Ich hatte nur gehofft, dass irgendjemand ähnliche Erfahrungen gemacht hat oder / und mir mit einigen Ideen helfen könnte.
     
    #4
    estherhasi, 26 Februar 2006
  5. SexySellerie
    Sehr bekannt hier
    5.299
    173
    8
    Single
    Meine Schwester musste solche Erfahrungen machen, aber die hat das auch nur mit einer Therapie bewältigen können.
    Therapie hört sich immer so nach "krank" oder "verrückt sein" an. Aber das ist es nicht. Der Therapeut bespricht mit dir deine Erlebnisse und hilft dir, deine Geschichte zu verarbeiten und neu anzufangen und -das ist das wichtigste- mit deiner schlechten erfahrung zu leben.
     
    #5
    SexySellerie, 26 Februar 2006
  6. estherhasi
    Gast
    0
    Ich habe bereits einige Theraphien gestartet, leider war nur eine davon fruchtbar. Bei den anderen beiden passte der Therapeut nicht so recht. Das Thema Sexualität wurde darin schon aufgegriffen, aber noch nicht in der Tiefe.

    Zur Zeit der ersten Therapie war ich mit einem Mann zusammen, der es als einziger bislang geschafft hat, mir sehr nahe zu kommen. Auch körperlich sehr nahe, so dass ich ohne Angst zu haben mit ihm zusammen sein konnte.
    Mein jetziger Partner hat es leider in unseren bislang 6 Jahren nicht geschafft zu verstehen, dass es Dinge (Berührungen und Handlungen) gibt, vor denen ich Angst habe und darauf Rücksicht zu nehmen. Erst in den letzten Monaten habe ich für mich begriffen, dass unsere sexuellen Schwierigkeiten nicht alleine oder zum Großteil an mir liegen, sondern auch daran, dass er einfach unfähig und auch unwillig ist, sich auf mich und meine Probleme wirklich einzulassen. Ich habe mich also körperlich von ihm distanziert.

    Zeitgleich (vor einigen Monaten) bin ich einem anderen Menschen nahe gekommen, zu dem ich mich sehr hingezogen fühle und mit dem ich unheimlich gerne zärtlich wäre, um endlich mal wieder zu fühlen wie das ist, ohne Angst vor falschen oder zu festen Berührungen einen anderen Menschen zu lieben und sich gehen lassen zu können.

    Jetzt herrscht aber diese Angst vor, die mich zurückschrecken läßt, seinen Körper zu erkunden und ihn zu akzeptieren wie er ist.

    Entweder ist es die Hautfarbe oder die Tatsache, dass er nicht (mehr) schlank wie Adonis ist etc.
    Ist das normal, das man sich an solchen Äußerlichkeiten stören kann oder ist es normal und notwendig sich auch solchen "Ecken" und "Kanten" zu nähern und es lernen sie zu akzeptieren?


    Aufgrund meiner Unsicherheiten weiß ich nicht, ob es normal ist, dass man, einen Kuss mit einem Menschen, den man liebt irgendwie beängstigend finden kann. Ich kann kaum beschreiben, was das für ein Gefühl ist. Beängstigend - Angst vor der Zunge, die mir irgendwie härter vorkommt als andere (hört sich sehr seltsam an).
     
    #6
    estherhasi, 26 Februar 2006
  7. Mallika
    Gast
    0
    BLÖDSINN!
    bitte lass dich nich da rein zerren es liegt an dir selber etwas zu verändern und das kann der beste Psychologe der Welt nich für dich machen.
    Ich kann das gut verstehn, hatte selber ein ähnliches -was is los?- problem. Vielleicht hilft dir Meditieren, zu dir selber finden oder ähnlich Alternatives. Aber von Gang zum Psychologen rate ich dir wirklich ab!
    Um dich aber ganz zu verstehn kenn ich dich zu wenig, wenns dich stark belastet würd ich da gerne länger mit dir drüber reden :smile:
    LG und alles Gute
     
    #7
    Mallika, 26 Februar 2006
  8. SexySellerie
    Sehr bekannt hier
    5.299
    173
    8
    Single

    Ich würde jetzt grob vermuten, dass du mit der bestimmten Hautfarbe o.ä. Merkmale deines Vergewaltiger asoziierst. Ist aber nur 'ne Vermutung.

    Und einen Therapeuten...Such dir sorgfältig einen Therapeuten aus. Wenn du schon beim ersten Gespräch merkst, dass du dich diesem Menschen öffnen kannst, dann such einen anderen. Du solltest deinen Therapeuten schon beim ersten Gespräch sympatisch und vertrauenswürdig finden, sonst bringt dir das alles nichts.
    Darüber hinaus solltest du deine Wünsche äußern. Wenn du sagst, dass das Thema Sexualität nicht tiefgründig genug behandelt wurde, dann sag ihm, dass es dir wichtig ist, dass deine Vergangenheit aufgeräumt wird und das insbesondere im Hinblick auf Sexualität, weil du Probleme hast zärtlich zu sein. Mach dann auch deutlich, dass es um vermeintliche Kleinigkeiten geht, die dir Schwierigkeiten machen und dass du den Grund dafür erforschen willst, damit du dich danach besser darauf einlassen kannst.
     
    #8
    SexySellerie, 26 Februar 2006
  9. estherhasi
    Gast
    0
    An Mallika:

    Hi und Danke für Deinen Beitrag. Ich denke schon, dass es teiweilse ganz hilfreich ist, mit einem guten Therapeuten zu sprechen, anstatt nur alleine herumzugrübeln. Diese Erfahrung habe ich tatsächlich auch schon gemacht.

    Du fragst, was passiert ist. Ich bin nicht vergewaltigt worden, hatte als 4-jährige und später als ca. 10 -jährige Übergriffe von 2 verschiedneen Männern. Der erste hat mich in sein Bett gelockt (war bei uns zuhause zu Besuch) und micht an der Scheide berührt. Ich fand das damals gar nicht so schlimm und war einfach neugierig, wie Kinder halt sind. Als ich ihn aber dann auch anfassen wollte, hat er mich nicht gelassen. Das fand ich schon merkwürdig. Aber in dem Moment wo er mich dann auf den Schoß nahm und ganz "vertraulich" sagte, dass das jetzt unser Geheimnis sei, habe ich sofort gespürt, das er etwas mit mir gemacht hat, was er nicht machen durfte und war zutiefst verunsichert.

    Das Erlebnist mit 10 war ähnlich. Das heißt, ein Bekannter meiner Eltern hat mich zu seinem Taubenschlag mitgenommen und mich da aufgefordert, ihm meine Brüste zu zeigen. Mir kam der Typ sowieso schon komisch vor und ich habe mich geweigert und ihn aufgefordert mich direkt nachhause zu fahren. Er hat mich dann aber noch angefaßt, ich kann mich nicht mehr an alles erinnern.

    Ja, das waren die Erlebnisse, die aus einem selbstbewußten kleinen Mädchen einen Menschen gemacht haben, der ca. 25 Jahre gebraucht hat, um wieder zu Selbstbewußtsein und Stärke zu kommen.

    An SexySellerie:

    Hi, Deine Tipps sind sehr hilfreich, danke!
     
    #9
    estherhasi, 26 Februar 2006
  10. SexySellerie
    Sehr bekannt hier
    5.299
    173
    8
    Single
    Vielen Dank, das ehrt mich!
    Ich wünsch dir viel Erfolg und Kraft!
     
    #10
    SexySellerie, 26 Februar 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Habe Angst seinem
Ordnung_der_Dinge
Beziehung & Partnerschaft Forum
14 September 2016
3 Antworten
Aerombiose
Beziehung & Partnerschaft Forum
28 August 2016
7 Antworten
DinkyCat
Beziehung & Partnerschaft Forum
24 August 2016
7 Antworten