Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

habe ich ein trauma?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von kleineskekschen, 31 August 2007.

  1. kleineskekschen
    Verbringt hier viel Zeit
    382
    103
    3
    in einer Beziehung
    Hey...so nun muss ich mal wieder was loswerden.

    ich habe mich vor ca. 2 jahren vor meinem Ex-Freund getrennt und bin jetzt seit bisschen über 1 jahr mit jemandem zusammen, der mir viel Liebe und Wärme gibt.

    Dennoch habe ich ein Problem und fürchte langsam dass ich es nicht loswerde.

    Mein Ex war ein ziemlich aggressiver Mensch...sobald er getrunken hat und das tat er oft, rastete er aus...wie ich es 1 jahr mit dem Typen aushielt, sei jetzt mal dahingestellt...irgendwann wusste ich...ich muss aus dieser Beziehung raus. Sobald mein Ex trank bekam ich Angst..regelrecht Panik weil er immer aggressiv wurde..er ging verbal, manchmal sogar körperlich auf mich los und alles was um ihn war..er war sonst ein sehr verschlossener ruhiger mensch und ich merkte das erst als er immer mehr begonn zu trinken...und sein verhalten wurde auch immer ärger..

    naja schön und gut..ich habe mich getrennt..bin vollkommen glücklich mit meinem jetztigen freund..fühle mich aber endlos unwohl wenn er mal (auf ner party oder beim weggehn ) mehr trinken will*obwohl er sehr selten trinkt* immer kommen die alten gefühle hoch, obwohl ich genau weiss, ER würde mir nieee etwas tun..das komische dabei ist, wenn andere kumpels von mir mehr trinken macht es mir nichts (vl aus dem grund dass ich nicht mit ihnen nach hause muss? ) aber bei ihm...wenn ich nur sehe das er lallt oder schwankt...ich krieg dann volle gänsehaut und fühl mich dermaßen unwohl.

    ich weiss mittlerweile nicht mehr was ich tun soll...immer kommt es dann zum streit weil ich es ihm aus angst schon fast verbiete...anfangs versteht er mich noch..aber wenn ich ihn panisich anflehe bitte trink nicht viel, wird er doch auch immer etwas sauer weil er meint er wäre ja nich mein ex und ich brauche keine angst vor ihm haben.

    Mittlerweile hat er sehr zurück gesteckt...aber ich weiss das er unglücklich wird mit der zeit wenn er eingeschrenkt ist..

    :cry: was kann ich denn da tun? einreden allein hilft nichts :frown: und ich will ihm wirklich nicht seine freie entscheidung nehmen wann und wo er trinken darf ...ich bin ja kein unmensch

    LG Kleineskekschen
     
    #1
    kleineskekschen, 31 August 2007
  2. Maria2012
    Maria2012 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    548
    101
    0
    vergeben und glücklich
    das Einzige, das da hilft ist ... immer wieder darüber reden. Du musst ihm das Gefühl geben, dass es ja nicht böse gemeint ist. Und lass auch ihn reden, was er dabei fühlt. Ich versteh ihn da schon, denn mal mit Kumpels weg zu gehn und mächtig einen über den Durst trinken ist halt Mannes großes Hobby! *g*

    Aber mehr als Reden und vielleicht einfach der Beziehung und ihm zu liebe mal über den Schatten springen kann man glaub ich gar nicht tun ...

    Ich hab z.B. ein großes Trauma bzgl. Seitensprung durchgelebt ... schon vor vielen vielen Jahren ... ER war wirklich extrem und hat mich über 2 Jahre lang belogen, is STÄNDIG fremdgegangen!

    Ich hab auch bis heute noch ein Trauma ... aber mein jetziger Freund ist mir sehr sehr wichtig und ich liebe ihn. Wir hatten viele viele Diskussionen diesbezüglich und auch sehr oft Streit. Ich habe wirklich panische Verlustangst, wobei mir diese ganzen Diskussionen und die Offenheit in der Beziehung wirklich sehr viel geholfen hat. So kam es, dass ich mittlerweile schon um einiges ruhiger geworden bin. Aber wirklich nur durch SEINE Hilfe.

    REDEN IST DER SCHLÜSSEL!!!
    Und Geduld ist oberstes Gebot, von deiner wie auch von seiner Seite!!
     
    #2
    Maria2012, 31 August 2007
  3. kleineskekschen
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    382
    103
    3
    in einer Beziehung
    danke für deine schnelle antwort

    hmm ja...du hast recht...aber ich glaube mitlerweile dass ich ihm mit ständigem reden darüber zur last falle...ich merke machmal dass es ihn etwas nervt drüber zu reden...er meint, "Ich trinkt jetz eh so selten und fast nichts...was gibts denn schon wieder auszusetzten"..wenn ich das thema anschlage.und das versteh ich auch gut zum teil, denn er meint es nicht böse, er ist ein guter freund zu mir...aber dennoch ist es nach wie vor eben ein großes problem

    ich habe ihm angeboten, dass er wenn er mal echt lust hat allein mit seinen freunden was trinken gehn soll...da war er dann auch sehr dankbar.

    aber sobald ich dabei bin ist es voll blöd, und er wil mich (weil er ein süsser freund ist) eben gern fast immer dabei haben..doch ich will ihm nichts verbieten müssen nur damit ich spaß haben kann :cry:
     
    #3
    kleineskekschen, 31 August 2007
  4. Maria2012
    Maria2012 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    548
    101
    0
    vergeben und glücklich
    wie wärs, wenn du ihm spontan anbietest, dass ihr beide allein weg geht und mal gemeinsam trinkt und einfach mal seht wie lange du durchhältst? Ihr könnt euch ja während dieser Aktion ständig austauschen, wenns brenzlig wird ...
     
    #4
    Maria2012, 31 August 2007
  5. kleineskekschen
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    382
    103
    3
    in einer Beziehung
    gemeinsam trinken haben wir schon versucht....geht einigermaßen
    aber dass will er halt auch vl 1 mal im jahr machen, da er meint mit seiner freundin besäuft man sich nicht, das schickt sich nicht...aber wenn ein paar leute dabei sind gehts wieder..naja das hab ich nicht ganz verstanden..aber is halt seine meinung und muss ich akzeptieren.
     
    #5
    kleineskekschen, 31 August 2007
  6. User 48246
    User 48246 (30)
    Sehr bekannt hier
    9.372
    198
    108
    vergeben und glücklich
    Ich kann dich sehr gut verstehen!

    Weiß dein Freund denn von deinen schlechten Erfahrungen mit deinem Ex?

    Er kann doch aber ruhig öfter mit seinen Freunden weggehen und was trinken und wenn du dabei bist dann eben weniger?
    Kann er das nicht akzeptieren? Oder kannst du damit nicht umgehen wenn du weißt, dass er sich ohne dich betrinkt?

    Ich kann damit persönlich besser umgehen. Ich mags gar nicht wenn mein Freund sich total abschießt wenn ich dabei bin.... wenn ich nicht dabei bin (und er nicht danach zu mir nach Hause und zu meinen Eltern kommt :zwinker: :tongue:) hab ich da nicht so das Problem damit.

    Und: solang das Problem für dich nicht gelöst ist (ihr also keinen annehmbaren Kompromiss gefunden habt) MÜSST ihr nunmal drüber reden...
     
    #6
    User 48246, 31 August 2007
  7. kleineskekschen
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    382
    103
    3
    in einer Beziehung
    @mieze: doch er weiss von meinem problem "durch den ex" wir haben ja auch schon recht oft drüber geredet...aber erst beim letzten mal reden, viel mir auf dass er kapiert dass das alles kein spaß ist und ich echt voll am boden bin wegen der sache.

    ich denke vorher hat er das nicht so krumm gesehn...is ja auch iwie verständlich, denn wenn man das problem nicht hat, kann man es schwer nachvollziehn.

    hmm...naja anfreunden kann ich mich auch damit nicht dass er sich (wenn er sich mit seinen freunden allein trifft) umschwemmen würde..aber ihm zuliebe will ich probieren das locker zu sehn.

    als ich mit ihm zusammenkam war er extrem "anständig" (er fing überhaupt erst mit 17 an alkohol zu trinken) er trank sehr sehr wenig und auch nur zu einem bestimmten anlass...das war dadurch perfekt für mich um mein trauma langsam aber sicher abzubauen, da er sich von haus aus so verhalten hat , wie ich es eben zu der zeit brauchte. (er wusste damals am anfang aber noch nichts über meinen ex und meinem problem, hatte ja auch keinen grund es zu erwähnen)
    doch in letzter zeit kam auf dass er öfter trank mit freunden und eben vor kurzem dieses totalbesäufniss und alles kam wieder hoch...ich war halt doch naiv , dass ich annahm dass sowas bei ihm nie kommen würde..(er ist übringens 19 mittlerweile).

    nach diesem abend war dann das gespräch angebracht..und ich erzählte ihm zum ersten mal davon.

    seit unserem letzten gespräch wo ihm offenbar klar wurde wie schlecht es mir damit noch geht, meint er wieder dass alkohol ihm nicht wichtig ist und dass es das nie war und dass er sich sogar schämt ein bisschen auf die andere seite geschwankt zu sein...er hat jetzt nicht mehr vor sich gehen zu lassen .

    das war total lieb von ihm und ich hab ihm auch gesagt dass ich ihm entgegen komme und mich bemühe, dass wenn mal wieder ein anlass kommt wo er mal lust hat zu trinken (evtl maturaball) dann werde ich es ihm gönnen und sehn dass ich damit gut klar komme.
     
    #7
    kleineskekschen, 5 September 2007
  8. User 48246
    User 48246 (30)
    Sehr bekannt hier
    9.372
    198
    108
    vergeben und glücklich

    na das ist doch schön, dass ihr das so klären konntet! :smile:
     
    #8
    User 48246, 5 September 2007
  9. sp-Illana
    sp-Illana (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    95
    91
    1
    vergeben und glücklich
    Also ich kanns auch sehr gut verstehen, hab in etwa das selbe Problem wie du. Mein Vati hat auch immer seeeeehr viel getrunken, es war zwar nicht so das er aggressiv wurde, aber konnt nichtmehr richtig laufen, hat peinliche Dinge getan und so...
    Mich hats einfach extrem traurig gemacht wie dieses 'Zeug' einen Menschen so verändern kann, der eigentlich ganz anders ist.
    Und das besonders schlimme dabei ist auch, dass es nochmal schlimmer ist wenn es ein Mensch ist der dir sehr am Herzen liegt, egal in welcher Beziehung, obs nun der Partner ist, Familie oder Freunde .. Es nimmt einen auf alle Fälle ganz schön mit :geknickt:

    Und bei dir ist da ja kein Zweifel, du hast ihn mal geliebt.
    Und du hoffst dir nun das du den Menschen den du liebst nicht nochmal (mitunter wegen des Alkohols) zu verlieren. Die Gedanken sind ganz normal, wie gesagt mir gehts ähnlich..
    Du musst deinen Freund das einfach so schildern, schütt ruhig dein Herz vor ihm aus und dir wird es gut tun :grin:
    Wenn du es so erzählst muss ers ja auch verstehen können und kann dich dann immerwieder beruhigen und unterstützen, redet einfach drüber... manchmal reichts auch nicht wenn ihr das nur einmal macht.
     
    #9
    sp-Illana, 5 September 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Test