Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Habe ich keine Moral?

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von everybodys_f00l, 8 Juli 2010.

  1. everybodys_f00l
    Verbringt hier viel Zeit
    22
    88
    1
    Single
    Hallo Leute,

    ich komme gleich zum Punkt:

    Ich habe seit einigen Tagen eine Affäre mit einem Mann der ne Freundin hat.
    Ich kenne Ihn schon etwas länger, da er der Mitbewohner einer Freundin ist. Auch sein Freundin habe ich schon mal gesehen, aber diese Frau ist um es zu verschönern, einfach komisch.

    Nun mach ich mir selber ein schlechtes Gewissen, weil ich mit Ihm schlafe obwohl ich weiß dass er in einer Beziehung ist.

    Habe auch schon einen Anfpiff von meiner großen Schwester bekommen, was mir überhaupt einfällt und das obwohl Sie kein Stück besser ist.

    Nun meine Frage:
    Ist das moralisch total verwerflich? :geknickt:
    Ich meine, ich wurde auch schon betrogen. Zur Zeit denke ich einfach nur an mich weil ich eine für mich lange Beziehung hinter mir habe und jetzt einfach nur meinen Spass haben will.
     
    #1
    everybodys_f00l, 8 Juli 2010
  2. User 97853
    Planet-Liebe Berühmtheit
    2.366
    348
    2.128
    Single
    Haha, guuute Frage.
    Mir erging's nämlich mal genauso wie dir.

    Ich hatte eine sechswöchige Affaire mit einem Mann, der in einer schon zwei Jahre andauernden Beziehung war. Ich habe seine Freundin sogar getroffen und sie kurz begrüßt. Und sie hat bis heute keine Ahnung, wie nah ich ihrem Freund stand.

    Und nein, ich hatte kein schlechtes Gewissen.
    Für den Teufel in persona halte ich mich deswegen aber nicht. Ganz einfach aus dem Grund, dass ich seine Freundin nicht, bzw. kaum kenne. Ich hatte noch nie ein langes Gespräch mit ihr, habe noch nie was mit ihr unternommen und sie näher kennen gelernt - sie ist mir eigentlich komplett fremd.
    Und deswegen gibt's da von meiner Seite auch null Gefühle ihr gegenüber und deshalb auch kein schlechtes Gewissen.

    Und du fühlst dich deswegen wahrscheinlich auch nicht schlecht.

    Mach dir keinen Kopf. Deine Affaire ist der, der sich Gedanken um Moral und Anstand machen müsste, finde ich. Nicht du.

    Liebe Grüße
     
    #2
    User 97853, 8 Juli 2010
  3. Manirando
    Manirando (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    53
    93
    5
    Single
    Naja.. Vom Prinzip er würde ich eher sagen, dass er sich da falsch verhält. Klar könntest du natürlich auch nein sagen, aber letztendlich kann es dir egal sein, was mit dieser Beziehung passiert. ER will schließlich auch mit dir schlafen, obwohl er eine Freundin hat. Du hast weder Vor- noch Nachteil davon, wenn da eine Beziehung läuft.

    Werden vermutlich einige anders sehen, aber so stehe ich dazu^^
     
    #3
    Manirando, 8 Juli 2010
  4. waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.405
    218
    275
    vergeben und glücklich
    Auf den Scheiterhaufen mit dir ....:zwinker:

    Wenn du mir erklären kannst, was Moral ist, sage ich dir, ob du unmoralisch bist.

    Was aber ganz klar unmoralisch ist, ist, wenn du gegen deine persönlichen Grundsätze handelst.
    Wenn du dich beschissen dabei fühlst, ist es auf jeden Fall verkehrt.
     
    #4
    waschbär2, 8 Juli 2010
  5. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.913
    898
    9.083
    Verliebt
    Unmoralisch oder nicht: Ich persönlich finde dein Verhalten nicht okay!
    Und bitte komm nicht mit dem Spruch, dass du auch schon betrogen wurdest! WEnn das wirklich so ist, dann müsstest du ja erst recht wissen, wie scheiße sich das anfühlt.
     
    #5
    krava, 8 Juli 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  6. kickingass
    Beiträge füllen Bücher
    2.099
    248
    1.051
    vergeben und glücklich
    also ich finde nicht das du keine moral hast. klar, es ist nicht die feine englische art, aber er bescheisst ja seine freundin. nicht du deinen partner. daher würde ich sagen, dass für dich gilt: was für dich ok ist, ist ok.

    aber ich persönlich lebe eher nach dem prinzip: was du nicht willst, dass dir jmd tut, tu auch keinem anderen an. auch wenn der typ eher "schuld" hat, wäre ich wohl zu kopflastig um das genießen zu können.
     
    #6
    kickingass, 8 Juli 2010
  7. User 91095
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    7.271
    598
    8.048
    nicht angegeben
    Grad wenn es nur um Spaß und Sex geht, versteh ich nicht, warum man sich nicht nen anderen Spielgefährten sucht. Klar, die Hauptschuld liegt bei ihm und würde er dich nicht haben, würde er vermutlich wen anderen neben seiner Freundin knallen. So gesehen kannst du es gar nicht verhindern, dass er fremdgeht. Trotzdem, ich wäre nur ungern an der Stelle, an der du bist. Wie gesagt, solang keine Gefühle involviert sind, finde ich es angenehmer, sich den Sex woanders zu holen.
     
    #7
    User 91095, 8 Juli 2010
  8. Maxx
    Sehr bekannt hier
    1.378
    198
    621
    Single
    Die eigentliche Schuld liegt bei ihm, weil es seine Entscheidung ist, ob er seine Freundin betrügt. Und wenn er sie nicht mit dir betrügt, dann tut er es vielleicht mit einer anderen.

    Klar ist das der logische, moralische Grundsatz, den die meisten Menschen vertreten, abgesehen davon, ob sie nun auch deine Position in der Sache verwerflich finden.

    Aber du solltest vielleicht auch mal versuchen, dich in dem Spiel in die Rolle der dir relativ unbekannten Freundin der Affäre zu versetzen. Wie würdest du es empfinden, wenn du herausfindest, dass dein Freund heimlich eine Affäre mit einer anderen Frau hat, die darüber im Bilde ist, dass er in einer Beziehung mit dir ist?

    Kann es sein, dass du dich vielleicht sogar schon versucht hast dich in die Rolle dieser Frau hinein zu versetzen und du deswegen nun ein schlechtes Gewissen hast? Vielleicht weil du denkst, dass du an Stelle dieser betrogenen Frau dem anderen Miststück am liebsten die Augen auskratzen würdest?

    Weil du, obwohl dir bewusst ist, dass der Freund dich betrogen hat, du wütender auf die Nebenbuhlerin sein würdest, weil sie der Störfaktor ist, weil sie die Konkurrenz ist und du das Gefühl hast, dass sie es ist, die dir deinen Freund weggenommen hat?

    Diese Sicht ist aus dem Blickwinkel vieler Menschen unlogisch oder zumindest unverhältnismässig, weil ja der Freund die Hauptschuld trägt. Doch aus Sicht der Person, welcher Hörner aufgesetzt wurde, macht sie eben trotzdem Sinn. Und wer sich in diese Situation hinein zu versetzen versucht oder selbst schon einmal in der Situation des Gehörnten war, der empfindet zwar weiterhin das Verhalten des Freundes unmoralisch, aber das Verhalten der Frau, die sich wissentlich auf einen vergebenen Mann einlässt, auch nicht moralisch einwandfrei.
     
    #8
    Maxx, 8 Juli 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 4
  9. User 20579
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.397
    398
    3.877
    Verheiratet
    Was erwartest du von diesem Thread? Genug Leute, die das nicht so schlimm finden, damit du dich nicht schäbig fühlen musst?

    Ich finde dein Verhalten unmoralisch und unter aller Sau. Schlampen wie du sind es, die es Schlamperichen wie deiner Affäre ermöglichen, fremdzugehen und einer gutgläubigen Freundin die heile Welt vorzugaukeln. [Die Geschlechter kann man bei Belieben vertauschen. Und ich bezeichne in der Regel nie jemanden als Schlampe, aber das ist einer der wenigen Fälle, wo ich das Verhalten wirklich schlampig finde)
    Gerade wenn du weißt, wie es ist, betrogen zu werden, solltest du wissen, dass das ein beschissenes Verhalten ist.

    Die Rechnung ist leicht: Ein bisschen mehr Anstandsgefühl auch gegenüber Leuten, die man nicht kennt und man könnte sowas wie Betrug und Fremdgehen reduzieren. Ich würde niemals eine andere Frau so in die Pfanne hauen und mich dafür hergeben, dass ein untreues Schwein von Mann mit mir auch noch Spaß hat.

    Tut mir leid für die drastischen Worte, aber du hast danach gefragt :zwinker:

    edit: Und ich finde nicht, dass er den Großteil der Schuld trägt. Beide wissen von der Beziehung und der Freundin, beide haben Sex. Bei ihm ist es verwerflicher, weil seine Freundin ihm vertraut. Trotzdem gehören zum Sex immer noch zwei.
     
    #9
    User 20579, 8 Juli 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 10
  10. waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.405
    218
    275
    vergeben und glücklich
    Off-Topic:
    Ich lach mir nen Ast. :rolleyes:


    Wir können es kurz machen, denn das Ergebnis kennt man aus unzähligen anderen Threads:

    [x] Ist absolut unmoralisch - ca. 30 %
    [x] Ist unmoralisch, wenn Familie und/oder Kinder tangiert sind - ca. 30 %
    [x] Ist nur für den unmoralisch, der in einer Beziehung ist - ca. 30 %
     
    #10
    waschbär2, 8 Juli 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  11. User 20579
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.397
    398
    3.877
    Verheiratet
    Off-Topic:
    Dann tus. Trotzdem ist für mich die Rechnung leicht. Wenn nicht jeder Fremdgänger an jeder Ecke eine doofe Kuh finden würde, die mit ihm in die Kiste steigt, obwohl eine Beziehung besteht, dann hätte der es jedenfalls schwerer. Und ich kann es überhaupt nicht nachvollziehen, wie man sowas mit "Ich kenne die ja nicht" begründen kann.

    Letztlich ist es ja auch egal, es ist ja nur meine Meinung. Wem die nicht passt, der braucht nicht fragen oder eine moralische Frage in einem Forum zur Diskussion zu stellen. Sowas endet - wie du ja schon richtig festgestellt hast - ja eh immer gleich.
     
    #11
    User 20579, 8 Juli 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  12. User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.557
    198
    117
    vergeben und glücklich
    Off-Topic:
    Nö. Spätestens nach der dritten Frau, die Sex mit ihm ablehnt, weil er vergeben ist, verschweigt er halt seine Beziehung. Erschwert die Sache also nicht wirklich.
     
    #12
    User 52655, 8 Juli 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 5
  13. hellgrau
    Gast
    0
    Ja, es ist unmoralisch. Jemanden so zu betrügen, gehört zu den schlimmsten Dingen, die Du tun kannst.
     
    #13
    hellgrau, 8 Juli 2010
  14. waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.405
    218
    275
    vergeben und glücklich
    Off-Topic:
    Mathematisch hast du auf jeden Fall Recht.
    Leider beseitigst du dann nur die Wirkung, nicht die Ursache.
    Deine Argumentation ist die gleiche wie von denjenigen, die ihre Partner "abschotten" möchten, um sie nicht in "Gefahr" zu bringen. Vorbeugehaft. Nun denn, wem´s gefällt ...

    EDIT: Das Argument von Neb hab ich noch gar nicht bedacht und kommt noch dazu.
     
    #14
    waschbär2, 8 Juli 2010
  15. User 53748
    User 53748 (28)
    Meistens hier zu finden
    1.188
    133
    59
    in einer Beziehung
    Ich kann ehrlich gesagt auch nicht so nachvollziehen wie man sein Gewissen damit beruhigen kann, das man die Frau nicht kennt und keine "Gefühle" für die in der Situation hast.
    Dann will ich dich mal sehen, wie es dir gehen würde, würde dein fester Freund dasselbe mit dir machen und du würdest irgendwie davon Wind kriegen. Halleluja.
    Ich finds, wenn du schon nach Moral fragst, unmoralisch, ja. Denn Mensch ist Mensch, da macht es keinen Unterschied ob man ihn kennt oder nicht. Mann in Beziehung = Tabu!
     
    #15
    User 53748, 8 Juli 2010
  16. kinkyvanilla
    0
    Natürlich ist es moralisch verwerflich, aber im Endeffekt muss das doch jeder für sich selbst entscheiden, ob er mit der Gewissheit leben kann beim Fremdgehen zu verhelfen oder nicht.
     
    #16
    kinkyvanilla, 8 Juli 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  17. User 36171
    Beiträge füllen Bücher
    1.879
    248
    957
    Verheiratet
    Es gibt keine allgemeingültige Moral. Die Entscheidung musst du selbst fällen.

    Aber ICH persönliche finde es falsch und würde mich so einen Betrug niemals hergeben. Ich hätte, ehrlich gesagt, auch keinen Bock auf Sex mit so einem Arschloch.
     
    #17
    User 36171, 8 Juli 2010
  18. User 93633
    User 93633 (31)
    Meistens hier zu finden
    694
    128
    174
    Single
    Hm, naja ich dachte auch lange, das sowas einfach nicht geht. Man weiß, der Typ hat eine Freundin, dann kann man doch nicht mit ihm schlafen. Aber ich war auch früher so, das er eher außer vor, und vor allem die Geliebte das totale Miststück ist. Bis ich mal drüber nachdachte. Heute kann ich diese Denkweise (obwohl ich ja selbst so dachte) überhaupt nicht mehr nachvollziehen. Wieso ist SIE die böse, während es bei IHM noch eher im neutralen Bereich bleibt? Klar, ist er auch schuld, trotzdem zieht sich die meiste Wut auf die Frau - und meistens, ohne zu wissen, ob die überhaupt bescheid weiß.
    Aber gut, ich kann da auch nicht mehr neutral gegenüber stehen. Ich habe selber seit einiger Zeit eine Affäre. Wir waren zusammen, haben uns getrennt, wieder getroffen und seit dem regelmäßig im Bett gelandet. Ich hab dann durch Zufall rausbekommen, das er eine Freundin hat. Natürlich hat mir das dann auch zu denken gegeben. Aber ich wußte eben ganz genau, wenn ich es nicht bin, ist es eben eine andere.

    Klar ist es irgendwo schäbig und ja, Frauen sollten zusammen halten. Aber was ist mit den ganzen Frauen, die anderen Frauen Männer ausspannen? Nicht mehr oder weniger verwerflich. Allerdings ist ER da eher der Buhmann.
    Du musst es für dich selber entscheiden, ob du damit leben kannst und dir noch guten Gewissens in den Spiegel sehen kannst. Ganz egal, was andere sagen - du musst damit zurecht kommen. Kannst du es nicht, beende es.
     
    #18
    User 93633, 8 Juli 2010
  19. User 46728
    Beiträge füllen Bücher
    5.180
    248
    677
    vergeben und glücklich
    DU musst wissen, was du machst. Ich finde es nicht falsch, ich denke da immer, dass ER derjenige is, der in ner Beziehung steckt, nicht du.
    Ich hatte schon mal ne Romanze mit Jmd, der ne Freundin im Ausland hat, die sieht er 2 Mal im Jahr für ne Woche oder zwei. Ne Beziehung ohne Zukunft und irgendwie keine Richtige. Acuh sonst hätte ich weniger Probleme damit.6 Monate hat es gedauert, wäre viel länger drin gewesen. Hab auch das Gefühl, dass er mehr will. Aber ich bin meinem Freund treu.
     
    #19
    User 46728, 8 Juli 2010
  20. aiks
    Gast
    0
    Ich find schon dass es einen Unterschied macht, wenn man jemanden ausspannt. Weil es da immerhin um Liebe/Verliebtsein geht. Aber zum Spaß eine Beziehung (mit)zerstören ist noch einmal ganz eine andere Liga.

    Außerdem finde ich das Argument "Sonst macht er das mit einer anderen" nicht unbedingt logisch. Klar, es gibt Arschlöcher, die wirklich einfach nur fremdvögeln wollen. Aber es gibt auch Männer, die so hingerrissen, von einer bestimmten Frau sind, dass es sie treibt. Und würde die eine nicht mitmachen, dann würde sich der Herr (bzw. die Madame, eh schon wissen) vielleicht wieder den Problemen seiner Beziehung zuwenden, anstatt an die andere zu denken. Versuchungen sind nunmal da in einer Beziehung, gerade wenn es schlecht läuft und auch bei sehr treuen Menschen. Da hilft es einem, wenn diese Versuchung gar nicht erst darauf eingeht.
     
    #20
    aiks, 8 Juli 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Habe keine Moral
Tessy
Kummerkasten Forum
3 Dezember 2016 um 22:53
8 Antworten
Diorama
Kummerkasten Forum
14 Januar 2015
46 Antworten
F*ckingTitty300
Kummerkasten Forum
23 Mai 2014
22 Antworten
Test