Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Habe meine Beziehung kaputt gemacht, will ihn zurück!

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von tierchen, 17 Juni 2007.

  1. tierchen
    tierchen (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.814
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo liebe Community!:cool1:

    Ich weiß nicht genau, was ich mit diesem Thread genau erreichen will, vllt einfach mal ein bissel von der Seele schreiben... Ich bedanke mich gleich im Voraus fürs Lesen, denn es wird vermutlich lang.

    Mein Freund, mit dem ich seit über 3 Jahren glücklich zusammen war, hat sich vor ziemlich genau einem Monat von mir getrennt. Ich bezeichne es eher als Beziehungspause. Aber egal wie man es nun nennen mag, es läuft nix mehr zwischen uns, nur rein auf freundschaftlicher Basis. Wie es dazu kam... Die ganze Geschichte zu erzählen, würde den Rahmen sprengen. Ich versuche, mich kurz zu fassen. Einerseits war da (unbegründete) Eifersucht meinerseits, denn ne Kollegin von uns hat eine Zeit lang offensichtlich was von meinem Freund wollen. Wir sahen die erst beide als gute Freundin und merkten langsam, dass sie sich wohl in mein Schatzi verguckt hat... :eek: Mein Freund findet sie ja auch nicht übel, aber das an sich ist ja nix schlimmes, ich mein, auch in der Beziehung darf man andere sexy finden. Heißt ja nicht dass er mit ihr deswegen in die Kiste springt. Leider war ich daraufhin ziemlich zickig und hab irgendwie immer versucht, ihm zu unterstellen der hätte doch was mit ihr und hab normalste Sachen von ihm der Kollegin gegenüber als Anmache, Flirt und sonst was interpretiert. Ich weiß jetzt, ziemlich dumm von mir. Dabei vertrau ich doch meinem Freund eigtl blind. Aber diese Geschichte hat mich irgendwie ganz verrückt gemacht. Im Nachhinein gesehen, hätt ich mir jede Menge Ärger sparen können, von Anfang an bis jetzt, wenn ich die Sache locker genommen hätte.
    Dazu kam, dass ich in letzter Zeit nicht besonders viel Lust auf Sex hatte und dabei Schmerzen empfand (dazu hab ich schon mal nen Thread in Aufklärung und Verhütung eröffnet). Mein Freund hat sich immer als sehr verständnisvoll gezeigt, der drängte nie und war beim Sex immer sehr einfühlsam, auch wenn er es gerne wild macht. Aber irgendwann hats ihn wahrscheinlich auch angekotzt. Wiederum in Nachhinein gesehen, total blöd von mir, dieser Pflicht-Blümchensex paar Mal die Woche abends vorm Fernseher.... Dabei bin ich doch nicht frigide und mag Sex total gerne :tongue:
    Das waren wohl die zwei Hauptgründe, warum mein Freund irgendwann die Schnauze voll hatte. Dazu kamen noch kleinere Sachen, wie z.B.: ich plane gerne und kaufe gerne ein (nicht um das Geld beim Fenster rauszuschmeißen, sondern ich versuch dabei zu sparen, bin so ne Schnäppchenjägerin:schuechte ). So hat es meinen Freund gestört, dass ich dauernd vom Einkaufen geredet hab. Einerseits kann man es nicht vermeiden, zumal wir ab dem 1.1. zusammengezogen sind und erstens so ziemlich alles für die Wohnung gebraucht haben (wohnten vorher beide noch bei den Eltern) und zweitens gab es auf einmal keine Mama, die für jeden von uns kocht, sondern ich musste alles planen, besorgen, kochen. Nicht dass ich ne ungeübte Haushälterin bin, aber am Anfang hat man doch immer Angst, was falsch zu machen und macht sich mehr Gedanken, als jemand der schon seit Jahren für sich selber und vllt noch für die Familie sorgen muss. Aber anscheinend hab ich zu viel davon geredet.
    (Nicht dass es falsch rüberkommt, mein Schatz hat mir immer geholfen, beim Kochen, beim Einkaufen, beim Putzen)
    Und bevor Fragen aufkommen, von wegen ob wir nicht zu früh zusammen gezogen sind. Wir haben es in erster Linie aus finanziellen Gründen gemacht, da wir während der Ausbildung nicht über 100 km einfach von den Eltern zum Praktikum fahren wollten. So haben wir uns entschlossen, eine Wohnung am Ausbildungsort zu nehmen und da war ne 2-Zimmer-Wohnung natürlich billiger als zwei 1-Zimmer. Aus diesem Grund werden wir die Wohnung wohl selbst im Falle der endgültigen Trennung bis zum Ende der Ausbildung noch beibehalten - immerhin sinds 2 Zimmer und wir sind ja nicht zerstritten.
    Und dann hab ich in letzter Zeit von unseren Problemen hinweggesehen, wollte nicht einsehen dass er allmählich immer unglücklicher wurde. Hätte ich mich anders verhalten, hätte es wahrscheinlich ein klärendes Gespräch getan und es käme nie soweit, wie es kam...
    Was mein Freund mir erst nach der Trennung noch gesagt hat, was ihn gestört hat (was auch mit dem weiter oben angesprochenen Punkt zusammen fällt), dass ich angeblich so konservativ sei. Ich sei in einer total konservativen Familie aufgewachsen (was sogar zutrifft, meine Eltern sind in sexueller Hinsicht mehr als nur verklemmt, ich wurde auch nie vernünftig aufgeklärt o.ä., das Gespräch über die Menstruation war meiner Mutter noch viel peinlicher als mir, mein Vater war immer skeptisch, sobald ein Junge nur in meiner Nähe war usw). Aber ich würde mich selber nicht als konservativ bezeichnen. Also in dem Punkt kann ich keinen Fehler von mir entdecken. Klar, ich hab immer von ner Familie und Kindern geträumt, aber das ganze nicht mit 20 und auch nicht mit 25, erst wenn beide es wollen. Und mein Freund hat doch auch immer gesagt dass er später heiraten will und Kinder will, und ja - dass er MICH heiraten will... Ist er deswegen auch konservativ? :ratlos:

    Was meines Erachtens auch noch ein Grund war, wir waren beide noch Jungfrauen und eigtl total unerfahren als wir zusammenkamen. Ich habe das Gefühl, dass mein Freund sich nach etwas neuem sehnt, grob ausgedrückt, einfach mal ne neue Muschi auszuprobieren. Der würd mich aber nie betrügen, deswegen hat er sich "getrennt" und "genießt seine Freiheit" (nein, nicht dass er jedem Rock nachläuft, aber ihr wisst was ich meine....)
    Es gibt noch so viel, was ich schreiben könnte. Es sind so viele Dinge, die ich in der Beziehung (vor allem in letzten Monaten) vermasselt habe. Leider kann man die Zeit nicht zurückspulen, ich würde jetzt so vieles anders machen.:kopfschue
    Z.Zt. ist mein Freund ziemlich genervt von mir. Wir haben schon mehrmals miteinander geredet und seine tröstendste Aussage war, wir reden nach den Klausuren wieder mal darüber. Ich soll mich aber ändern, denn so geht es nicht weiter. Die Klausuren sind in 1,5 Wochen vorbei. Aber so langsam sehe ich schwarz. Für ihn ist die Sache wohl abgehackt. Zumindest tut er so abweisend und gefühlskalt. Was in seiner Seele in Wirklichkeit vorgeht, kann ich leider selbst nach 3 Jahren Beziehung nicht genau rauslesen. Er ist so ein Mensch, bei dem man nie weiß, wann er noch ernst redet und wann ein Scherz anfängt, er kann selbst blödsinnigste Sachen mit ernster Miene bei mir als Wahrheit verkaufen (selbst seine Mutter weiß nie, ob sie ihm glauben soll oder er sie verarscht). So kann ich auch seine Gefühlswelt schlecht durchschauen, er ist halt ein perfekter Schauspieler, mein Schatz.
    Nun hatte ich ja genügend Zeit zum Nachdenken und habe eingesehen, wo ich was falsch gemacht habe und würde die Fehler auch ganz sicher nie wiederholen. Und das meine ich wirklich so. Manche meinen ja, man kann sich nicht ändern. Doch, man kann es, man muss es nur wollen. Ich sehe jetzt vieles mit ganz anderen Augen. Wie gesagt, wenn ich nur könnte, hätt ich ganz viele Sachen anders gemacht.
    Ich will nur noch eine Chance bei ihm bekommen, wenn ich die wieder verspiele, dann bin ich anscheinend beziehungsunfähig und werde mit der Trennung einverstanden sein. Aber ich will noch eine einzige gottverdammte Chance... Ich will ihm zeigen, dass ich mich geändert habe.
    Noch dazu kommt, dass ich mich in diesem Monat Trennung noch mehr in ihn verliebt hab, als ich es früher war (auch wenn ich ihn früher schon nahezu abgöttisch geliebt hab). Und soviel Lust, wie ich z.Zt. auf ihn und nur auf ihn hab, hatt ich auch lang nimmer. Muss dazu sagen, dass es - auch wenn er meinte, keine Gefühle mehr für mich zu haben, auch keine sexuellen - in diesem Monat Trennung zwei mal zu nem sexuellen Kontakt zwischen uns kam, und das war beide Male so heftig und wild, wie man es sich nur wünschen kann:zwinker: Kann man aber mit Notgeilheit erklären, klar... Aber als ich in seinen Armen lag und mit ihm geknutscht hab, merkte ich noch mehr wie ich mich danach sehne, das jeden Tag tun zu können. Mir fehlt seine Umarmung am Morgen, sein Gute Nacht Kuss, ich will dass er mich einfach so in den Arm nimmt... Es ist keine Gewohnheit, ich liebe ihn wirklich sehr! Aber klar, wenn er echt nimmer will, man kann keinen zu ner Beziehung zwingen :frown:

    Nun ist der Thread eh schon wahnsinnig lang geworden. Ich könnt aber noch weiter und weiter schreiben. Wie gesagt, ich weiß nicht, was ich damit bezwecken will. Von der Seele runterzuschreiben alleine hat mir aber gut getan. Ich hab fast keinen mit dem ich drüber reden könnte. Meiner besten Freundin kann ich in der Hinsicht nicht vertrauen. Die ist auch mit meinem Schatz befreundet und redet mit ihm ganz anders über die Sache als mit mir (bei mir "ach das wird schon wieder, du kennst ihn doch" und bei ihm "ich seh schwarz für euch". Tolle Freundin. Danke). Sonst hab ich leider keine guten Freundinnen, mit denen ich sowas reden könnte. Und die männlichen Kumpels sind vllt auch ne falsche Anlaufstelle, zumal die auch alle meinen Freund gut kennen. Ich wäre für ein paar Tipps, was ich tun könnte, sehr dankbar. Auch sonstige Kommentare erwünscht.
    Ich bin seit Wochen so fertig, kann nicht schlafen, kann mich nicht konzentrieren... Die ganze Zeit muss ich an ihn denken und an meine Fehler. Ich könnt mir den Kopf abreißen für meine Dummheiten. Eigentlich sollte ich fleißig für die Klausuren pauken, aber mit Tränen in den Augen liest man schlecht und der Kopf ist mit anderen Gedanken beschäftigt... Nur noch die Klausuren irgendwie rumkriegen, die Noten sind mir im Moment ziemlich egal, gelernt hab ich eh viel zu wenig, dann kommt das Gespräch mit ihm. Vllt werde ich ja noch einmal in meinem Leben Glück haben :herz:
    Ich werde ihm morgen einen Tier-Schlüsselanhänger geben als Glücksbringen für die Klausuren. Meint ihr, das ist ne gute Idee? Ich mein, klar is er kein Hund, dessen Vertrauen man mit nem Leckerli gewinnen kann, aber so zeig ich ihm doch wieder mal, dass er mir wichtig ist. Oder soll ichs lieber lassen?
     
    #1
    tierchen, 17 Juni 2007
  2. Fluffy24
    Fluffy24 (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    398
    101
    1
    vergeben und glücklich
    Erst dachte ich, die Idee mit dem Anhänger ist gut, aber irgendwo im Thread steht ja was davon, dass er z.Zt. etwas genervt von Dir ist? Inwiefern? Sprichst Du ihn zu oft wg. der Trennung an?
    Habt ihr denn noch sehr oft Kontakt, wohnt ihr jetzt auch noch zusammen?
    (Sorry, wenn ich es überlesen habe, ist ja schon spät...:zwinker: )

    Meine Strategie war bei meinen Ex - Freunden immer sie in Ruhe zu lassen, aber wiedergekriegt hab ich die allerdings auch nie...deswegen lasse ich mal meine Tips weg.

    Vielleicht liegt es ja wirklich hauptsächlich daran, dass ihr beiden Jungfrauen wart, als ihn zusammengekommen seid. Einer Freundin von mir ging es auch so. Erste Beziehung, sie "zickte" wg. der Routine ein wenig rum, er wollte mal was neues, Pause und letztenendes kam er dann doch wieder.

    Na ja, obwohl ich jetzt die Gründe für die Trennung nicht wirklich schlimm finde (denn ich mach sowas andauernd und mein Freund müsste mich dafür alle paar Wochen abschießen), Du hast ja geschrieben das er wollte das Du Dich ändern musst und Du hast Deine "Fehler" eingesehen. Wär ja eigentlich kein Grund mehr zur Beschwerde und ihr wart ja auch in der Trennungszeit miteinander im Bett. Ich weiss zwar nicht wie das da ablief, aber wenn er doch wirklich gar nichts mehr von Dir wollte, wär es doch nicht dazu gekommen oder? Oder doch? Inwiefern verhält er sich Dir denn kalt gegenüber?

    Viel Glück ...hoffentlich gehts gut aus



    Off-Topic:
    Sorry, das mein Beitrag vielleicht jetzt nicht so hilfreich war, bin leider eher ein Looser in solchen Dingen, wollte Dir aber dennoch ein paar Denkanstösse geben...Putziger Nickname übrigens..gefällt mir :smile:
     
    #2
    Fluffy24, 17 Juni 2007
  3. tierchen
    tierchen (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    3.814
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo Fluffy, vielen Dank für das Durchlesen und Antworten! Mein Posting ist wirklich wahnsinnig lang geworden, hab mich selber bei der Vorschau erschrocken *g* Da ist es eigtl kaum zumutbar dass sich jemand mitten in der Nacht noch die Mühe macht, das zu lesen...

    Naja oft nicht, aber ab und zu halt. Ich weiß, ich sollte ihm seine Ruhe lassen. Aber ich bin einfach so fertig, ich muss immer wieder drüber reden:flennen: Ich weiß dass es davon auch nicht besser wird... Aber die Hoffnung stirbt zuletzt. Wir haben uns ja im Endeffekt drauf geeinigt, dass wir in 1,5 Wochen miteinander reden, denn ich kann das verstehen, dass er sich nicht so kurz vor den Prüfungen mit unseren Problemen den Kopf ganz "zumüllen" will :zwinker:
    Wir wohnen z.Zt nicht zusammen, weil wir jetzt in der Ausbildung Schule haben, das is woanders, da wohnen wir in nem Heim. Haben aber (logischerweise) oft Kontakt, kann man sich schlecht ganz aus dem Weg gehen, außerdem haben wir den gleichen Freundeskreis. Also machen wir auch als Freunde was miteinander. Bald beginnt aber das Praktikum wieder, da sind wir in unserer Wohnung (s.o. warum wir die nicht aufgeben wollen).
    Ich denke auch dass es einer der Hauptgründe war. Denn auf einmal hat r sich viel stärker für andere Frauen interessiert als er das je getan hat. Ich kann es auch verstehen, würd ja eigtl auch gern wissen wie ein anderer Schwanz is:engel: , nur würd ich deswegen nie die Beziehung aufs Spiel setzen. Ich wünsch mir so, der würd jemand abkriegen, die nur auf nen ONS aus ist. Dann hat er seine Neugierde gestillt und sieht die Sache wieder mit anderen Augen vllt...
    Ja, aber der will nicht einsehen dass ich mich geändert habe. Ich kanns ihm ja auch nicht richtig zeigen, wenn wir "nur" Freunde sind. Die Sache im Bett hat er ja auch richtig geil gefunden. Hab mir auch Mühe gegeben:cool1: Im Nachhinein sagt er zwar dass es ein Fehler (ZWEI Fehler) war(en), aber das ist schon der nächste Punkt, und zwar...
    Indem er eben solche Sprüche macht. Oder er sagt ich bedeute ihm nix mehr, der merkt dass keine Gefühle mehr da sind etc pp. In seinen Augen sehe ich aber ganz was anderes. Er hat ja zuerst auch gesagt dass er mich auch nimmer sexuell anregend findet, aber die zwei Vorfälle im Bett beweisen wohl eindeutig das Gegenteil:engel: Manchmal ist er auch richtig boshaft zu mir. Das aber nur wenn ich ihn eben "nerv". Aber andererseits is er ganz nett und lieb zu mir. Wie immer eben. Und in seinen Augen seh ich doch auch alles andere als Hass :zwinker:
    Und er will z.B. wenn unsre Freunde was mit uns unternehmen wollen, immer dass ich dabei bin. Neulich wollten wir essen gehen, da war ich aber so scheiße drauf wegen der ganzen Sache dass ich daheim bleiben wollte. Nein, entweder ich gehe mit oder wir sagen beide ab. Werd da mal einer schlau aus seinem Verhalten...
    Danke, ich hoffe so stark dass es sich noch einrenkt...:geknickt:

    Off-Topic:
    Danke danke, mir gefällt mein Nick auch ganz gut :smile: Deiner ist aber auch irgendwie putzig! :zwinker:
     
    #3
    tierchen, 17 Juni 2007
  4. Stonic
    Stonic (41)
    Grillkünstler
    7.527
    298
    1.764
    Verheiratet
    Ich denke sein abweisendes Verhalten ist eine Form von Selbstschutz jetzt wärend der Prüfungen.
    Er weiß wahrscheinlich gerade selber nicht was er will und will sich auf die Prüfung konzentrieren ohne jetzt auch noch sein Hirn mit komplizierten Beziehungsproblemen zu belasten.

    Aber ein Tipp wie du ihn wieder bekommen kannst hab ich auch nciht
     
    #4
    Stonic, 17 Juni 2007
  5. gad-jet
    gad-jet (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    770
    101
    0
    Single
    Ich könnte mom echt dein Freund sein, nur vielleicht ein paar Wochen früher. Ich komm mit meiner Beziehung auch nicht mehr klar, weil meine Freundin seit 5 Monaten in Thailand ist und nun noch dazu kommt, dass sie nicht weiss, ob sie mich noch liebt. Daher bin ich nun stark am überlegen, ob ich Schluss machen soll, dann hätten wir ja eigentlich eure Situation. Ich hoffe so sehr, dass es ihr dann so geht wie dir, denn dann würde ich sie auch zurück nehmen. Aber im Moment kann ich echt nicht mehr. Geteiltes Leid, halbes Leid.
     
    #5
    gad-jet, 17 Juni 2007
  6. tierchen
    tierchen (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    3.814
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Du sagst es! genauso kommts mir nämlich auch vor. Naja ich würd ihm ja alle Zeit der Welt lassen, wenn nur nicht diese Sehnsucht wäre. Wahrhaftig, was man hat, schätzt man nicht, hat man's nimmer, will man's unbedingt... Naja, nur noch die Prüfungen irgendwie rumkriegen... Dann bekomm ich höchstwahrscheinlich ne endgültige Abfuhr und muss damit klarkommen...:cry:

    @ gad-jet, ich hab meinen Freund immer geliebt. Nur hab ich das nicht richtig gezeigt in letzter Zeit.:flennen: Und jetzt lieb ich ihn noch viel inniger und stärker, denn je.:schuechte
    Wünsch dir auf jeden Fall viel Glück mit deiner Freundin, vllt merkt sie auch wie ich, was du ihr bedeutest....

    Ich hab meinem Freund übrigens den Schlüsselanhänger doch geschenkt. Er hat sich sichtlich gefreut und wollt mich erst sogar umarmen:schuechte Hat mich aber dann doch nur an der Schulter gestreichelt. Klar, bedeutet alles nix und machen gute Freunde auch so. Aber es hat mich schon glücklich gemacht, diese Freudefunken in seinen Augen zu sehen. :drool:
     
    #6
    tierchen, 17 Juni 2007
  7. Starla
    Gast
    0
    @tierchen

    Ich drück Dir ganz fest die Daumen und hoffe, dass sich alles wieder einrenkt :knuddel:
     
    #7
    Starla, 17 Juni 2007
  8. Sunny2010
    Sunny2010 (31)
    Klein,aber fein!
    2.391
    121
    0
    Single
    Ich kann mich den anderen nur anschließen:

    auch wenns schwer fällt - warte eure prüfungsphase ab,denn nich nur er muss für die prüfungen lernen,sondern auch du.

    Und auch wenn liebe wichtig und schön ist.Deine ausbildung ist dein grundstein für dein leben und wenn du die versemmelst wirst du es irgendwann bereuen - nur dann ist es zu spät.
     
    #8
    Sunny2010, 17 Juni 2007
  9. klärchen
    klärchen (35)
    Meistens hier zu finden
    2.758
    133
    66
    nicht angegeben
    hi du,

    tut mir echt leid, dass es dir so mies geht. man merkt, dass du völlig von der idee besessen bist, ihn wiederzukriegen. ich würde dir aber raten, erstmal ein paar wochen gar nichts zu tun, ihn auch nicht zu kontaktieren bzw, ihm in der wohnung aus dem weg gehen, auch wenn es saumäßig schwer ist.

    ich muss ehrlich zugeben, dass ich beim lesen deines threads ein bissl die wut bekommen hab, darüber, was er so ablässt (allein diese trennungsgründe) und auch darüber, wie du dir das in ein schönes licht drehst. noch mehr könnt ich mich drüber aufregen, dass er mit dir ins bett geht, obwohl er sich getrennt hat.

    ich denke, wenn der größte schmerz vorbei ist, wirst du eventuell merken, dass deine exfreund es gar nicht wert ist, dass du ihm so nachläufst. deshalb lieber abwarten und nur nichts überstürzen.

    ich halte überhaupt nichts davon, für eine beziehung zu kämpfen, wenn der andere nicht mehr will (es sei denn man hat einen wirklich schlimmen fehler gemacht, der zur trennung führte). dein expartner muss selber wissen, was gut für ihn ist. es würde mir nicht einfallen, ihm nachzurennen und mich zum obst zu machen. er hat ja wohl selber schon erwähnt, du würdest ihn nerven.

    ich bitte dich inständig, mach dich nicht so klein, lass ihn nicht auf dir rumtrampeln. :kopfschue
     
    #9
    klärchen, 17 Juni 2007
  10. gad-jet
    gad-jet (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    770
    101
    0
    Single
    Das hoff ich eben auch. Es ist verrückt: irgendwie wünsch ich ihr sogar, dass sie so leidet wie du oder ich. :kopfschue
     
    #10
    gad-jet, 17 Juni 2007
  11. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.884
    0
    2
    Single
    *ähm* SIE geht ja auch mit ihm ins Bett, obwohl sie getrennt sind - zu sowas gehören immer zwei...

    Da muß ich dir allerdings rechtgeben! Wenn einer einfach nicht mehr will, aus welchen Gründen auch immer, dann bringt "kämpfen" auch nichts. Man kann nicht um Gefühle kämpfen. Und ich muß ehrlich sagen, auch wenn seine angeführten Gründe für die Trennung für sich genommen zum Teil recht "unwichtig" klingen (z.B. Genervtsein wegen Haushalt etc...), wenn sie insgesamt eben dazu führen, daß er keine Gefühle mehr hat, dann IST das eben so.
     
    #11
    Sternschnuppe_x, 17 Juni 2007
  12. tierchen
    tierchen (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    3.814
    121
    0
    vergeben und glücklich
    @ Starla: Danke dir! *gedrückt fühl*

    @ Sunny: nun ja, so schlimm dass ich meine Ausbildung hinschmeiß, isses auch wieder ned... Die Klausuren die wir jetzt schreiben sind ehrlich gesagt nicht so wichtig, denn das ist noch nicht die Abschlussprüfung. Kann man also auch versemmeln. Werd ich aber eh nicht tun, denn für ein paar Punkte reicht mein Wissen allemal. Bin halt sonst ein ehrgeiziger Mensch (keine Streberin). Hab aber im Moment überhaupt keine Lust zu lernen. Muss mich regelrecht dazu zwingen :smile:

    @ klärchen:
    Danke auch für deine Antwort. Ist klar dass jeder die Situation anders sieht. Ich habe hier eh schon so nen wahnsinnslangen Posting rausgehauen, da wollt ich nicht jeden Grund noch näher erläutern. Ich muss aber sagen, allein schon meine (echt krankhafte!) Eifersucht war Grund genug. Das war keine Kleinigkeit, sondern ich war genervt, gereizt und schlecht drauf monatelang. Nur weil ich mir irgendnen Scheiß einbildete :geknickt: Ich will hier also wirklich nix schönreden. Er ist mit mir ins Bett gegangen, weil ich das wollte. Ich hab ihn absichtlich ganz geil gemacht. Wenn, dann hab ich ihn ausgenutzt und nicht umgekehrt:ratlos:

    Wenn er wirklich nicht mehr wollen würde, würd ich ihn lassen. Man kann ja keinen zu ner Beziehung zwingen. Nur wie gesagt spricht für mich einiges dafür, dass er doch nur ne Pause will... Und ich hab schwere Fehler gemacht. Sogar mehrere. Ich hab die Beziehung zerstört. Er war die letzten Monate unglücklich mit mir, ist es kein schwerer Fehler meinerseits?:kopfschue
    Rückblickend kann ich nur den Kopf schütteln, wie boshaft und uneinfühlsam und giftig ich zeitweise war... Ich habs nur viel zu spät eingesehen.:flennen:
    Ich bedanke mich aber für deine Antwort, wie gesagt jeder siehts anders und ich will ja auch nicht nur tröstende Kommentare hören. Deswegen hab ich den Thread nicht eröffnet. Klar, dass die Situation ziemlich heikel ist und auch einige kritische Kommentare kommen. Nur siehst du vllt die Situation zu extrem, ihn als bösen Mann, der mich ausnutzt und auf mir rumtrampelt, zu bezeichnen. Nein, es ist wirklich nicht so.

    @ gad-jet: kannst ja mal berichten wie es weiter geht bei dir :smile: Wie du sagst - geteiltes Leid, halbes Leid :tongue:

    @ Sternschnuppe: siehe oben :zwinker: Hab nicht wirklich das Gefühl als würd er überhaupt nimmer wollen. Es schaut für mich echt so aus, als wollte er nur ein bisschen Freiheit genießen.
    Er sagt zwar immer es juckt ihn nicht mehr was ich mache und so. Er war aber sofort eifersüchtig, als ich - als wir schon getrennt waren - auf ner Party aus Spaß mal mit nem Kollegen geflirtet hab, von dem wir auch wissen dass ich ihm gefalle. Mein Freund war gleich eifersüchtig und wirft jedes Mal ein wachsames Auge auf den Kollegen sobald er in meiner Nähe ist. Kann man denn aus Gewohnheit eifersüchtig sein? Nö. Er hat noch eindeutig Gefühle für mich, und das is nur ein Beispiel.
     
    #12
    tierchen, 17 Juni 2007
  13. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.884
    0
    2
    Single
    Ich finde schon, daß man aus Gewohnheit eifersüchtig sein kann... :schuechte_alt: Als ich die Beziehung zu meinem ersten Freund beendet hab (waren 3 Jahre zusammen), war ich mir auch 100%ig sicher, daß es das Richtige ist, ich hätte ihn beim besten Willen nicht mehr zurückgewollt. Als er mir dann aber einige Zeit später was von einem Mädel erzählt hat, das er ganz toll fand und mit dem er auch was hatte, gab das schon irgendwie einen "Stich" bei mir... :schuechte_alt: Ich hatte keine Gefühle mehr für ihn, aber es war schon komisch, daß er plötzlich was mit einer anderen angefangen hat... Sowas ist wohl auch eher "Besitzdenken" als wirklich Eifersucht. Ich bekomme sowas sehr, sehr leicht, u.U. selbst bei jemandem, der mir nie "gehört" hat und für den ich auch keine Gefühle hab...

    Also allein die Tatsache, daß er's nicht toll findet, wenn sich ein anderer für dich interessiert, muß noch gar nichts heißen, finde ich zumindest...

    Aber warte jetzt einfach mal die Prüfungszeit ab und sieh dann danach, wie's weiter geht.
     
    #13
    Sternschnuppe_x, 17 Juni 2007
  14. klärchen
    klärchen (35)
    Meistens hier zu finden
    2.758
    133
    66
    nicht angegeben
    schon, nur er hat sich getrennt und weiß auch ganz genau, dass sie immer noch verrückt nach ihm ist. wenn man sich schon wegen solcher schwachsinnigen punkte, wie von ihm genannt, trennt, dann hat man sich zumindest auch ein bissl drum zu kümmern, es dem verlassenen partner etwas leichter zu machen und nicht noch schwerer.

    tierchen: du steckst in der situation und weißt ganz genau, was da passiert ist. du kannst das ganze viel besser einschätzen als ich. ich wollte auch eigentlich die ganze sache nicht so ausführen. aber irgendwie bleibt mir immer ein dummer nachgeschmack, wenn du erzählst. du sagst, du warst monatelang zickig und eifersüchtig. du erklärst das damit, dass es bei euch eine freundin gab, die sehr auf ihn gestanden hat und die er nach eigener aussage auch sehr atrraktiv fand. zu dieser zeit hat er wohl auch sehnsucht danach bekommen, mal was anderes zu erleben als dich, da er vor dir noch jungfrau war. also mal ganz ehrlich. in dieser situation wäre auch ich ausgerastet vor eifersucht. ich könnte nicht damit umgehen zu wissen, der partner braucht mal wieder ne "andere muschi" (wie du das so schön ausgedrückt hast) und eine geeignete wartet auch schon vor der tür. er hätte meiner meinung nach schon damals niemals so schonungslos mit dir umgehen dürfen. ich würde nie meinem partner sagen "ach übrigens, ich würd mal gerne wieder nen anderen vögeln und der XYZ ist ein echt geiler typ und steht auch auf mich." also bitte. für mich wäre damals schon das ende vorprogrammiert gewesen. es würde mich nicht wundern, wenn dein ex jetzt gleich mit der anderen im bett landet.
    alle anderen aufgeführten gründe sind für mich nicht ernstzunehmen. deswegen bricht man keine beziehung zu jemandem ab, den man liebt.

    und ich finde es auch ganz ganz schlimm, wenn er jetzt seine freiheit "genießt", bissl rumvögelt und dann wieder zu dir in dein bett kommt.

    ich will dich wirklich nicht ärgern, oder kritisch mit DIR umgehen. und was dein freund gerade durchmacht ist genauso menschlich in einer art und weise. aber ich finde, um dir deinen stolz zu bewahren, solltest du ihn wirklich nicht zurücknehmen. das geht nicht gut. ich will wirklich nur helfen.
     
    #14
    klärchen, 17 Juni 2007
  15. gad-jet
    gad-jet (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    770
    101
    0
    Single
    Mach aber bitte nicht den Fehler und hoffe, dass du ihn auf diese Weise wieder zurück in die Beziehung holen kannst, denn das geht in den meisten Fällen schief. Ansonsten, wenn du das wirklich nur um des Sexes Willen machst - viel Spass.
     
    #15
    gad-jet, 17 Juni 2007
  16. tierchen
    tierchen (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    3.814
    121
    0
    vergeben und glücklich
    @ Sternschnuppe: Naja ich weiß nicht. Für mich ist abr Eifersucht was anderes als "Besitzansprüche" :zwinker: Und er war eindeutig verletzt dass ich mit dem anderen mal bissel geflirtet hab.

    @ gad-jet: Klar dass ich ihn DADURCH nicht zurückgewinnen kann. Da mach ich mir auch keine Hoffnungen dabei. Es war eben aus Geilheit und "um Sexes Willen":grin:

    @ Klärchen: Irgendwie verstehst du meine Posts bissel falsch. Er hat nie gesagt dass er ne andre vögeln würde. Und schon gar nicht in der Beziehung. Da ist er nicht der Typ dafür.:ratlos: Ich weiß nur, dass sie ihm gefällt. Aber es gibt auch Typen die mir gefallen, man kann wenn man vergeben ist nicht sein Gehirn ausschalten und keine(n) andere(n) mehr attraktiv finden... Und dass er mit ihr "gleich" im Bett landen find ich auch irgendwie übertrieben. Erstens hätt er das vor nem Monat schon machen können. Hat er auch ned getan. Und diese %$#&%$(## Person, die mich so eifersüchtig machte, die will irgendwie nur spielen mit ihm... Nur find ich es total scheiße von ihr, dass sie für ihre verführerischen Spielchen nen vergebenen Mann aussucht. Als ob es nicht genügend Singles gäbe...
    Ich weiß wirklich nicht, ich denke zwar wie ich auch schon geschrieben hab, dass er gern mal ne andere hätt. Der hats aber mir gegenüber nie so gesagt. Zumindest nie ernsthaft. Das denke ich mir nur so. Andererseits, jetzt wo er frei is, könnte er ja scho lang ne ONS-Willige ins Bett kriegen. Ob nun diese tolle Freundin, oder eine andere. Tut er ja nicht. deswegen seh ich das so, dass er eher mich austesten will. Wie weit ich gehen würde um ihn zurückzuholen. Ob ich ihn wirklich liebe. Er ist nicht der Typ der einfach "bisschen rumvögeln" will. Ich werde aus ihm nicht schlau. Ich bin verzweifelt. Ich weiß, ich widerspreche mir selber. Ich weiß aber echt nicht mehr.......:cry:
     
    #16
    tierchen, 17 Juni 2007
  17. klärchen
    klärchen (35)
    Meistens hier zu finden
    2.758
    133
    66
    nicht angegeben
    achsooooo! das hab ich aber wirklich ganz anders verstanden. dann hast wohl doch etwas übertrieben reagiert.

    aber austesten, wie weit du gehst und wie sehr du ihn liebst? das ist ja auch ne komische tour. ganz ehrlich, warte lieber ab. du kannst vor lauter liebe vll nicht richtig entscheiden. ich denk, wenn er dich liebt, kommt er wieder. und dann, ja dann kannst du wirklich alles wieder gutmachen und ihm zeigen, wie du ihn liebst. aber ins offene messer würd ich jetzt nicht rennen.
     
    #17
    klärchen, 17 Juni 2007
  18. schokobonbon
    Verbringt hier viel Zeit
    815
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Bist du dir denn sicher, dass du dir das nicht einbildest?
    Würdest du ihn wirklich ziehen lassen?
    Ich kann deine Gefühle sehr gut nachvollziehen, auch dieses Fehlersuchen bei sich selbst, man will sich von Grund auf ändern...

    Ich finde, du machst dich selbst innerlich zum Fußabtreter für ihn, das solltest du nicht. Zu einer Trennung gehören immer zwei. (Er hätte ja auch eher den Mund aufmachen können, etc.)

    Versuche erstmal mit ihm abzuschließen, und wieder selbstständig zu werden. Schau, irgendwann tut es nicht mehr so weh, und zwar umso schneller, je eher man daran arbeitet, einen Neuanfang zu machen.

    Selbst wenn du trotzdem nicht aufgeben willst, solltest du versuchen, dich von ihm zu lösen. Tu' erstmal was gutes für dich, steck deine ganze Energie in die Prüfungen, das lenkt auch ab. Du willst seine Freundin sein, und nicht sein Hund (überspitzt gesagt). Nach einer Weile sieht die Welt meist ganz anders aus. :smile: Wahrscheinlich wirst du dann auch ganz anders über die Beziehung reflektieren. Und man kann auch in einer neuen Beziehung die alten Fehler nicht wiederholen. :zwinker:

    Ich würde aus der Wohnung ausziehen. Wegen dem Geld zusammen bleiben ist kein Argument. Es gibt schließlich auch WGs ... einfach mal googeln. Ich könnte mir das gar nicht vorstellen, jeden Morgen meinen Ex zu sehen ... das würde ja jedes Mal die Wunden aufs Neue aufreißen :ratlos:

    Ich weiß, du willst ihn zurück... Aber aufgewärmte Beziehungen sind für mich nichts. Da ist dann zuviel passiert, um wieder frischverliebt zu sein...

    Ich wünsche dir ganz viel Kraft, um die folgende Zeit zu überstehen :knuddel:
     
    #18
    schokobonbon, 17 Juni 2007
  19. tierchen
    tierchen (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    3.814
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Nein, ich bilde mir nix ein. Ich weiß was ich falsch gemacht habe. Und wie gesagt hat er es schon oft genug gesagt, als wir noch zusammen waren, dass er unglücklich ist, dass es so nicht weiter geht. Ich wollte es nicht hören, hab weggesehen und dachte es wird schon von selber wieder gut:wuerg: Ich spiele keinen Fußabtreter, ich will nur meine Liebe zurück. :cry: Und gerade jetzt liebe ich ihn noch mehr als früher. :kopfschue Ich will nicht aufgeben. Ich weiß, nicht jeder kann es verstehen. Jeder denkt anders über die Sache. Ich will ihn aber zurück. Will ihm zeigen dass ich mich geändert habe. So wie ich die letzten Monate war, da hass ich mich selber im Nachhinein dafür...
     
    #19
    tierchen, 17 Juni 2007
  20. tierchen
    tierchen (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    3.814
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Was soll ich tun?

    Da bin ich wieder... Es bringt irgendwie alles nix. Er will mir keine Chance mehr geben. Er vertröstet mich immer auf "nächste Zeit"... Da hieß es mal nach den Klausuren... Ok... Jetzt sind die vorbei. Jetzt heißt es "Nach dem Urlaub" (2 Wochen, die wir beide bei den Eltern verbringen). Ich soll ihm zeigen wie ich mich geändert habe... Wie kann ichs ihm aber zeigen, wenn er mich 2 Wochen lang überhaupt nicht sieht?!

    Ich bin so verzweifelt... :kopfschue Es ist echt keine Gewohnheit. Ich liebe ihn ganz innig... Jetzt noch mehr wie vorher... Wie kriege ich meine Liebe zurück?! Ich habe das Gefühl dass ich mit jedem Gespräch alles nur noch schlimmer mache....:cry: Bin nur noch am Heulen, ständig. Heute habe ich kurzzeitig echt mit dem Gedanken gespielt mich umzubringen (ja ich bin psychisch vllt nicht ganz sauber). Ich will ja nicht dass es rüberkommt, als wär ich von ihm abhängig, aber ich brauche ihn einfach... Ich liebe ihn so stark....:flennen:
    Sagt bitte nicht, dass sei nur Gewohnheit. Wir sind seit bald 2 Monaten getrennt, da würd ich es mir ja schon abgewöhnen...

    helft mir bitte irgendwie... Bin um jeden Rat dankbar.... Danke schonmal.:cry:
     
    #20
    tierchen, 28 Juni 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Habe Beziehung kaputt
kevinhoh1
Beziehung & Partnerschaft Forum
30 November 2016 um 17:43
5 Antworten
foxfawkes
Beziehung & Partnerschaft Forum
2 Dezember 2016 um 08:36
4 Antworten
Sabrin2001
Beziehung & Partnerschaft Forum
1 Dezember 2016 um 12:22
6 Antworten
Test