Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Habe Streß mit meiner Mutter, was kann ich machen?

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von davidjohn15, 2 Februar 2009.

  1. davidjohn15
    Verbringt hier viel Zeit
    9
    86
    0
    in einer Beziehung
    Hallo Leutz,
    seitdem meine mum mit ihren Freund schluss gemacht hat weil er sie verarscht hat(3Jahres Beziehung), ist sie zum Beispiel jeden tag viele stunden im internet und guckt ob der Typ jetzt eine freundin hat. Fast jeden Tag weint sie, weil sie Ihn noch vermisst. Soweit so gut..... sie lässt ihre schlechte laune aber immer an mir aus und meint dann ich hab schlechte laune.
    Außerdem nimmt sie mir das internet weg obwohl sie keinen großen Grund dazu hätte. Sie denkt ich klau ihr geld, gehe an ihr PC oder sonst was, stimmt nicht. Sie gibt mir kein taschengeld weil ich ja arbeite, das sind dann ohne taschengeld nur 20€ mehr verdienen. sie lügt mich an und meint dann immer: du lügtst mich ja auch an. Wir streiten sehr oft, sie sagt Ausdrücke wie Arschloch hau doch ab dann hab ich meine Ruhe...etc
    In der Schule werde ich auch nicht besser, das macht mich Zuhause alles immer runter:cry:

    Ich bin 17 Jahre alt, werde im Oktober 18.
    Gibt es eine möglichkeit hier auszuziehen?
    Zu mein Vater geht nicht, war mal ein Versuch vor 1 Jahr aber hat nicht geklappt da meine Mutter Anzeigen gemacht hat, vonwegen ich lebe in ein schlechten Umfeld. Ich meine was kann das Jugendamt machen? Geht das mit einer eigenen Wohung?
    Was gibt es für Möglichkeiten?

    danke,
    Gruß
     
    #1
    davidjohn15, 2 Februar 2009
  2. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.370
    248
    556
    Single
    - deine Mutter hat mit ihrem Freund Schluss gemacht und "heult" jetzt rum weil er nicht mehr da ist?:ratlos:
    - deine Mutter will dich laut ihren Worten loshaben aber sie möchte nicht das du beim Vater wohnst?:ratlos:

    Offenbar weiß deine Mutter nicht wirklich was sie will bzw. ist mit diversen Situationen überfordert... Hat sie denn Ansprechpartner mit denen sie ihre Probleme bereden kann (Freundinnen, Verwandte, Bekannte)?

    Als was arbeitest du? denke mal Nebenjob... deine Mutter ist nicht verpflichtet dir Taschengeld zu zahlen v.a. vermute ich mal das sie es "auch nicht so dicke" hat und eher froh ist das du dein eigenes "Freizeitgeld" verdienst.:ratlos: :zwinker:

    Jedenfalls scheit es eine zerfahrene Situation zwischen dir und deiner Mutter zu sein.:geknickt:

    Vielleicht solltest du dich bzw. evtl. auch ihr beide zusammen mal ans Jugendamt wenden oder an andere caritative Organisationen - für dich käme auch ein Vertrauensleherer in Frage oder der Schulpsychologe (auch wenn das im ersten Moment kein leichter Schritt sein mag) - sei es um einen Gesprächspartner zu haben, oder als Hilfestellung für diverse Probleme etc... - ein Auszug käme sicher in Frage, vorher sollte aber meiner Meinung nach abgeklärt werden ob es nicht "klare Regeln" bzw. andere Optionen auch tun (Hilfestellung von außen etc.).

    Wie war den euer Verhältnis sonst zueinander? Bzw. herrscht permanet diese "beklemmente" Atomospähre oder gibt es auch "gute" Momente zwischen euch in denen ich lachen könnt etc.?
     
    #2
    brainforce, 2 Februar 2009
  3. Towley
    Towley (27)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    137
    43
    17
    nicht angegeben
    Mach dir einen Termin im Jugendamt oder geh einfach so hin, weiss net mehr wie die heissen, aber die, die dir helfen, wenn man eine Gerichtsverhandlung hat, die helfen auch privat. Klappt dann auch meist, ne eigene Wohnung zu bekommen, Hartz 4 kriegt man auch, obwohl man nie gearbeitet hat (erst letztens wieder mitbekommen).

    Oder du bleibst dort leben und beachtest sie einfach nicht.
    Meine Mutter hat mich auch immer fertig gemacht, verglichen mit anderen, ich war der böse. Heute beachte ich das einfach nicht und genau das stört sie dann am meisten!
     
    #3
    Towley, 3 Februar 2009
  4. davidjohn15
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    9
    86
    0
    in einer Beziehung
    Erstmal danke für die Antworten.

    Naja ich erzähle Euch mal die Geschichte, dann versteht Ihr mich bestimmt eher.

    Als meine Mutter mit den Freund zusammenging, war alles okay. Davor war die Stimmung zwischen meiner Mutter und mir bestens. Der Freund ist dann zu uns gezogen und naja ich hatte mich dann mit meiner Mutter gestritten und er meinte dann immer: Sei hart, er ist respektlos etc.. Dann hatten wir ausgemacht das er sich nicht in die Beziehung einmischt. Nach 2 Wochen war das anders und ich stritt mich auch mit ihn. Er meinte, dass ich meine Meinung nicht äußern darf, ich darf nicht sagen was mir Zuhause nicht gefällt. Das hatte ich nicht aktzeptiert und ich hatte trotzdem meine Meinung gesagt. Meine Mutter fand das richtig, das ich auch sagen darf was ich will. Dann fing der Streit zwischen meiner Mutter und ihr Freund an. Sie machten dann ab, dass es besser sei das er nicht mehr bei uns wohnt. 2 Wochen später hat meine Mutter ihn aber die Tür offen gehalten.
    Dann fing das alles wieder von vorne an. Das wiederholte sich dann einigemale bis er auch handgreiflich zu mir wurde und ich dann über Nacht abgehauen bin. Das ging dann 2 Jahre so. Dann bin ich versuchweise zu mein Vater gezogen. Meine Mutter machte wollte dann den Unterhalt und so einklagen, Anzeigen machen das mein Vater kein guter Umgang für mich sei. Sie versuchte einfach nur mein Vater damit zu überfordern und mich wieder zurück zu bekommen. Nach 5 Monate hatte sie angeblich mit ihren Freund schluss gemacht und ist hatte das geglaubt, bin also wieder zurück. 2 Monate war schluss, dann war sie wieder mit ihn zusammen. Dann hatte alles für 2 Monate gut geklappt da wir uns alle 5 Monate nicht gesehen hatten, dann fing der Streit wieder an.
    Dann hatte meine Mutter mit ihn schluss gemacht, wegen einen Grund der zwischen den beiden war, nicht wegen mir.

    Ich möchte noch dazu sagen, ich zwar manchmal frech, hab nicht gehört und so. Aber es hat nicht nur an mich gelegen. Ich hab mich mit den Freund nicht verstanden. Vorallem regte er sich wegen kleinen Sachen auf, wie das Katzenklo nicht gemacht. Ist es denn so wichtig ob man es um 13 oder 15 Uhr macht? Ich hatte mein Zimmer nicht aufgeräumt. Es war nicht dreckig, es lagen nur ein paar PC-Teile herum(Hobby) und ich hatte dann Internetverbot. Ich hoffe Ihr wisst was ich versuche damit zu erklären!?

    Aufjedenfall scheint meine Mutter sich verändert zu haben. Es gibt nur noch wenige Augenblicke wo alles okay ist. In dieser Woche muss ich Bewerbungen schreiben, da lässt sie mich auch nicht inruhe. Am liebsten wäre es ihr, wenn ich in 2 Stunden 20 Bewerbungen fertig habe, also im hefter und geordnet. Sie glaubt mir auch nicht das es billiger wäre, die drei Zeugnisse 20 x im CopyShop für 2€ kopieren zu lassen als hier Zuhause mit Papier und Drucker die Patronen leer zu hauen.(War letztes Jahr schon so).
    Und auf diesen kleinen Streitigkeiten wird dann immer was ganz großes.

    Jap Nebenjob "Zeitungsaustragen". Ich bekomme ca 50-60€ im Monat. Ich würde es ja nicht schlimm finden wenn sie mir kein Taschengeld dazu gibt, nur sie kann sich alles kaufen, holt sich Zigaretten für 120€ und gibt Geld für sonst was aus. Mir zieht sie von den verdienten aber Sachen ab wie die angerufenen Handynummern(5€) oder wenn ich zu teueren Glasreiniger gekauft hatte. Das finde ich dann schon kindisch.


    Naja ich habe auch ein bisschen Angst zum Jugenamt zu gehen.
    Immerhin geht das mit mein Vater nicht, weil ich keine Lust habe das das wieder so anfängt wie oben beschrieben. Am besten wäre eine eigene Wohnung, aber ob das so gut funktioniert?

    MFG
     
    #4
    davidjohn15, 3 Februar 2009
  5. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.370
    248
    556
    Single
    Wenn sich das mit deiner Mutter nicht mehr einpendeln sollte währe so etwas wie das Jugendamt so ziemlich die einzige Möglichkeit wenn du nicht "auf der Straße" landen magst weil du es zuhausen nicht mehr aushälst!

    Wie ist das Verhältnis zu deinem Vater? Weiß er das es zwischen dir und deiner Mutter Probleme gibt? Wäre er bereit dich nochmals "aufzunehmen" auch wenn die Mutter ihm auch Schwierigkeiten bereitet? bzw. warum denkst du das es mit deinem Vater nicht mehr funktioniert.

    Eigene Wohnung wird wohl nur in seltenen Fällen "bewilligt" - sofort jedenfalls denk ich mal kaum...
     
    #5
    brainforce, 4 Februar 2009
  6. davidjohn15
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    9
    86
    0
    in einer Beziehung
    Also das Verhältnis zwischen mit und mein Vater ist gut.
    Er sagt ich kann jederzeit zu ihn kommen. Aber ich will das nicht und da gibt es einen wichtigen Grund für:
    • Meine Mutter lässt uns nicht inruhe

    Ich werde wenn es nicht besser geht zum Jugenamt gehen müssen.
    Nur was wird da ungefähr passieren? Wisst Ihr das?

    Gruß
     
    #6
    davidjohn15, 4 Februar 2009
  7. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.370
    248
    556
    Single
    hmm dann solltest du evtl. mal zusammen mit deinem Vater zum Jugendamt! Du wirst im Oktober 18 bist jetzt fast volljährig - jedenfalls kein "kleines Kind" mehr. Kann mir nicht vorstellen mit welchen Erfolg sich deine Mutter da noch groß einmischen kann!:ratlos:

    Zahlt dein Vater eigentlich bisher Unterhalt? Vielleicht ist auch das ein Grund warum dich deine Mutter "dabehalten" will - wg. dem Kindergeld und dem Unterhalt.:ratlos:
     
    #7
    brainforce, 4 Februar 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Habe Streß meiner
Röm.KaiserT.1
Kummerkasten Forum
18 Februar 2016
8 Antworten
NewUserx
Kummerkasten Forum
30 Dezember 2015
8 Antworten
Ferrarist
Kummerkasten Forum
23 August 2015
19 Antworten
Test