Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  • Theresamaus
    Benutzer gesperrt
    184
    0
    36
    nicht angegeben
    17 Oktober 2009
    #1

    Haben eure Eltern jemals angedeutet, dass euer Ex nicht der Richtige wäre?

    Haben eure Eltern früher als ihr noch mit eurem Ex-Partner zusammen wart gesagt oder angedeutet, dass euer Ex wohl nicht der richtige Partner für euch wäre? :cry::ratlos: Oder dachten sie, ihr würdet hervorragend passen, auch wenn die Beziehung irgendwann in die Brüche ging? :geknickt:
     
  • User 71335
    User 71335 (50)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    Userin des Monats
    9.272
    398
    4.519
    Verliebt
    17 Oktober 2009
    #2
    Meinen ersten (längeren) Freund, mochten meine Eltern sehr gerne, aber all meine Freunde ringsum meinten, naja das ist ja wohl nix für die Ewigkeit.:grin:

    Bei meinem zweiten waren sich Eltern und Freunde einig, dass das nun wahrlich nix für die Ewigkeit wäre.:grin:

    Aber natürlich haben sie mich alle brav selber meine Erfahrungen machen lassen.:zwinker:

    Angeblich gibt es ja eine Untersuchung, die besagt, wenn man einen Partner hat, der sowohl von Freunden als auch von Eltern 100% akzeptiert ist, die Chance auf deren Dauer unendlich viel höher ist, als wenn auch nur geringste Zweifel aus der ein oder anderen Ecke kommen.:zwinker:
    Gut Eltern können eine Beziehung auch negativ beeinflussen.
    Aber es ist interessant das man dann doch imme rnach Jahren sagt, ja da haben sie doch tatsächlich völlig recht gehabt, ok laut gibt das natürlich keiner zu, auch ich nicht, aber gedacht habe ich mir das schon.:grin:
     
  • User 85539
    Meistens hier zu finden
    817
    128
    97
    vergeben und glücklich
    17 Oktober 2009
    #3
    bei meinem letzten Ex meinte meine Mutter direkt, dass er zu alt für mich wäre....war mir aber egal und am Alter ist die Beziehung auch nicht gescheitert :bier:
     
  • Asti
    Verbringt hier viel Zeit
    1.704
    123
    14
    nicht angegeben
    17 Oktober 2009
    #4
    Meine Eltern haben meinenn Ex gehasst, zu Recht :zwinker: Die Affäre danach fanden sie aber ausgesprochen toll und meine Mutter hätte den auch gerne als Schwiegersohn gehabt :hmm:
     
  • Lily87
    Gast
    0
    17 Oktober 2009
    #5
    Sie haben sich nicht eingemischt. Meine Mutter stand mir aber bei Problemen bei. :zwinker:
     
  • glashaus
    Gast
    0
    17 Oktober 2009
    #6
    Ja, und damit hatten sie auch vollkommen recht :smile:
     
  • Summergirl91
    0
    17 Oktober 2009
    #7
    Meine Mutter aht das am Anfang über meinen jetzigen Feund gesagt, ob sie immer ncoh so dnet weiß ich nicht und es ist mir auch egal
     
  • User 32843
    User 32843 (30)
    Meistens hier zu finden
    1.459
    148
    260
    nicht angegeben
    17 Oktober 2009
    #8
    Dito.
     
  • Hasipupsi
    Meistens hier zu finden
    1.377
    133
    47
    vergeben und glücklich
    17 Oktober 2009
    #9
    Nein, das haben sie nur im Nachhinein gesagt. Und diese Thema kommt immernoch wöchentlich auf den Tisch... :geknickt:
     
  • Bla-Bla-Bla
    Benutzer gesperrt
    502
    0
    9
    Verlobt
    17 Oktober 2009
    #10
    Meine Eltern mochten meinen Ex überhaupt nicht, weil er arbeitslos war und ohne Ausbildung und nur nen Hauptschulabschluss, ohne Führerschein und und und (und er war damals schon 20). Meinen Freund hingegen mögen sie sehr gerne :smile2:.
     
  • Theresamaus
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    184
    0
    36
    nicht angegeben
    17 Oktober 2009
    #11
    Meine Mutter ist definitiv jemand, der sich einmischt und Kommentare abgibt. Schlampige Männer kann sie gar nicht leiden.
     
  • User 67627
    User 67627 (47)
    Sehr bekannt hier
    3.265
    168
    466
    vergeben und glücklich
    17 Oktober 2009
    #12
    mein erster freund war nicht gut genug für mich

    mein zweiter freund war ihnen zu alt, aber sie mochten ihn

    von meinem dritten freund und späteren exmann waren sie vollauf begeistert

    Off-Topic:
    auch eltern können sich mal täuschen .....:tongue:
     
  • User 46728
    Beiträge füllen Bücher
    5.229
    248
    682
    vergeben und glücklich
    17 Oktober 2009
    #13
    - den Ersten hat meine Ma nie kennen gelernt, fand ihn an sich ganz ok
    - den 2. mochte sie
    - den 3. liebte sie. Im Nachhinein meinte sie, dass es wohl Jmd für die Zukunft wäre, wir sind bloß zu jung zusammen gekommen. Aber aus uns wird wohl nix mehr, wir haben uns trotzdem sehr gern
    - den 4. mochte sie
    - den 5. hat sie nie richtig kennen gelernt, er hatte eine eigene Wohnung, wir waren nie bei mir
    - meinen Freund mag sie mittlerweile sehr gerne, am anfang war sie skeptisch

    Off-Topic:
    Mein Dad hat leider keinen davon kennen gelernt, meine Eltern sind schon lang geschieden und er ist vor 3 J verstorben.
     
  • donmartin
    Gast
    1.903
    17 Oktober 2009
    #14
    LEider hat meine Mutter JEDES Mädchen vergrault und bei jeder gesagt, "die taugt nichts" die ist nichts für dich.
    selbst eine langjährige Beziehung hat sie nicht geringen Anteil daran gehabt, dass sie zerbrochen ist.
     
  • Mìa Culpa
    Gast
    0
    17 Oktober 2009
    #15
    ....
     
  • User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.697
    398
    2.149
    vergeben und glücklich
    18 Oktober 2009
    #16
    Ich habe bei meiner ersten kurzen Beziehung noch zu Hause gewohnt. Ich war 20. Er war deutlich älter (33), was aber nicht direkt ein Problem für sie war. Eher manche Aspekte seines Charakters, die meine Mutter zu wittern glaubte. Sie hat da schon ihre Meinung deutlich vertreten, als sie den Eindruck hat, er mache mich unglücklich - was so nicht stimmte. Ihre klare Meinungsäußerung und einmal die "Aufforderung", ich solle mit ihm Schluss machen, hat mich sehr gestört und genervt - das ist meine Sache. Dass wir uns nach vier Monaten trennten, dafür hat sie weder direkt noch indirekt gesorgt. Trotzdem ärgerte ich mich im Nachhinein etwas über ihre Schwarzseherei in manchen Punkten, auch wenn ich verstand, dass sie mir Kummer ersparen wollte. Nur muss man manche Enttäuschungen erleben und auch traurige Erfahrungen machen. Ich bereue diese Beziehung nicht.

    Bei der zweiten Beziehung war ich längst ausgezogen und in einer anderen Stadt. Ich habe erst nach acht oder zehn Wochen meinen Eltern erzählt, dass ich verliebt und mit C. zusammen bin. C. hatten sie im Studentenwohnheim bei ihrem Besuch bereits einige Monate vorher kennengelernt, als das mit uns noch gar nicht absehbar und wir nur Kollegen und befreundet waren.

    Das einzig "Kritische" war, dass meine Mutter sofort überlegte bzw. fragte, ob es bei der Kindererziehung wegen seiner Religion zu Problemen kommen könnte... wohlgemerkt bei dem ersten Gespräch darüber, dass ich frischverliebt sei. Mütter... Nun, einige Monate später kam mein damaliger Freund mit in mein Elternhaus zu Weihnachten. Er hatte zu dieser Zeit keinen Kontakt zu seiner Familie und hätte sonst allein im Wohnheim gehockt. Außerdem fand er es spannend, mal ein Weihnachtsfest mitzuerleben, er ist ja selbst kein Christ. War ein schönes Erlebnis. Meine Familie mochte und mag C. gern, gelegentlich telefonieren sie heute noch miteinander - über sechs Jahre nach der Trennung!

    Meinen heutigen Freund mögen meine Eltern auch sehr, sie verstehen sich sehr gut. Meine Mutter hatte schon zwei Jahre vor unserem Beziehungsbeginn mir gegenüber Folgendes geäußert: "P. hat Dich aber schon SEHR gern, oder?" Da war ich noch mit C. zusammen; bei einer Sportveranstaltung hatten meine Eltern uns besucht und standen somit mit C., P. und mir bei einem Bier zusammen.

    Nach der Trennung von C. waren meine Eltern mit mir und mit C. traurig, aber Kommentare über C. gabs nicht, warum auch, wir waren und sind ja weiter befreundet.

    Meine Eltern haben sich jedenfalls seit meinem Auszug nicht mehr "eingemischt" auf eine Weise, die ich als Einmischen empfand, ich habe ihnen ggf. auch signalisiert, wenn sie zu viel über mich, meine Freunde, mein Leben wissen wollen. Und weil sie diese Distanz respektieren, erzähle ich ihnen mittlerweile auch von mir aus Dinge, von denen ich weiß, dass sie es wissen wollen.
     
  • capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.824
    298
    1.140
    Verheiratet
    18 Oktober 2009
    #17
    Das sagten sie erst als das mit IHR raus kam.
     
  • Fuchs
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.601
    398
    3.431
    Single
    18 Oktober 2009
    #18
    Andeutungen? Nein, meine Mutter hat nie etwas "angedeutet"...

    Sie hat ihre Angst und ihre tiefe Abneigung gegen meine Freundin ganz offenkundig mir und ihr gegenüber zur Schau gestellt, mich für verrückt erklärt, mit der Polizei gedroht, sie vor mir beleidigt und ihr Hausverbot erteilt. Sie war sehr unmissverständlich.

    Willkommen im Club... :bier:
     
  • simon1986
    simon1986 (32)
    Benutzer gesperrt
    6.918
    398
    2.200
    Verheiratet
    18 Oktober 2009
    #19
    Die Mam hat zuerst sehr überschwänglich reagiert, (wie immer) und sich dann zurück gezogen. Der Pa hat sich nie geäussert, den hätte ich fragen müssen. Ich weiss aber, dass er nach dem 7.Mal fragen sein Urteil abgibt, auch in solchen Angelegenheiten.

    Wir trennten uns dann im Frieden, weil wir merkten dass wir nicht wirklich zusammen passen. Die Mam sagte mir dann einmal, das hätte sie schon lange gemerkt....


    Nachtrag
    Ich habe angekreuzt "Meine Eltern haben sich nie dazu geäussert". Verbal jedenfalls nicht
     
  • donmartin
    Gast
    1.903
    18 Oktober 2009
    #20
    Oh...es gibt noch mehr solche Mütter....:eek: Hätte ich nicht gedacht..:zwinker:

    Bei mir ist es lange her, aber deine Schilderung ist mir sehr bekannt.....

    Off-Topic:
    Ich habe in meinem Zimmer gewartet weil wir verabredet waren, meine Mutter hat sie weggeschickt und gesagt ich wäre nicht da...Das ging soweit, dass sie ihren eigenen Sohn bei der Mutter meiner Freundin schlecht gemacht hat, dort angerufen usw, bis hin dass sie "ausversehen" abgeschlossen" hat, (Da war ich 17!!, und ich in der Wohnung in der 3. Etage saß und nicht raus konnte....oh da kann ich Storys erzählen......:mad:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    Status des Themas:
    Es sind keine weiteren Antworten möglich.
    die Fummelkiste