Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Haben wir einen FREIEN WILLEN?

Dieses Thema im Forum "Geschichten, Gedichte und Nachdenkliches" wurde erstellt von Blueheaven, 11 Juni 2004.

  1. Blueheaven
    Gast
    0
    Habe ich einen FREIEN WILLEN?MMHHH...
    Philosophisch gesehen eigentlich nicht!
    Doch,wieso haben wir das Gefühl oder bilden uns ein ,dass wir unsere Gedanken,Wünsche und Handlungen selbst steuern?
    Wieso sind unsere Handlungen eigentlich schon festgelegt?
    Wieso hätten wir unsere Handlungen nicht anders oder garnicht machen können?
    Und wozu dann der Spielraum unserer Handlungen?
    Sind wir dann schuldig für das was wir tun?
    Dürfen wir im moralischen Sinne eigentlich bestraft werden?


    Das Lymbische System handelt nach Erfahrungen und angeborenen Präferenzen.Das heißt es entscheidet nach gut oder schlecht.
    Wieso denken wir dann eigentlich noch nach?
    Ist das alles verschwendete Zeit?

    Das Nachdenken ist da um die Konsequenzen ein zu kalkulieren!

    Willensfreiheit bedeutet immer, dass wir verantwortlich gemacht werden können für das was wir getan haben und auch für schuldig erklärt werden können!

    Im moralischen Sinne sind wir nicht für das schuldig, was wir getan haben,sondern die Gesellschaft mit ihren Mitgliedern!
    Bestraft werden wir trotzdem, da wir gebessert werden sollen,damit unser Lymbisches System mitbekommt, dass das was wir getan haben falsch war.



    Das soll mal einer noch verstehen! :jee:
    Dies ist jedoch nur die Meinung von Philosophen!Wie seht ihr das eigentlich?
    Haben wir einen FREIEN Willen?

    Ich würde gerne eure Meinung hören und fals ihr noch Fragen zu dem Thema habt,dann steh ich euch gerne zur Seite! :zwinker:

    :winkwink:
     
    #1
    Blueheaven, 11 Juni 2004
  2. Baerchen82
    Baerchen82 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.320
    121
    0
    Verheiratet
    Nein der Willen ist nie völlig Frei bzw. unabhängig... Der Willen wird entweder durch ein Gefühl und/oder durch den Verstand beeinflusst.. Denn immer wenn entscheidungen gefragt sind, bekommt Verstand und Gefühl ne ganze menge Arbeit.. Es beginnt meist mit einer Frage an sich selbst..

    Der Willen zeigt sich im konsequenten durchhaltevermögen.. also zu einem Zeitpunkt wo man sich bereits zum Willen entschieden hat.. Warum man sich dazu entschieden hat etwas zu wollen ist wie bereits gesagt vom Gefühl und Verstand abhängig..

    LG.. Bärchen..
     
    #2
    Baerchen82, 11 Juni 2004
  3. kerl
    kerl (53)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.138
    121
    1
    nicht angegeben
    @blueheaven
    respekt das du dich damit beschäftigst!

    ich bin einerseits der meinung das ich einen freien willen habe.
    andererseits bin ich davon überzeugt das es keine zufälle gibt.
    das ist eigentlich ein wiederspruch.

    es ist im prinzip alles vorherbestimmt. ich kann aber mit meinen entscheidungen den lauf ein ganz klein wenig beeinflussen. egal wohin ich steuer, alle wege sind vorbestimmt. also habe ich einen freien willen.
    so glaube ich.

    lg
    kerl
     
    #3
    kerl, 11 Juni 2004
  4. emotion
    Verbringt hier viel Zeit
    927
    101
    0
    Single
    So auch mein Gefühl.

    Unser Gehirn ist voller Gedankenströme (bewußt und unbewußt ), beiderlei haben Einfluß auf eine Entscheidung !
    Wir bestehen nicht nur aus unserem Hirn (das widerum Ultrakurzzeit, Kurzzeit und Langzeitgedächtnis nutzt ! ), wir sollen auch sowas wie ne Seele haben ???
    Zumindest hab ich das Gefühl, man braucht für einen freien Willen einen freien Kopf !

    Wer kann von sich behaubten, er habe einen freien Kopf, ist gänzlich unbeeinflußt (zeitlich, gesellschaftlich, prägungstechnisch, ... ).

    Was ist wir.
    Was bin ich ?

    Bin ich "nur" die Summe der (myriaden) Gedankenströme/Sekunde meines Hirns ?

    Was ist das Ziel meiner Lebenseinheit, meines Systems ?
    Bewußtsein ?
    Dann müßte man in sich selbst ruhen, das Hirn und seinen Lug und Betrug abschalten können, denn es gaukelt uns ne Menge vor !!!
    So belügt es uns auch in der Zeitqualität (bewiesen), ein Effekt, der einige Menschen glauben läßt, hellgesehen zu haben.
    So filtert es Realität, wie es in sein (mein/unser) Muster passt.

    Wie kann ich aufgrund vorgefilteter Informationen eine freie/bewußte/reale Entscheidung treffen ?

    Unser Körper ruht nicht nur im Bewußtsein (das Erfahrungen sammelt), er konkuriert auch mit anderen Körpern (und Bewußtsein(en) ).

    Dann gibt es (vielleicht) noch das (menschliche ? ) Überbewußtsein, dass auch Einfluß auf uns hat, wir haben unbewußten Kontakt mit ihm.
    Aber wie erwähnt, haben unbewußte Gedanken dennoch Einfluß auf Entscheidungen.

    Was bist du ?
    Wer denkt da grade ?
    Wie effektiv bist du fähig, bewußt zu denken ?
    Kannst du Einflüße ausschließen ?

    Ich könnte mir vorstellen, dass kurzfristige Entscheidungen eh mehr oder weniger nur Reflexe sind.
    Eventuell spielt bei langfristigen mehr eine Rolle, aber was ist das mehr ?
    Wünsche, Neigungen, Ansichten, alles eine Summe der Einflüße auf uns ?

    Freier Wille ?

    Mit unserem mickrigen Bewußtsein ?
    Wir Menschen sind doch grade mal bei dem ersten Schritt erkannt zu haben, dass wir ein Bewußtsein haben (das oft nicht sonderlich stark ausgeprägt die Welt beglückt).

    Haben Tiere einen freien Willen ?
    Macht unser Bewußtsein also den "freien Willen" ?
    Dann ist die Antwort wohl klar.
    Wir haben (ab und zu)... (ein kleines bisschen) einen freien Willen ...

    Na ja ... :bier:

    PS
    Was sind denn die vielen Bewußtseine ?
    Was für eine Bedeutung haben sie (der Sinn des Lebens ? ) ?
    Sind wir Nerven Gottes, erfährt er durch sie (uns) die Welt auf dieser Ebene ?
    Ist dem so, ist der Wille aus dem Bewußtsein (Freier Wille) nicht sein Wille ?
    Hm ...
     
    #4
    emotion, 12 Juni 2004
  5. TermUnitX
    Gast
    0
    Interessantes Thema!

    Philosophisch betrachtet... zeigt sich dein freier Wille darin, dass du diese Frage stellst! Denn in dem Moment realisierst du dein Lymbisches System und kannst es, wenn du willst, umgehen.


    Grundlagenwissenschaftlich betrachet... sagt die Quantenphysik, dass es durchaus unvorhersehbare Zufälle gibt, wodurch ein Determinismus, also die Vorhersehbarkeit deiner Handlungen nur sehr begrenzt möglich ist.

    Noch Fragen? :smile:
     
    #5
    TermUnitX, 14 Juni 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Haben FREIEN WILLEN
REDtimo95
Geschichten, Gedichte und Nachdenkliches Forum
21 April 2014
1 Antworten
carstonia
Geschichten, Gedichte und Nachdenkliches Forum
1 September 2008
1 Antworten
SaLev
Geschichten, Gedichte und Nachdenkliches Forum
25 Mai 2008
5 Antworten
Test