Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Habt ihr Angst vor einem Karrierebruch durch Schwangerschaft?

Dieses Thema im Forum "Umfrage-Forum" wurde erstellt von Theresamaus, 14 November 2008.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Theresamaus
    Benutzer gesperrt
    118
    0
    35
    nicht angegeben
    In der DDR haben fast alle Frauen gearbeitet, weil das so üblich war und es auch genug Betreuungsmöglichkeiten für Kinder gab. Aber in der alten Bundesrepublik hatten und haben viele Frauen die Befürchtung, dass durch Kinder ihre Karriere unterbrochen oder gar beendet werden könnte.
    Wie seht ihr das persönlich? Seid ihr zuversichtlich, dass ihr nach mehreren Kindern genauso wie vor der Schwangerschaft an eurem alten Arbeitsplatz arbeiten könnt, oder glaubt ihr, dass ihr aus der beruflichen Laufbahn hinausgeworfen werdet?
     
    #1
    Theresamaus, 14 November 2008
  2. User 71335
    User 71335 (49)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    8.906
    398
    4.247
    Verliebt
    Bei mir war es definitiv vorherzusehen, das ein Kind ein Karrierebruch vermutlich sogar ein endgültiger bedeuten würde.
    Als Frau in einem Männerberuf ist man sowiso schon Exotin, da gibt es keine zweite Chance und kein Zurück.
    Aber das haben wir bewusst so entschieden und ich bereue es eigentlich nicht.

    Wobei sich ja letzt mal ein Hoffnungsschimmer angebahnt hatte, so unmöglich ist das wohl doch nicht.
    Das witzige ist, dass mein Beruf gnadenlos gesucht ist, aber nicht halbtags und keine Frau:grin: , was wiederum jetzt für mich spricht ist eben die Tatsache, das ich schon älter, sterilisiert bin und meine Kinder in einem pflegeleichten Alter, mal gucken ob sich was tut.

    Ansonsten habe ich schon vor Jahren im Erziehungsurlaub beruflich ein zweites Standbein aufgebaut, das ich jederzeit fortsetzen könnte, aber im Moment gelüstet es mich eher nach was neuem.:smile: :grin:

    Zum Glück habe ich rein vom finanziellen her, keinen Druck oder Anreiz arbeiten gehen zu müssen, das macht die Sache deutlich einfacher.:smile: :zwinker:
     
    #2
    User 71335, 14 November 2008
  3. User 29290
    User 29290 (37)
    Meistens hier zu finden
    3.703
    148
    200
    Verheiratet
    In der Forschung kann man sich im Grunde keine Babypausen leisten. Allerdings wuerde ich auch mit Kind schnellstens wieder arbeiten gehen, falls ich mal eins will. Von daher waere es wohl nicht so schlimm.
     
    #3
    User 29290, 14 November 2008
  4. babyStylez
    babyStylez (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    512
    103
    6
    nicht angegeben
    Falls mein Arbeitsleben so verläuft wie geplant würde es definitiv zu einem vorzeitigen Karrierebruch kommen. Was man danach wieder "retten" könnte müsste man wohl ausprobieren :zwinker:

    Aber ich mach dann erstmal mein Abi :smile:
     
    #4
    babyStylez, 14 November 2008
  5. Samaire
    Verbringt hier viel Zeit
    3.555
    123
    19
    nicht angegeben
    Ersetze Forschung durch Privatwirtschaft und es kommt aufs Gleiche raus :-D (zumindest in meinen Breitengraden). Auch sonst schliesse ich mich an (Nix Neues, bei diesem Thema :zwinker:)
     
    #5
    Samaire, 14 November 2008
  6. neverknow
    neverknow (28)
    Meistens hier zu finden
    1.093
    133
    27
    Single
    Naja, was heißt "Karriere"? Ich möchte keine wirkliche Karriere, denn das Wort beinhaltet für mich ein ständiges weiter-nach-oben-kommen, immer mehr verdienen, mehr Arbeit etc. ... das ist mir viel zu stressig. Ich möchte einen Beruf erlernen und in dem dann evtl. ein wenig arbeiten, dann ein Kind oder mehrere Kinder bekommen und dann irgendwann wieder arbeiten. Das muss aber nicht am selben Arbeitsplatz sein, irgendwann will ich ohnehin selbstständig arbeiten (wird höchstwahrscheinlich erst nach den Kindern möglich sein). Während mein Kind oder meine Kinder wirklich klein ist / sind, möchte ich auf jeden Fall zuhause sein.
     
    #6
    neverknow, 14 November 2008
  7. Lily87
    Gast
    0
    Ich stelle Kinder über Karriere und möchte am liebsten in 4 Jahren eins. Wenns früher passiert auch okay. Also: nein.
     
    #7
    Lily87, 14 November 2008
  8. Theresamaus
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    118
    0
    35
    nicht angegeben
    Ich denke mal, gerade in Berufen, wo von Männern viel abverlangt wird, wird sicherlich auch viel von Frauen abverlangt werden, und da wäre eine oder mehrere Mutterschaftspausen mehr als karrierezerstörend. Möglicherweise kann man nicht einmal den Status quo von früher behalten :cry: Ja, so ist die deutsche Gesellschaft immer noch.:geknickt:
     
    #8
    Theresamaus, 14 November 2008
  9. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    Also, ich strebe gar nicht wirklich eine "Karriere" an, deshalb kann ich eigentlich gar nichts ankreuzen. Wenn ich weitere Kinder bekomme(n sollte), dann werde ich wohl erstmal daheim bleiben und später wieder Teilzeit arbeiten, wenn die Kids wenigstens vormittags sowieso betreut im Kindergarten sind. Mehr möcht ich eigentlich gar nicht, bis sie nicht älter sind...

    Ich bedauere von Herzen, dass ich von meinem ersten Sohn doch so wenig mitbekommen habe... Und ihn oft allein lassen musste, wenn ich eigentlich für ihn da sein wollte. Leider war es bei ihm nicht anders möglich. Ab jetzt WÄRE es aber für zukünftige Kinder anders möglich und deshalb möcht ichs da auch anders machen. Sobald es geht, werde ich sowieso meine 100%-Stelle reduzieren, wenn das klappt (mein Arbeitgeber ist da doch relativ Mütterfreundlich).
     
    #9
    SottoVoce, 14 November 2008
  10. Starla
    Gast
    0
    Klar ist das karrierezerstörend, deshalb bleibt ja auch so gut wie kein Mann zu Hause.

    Am hilfreichsten wäre es, wenn beim Arbeitgeber ankommen würde, dass man auch dann produktiv ist, wenn man nicht 10 Stunden täglich in der Firma präsent ist. Einiges kann man auch von zu Hause aus erledigen.

    Ich denke, es wird noch sehr lange dauern, bis flexibler gedacht wird. Arbeitgeber sind schließlich oftmals männlich und die sehen momentan wohl keinen Handlungsbedarf :zwinker:
     
    #10
    Starla, 14 November 2008
  11. User 32843
    User 32843 (29)
    Meistens hier zu finden
    1.402
    148
    220
    nicht angegeben
    Ja, da habe ich Angst vor. Ich möchte allerdings keine lange Babypause einlegen, sondern nur die Mindestzeit... dann hoffe ich, dass sich das ausgeht...
     
    #11
    User 32843, 14 November 2008
  12. capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.752
    298
    1.137
    Verheiratet
    Berufliche Laufbahn? Karriere? Bei meinem Job.....:ROFLMAO: Ist mir ziemlich tuttel ob ich den Job nach einer Schwangerschaft noch habe oder nicht. :grin:
     
    #12
    capricorn84, 15 November 2008
  13. Theresamaus
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    118
    0
    35
    nicht angegeben
    Wieso nicht? Chef....in klingt doch gut, gell? :grin:
     
    #13
    Theresamaus, 15 November 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Habt Angst Karrierebruch
Blue_eye1980
Umfrage-Forum Forum
4 Dezember 2015
29 Antworten
MelinaMelina
Umfrage-Forum Forum
30 September 2015
66 Antworten
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.