Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

halbe wahrheit gesagt - andere hälfte nachschieben oder dabei belassen?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Strulli, 15 August 2007.

  1. Strulli
    Strulli (34)
    Benutzer gesperrt
    18
    0
    1
    vergeben und glücklich
    ich muss euch unbedingt was mitteilen. ich bin seit über einer woche völlig aufgedreht.

    ich habe in der u-bahn eine frau kennen gelernt. oder vielmehr haben sich ein paar mal unsere blicke gekreuzt, wir haben uns ein paar mal angelächelt und beim aussteigen hat sie mir überraschend ihre fahrkarte zugesteckt mit ihrer handynummer auf der rückseite.

    ich weiß, sowas gibt es sonst nur im märchen. sie sagte später, sie hat sich in meine augen verliebt. sie ist genauso alt wie ich, hat braune, brustlange haare, ein sehr hübsches gesicht, eine gute figur, ist sehr einfach aber dennoch ordentlich gekleidet, könnte zwar nicht als model auftreten, ich finde sie aber sehr hübsch. sie ist nur 158 groß und wirkt auf den ersten blick eher zierlich, spielt aber wasserball und hat bei bedarf ein paar ordentliche muckies. sie war angeblich von einer 14tägigen Beziehung mit einem arsch während ihres studiums abgesehen seit ihrem abi single ... und der rest ging sehr schnell.

    folgt man dem klischee, müsste sie eine null im bett sein. sie arbeitet als betriebswirtin in einer bankfiliale und ist alles andere als dumm ... sie scheint auch recht unerfahren zu sein im bett, allerdings habe ich die letzte woche nachts kaum geschlafen.

    ich habe überlegt, ob ich alle meine windeln wegschmeiße, bevor ich sie das erste mal zu mir nach hause hole und alles von meinem pc lösche, was irgendwie verräterisch sein könnte, aber ich habe fast einen ganzen tag lang hin und her überlegt, ob ich mich möglicherweise den rest meines lebens (man weiß ja nie) verbiegen möchte und verzichten möchte.

    ich habe es völlig falsch angefangen. ich habe ihr gesagt, ich müsse ihr was erzählen, was ihr vermutlich weh tun werde. dadurch ist sie schon gleich mit einer sehr gespannten und negativen erwartungshaltung an die sache herangegangen und ich kam sehr in druck, was zu erzählen. ich beschränkte mich zuerst mal nur auf einen urin-fetisch. ich sagte: "ich bin urin-spielen nicht abgeneigt."

    ihr fiel alles aus dem gesicht, auch wenn sie sichtbar versuchte, sich zu beherrschen. und dann kam das typische klischee: "muss ich mir jetzt von dir ins gesicht urinieren lassen?" und darauf habe ich dann, vorbereitet durch dieses forum :cool1: , doch sehr gut reagiert: "das ist die heftige variante, die ihre wurzeln in der demütigung hat. ich mag nur die leichte variante, die urin als spielzeug einbaut, wie man auch Gleitgel, lebensmittel, wäsche oder ähnliches nehmen kann. das andere finde ich eklig und teilweise auch schon pervers."

    dann hat sie sehr prima reagiert: sie fragte mich, ob ich diese spiele auch mit mir alleine spielen kann, wenn das für sie absolut nichts ist? ich sagte, dass wir, wenn wir das beide wollen, einen weg finden werden. sie erwiderte: "zwei wege." sie steht auf spanking.

    da haben sich ja zwei getroffen. ich habe mit spanking noch nie was zu tun gehabt und habe eigentlich immer die ansicht vertreten, wen man liebt, den verhaut man nicht. andererseits pinkelt man demjenigen auch nicht in der dusche gegen das bein... wird man jetzt sagen. auf jeden fall liebt sie rollenspiele und ist gerne böse, möchte dafür gerne was auf den po. ohne hilfsmittel, also nur mit der flachen hand und auch gezielt dort. die geht ab wie eine rakete und wenn ich dann noch damit anfange, dass böse mädchen keinen sex bekommen, ... also das hat schon was. sonst wissen frauen immer nur, wie sie männer heiß kriegen, ganz gut, wenn ich auch was kenne.

    ich habe abgewartet, bis sie von sich aus nochmal zu den urinspielen fragte. ich habe ihr gesagt, dass ich es zum beispiel toll finden würde, wenn sie nach dem sex vor dem duschen nicht auf klo geht, sondern es einfach in der dusche laufen lässt. ohne viel show, einfach so. sie meinte: "das ist aber verboten. werde ich dann dafür bestraft?" :drool:

    ich halte mich völlig zurück und versuche sie nicht mit irgendwas zu überfallen und ich freue mich sehr, zum beispiel fragt sie mich oft, ob ich mit aufs klo möchte, wenn sie pinkeln geht. ihr bringt es nix, sagt sie, aber ich darf gerne dabei sein, wenn ich das gerne sehen möchte. sie ist in der hinsicht sehr unkompliziert.

    das beim duschen hat sie (noch) nicht gemacht. ich habe nochmal gefragt und da sagte sie: ich möchte ja nicht gleich wieder was auf den po bekommen. außerdem muss das schon eine überraschung sein, wenn ich nicht damit rechne, wirkt es am besten. klingt also so, als würde ich damit mal rechnen können. oder?

    am liebsten schläft sie auf mir ein. ja!!! ich liege auf dem rücken, sie liegt mit dem bauch nach unten auf mir drauf, den kopf auf meiner brust und schläft wie ein baby. irgendwann drehe ich mich um und sie schläft neben mir weiter. was mich sehr anmachen würde (schönes wortspiel) wäre, wenn sie während sie auf mir liegt es einfach mal laufen lässt. muss auch nur ein bißchen sein. mit dem bett kann nichts passieren, da liegt ein matratzenschoner drunter, ... und dann sex. aber ich möchte sie eben auch nicht bedrängen und bin schon froh, dass sie das überhaupt so weit erstmal "gefressen" hat.

    mein problem: das mit den windeln habe ich ihr immernoch nicht erzählt. soll ich es tun? gibt das ihr womöglich den entscheidenen punkt, damit es ihr doch zu viel wird? ich glaube, bei dem, was ich jetzt bekomme, könnte ich vielleicht drauf verzichten. oder bietet sie mir nochmal an, das für mich zu tun und sie da ganz rauszuhalten? oder findet sie mich dann lächerlich? ich möchte einerseits ehrlich sein, andererseits aber auch nichts kaputt machen. für alle, die es nicht wissen: ich ziehe mir manchmal windeln unter der jeans an und laufe damit durch die gegend, distanziere mich aber deutlich von der erwachsene-baby-szene und finde auch nicht menschen erregend, die windeln tragen, sondern das windeltragen an sich.

    was soll ich tun?! wie würde es euch gehen? was könnt ihr mir raten?
     
    #1
    Strulli, 15 August 2007
  2. discovery
    discovery (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    979
    103
    0
    nicht angegeben
    Ich hab jetzt mal sehr interessiert deinen Beitrag gelesen, aber wohl auch nur, weil er gut geschrieben ist. :zwinker:
    Ich selbst hab nicht solche Vorlieben wie du, aber im Grunde ist es das selbe wie mit allen anderen Vorlieben auch.

    Es ist doch schon mal gut, das sie auch ein fabel hat, für etwas Aussergewöhnliches, somit habt ihr beide eine Sache, mit der ihr auf den anderen eingehen könnt.

    Das wichtigste bei dieser Sache ist mal, die Vertrautheit und das Vertauen. Das Vertrauen zu wissen, das einem nix vor dem anderen zu blöd sein braucht. Bis dieses Vertrauen da ist, kann es seine Zeit dauern, aber man kann daran arbeiten, das es schneller geht.

    Auf alle Fälle das ganze langsam angehen. Wenn sie für den ersten Schritt bereit ist, z.B. das mit der Dusche, dann wird sich das wahrscheinlich auch wiederholen, wenn sie merkt wie du darauf reagierst und wie es dich anmacht. Wenn du draufhin wiederrum so reagierst, wie sie es will, also das mit dem "bösen Mädchen" was bestraft werden muss, dann werdet ihr beide mehr gefallen dran finden, und alles weiter kommt von alleine.

    Am schwierigsten ist bestimmt der erste Schritt, ist der mal geschaft, kommen langsam die Steigerungen.

    Überstürtzen würd ich nichts, nur nicht überrumppeln.
    Lieber am Anfang etwas zurückstecken und sehen wie es sich entwickelt. Wer weiss vieleicht wird aus dem "Gefallen" später ja doch noch eine Vorliebe.

    Finde es auf alle Fälle schon mal gut, das sie für das offen ist.

    Weiss nicht ob ich helfen konnte, aber ich vermittle einfach mal meine Meinung

    lg discovery
     
    #2
    discovery, 15 August 2007
  3. User 67523
    User 67523 (39)
    Sehr bekannt hier
    1.046
    168
    375
    vergeben und glücklich
    Ein Seitenkommentar: Eine Frau, die Dir auf einer Fahrkarte ihre Tel.Nr zusteckt, ist in den meisten Faellen weniger scheu und unerfahren, als fuer was Du sie haeltst.
    Ich habe von Deinem Text her eher den Eindruck, sie spielt mit Dir. Ist nicht negativ gemeint, und ich unterstelle ihr ueberhaupt keine fuer Dich negativen Absichten, doch ich denke, diese Frau "ueberrascht" und ueberfordert Dich bald mal... ;-)
     
    #3
    User 67523, 15 August 2007
  4. Ginny
    Ginny (35)
    Sehr bekannt hier
    5.531
    173
    3
    vergeben und glücklich
    Ich das mit den Windeln erstmal lassen, auch wenn das für dich nicht leicht ist. Urinvorlieben sind eben recht tabuisiert, ich weiß nicht, wie hoch die Dunkelziffer ist, aber ich kenne persönlich niemanden, der darauf steht. Und auch wenn ich selber es nicht eklig fände, mit dem Urin des Partners in Kontakt zu kommen (zwar auch nicht unbedingt erregend, aber es wäre kein absolutes Tabu), törnt mich die Vorstellung an Windeln total ab. Du hast schon öfters erwähnt, dass du mit diesen Baby-Spielen nichts anfangen kannst, immerhin, aber ich fürchte, sobald das Wort "Windeln" fällt, denkt man erstmal daran und auch "nur" das Tragen von Windeln ist eine extrem ... gewöhnungsbedürftige Vorstellung für jemanden, der diese Vorliebe nicht hat. Für mich jednefalls nochmal ein weiterer Schritt als das Anpinkeln an sich. Würde mich da also erstmal zurückhalten und schauen, wie sich die Beziehung weiter entwickelt. Vor allem, da ihr ja grad erst seit ner Woche zusammen seid. Wenn sie sich an die Urinvorliebe an sich gewöhnt hat, ist der letzte Schritt vielleicht leichter loszuwerden.
     
    #4
    Ginny, 15 August 2007
  5. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    hey, das ist ja mal was neues. schön!

    kannst du euer verknalltsein und den sex nicht erst einmal "so" genießen? ich hab keine ahnung, was besser ist - gleich mit der noch ungewöhnlicheren vorliebe herausrücken, was sie ggf. deutlich mehr abschrecken könnte als nur "natursekt-spielchen". oder eben erstmal weiter annähern...

    schwierig. ich denke, ich würde wohl nicht ZU lange warten, sondern schon bald sagen, dass du da noch was hast, was eine ungewöhnliche vorliebe darstellt. bislang hat sie ja recht offen reagiert.

    ich selbst wäre wohl ziemlich irritiert, wenn mir ein mann sagt, dass er gern windeln trägt, und mir wäre es lieb, wenn er die windeln für sich trägt, aber nicht im bett in meinem beisein. wär er drauf angewiesen, weil er krank ist - kein ding. aber nur weil er es geil findet - das soll er dann für sich ausleben. mit einer urin-neigung wie bei dir könnte ich leben, wobei ich wohl nicht "laufen lassen" würde, weil ich das eben nicht mag. ist halt so. und darüber würd ich auch nicht diskutieren wollen, so à la "wie kannst du das wissen, du hast es nie probiert" - manche sachen muss ich NICHT probieren.

    würde ein mann erwarten, dass ich auch diesen noch stärkeren fetisch "teile", dann wär ein gespräch nötig. sein fetisch ist nicht mein fetisch - er kann seine vorliebe haben, aber wenns bislang in unserer Beziehung ohne windel geht, dann möge es so bleiben.
    er kann aber gern weiterhin windeln tragen, wenn er für sich ist, meinetwegen auch tagsüber, wie er halt will. aber nachts im bett will ich einen mann neben mir, dem ich an den schwanz gehen kann, ohne vorher eine windel zu öffnen.
     
    #5
    User 20976, 15 August 2007
  6. Druss
    Druss (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    260
    101
    0
    Single
    Off-Topic:
    so gesehen ist dein name ja GENIAL :grin:


    toller beitrag :smile:
    muss jetzt pennen werde mich mal morgen äußern
     
    #6
    Druss, 15 August 2007
  7. SexySellerie
    Sehr bekannt hier
    5.299
    173
    8
    Single
    Ich würd auch sagen: Ruhig Blut!
    Genieß doch erstmal eure Verliebtheit, lernt euch richtig kennen, unternehmt ganz viel und tastet euch langsam ran. Man muss doch nicht alles im Schneldurchlauf durchziehen,oder?

    Die Windeln würde ich jetzt auch mal völlig beiseite lassen. Man muss ja nicht mit der Tür ins Haus fallen und ich fand es auch schon überstürzt, sie gleich am Anfang der Beziehung mit so einer Vorliebe zu konfrontieren :zwinker:
    Gib euch Zeit, wachst etwas mehr zusammen und sprich sie in ein paar Monaten auf die Windeln an:smile:
     
    #7
    SexySellerie, 15 August 2007
  8. Strulli
    Strulli (34)
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    18
    0
    1
    vergeben und glücklich
    vielen dank. :anbeten:

    da müsste die mutter aber genau so unverfroren und verlogen sein, denn der wurde ich montag kurz vorgestellt, als ich sie von zu hause abholte, sagte sie, dass sie überglücklich ist, dass ihre tochter endlich mal jemanden gefunden hat. mütter.

    aber egal, ich habe mit 25 auch noch nie eine richtige partnerschaft gehabt und sollte es nur für die zwei wochen gewesen sein, dann war selbst das eine sehr schöne erfahrung. was ich jedoch nicht hoffe (dass das schnell vorbei ist).

    genau das war ja auch meine frage. natürlich kann ich das "so" genießen, ich bin überglücklich damit. ist ja ganz was anderes als selbst hand anzulegen. :schuechte mein einziger beweggrund ist nur, dass ich auf keinen fall möchte, dass sie es irgendwie herausfindet und sich komische gedanken macht, bevor ich es erklären kann oder dass ich damit so lange warte, dass sie es als fehlendes vertrauen sieht.

    ich habe mit dem gedanken gespielt, ihr gar nichts zu erzählen, sondern das zu verheimlichen, um sie nicht zu erschrecken und zu verlieren. hätte ich das getan, wäre es vom ergebnis nicht anders, als würde sie sagen: bitte lebe das für dich alleine aus. der einzige unterschied wäre, dass ich im zweiten fall ehrlich und offen zu ihr war, im ersten fall ständig mit dem gedanken leben müsste, nach hause zu kommen und in erklärungsnöte zu kommen, weil sie durch irgendeinen dummen zufall irgendetwas herausgefunden (und es möglicherweise gleich falsch interpretiert) hat.

    zu der diskussion bei dir: ich gehe davon aus, dass du erkennst, ob deinem partner ein thema wichtig ist oder nicht und du deine entscheidungen selbst sehr sorgfältig überlegst. würde ich eine diskussion in dieser richtung beginnen, würde das ja bedeuten, dass ich in frage stelle, dass du mich wirklich ernst nimmst und einfach leichtfertig über dinge entscheidest, die mir wichtig sind. das heißt: ich würde dich überhaupt nicht ernst nehmen.

    als sie mir das mit dem spanking erzählte, habe ich auch erstmal geschluckt, aber es dann auch ausprobiert. eben weil ich keine erfahrungen hatte, diese aber machen wollte, um mir eine meinung bilden zu können. es ist nach wie vor nichts, was ich toll finde, denn für mich passen körperliche schmerzen und liebe nicht zusammen, aber wenn ich dann sehe, wie heiß sie wird, mache ich das für sie.

    bei urin-spielen ist es ja so, dass wohl jeder schonmal als kind in die hose gemacht hat oder auch als erwachsener, nach übermäßigem alkoholkonsum, beim lachen, weil man keine toilette gefunden hat oder sonstiges. das sind negative begleitumstände, möglicherweise folgen noch spott und peinlichkeit, hinzu kommt der anerzogene ekel vor ausscheidungen (in einem anderen beitrag schonmal diskutiert). das alles macht es nochmal zusätzlich schwer, diesen spielen etwas schönes abzugewinnen.

    im gegensatz zum spanking (nicht jeder wurde schonmal verhauen), hat wohl jeder schon erfahrungen mit urin gemacht, sich versehentlich selbst angepinkelt oder ähnliches, und kann von daher wohl auf ausreichend erfahrungen zurückgreifen, um seriös beurteilen zu können, ob er diese art von urinspielen mitmachen möchte oder nicht. insofern bedarf es dieser art von diskussion ("du hast es ja noch nie probiert") aus meiner sicht nicht.

    was ich mir von dir (als partnerin) dann jedoch wünschen würde, wäre ein klarer umgang mit mir hinsichtlich dieses themas. soll heißen: wenn du möchtest, dass ich aus dem bad gehe, während du pinkelst, dann schmeiß mich bitte auch raus und lass mich nicht neben dir stehen und sei hinterher erbost darüber, dass ich dir gerne zugeguckt habe.

    bloß nicht. nur, wie oben schon erwähnt, ich muss dann genau den punkt finden, wo es von anfänglicher zurückhaltung in einen langfristigen vertrauensbruch übergeht und damit tue ich mich sehr schwer. daher mache ich mir am anfang diese gedanken.
     
    #8
    Strulli, 15 August 2007
  9. Hexchen
    Hexchen (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    123
    101
    1
    Single
    Erstmal freu ich mich für dich. Echt jetzt ich finds toll dass du jemand gefunden hast.

    Ich wüsste erstmal nicht, ob ich jemand beim Sex verkloppen möcht... oder ob selbst was aufn Po kriegen will. Heftig rannehmen is ja ok :drool: aber so richtig feste zuschlagen? :what: ich weiß nich...

    Genauso würd ich glaub ich im Bett nich mit Absicht rumpieschen. Ich bin da jetzt nich sooo empfindlich wie andre aber trotzdem wenn ich da noch drin liegen muss, das muss irgendwie nicht sein, find ich. Ich weiß es nicht. Aber das ist ja eh eure Sache.

    Böses Mädchen spielen fänd ich allerdings auch gut. Wenn ich da Sex für krieg, wär ich sogar richtig böse. :drool:

    Ich würd erstmal genießen und nur genießen und ganz viel Sex haben und so... und viell dann später mal erzählen was du "früher" alles gemacht hast um diese Urinspiele für dich alleine auszuleben. Und dann merkst du ja, wie sie reagiert. Ob sie das affig findet oder so oder ob sie irgendwie Interesse oder Verständnis hat...

    Überfall sie bloß nicht mit dem Kram, ich glaub da kannst sie ganz schön mit erschrecken.
     
    #9
    Hexchen, 15 August 2007
  10. Strulli
    Strulli (34)
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    18
    0
    1
    vergeben und glücklich
    doch doch, ich möchte nur vermeiden, dass sie irgendwann denkt, ich hätte geheimnisse vor ihr. dann zu erklären, warum man das verheimlicht hat, es auf der anderen seite aber eher als unwichtig (im sinne von verzichtbar) darstellt, fällt mir schon sehr schwer.

    heißt das, dass du dich deinem partner zuliebe auf solche "soften" spielchen einlassen würdest, wie zum beispiel mal in die dusche pinkeln oder vielleicht sogar im bett?

    das ist ja kein "verkloppen". verkloppen klingt für mich so nach unkontrollierter gewalt. sie will es ja und es ist wohl dosiert und nur an ganz bestimmten stellen und so wie sie es schön findet.

    im bett nicht, aber in der dusche vielleicht? :grin: :tongue:

    hast du nicht mal geschrieben, dass du wegen einer behinderung sowieso ein entsprechend präpariertes bett hast? das ist doch schon die halbe miete! wenn dich dann dein partner innig darum bitten würde, ihm auf den bauch zu urinieren, weil ihn das sehr anmacht, würdest du es dann ablehnen?!

    die idee find ich sehr gut. da verstrickt man sich nicht so schnell in irgendwas, sondern kann erstmal allgemein anfragen, wie sie darüber denkt.
     
    #10
    Strulli, 15 August 2007
  11. Hexchen
    Hexchen (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    123
    101
    1
    Single
    Ja das hab ich mal geschrieben wegen meiner Reflexblase (durch die Querschnittlähmung). Ich sags dir gern nochmal: Ich steh nicht auf solche Spielchen und würd nicht mit Absicht ins Bett oder auf andre Leute pieschen. Ich würd wahrscheinlich nicht mit jemand zusammen sein der solche Vorlieben hat.
     
    #11
    Hexchen, 16 August 2007
  12. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    auch wenn ich keine reflexblase habe: und wenn das bett noch so "präpariert" ist: ich will nicht auf andere leute pinkeln. weder im präparierten bett noch in der dusche. ganz egal, ob das erlaubt und erwünscht wäre, ICH wünsch mir das nicht :zwinker:. und ich möchte mir auch nicht beim pinkeln zusehen lassen. das müsste ein mann verstehen, und wenn er noch so auf die vorstellung eines pinkelnden mosquitos abfährt.

    ihr kennt euch eine woche oder so, richtig?
    dann ist eure bekanntschaft und zuneigung noch ganz am anfang - von langfristigem verheimlichen kann da keine rede sein.
    daher würde ich mir an deiner stelle nicht permanent den kopf zerbrechen, wann du ihr von deinem windelhobby :zwinker: erzählst. das kannst du dir noch für später aufheben.

    wer weiß - vielleicht ist dir in nächster zeit eh ganz anderes viel wichtiger und die windeln verlieren an relevanz für dein sexuelles glück? könnte sein. muss nicht, klar. ich denke, dass du ihr grundsätzlich ja das thema urinvorliebe schon mitgeteilt hast und jetzt erstmal das weitere kennenlernen wichtig sein sollte. schritt für schritt - oder sollte ich sagen "tröpfchen für tröpfchen"? :engel: :zwinker:
     
    #12
    User 20976, 16 August 2007
  13. Hexchen
    Hexchen (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    123
    101
    1
    Single
    Sei froh! [​IMG]

    Das wär doch mal was. :schuechte

    Hast du schonmal drüber nachgedacht wie es für dich wäre wenn du von diesem Tabuthema wegkommst? Versteh mich nicht falsch, du kannst von mir aus so viele Windeln tragen wie du willst. Aber wäre das viell ne Entlastung für dich, wenn du plötzlich merken würdest das andere Sachen dir mehr Spaß machen und du gar nicht mehr so viel Bock auf das hast mit den Windeln?
     
    #13
    Hexchen, 16 August 2007
  14. keenacat
    keenacat (29)
    Sehr bekannt hier
    5.580
    198
    244
    vergeben und glücklich
    das is ja nichts was du von ihr willst, ich kann mir kaum vorstellen dass es jemand geil findet wen der partner eine windel trägt, würde das also eher nciht wissen wollen, wenns nicht was is das mich persönlich betrifft!
     
    #14
    keenacat, 17 August 2007
  15. Dunsti
    Dunsti (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    590
    103
    2
    vergeben und glücklich
    Ich würde die andere Hälfte schon noch nachschieben, allerdings sehr, sehr vorsichtig. Vielleicht gelingt es Dir ja, mit ihr recht neutral über das Thema "Urinfetisch" zu reden und Dich mit ihr darüber auszutauschen, dabei auch über die vielen verschiedenen Arten und Ausprägungen dieses Fetisches zu sprechen und in dem Zusammenhang auch auf die Windelfetischisten zu sprechen zu kommen. Wenn Du das relativ neutral formulierst, merkst Du ja an ihrer Reaktion, ob sie das albern, krank, interessant oder ... findet.

    Sofern Du das für Dich alleine weiterhin ausleben möchtest, würde ich auf lange Sicht mit ihr aber schon darüber reden, dass Du sowas machst. Ich würde es überhaupt nicht mögen, wenn mir mein Partner irgendwas aus Angst vor möglichen Reaktionen verheimlicht und sich mir gegenüber anders gibt, als er wirklich ist.

    Off-Topic:
    Nun stell Dich mal nicht so an! :tongue:
     
    #15
    Dunsti, 17 August 2007
  16. Strulli
    Strulli (34)
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    18
    0
    1
    vergeben und glücklich
    so völlig "verarscht" kann sie mich schon mal nicht haben, denn wir sind immer noch zusammen. :grin:

    es gab ja einige befürchtungen, dass sie nur mit mir spielen würde.

    viele dinge, die vorher unbedeutend waren, sind für mich jetzt plötzlich wichtig geworden. meine telefon- und handyrechnungen sind um 200% gestiegen. und im sexuellen bereich steht normaler sex ganz klar im vordergrund. die windeln haben klar an relevanz verloren. trotzdem habe ich mir gestern wieder eine angezogen und fühle mich, als würde ich etwas vor ihr verstecken.

    ich habe ein paar mal relativ schweren herzens ihre spanking-vorliebe "bedient", als lohn dafür erfahren, wie heiß und hungrig eine frau sein kann... ich war sehr überrascht.

    leider ist sie bisher auf meine vorliebe noch überhaupt nicht eingegangen. ich weiß nicht, ob ich daran vielleicht nochmal erinnern sollte oder lieber weiterhin geduldig abwarte, denn "einfordern" möchte ich nichts.

    ich glaube nicht. es wäre ein schritt in richtung "profillosigkeit". windeln belasten mich nicht, sie bringen mir freude. (und glück :drool:)

    das ist eine sehr gute idee. nur sie weiß ja, dass ich auf sowas stehe und von daher fällt es mir sehr schwer, "einfach so" auf dieses thema zu kommen, so dass sie nicht merkt, dass ich mit der themenwahl etwas bestimmtes beabsichtige.

    .

    ich würde zum beispiel gerne wissen, sie spielt ja wasserball im verein, sogar einigermaßen professionell, wie man das da handhabt, wenn man auf die toilette muss. man kann ja nicht einfach rausgehen, gerade beim spiel. anhand ihrer reaktion auf diese frage würde ich schon sehr gut einschätzen können, wie sie zu dem thema insgesamt steht und ob sie wirklich dem ganzen so aufgeschlossen ist. aber ich traue mich einfach nicht, sie zu fragen.
     
    #16
    Strulli, 21 August 2007
  17. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.884
    0
    2
    Single
    Ich schätze mal, das wird so sein, wie bei jeder anderen Sportart auch - man geht eben vorher oder hinterher. Im Fußballspiel rennt der Stürmer auch nicht nach 20 Minuten vom Spielfeld runter auf's Klo. :zwinker:

    Und ganz ehrlich: Sei vorsichtig mit solchen Fragen. Es ist eine Sache, ob sie deine Vorliebe im Bett okay findet und ggf. sich damit anfreunden könnte, sie mal unter der Dusche oder so auszuleben. Eine ganz andere ist es, sie solche "Alltagsdinge" mit aus deiner Sicht ganz klar sexuellem Hintergrund zu fragen. Es ist ein großer Unterschied, ob man so eine Frage rein aus Interesse stellt (hab ich mich z.B. bei der Tour de France auch schon gefragt, obwohl ich wirklich absolut keine derartige Vorliebe hab), oder ob eine sexuelle Konnotation dabei ist. Das hinterläßt oft einen sehr unangenehmen Beigeschmack.
     
    #17
    Sternschnuppe_x, 21 August 2007
  18. Strulli
    Strulli (34)
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    18
    0
    1
    vergeben und glücklich
    stimmt:

    [​IMG]


    trotzdem danke für deine einschätzung. dann werde ich mir das wohl verkneifen müssen.
     
    #18
    Strulli, 23 August 2007
  19. User 48246
    User 48246 (30)
    Sehr bekannt hier
    9.372
    198
    108
    vergeben und glücklich
    Aber ich finde, dass du ihr das nicht all zu lang "verheimlichen" solltest.

    1. Käm ich mir ziemlich blöd vor, wenn ich sowas "wichtiges" erst Monate später erfahre.
    2. Habt ihr ja beide schon von euren Vorlieben geredet. Wieso dann nicht den Rest auch erzählen?

    Wenn sie es später durch einen Zufall herausfindet, findet sie es bestimmt nicht toll, dass du am Anfang nicht auch genug Vertrauen dafür hattest.
    Und ausserdem: wenn sie damit nicht umgehen kann? Was ist wenn du das erst in ein paar Monaten herausfindest? Würdest du diese Vorliebe dann wegen einer Frau aufhören?
    Denn wenn nicht, sei doch froh wenn das sobald wie möglich geklärt ist.
     
    #19
    User 48246, 23 August 2007
  20. Druss
    Druss (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    260
    101
    0
    Single
    hmmm ist denn das "verheimlichen" so schlimm für dich?

    wenn ich mir vorstelle das ich irgendeinen fetisch hätte und mit einer "normalen" zusammenwäre glaube ich nicht das ich darunter leiden würde ihr das nicht zu erzählen... zumindst solange ich sexuell nicht unzufrieden bin ;-)
     
    #20
    Druss, 23 August 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - halbe wahrheit gesagt
Kollege Karl
Beziehung & Partnerschaft Forum
17 Januar 2016
12 Antworten
Spencer_
Beziehung & Partnerschaft Forum
21 Juli 2014
29 Antworten
Language
Beziehung & Partnerschaft Forum
22 November 2013
18 Antworten