Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Halbjungfrau

Dieses Thema im Forum "Liebe & Sex Umfragen" wurde erstellt von sabina, 25 August 2009.

  1. sabina
    sabina (24)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    1
    26
    0
    nicht angegeben
    Hi an Alle,

    hab da mal ein etwas spezielles Thema. Auf unserer Schule sind ziemlich viel Türken, in meiner Klasse 7 türkische Mädchen. Die meisten davon haben oder hatten zuemindest schonmal einen Freund und auch Sex, obwohl sie das von zuhause aus absolut nicht dürfen. Sie müßen echt bis zur Hochzeit irgendwann mal Jungfrau bleiben. Naja auf jeden Fall haben ein paar von unseren türkischen Mädls trotzdem heimlich Sex mit ihren Freunden. Das für mich krasse dabei ist dass sie es naja nur hinten rein, also anal machen - und das nur um Jungfrau zu bleiben.
    Hat von euch auch schonmal wer von diesem Thema gehört oder Erfahrungen damit gemacht??

    1. Hast du schonmal von dieser Möglichkeit "Halbjungfrau" zu bleiben gehört?

    2. Bist du m oder w?

    3. Wie alt bist du?

    4. Kennst du jemanden die das so macht?

    5. Hast dus selber schon so gemacht?

    Wenn ja dann:

    6. Wie alt warst du beim "esrten Mal" von hinten?

    7. Hast dus gerne gemacht oder eigentlich nur ihm zuliebe?

    8. Habt ihr dabei immer ein Kondom genutzt?

    9. Habt ihr dabei was genommen das es besser flutscht, Gelitegel oder so (Wenn ja was)?

    10. Bist du dabei auch gekommen?

    11. Mädls: Wo ist er dabei gekommen?

    12. Würdest dus heute wieder so machen oder bereust dus diese Möglichkiet Jungfrau zu bleibne gewählt zu haben?


    Würd mich riesig freuen wenn ihr eure Meinung, Erfahrungen oder Anmerkungen zu diesem Thema hierlasst!!

    Viele Grüße, Sabina
     
    #1
    sabina, 25 August 2009
  2. HollowEyes
    HollowEyes (33)
    Benutzer gesperrt
    423
    43
    9
    vergeben und glücklich
    Ganz ehrlich? Das Thema widert mich einfach nur an! Das ist die Unterdrückung der Frau in Reinkultur. Keine Frau sollte sich von primitiven Machos unterdrücken lassen, die ihren Fraß nicht von ihrer Scheiße unterscheiden unterscheiden können. Einfach nur widerlich sowas!

    Wo leben wir eigentlich? Im finstersten Mittelalter???
     
    #2
    HollowEyes, 25 August 2009
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  3. Der Antwort kann ich nichts weiter hinzufügen...
     
    #3
    Hildesheimer112, 25 August 2009
  4. kaninchen
    Gast
    0
    Ich hab ne Freundin, die keine Türkin, aber dafür schwer katholisch ist. Sie hat sich laaange lange Zeit auch nur in den Popo bumsen lassen, um Jungfrau zu bleiben. Jetzt hat sie ihren "einen" gefunden, den sie mal heiraten möchte, deshalb darf der auch richtig... Naja, ich halte da nich soo viel von, also jedem das seine, meins wärs nich. Ich mir nicht so sicher ob Gott oder Allah oder wer auch immer mit "Kein Sex vor der Ehe" meinte, dass nur das eine Loch tabu ist :zwinker:
     
    #4
    kaninchen, 25 August 2009
  5. HollowEyes
    HollowEyes (33)
    Benutzer gesperrt
    423
    43
    9
    vergeben und glücklich
    Bei Katholiken lasse ich 5 gerade sein. Immerhin schlachten die ihre Töchter für sowas nicht ab.
     
    #5
    HollowEyes, 25 August 2009
  6. donmartin
    Gast
    1.903
    Ändert Deine, vom Stil völlig danebene Meinung etwas daran?

    Die Menschen haben schon immer Mittel und Wege gefunden, die ihnen auferlegte "Lebensführung" von wem auch immer zu umgehen.("Ablasshandel")....

    Die Gesellschaft, auch in anderen Kulturen sowie die Religion befinden sich im Umbruch. Das wird nicht morgen sein, vielleicht dauert es noch ein paar Generationen bis auch diese Art der auferlegten Regeln sich ändern oder abgeschafft werden, oder auch nicht.

    Man könnte es höchstens als "doppelmoralisch" verurteilen, aber davon gibt es in "unserer" Nichtmittelalterlichen Welt weiss WER auch immer genug.


    edit:
    Mich "kotzt es an", dass sich hier, in "unserer hochzivilisierten und modernen Welt", 12-14 jährige durch die "Wohngettos" bumsen lassen (müssen).
    Gezwungen sind, etwas vor einer Ehe/Partnerschaft aufzugeben weil's "in" ist. Bevor sie überhaupt so etwas wie Akzeptanz, "gebraucht werden", "gefördert werden" oder eine Erziehung genießen / kennenlernen dürfen.
    Ihnen keine Welt und "Kultur" nahe gebracht wird, die auf Liebe und Werte basiert, die es ihnen ermöglicht für den Fortbestand unserer Kultur zu sorgen, andere zu Tolerieren und Akzeptieren und sie befähigt Beziehungen und Gemeinschaft zu führen und zu pflegen.

    Lies mal einschlägige Literatur - wieviele Massengräber mit Neugeborene vor Klosterruinen gefunden wurden......

    Also, bevor man anderen Kulturen soetwas unterstellt.......
    Gebumst worden ist schon immer, in jeder Kultur, unter jeder Herrschaft und Religion.....
     
    #6
    donmartin, 25 August 2009
  7. Lily87
    Gast
    0
    Nein, habe ich nicht gemacht. Ich bin froh, dass ich selbst entscheiden kann, wann, wo und mit wem ich Sex habe. Sollte auch jeder andere dürfen, Eltern können da nix verbieten. Leider sieht die Realität manchmal anders aus.
     
    #7
    Lily87, 25 August 2009
  8. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    1. Hast du schonmal von dieser Möglichkeit "Halbjungfrau" zu bleiben gehört?
    - Ja. Ich weiß davon schon seit einigen Jahren.

    2. Bist du m oder w?
    - w.

    3. Wie alt bist du?
    - 22.

    4. Kennst du jemanden die das so macht?
    - Ja.

    5. Hast dus selber schon so gemacht?
    - Halbjungfrau bleiben nicht, Anal ja.

    6. Wie alt warst du beim "esrten Mal" von hinten?
    - 17.

    7. Hast dus gerne gemacht oder eigentlich nur ihm zuliebe?
    - Ich mache niemals etwas einem Typen zuliebe.

    8. Habt ihr dabei immer ein Kondom genutzt?
    - Ja !

    9. Habt ihr dabei was genommen das es besser flutscht, Gelitegel oder so (Wenn ja was)?
    - Nein.

    10. Bist du dabei auch gekommen?
    - Nein.

    11. Mädls: Wo ist er dabei gekommen?
    - In's Kondom.

    12. Würdest dus heute wieder so machen oder bereust dus diese Möglichkiet Jungfrau zu bleibne gewählt zu haben?
    - Ich war ja keine Jungfrau mehr.
     
    #8
    xoxo, 25 August 2009
  9. munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.963
    598
    10.512
    nicht angegeben
    Das mit dem Analverkehr und somit Jungfraubleiben ist mir nicht unbekannt, denn so etwas wird gerne praktiziert, um gewisse Traditionen bzw. religiöse Grundsätze zu umgehen.

    Mir steht nicht zu, über Religionen zu richten, denn wenn man es ganz genau nimmt, dann sollten Katholiken genauso jungfräulich (und jungfräulich bedeutet: Alles Sexuelle wäre nicht gestattet und nicht bloß der Geschlechtsverkehr) in die Ehe gehen, wie Moslems, Baptisten oder Orthodox-Jüdische.
    Selbst bei uns in Europa (und sogar in Deutschland) gilt in manchen Regionen: Kein Sex vor der Ehe, keine "Rumhurerei", da man sonst ebenfalls von der Familie, in der die Religion wortgetreu ausgelebt wird und der Gesellschaft "geächtet" wird.

    Womit ich so meine Probleme habe, ist die Interpretationssache: Der Koran z. B. sagt nämlich: "„Und diejenigen, welche niemanden zur Ehe finden, mögen keusch leben, bis Allah sie aus seinem Überfluss reich macht.“
    Hier steht aber nicht drin, dass das nur für Frauen zu gelten hat, sondern für beide Geschlechter gleichermaßen.
    Es gibt sicherlich auch muslimische Männer, die aus Überzeugung jungfräulich in die Ehe gehen, allerdings dürften das wesentlich weniger sein als junge Frauen.
    Klar, der liberale Westen bietet nahezu ein Schlaraffenland fürs Austoben...aber während der Mann nichts zu befürchten hat, ist die "gebrauchte Damen-Ware" meistens gar nichts mehr wert und muss sich mehr oder weniger auf Repressalien der Familie gefasst machen.
    Es ist diese heulerische Doppelmoral, die mir zu schaffen macht...nicht das Ausleben von Religionen.
    Wenn jemand aus freien Stücken jungfräulich in die Ehe gehen möchte, weil er gewisse Vorstellungen von Liebe und Partnerschaft hat, dann habe ich kein Problem damit...aber wenn frau sich in den Arsch ficken lässt, nur um den Stolz und die Ehre ihres Zukünftigen und der Familie und im wahrsten Sinne des Wortes ihre eigene Haut zu retten, dann sehe ich dahinter ehrlich gesagt nicht viel Sinn und nenne es verlogen, was aber auch für diejenigen Damen gilt, die sich nur gerne mit dem Wort Jungfräulichkeit "schmücken" wollen, aber sonst schon alle möglichen sexuellen Praktiken hinter sich gebracht haben.

    Sinnvoller wäre es m. E., irgendwelche religiösen "Gesetzbücher" neu zu interpretieren, auszulegen und zeitgemäß auszuleben als jahrhundertalte Gebote wortwörtlich zu nehmen, denn somit besteht weiterhin die Gefahr, gewisse Dinge zu instrumentalisieren, weil sie von der Unwissenheit der Menschen profitieren, die gewisse Worte für sich benutzen und nach Gutdünken ausleben, wie sie es für richtig halten.
    Man muss sich mal überlegen, warum es damals ein wichtiges Gebot war, als Jungfrau (Mann und Frau) in die Ehe zu gehen.
    Die Menschen mussten nämlich auch vor Gefahren geschützt werden...es gab keine Kondome, aber bereits Geschlechtskrankheiten. Es sollte wohl verhindert werden, dass Kinder ihren Vater nicht kennen, der natürlich als Verdiener galt und kein Kuckuckskind ernähren und großziehen wollte.
    Im Laufe der Zeit haben sich aber die Bedingungen gravierend verändert...die Frauen sind selbstständiger geworden, es gibt einen Staat, der eingreift und verhindert, dass Mutter und Kind verhungern müssen, (leider nicht überall auf der Welt, aber das ist ein anderes Thema) es gibt Kondome, Pille, Medikamente für verschiedenste Krankheiten und auch der Hygienestandard hat sich wesentlich erhöht.
    Leider ist das eben nicht in den meisten Köpfen vorgedrungen und so wird weiter irgendetwas ausgelebt, dass m. E. so gar nicht mehr machbar ist...
    Lieber fickt man dann ins "falsche" Loch als gar keinen Geschlechtsverkehr zu haben...alleine schon die Vorstellung, wie viele Frauen Schmerzen mit anschließenden Komplikationen durch unsachgemäß durchgeführten Analverkehr erdulden müssen, weil vielleicht irgendein ahnungsloser Jüngling/Kerl meint, nur seinen Schwanz reinrammen zu müssen, lässt mich erschaudern...da kann eine "normale" Entjungferung fast eine Wohltat sein.

    Die größere Schande und die größere "Sünde" (wenn wir schon bei der Religion bleiben wollen) ist nach meiner Meinung nicht das fehlende Häutchen, sondern Intoleranz, Aggressivität, Kampf- und Konfliktbereitschaft, das dieses oftmals auslöst.
     
    #9
    munich-lion, 25 August 2009
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  10. BrooklynBridge
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.857
    598
    5.379
    nicht angegeben
    1. Hast du schonmal von dieser Möglichkeit "Halbjungfrau" zu bleiben gehört? Ich hab schon davon gehört, dass sich Leute in den Hintern vögeln lassen :zwinker: - und dass sie vaginal Jungfrauen bleiben ist klar. Dass das als Möglichkeit genutzt wird, das Jungernhäutchen für die Familie / die Religion erhalten bleiben zu lassen, hab ic noch nicht gehört.

    2. Bist du m oder w? m

    3. Wie alt bist du? erwachsen

    4. Kennst du jemanden die das so macht? Nicht dass ich wüsste, ich kenne eine (christliche) Türkin, die sich die Jungernhaut wieder zuoperieren lassen will.

    5. Hast dus selber schon so gemacht? nein


    Männer haben den klaren Vorteil, dass es bei ihnen keinen nachprüfbaren Beweis ihrer Jungfräulichkeit gibt.
     
    #10
    BrooklynBridge, 25 August 2009
  11. munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.963
    598
    10.512
    nicht angegeben
    Wie gesagt: Heuchlerische Doppelmoral...blöd ist nur, dass so ein Jungfernhäutchen schon mal ohne sexuelle Handlungen einreissen kann oder es bei der Defloration überhaupt nicht blutet...möchte gar nicht wissen, wie oft es schon am Morgen nach der Hochzeitsnacht unvorstellbare Dramen gab, weil der erwartete Blutfleck am Laken ausgeblieben ist...
     
    #11
    munich-lion, 25 August 2009
  12. BrooklynBridge
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.857
    598
    5.379
    nicht angegeben
    Tja... das frag ich mich auch! Muss mal befreundete Muslime fragen, was sie davon halten...
     
    #12
    BrooklynBridge, 25 August 2009
  13. CCFly
    CCFly (36)
    live und direkt
    12.443
    218
    263
    Verheiratet
    1. Hast du schonmal von dieser Möglichkeit "Halbjungfrau" zu bleiben gehört?
    gerade eben das erste mal.
    2. Bist du m oder w?
    weiblein.
    3. Wie alt bist du?
    28.
    4. Kennst du jemanden die das so macht?
    nein.
    5. Hast dus selber schon so gemacht?
    nein, wie gesagt sagt mir das nix.

    im übrigen bin ich der meinung, dass jeder für seine sexualität selbst verantwortlich sein sollte und jeder selbst darüber entscheiden und urteilen sollte. egal, in welchem land, unter welcher religion.
     
    #13
    CCFly, 25 August 2009
  14. Towley
    Towley (27)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    137
    43
    17
    nicht angegeben
    Sie müssen wegen der Religion Jungfrau bleiben, bis zur Hochzeit.

    Aber ist es nicht im Koran verboten Analverkehr zu praktizieren? Hab ich mal gehört.
     
    #14
    Towley, 25 August 2009
  15. HollowEyes
    HollowEyes (33)
    Benutzer gesperrt
    423
    43
    9
    vergeben und glücklich
    Off-Topic:
    Kommen wir von der Moralfrage nun zur Stilfrage? Nein, meine Meinung ändert nichts daran. Wenigstens habe ich eine Meinung und stehe dafür ein. Werden Menschen wieder lebendig, wenn wir um sie trauern? Wird die Vergewaltigung eines Kindes dadurch rückgängig gemacht, wenn wir geschockt darüber sind? Ändert sich das Wetter, wenn wir uns darüber beschweren? Nein, aber manche Menschen haben eine Meinung, weil sie sich mit einem Thema beschäftigen und Informationen reflektieren, statt stumpf zu absorbieren.

    Eher nicht. Was in 1500 Jahren nichts wurde, kann nicht plötzlich von heute auf morgen werden.

    Nicht die Doppelmoral ist es, die stört, sondern das Endergebnis.

    Was hat Toleranz mit Werten zu tun? Werte sind da, um gelebt zu werden. Und wenn die Handlungen Anderer gegen diese Werte sprechen, dann sollte man - sofern Rückgrat vorhanden - etwas unternehmen. Man kann nicht "Du sollst nicht töten" als Grundsatz nehmen, dann aber zusehen, wie jemand anderes tötet. Wenn ich zum Prinzip habe, dass ich keine Frauen schlage, sehe ich nicht zu, wie es ein anderer macht. Ich gehe hin und haue ihm eine rein, damit er's lernt.

    KULTUR und WERTE müssen gelebt werden, nicht gesprochen. Wenn es dann Kulturen gibt, die mit anderen Werten die eigenen beschneiden, einengen oder gar auflösen, sollte man für die eigenen einstehen, statt mit Toleranz den eigenen Abgrund aufzubrechen.

    Du willst mir doch nicht sagen, dass "Analentjungferung" dem Macho zuliebe etwas mit "gefördert werden" oder "gebraucht werden" zu tun hat.

    Das ist, als würdest du die Strompreise von 1958 mit den Preisen von heute vergleichen. Fail.

    ich unterstelle doch garnichts, es ist Fakt. Ich weiß, Ehrenmorde sind Einzelfälle und Kopftuch bedeutet Freiheit. :rolleyes:

    So soll es sein. Die Frage ist nur: wer bumst wen, warum und wie?
     
    #15
    HollowEyes, 25 August 2009
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  16. donmartin
    Gast
    1.903
    Off-Topic:
    =HollowEyes;5148710]Kommen wir von der Moralfrage nun zur Stilfrage? Nein, meine Meinung ändert nichts daran. Wenigstens habe ich eine Meinung und stehe dafür ein. Werden Menschen wieder lebendig, wenn wir um sie trauern? Wird die Vergewaltigung eines Kindes dadurch rückgängig gemacht, wenn wir geschockt darüber sind? Ändert sich das Wetter, wenn wir uns darüber beschweren? Nein, aber manche Menschen haben eine Meinung, weil sie sich mit einem Thema beschäftigen und Informationen reflektieren, statt stumpf zu absorbieren.


    Von alledem habe ich nie das Gegenteil behauptet. Ich hoffe du steckst mich nicht in diese Schublade "manche Menschen"....Du darfst gerne Deine Meinung haben, so wie jeder. Was deine Meinung aber mit "Moral" zu tun hat, kann ich ebensowenig erkennen wie einen Stil.

    Off-Topic:
    Eher nicht. Was in 1500 Jahren nichts wurde, kann nicht plötzlich von heute auf morgen werden.

    Habe ich auch geschrieben, "kann Generationen dauern".
    Vor gar nicht langer Zeit konnten "wir hier" unsere Lebensmittel auch nicht von den Exkrementen unterscheiden. Mittlerweile können wir das, sind aber teilweise weitaus "primitiver" geblieben, als man denkt. Wir zeigen nur noch auf die Haufen anderer und lassen unsere Scheiße von anderen fressen.

    Off-Topic:
    Nicht die Doppelmoral ist es, die stört, sondern das Endergebnis.

    Das ist ja schon ein Widerspruch in sich.


    Off-Topic:
    Was hat Toleranz mit Werten zu tun? Werte sind da, um gelebt zu werden. Und wenn die Handlungen Anderer gegen diese Werte sprechen, dann sollte man - sofern Rückgrat vorhanden - etwas unternehmen. Man kann nicht "Du sollst nicht töten" als Grundsatz nehmen, dann aber zusehen, wie jemand anderes tötet. Wenn ich zum Prinzip habe, dass ich keine Frauen schlage, sehe ich nicht zu, wie es ein anderer macht. Ich gehe hin und haue ihm eine rein, damit er's lernt.

    Aha, das ist Deine Art, dein Verständnis von Wert und Toleranz.
    Jetzt verstehe ich deinen obigen Satz auch:
    "Nicht die Doppelmoral ist es, die stört, sondern das Endergebnis"

    Off-Topic:
    KULTUR und WERTE müssen gelebt werden, nicht gesprochen. Wenn es dann Kulturen gibt, die mit anderen Werten die eigenen beschneiden, einengen oder gar auflösen, sollte man für die eigenen einstehen, statt mit Toleranz den eigenen Abgrund aufzubrechen.

    Ja, zuerst bei anderen vor der Tür kehren, auch wenn sie eine völlig andere Vorstellung davon haben, wie es vor ihrer Tür auszusehen hat.
    Hab ich verstanden.

    Off-Topic:
    Du willst mir doch nicht sagen, dass "Analentjungferung" dem Macho zuliebe etwas mit "gefördert werden" oder "gebraucht werden" zu tun hat.

    Ich habe garnix gesagt, die TS hat ganz andere Dinge wissen wollen, und dann werden Geschütze aufgefahren, die vom "Ehrenmord" über "Analentjungferung" , "Scheißefressende Machos" usw.....Ich spreche dir nicht deine Meinung ab, kann sein dass du zu dem Thema eine hast, Erfahrung hast und auch dagegen kämpfst.
    Ich habe zu diesem Thema keine Meinung, ausser dass ich wie viele Andere auch, meine, dass es denen selber überlassen bleiben sollte, ohne zu vergessen, dass wir diese "schrecklichen Dinge" nicht (mehr) praktizieren, dafür aber ganz andere Probleme haben - vor meiner Haustüre, mit meinen Kindern in dieser Gesellschaft, die mich etwas angehen.

    Off-Topic:
    Das ist, als würdest du die Strompreise von 1958 mit den Preisen von heute vergleichen. Fail.

    Also doch. Lieber so lassen, "wie es seit 1500 Jahren ist" und sich nix so schnell verändert. Aus der Vergangenheit, den gewachsenen Kulturen und Gesellschaften Lehren ziehen und versuchen etwas zu ändern! Nicht jemanden "in die Fresse hauen", weil es andere Wertvorstellungen gibt.
    Oder weils einigen nicht schnell genug geht mit der Veränderung. Umdenken fängt in den Köpfen an, nicht in der Ambulanz.

    Off-Topic:
    ich unterstelle doch garnichts, es ist Fakt. Ich weiß, Ehrenmorde sind Einzelfälle und Kopftuch bedeutet Freiheit. :rolleyes:

    Sorry....weisst du noch, was du Eingangs geschrieben hast?


    Off-Topic:
    So soll es sein. Die Frage ist nur: wer bumst wen, warum und wie?

    Also, an die Arbeit. Es müssen Regeln her, die für Alle gelten.


    Nimms mir nich böse....:zwinker:...ich werde mich hier nicht mehr Äussern, weil ich wieder ahne wohin das führt...Schön, mal mit dir kurz diskutiert zu haben...
     
    #16
    donmartin, 25 August 2009
  17. MrShelby
    Sehr bekannt hier
    1.393
    198
    813
    Single
    Ach ja...religiöse Gebote sollten neu interpretiert werden, Mädels, die in streng religiösen Familien aufwachsen sollten gleiche Rechte besitzen etc. Natürlich stimmt dies, und ist sehr Massenkompatbel. Nur: Ändern diese netten Wunschvorstellungen was? Eher nicht. Solche Sätze hier runterzuschreiben, ist gut für das eigene Gewissen - die Realität ist da schwieriger. Oder hat jemand hier schonmal einen muslimischen Vater, der seine Tocher/Töchter so runterdrückt, zur Rede gestellt? Schonmal in einer sehr konservativen Moschee gewesen, und diese Dinge angeprangert? Nein...? Tja, dann wird sich so bald wohl auch nix ändern.

    Davon mal abgesehen, geht die Realität in eine andere Richtung, mit der sich auch noch Geld machen lässt: Viele Mädels treiben es wilder, als ihre Eltern möchten, und vor der Eheschließung wird das Jungfernhäutchen wieder hergestellt - was dann den Nebeneffekt hat, dass Ärzte von dieser Zwangslage profitieren, und nicht wenig Geld machen dürften. So eine Privatleistung dürfte nicht günstig sein.

    So bleibt die Familienehre formal intakt, und eine neue Gruppe nimmt dadurch Geld ein...eine sehr seltsame Wendung.
     
    #17
    MrShelby, 25 August 2009
  18. User 76250
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.193
    348
    3.050
    Single
    Ich halte es nur für fraglich, ob diese "Meinung" - vor allem in dieser Form - mit § 130 StGB vereinbar ist.

    Müsste ich mal auf der Wache um die Ecke fragen...
     
    #18
    User 76250, 25 August 2009
  19. User 20579
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.397
    398
    3.877
    Verheiratet
    Albern. Es ist immer noch ein Unterschied, ob man etwas ungehobelt seine Meinung sagt, oder wirklich "aufhetzt".

    Zum Thema: Ich wusste, dass es das gibt und ich finde es irgendwie ekelhaft und krank - zumal klar ist, welchen niedrigen Motiven mit sowas gedient wird. Und dass, wo so ein blödes Jungfernhäutchen beim ersten Mal eh nicht mehr unbedingt da sein muss.
    Ich habe gehört, es gibt so Beutelchen mit Tierblut, die "sie" sich in der besagten Nacht einführt - damit es auch morgens ein Laken zu bewundern gibt.
     
    #19
    User 20579, 25 August 2009
  20. diskuswerfer85
    Sehr bekannt hier
    3.198
    198
    838
    in einer Beziehung
    Na ja das ist ja die eigene Entscheidung der Frau.Es wird ja keine dazu gezwungen. Ich bin auch der Meinung das religionen und (nicht nur aber) insbesondere der islam viele mit unserer modernen lebensform nicht vereinbare lebensformen propagieren, aber ob eine Frau jungfrau bleibt oder nicht ist doch eine persöhnliche entscheidung. Das kann man keiner religion vorwerfen.

    Ich habe auch mal ein katholisches Mädchen gedated die jungfrau bis zu ehe bleiben wollte. Die jungfräulichkeit bis zu ehe ist bestandteil aller bedeutenden religionen.

    Diese einstellung ist nichts für mich(war auch ein hauptgrund warum das mit mir und dem mädchen gescheitert ist), aber ich akzeptiere es.

    Und wenn sie AV haben möchte damit man nicht merkt das sie keine jungfrau mehr ist, ist das auch ihre entscheidung.
     
    #20
    diskuswerfer85, 25 August 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten