Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Halt geben/unterstützen = falsch ???

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von User 79820, 29 Januar 2008.

  1. User 79820
    Meistens hier zu finden
    680
    148
    314
    nicht angegeben
    Hallo liebe Leser/innen,

    Lasst mich gleich zur Sache kommen :smile:

    Ich bin seit fast einem halben Jahr mit meiner Freundin zusammen und wir sind sehr sehr glücklich. Es gab zwar schwierige Zeiten, aber Sie haben einander noch stärker gemacht.

    Wir hatten jetzt ein traumhaftes WE miteinander verbracht...
    Heute ist meine Freundin zum Frauenarzt gegangen und hat sich untersuchen lassen, da Sie sexuell immoment Probleme gibt, worauf ich jetzt nicht näher eingehen möchte.

    Heute als wir telefonierten teilte Sie mir mit, dass Sie wahrscheinlich für ca. 3 Monate kein Sex mehr haben darf, wenn die Medikamente die ihr verschrieben worden sind nicht helfen. Im Gespräch hat Sie dann erwähnt, dass Sie daran denkt die Beziehung zu beenden, da Sie mir das nicht zumuten will und es für Sie auch ein wichtiger Teil der Beziehung ist und es ihr schwer fallen würde mir nicht Nahe sein zu können so wie Sie das möchte. Dazu kam noch ihre Verlustangst, dass ich in dieser Zeit mich für andere Frauen interessieren könnte etc.

    Als Sie mir das so schilderte, war ich sehr geschockt, da dies für mich total überrascht kam. Ich erwiderte ihr, dass dies für mich keine Option wäre Schluss zu machen, auch wenn dann vielleicht ein Problem weniger wäre (sexuell), hätte man ja da noch den seelischen Schmerz da man sich liebt. Sie sagte, dass Sie Angst davor hat das sich unsere Beziehung dann zu einer Freundschaft entwickeln könnte.

    Sie sagte mir, dass Sie zwei Möglichkeiten hat, entweder Sie fängt sofort damit an, oder Sie versucht ein letztes Mal die Neu verschriebenen Medikamente. Sie fragte mich, was ich ihr raten würde. Darauf sagte ich, dass Sie erstmal eine Nacht darüber schlafen solle (da bei ihr auch andere Dinge schief gelaufen sind) und sich morgen in aller Ruhe darüber Gedanken machen solle. Und das egal wie Sie sich entscheidet, ich zu ihr Stehe und mit ihr zusammen sein möchte.

    Ich weiss, dass Sie in unserer Beziehung schoneinmal damit zu kämpfen hatte und Sie das enorm belastet und nicht will das Sie Jemand zur Last fällt. Soweit kenne ich Sie, aber ich muss sagen dass mich es ein wenig verletzt hat, wenn ich merke das Sie von Trennung redet oder darüber nachdenkt während ich versuche Sie zu unterstützen.

    Ich zeige ihr das ich Sie Liebe, dass weiss Sie und Sie sagt auch das Sie sich geliebt fühlt. Umgekehrt fühle ich mich auch geliebt von ihr!

    Habe mir einige Gedanken schon für den Valentinstag gemacht...
    Doch das hat mich jetzt schon verunsichert...

    Bin irgendwie wenig ratlos... habt ihr Tipps wie ich mich ihr gegenüber noch verhalten kann?

    Das Sie mit mir reden kann weiss Sie, dass macht Sie auch, aber kann ich noch zusätzlich irgendwas machen?

    Danke und Gruss
    Finest
     
    #1
    User 79820, 29 Januar 2008
  2. pitty1988
    pitty1988 (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    48
    91
    0
    Single
    Hm... also ich würde ihr jetzt erst recht zeigen, dass ich sie liebe und dass ich an ihrer Seite bleibe, egal was kommt. Zeig ihr weiterhin, dass du für sie da bist und das du sie liebst. Sei für sie da und mach ihr klar, dass diese 3 Monate für dich kein Problem sind und dass du die Beziehung weiterhin willst. Ihr könnt euch doch in diesen 3 Monaten trotzdem weiterhin nah sein. Rede viel mit ihr darüber, damit sie sich nicht verkriecht, denn das Problem geht ja euch beide was an :zwinker:

    lg
     
    #2
    pitty1988, 29 Januar 2008
  3. lost Romance
    Verbringt hier viel Zeit
    313
    101
    0
    vergeben und glücklich
    man kann ja auch noch anders spass haben...

    Ich bin der gleichen Meinung von Pitty.

    Sag ihr dass du bei ihr bleiben möchtest, egal ob ihr nun miteinander schlafen könnt oder nicht. Sex ist wichtig in einer Beziehung, aber es ist nicht alles.
     
    #3
    lost Romance, 29 Januar 2008
  4. User 7157
    User 7157 (33)
    Sehr bekannt hier
    7.731
    198
    168
    nicht angegeben
    Darf sie denn nur keinen GV haben? Wenn das der fall sein sollte, gibt es doch noch genug andere Möglichkeiten sich sexuell näher zu kommen.
     
    #4
    User 7157, 29 Januar 2008
  5. Spaceflower
    Meistens hier zu finden
    2.176
    133
    50
    Single
    Ich bin jetzt etwas überrascht.

    Nur weil ihr 3 Monate keinen Sex haben könnt muss man doch nicht schon an Trennung denken :ratlos: Ich weiss ja nicht was du unter "Sex" verstehst.. liegt denn Oralsex oder fingern/Handjob nicht drin? Wenn diese Optionen vorhanden sind dann versteh ich den ganzen Rummel erst recht nicht.

    Sex ist sicherlich ein wichtiger Bestandteil einer Beziehung, aber nicht so wichtig, wegen 3 Monaten alles in Frage zu stellen. Ich verstehe die unbegründete Angst deiner Freundin leider auch nicht so ganz, aber es scheint fast so als hätte sie zu wenig Vetrauen. Nur weil du die Zeit dann nicht zu deinem regelmässigen Sex kommst heisst das ja noch lange nicht dass du ihr fremdgehst oder dich anderweitig umkuckst.

    Ich habe in deinem Text leider auch nicht viel von "Liebe" rauslesen können. Zumindest nicht von den Aussagen deiner Freundin her... da dreht sich alles nur um Sex. Warum sollte sich eine Beziehung wegen einer "Sexpause" in eine Freundschaft "umwandeln"? Wenn man jemanden liebt gibt man ihm Halt, Zuneigung, Verständnis und vorallem auch Zeit. Es gibt Beziehungen da ist es sogar schon Regel dass man alle 3 Monate Sex hat (-> ist zwar traurig, aber wahr) und die halten auch.

    Ich würde ihr einfach mal genau das sagen. Eine Beziehung besteht nicht nur aus sexuellen Aktivitäten, sie gehören dazu, aber wenn es aus bestimmten Gründen mal für ein Zeitchen nicht geht dann ist das auch kein Weltuntergang. Betone dass du zu ihr stehst und du sie liebst. Mehr kann ich dir nicht raten :zwinker:
     
    #5
    Spaceflower, 29 Januar 2008
  6. User 79820
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    680
    148
    314
    nicht angegeben
    @Spaceflower:

    Warum Du vielleicht nicht Liebe aus dem Text herauslesen konntest ist der Grund das ich mich wirklich auf das Problem beschränken möchte. Aber ja bereits erwähnt habe, das wir uns gegenseitig geliebt fühlen. Ich denke das dies an der Stelle ausreichen sollte.

    Ja das ist halt auch das was ich mich gefragt habe, warum man überhaupt nur diesen Gedanken in Erwägung zieht. Ich meine Sie hat das dann relativiert in dem Sie gesagt hat, dass das jetzt gerade die Gedanken sind die Sie im Kopf hat.

    Du redest von Vertrauen... Ich hoffe nicht das es daran liegt.
    Aber warum genau denkst Du denn das es am Vertrauen liegen kann, wenn man Angst hat einen Menschen zu verlieren?
    Wie soll man Jemand der Angst hat ihm diese nehmen?

    Ihr zeigen das ich Sie Liebe habe ich wie gesagt sowieso vor gehabt.

    @Sunbabe: Ja, es ist nur der GV.

    Sie hat halt die Sorge, dass die "anderen" Möglichkeiten mir nicht ausreichen könnten... warum auch immer sie auf solche Gedanken kommt...

    Ich denke, dass die Gedanken die Sie sich macht völlig normal sind, ich meine wenn man die Situation auf sich bezieht würde ich mir da auch wahrscheinlich solche Gedanken machen...
     
    #6
    User 79820, 29 Januar 2008
  7. Spaceflower
    Meistens hier zu finden
    2.176
    133
    50
    Single
    Nunja. Es ist immer etwas schwer sich in Menschen hineinzudenken die man nicht kennt.. man muss sich mit einem Text begnügen der nicht annähernd alles das präsentiert was man wissen müsste um eine schlaue Antwort zu geben :grin:

    Gut. Ich habe dieses Vertrauensproblem jetzt nur auf ihre Gedanken in Richtung: Nach anderen Frauen umkuckn bezogen. Es kann gut sein dass es nur an ihr selbst liegt. Resp. die Angst dich zu verlieren an einem eher geringen Selbstbewusstsein liegt.
    Kann es sein dass sie einfach Angst hat dass sie dir dann nicht mehr genügt wenn sie dich sexuell nicht auslasten kann?

    Dann würde ich einfach darauf schliessen dass sie sich selbst zu wenig "anerkennt" und Angst davor hat dass du etwas besseres in der Zeit findest.
     
    #7
    Spaceflower, 29 Januar 2008
  8. User 79820
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    680
    148
    314
    nicht angegeben
    @Spaceflower:

    Ja ich denke das sie sich solche Gedanken macht. Ok sagen wir es ist verlust Angst, ist es dann nicht paradox sich dann mit dem Verlust als Lösung zu beschäftigen??? Klar, kann ich Sie irgendwo verstehen das man sich diese Art von Gedanken macht. Aber wenn ich ihr klipp und klar sage, dass ich Sie Liebe und Sie egal wie Sie sich entscheidet zu ihr stehe und ihr auch so das Gefühl gebe das Sie für mich die Frau ist die ich will, frage ich mich dann irgendwo doch warum Sie so eine Angst hat.

    Genau das ist es, Sie fürchtet sich davor dass Sie mir nicht mehr genügen könnte oder so einen Quatsch in der Richtung. Sie holt sich also quasi gedanklich irgendwelche Gespenster in den Kopf...

    Sie hatte deswegen sogar mal einen Weinkrampf bei mir bekommen und das wollte Sie mir auch garnicht erst zeigen sondern mit einem "ich geh dann mal" überspielen...

    Es belastet Sie total... und ich würde ich das gerne nehmen...
     
    #8
    User 79820, 29 Januar 2008
  9. Spaceflower
    Meistens hier zu finden
    2.176
    133
    50
    Single
    Mehr als ihr "Halt" geben und ihr sagen dass du sie unterstützt, egal was passiert, kannst du nicht.

    Was deine Freundin daraus macht ist allein ihr überlassen. Sicherlich ist es paradox sich bei Verlustängsten mit dem Verlust als Lösung zu beschäftigen.. aber somit kann sie selbst entscheiden wann "fertig" ist. Sie muss nicht in ständiger Angst leben dass es soweit kommen könnte. Sie wird sich vorher damit abfinden können auch wenn es ihr weh tut, aber sie ist darauf vorbereitet.

    Sie ist nicht die, die keine Ahnung hat, sie ist dann die, die sich auf den Verlust vorbereiten kann. So würde ich dieses Verhalten einfach mal interpretieren. Ich glaube jeder findet es besser wenn er sich auf diese Situation vorbereiten kann und nicht der ist der Knall auf Fall verlassen wird - sowas ist erst recht niederschmetternd.

    Ich kann nur nochmal sagen: Es liegt jetzt allein an deiner Freundin. Du hast so ziemlich alles getan was in deiner Macht steht.. Ich denke du kannst 1000 mal erwähnen wie sehr du sie liebst und dass du sie nicht verlassen wirst.. "Hirngespinste" verschwinden nicht einfach so, wenn man sich etwas einredet dann tut man das auch, das geht nicht einfach weg... Die Situation ist zwar echt schlimm, aber du kannst gar nichts tun als abzuwarten und ihr immer das Gefühl geben für sie da zu sein...
     
    #9
    Spaceflower, 29 Januar 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Halt geben unterstützen
jonas1988
Beziehung & Partnerschaft Forum
19 November 2016
27 Antworten
Damdil
Beziehung & Partnerschaft Forum
3 August 2016
6 Antworten
antoinegriezmann
Beziehung & Partnerschaft Forum
23 August 2016
74 Antworten