Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • objekt.f
    objekt.f (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    338
    103
    4
    Single
    22 Januar 2010
    #1

    Haltbarkeit von Wein?

    Ist jetzt vlt eine doofe Frage, aber ich dachte immer, dass Wein parktisch unbegrenzt haltbar ist..
    Ich mache eine Flasche auf und der Wein schmeckt super.
    Dann mach ich den korken wieder drauf und stell den wein in den Wohnzimmer schrank.
    Und wenn ich dann nach ein paar Tagen wieder davon trinken will, schmeckt er ziemlich sauer.
    Einbildung oder Realität?

    Gerade trinke ich einen Weißwein.
    Vorgestern hat er unheimlich fruchtig und süß geschmeckt, heute eigentlich nur noch wenig süß und dafür ziemlich sauer.
    Kann Wein denn noch nachgären oder so?
     
  • User 12216
    Sehr bekannt hier
    3.804
    168
    315
    Single
    22 Januar 2010
    #2
    er hält ewig wenn keine luft mehr drankommt!
     
  • User 77547
    Beiträge füllen Bücher
    2.536
    248
    1.844
    Verheiratet
    22 Januar 2010
    #3
    Wenn er aber offen ist, wird er irgendwann zu Essig.

    ....und die meisten Weißweine sind auch in verkorktem Zustand nicht ewig haltbar, sondern schmecken irgendwann beschissen.
     
  • Riot
    Gast
    0
    22 Januar 2010
    #4
    Wenn Wein offen ist, hält er sicherlich nicht unbegrenzt. :zwinker:

    Ich hatte mal ne Flasche Wein, die nach einiger Zeit zu Essig oder so mutiert ist... :grin:
     
  • Guzi
    Verbringt hier viel Zeit
    696
    113
    26
    nicht angegeben
    22 Januar 2010
    #5
    Mit richtigem Weinverschluss funktioniert das gut mit Weinflasche in Kühlschrank stellen und einige Tage später erst weitertrinken. Wahrscheinlich ist der Korken nicht richtig fest drauf und dadurch kommt eben Luft ran. :smile:
     
  • simon1986
    simon1986 (32)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    6.897
    398
    2.175
    Verheiratet
    22 Januar 2010
    #6
    Wenn die Weinflasche mal geöffnet ist, dann wandeln Essigbakterien zusammen mit dem Luftsauerstoff den Alkohol in Essigsäure um.
    Diese Essiggärung wurde schon vom berühmten Louis Pasteur nachgewiesen.

    Als Abstinent verstehe ich ausser den chemischen Vorgängen wenig von Wein.

    Aber immerhin so viel:

    1. Rotwein ist normalerweise länger haltbar als Weisswein. Er kann je nach Qualität und Alkoholgehalt im Keller manchmal Jahrzehnte gelagert werden. Profis füllen ihn aber dann gelegentlich um und verkorken ihn neu, denn die Korken halten oft weniger lang als der Wein. Überhaupt, gute Korken sind immer schwerer erhältlich.

    2. Längere Zeit gelagerter Rotwein braucht Luft, um sein Aroma zu entfalten. Deshalb wird er nicht gleich aus dem Keller getrunken. Sondern manchmal noch umgefüllt (dekantiert) damit er mit Luft in Berührung kommt.

    3. Viele Weine sind heute "Industrieprodukte" und sofort trinkreif, diese Weine werden an der Luft nicht besser. Also den Rest unter Verschluss an einem kühlen Wort aufbewahren! Wein wird sowieso meistens zu warm getrunken.

    4. Geöffneten Weisswein sollte man nur für kurze Zeit, und verschlossen, und im Kühlschrank aufbewahren. Besser wird er nie.
     
  • musicus
    musicus (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    228
    103
    8
    in einer Beziehung
    23 Januar 2010
    #7
    nein - kein Wein ist unbegrenzt haltbar. Wie lange er übersteht hängt vom Wein und von der Lagerung ab, die Zeitspannen reichen von zwei Jahren (einfacher Weißwein) bis hin zu mehreren Jahrzehnten (verschiedene höchstqualitative Weine) Verallgemeinerungen und Pauschalisierungen helfen da nicht, es kommt schlichtweg auf den konkreten Einzelfall an.
    Die Weinflasche ist zun Trinken da, nicht umsonst hat ein gewisser Dom Perignon begonnen die Maßeinheit für Wein danach zu bemessen, was ein Mann von Welt zum Abendessen benötigt. Nach dem Öffnen der Flasche nimmt die Qualität ab, Rotwein macht erfahrungsgemäß noch den folgenden bis übernächsten Tag mit (auch bei Zimmertemperatur), Weißwein hält ein paar Tage bis zu einer Woche (unbedingt im Kühlschrank), aber stets mit abnehmender Qualität.

    naja... das ist eigentlich keine Frage der Lagerungsdauer, sondern allein dem Charakter des jeweiligen Weines geschuldet - wie gesagt auf den Einzelfall kommt es an. Und: gerade besonders alte Rotweine - und damit auch lange gelagerte - werden meist aus Dekantern/Karaffen mit besonders engem Querschnitt getrunken um einen Luftkontakt und eine weitere Alterung (das geht manchmal echt ratzfatz) zu vermeiden! Das Dekantieren dient hier allein der Absonderung des Depots.
     
  • User 50283
    Sehr bekannt hier
    3.103
    168
    441
    nicht angegeben
    23 Januar 2010
    #8
    Off-Topic:
    Wein so lange stehen lassen, bis er ungenießbar wird? Leute, es ist Freitag Abend! Das könnt ihr doch nicht guten Gewissens machen, Mensch...
     
  • Prof_Tom
    Prof_Tom (29)
    Meistens hier zu finden
    1.475
    133
    78
    nicht angegeben
    24 Januar 2010
    #9
    Das stimmt nicht ganz, hatte schon oft gute Weisweine ( Auslesen von Top-Winzern z.b.) die haben ihre Komplexität erst nach 1-2 Tagen im Kühlschrank eintfaltet.

    Über die Haltbarkeit von ungeöffneten Flaschen brauchen wir erst gar nicht anfangen zu diskutieren. Das Thema ist so komplex das es locker mehrere Tausend Seiten füllen kann, und mindestens genauso viele Faktoren spielen da eine Rolle. Man kann auch nicht sagen Rote halten sich länger als Weisweine.

    In deinen Fall ist er einfach zu sehr oxidiert. Muss noch nichtmal Essig sein, die vielen verschieden Geschmacksträger reagieren einfach unterschiedlich auf Sauerstoff. Der Geschmack verändert sich immer, aber man kann es für einen unbekannten Wein kaum vorraussagen. Aber 3 Tage gehen bei einen guten Wein im Kühlschrank meist.
     
  • Chérie
    Chérie (32)
    Meistens hier zu finden
    2.717
    133
    56
    Verliebt
    24 Januar 2010
    #10
    Es gibt ja mittlerweile auch so Vakuum-Pumpen für Weinflaschen. Da wird dann eben erst die Luft aus dem Flaschenhals / bis dahin, wo die Flasche leer ist gepumpt und dann verschlossen. Ein Freund hat sowas und es ist eben perfekt, weil dann der Wein so noch etwas länger hält. Bei dem überdauert eine Flasche aber sowieso keine 3 Tage, von daher kann er jetzt nicht wirklich sagen, WIE effektiv das ganze ist.
     
  • CCFly
    CCFly (37)
    live und direkt
    12.472
    218
    263
    Verheiratet
    26 Januar 2010
    #11
    also wir haben zu weihnachten ein paar rotweinflaschen im keller gefunden, von 2001 und umzu, und die waren alle sauer! ungeöffnet und bereits schlecht geworden.
     
  • SunShineDream
    Verbringt hier viel Zeit
    870
    103
    2
    nicht angegeben
    26 Januar 2010
    #12
    edit: frage nicht gründlich gelesen *ups*
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste