Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Handicaped???

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von garou, 27 Januar 2004.

  1. garou
    garou (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    20
    86
    0
    Single
    Hallo,

    ich würde gerne einmal wissen, ob jemand mit einem Behinderten (eigentlich bevorzuge ich den Ausdruck Handicap) zusammen ist. Ausserdem würde ich gerne auch einmal wissen, ob sich der Sex zwischen Handicaped Menschen, von nicht handicaped Menschen unterscheidet. Ich weiss, dass das in unserer heutigen Zeit immer noch ein Tabu ist.

    Der Grund warum ich diese Fragen stelle ist, dass ich selbst handicaped bin. Mein Leben unterscheidet sich deutlich von den "normalen" Menschen. Ich bin auf Gehilfen, Rollstuhl und Morphium angewiesen. Zu dem sind immer wieder Operationen am Herzen notwendig.

    Aus diesen Gründen habe ich mich dazu entschieden, das meine Frau fürs Leben, nach Möglichkeit selbst behindert sein soll. Ich denke einfach, dass so ein Mensch mich besser verstehen bzw. meine Gedanken nachvollziehen kann.

    Ich würde mich über zahlreiche Antworten freuen.

    Danke im voraus

    Garou
     
    #1
    garou, 27 Januar 2004
  2. Sleepless
    Sleepless (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    226
    101
    0
    nicht angegeben
    Hallo Garou

    Erstmals find ich es von dir einmal sehr wichtig das du mit so einem
    Thema aufkommst. Weil ich glaube das, das auch manche sicher hier
    aus diesem lernen können. Weil nicht allen meschen geht es gleich im
    Leben.

    Ich habe selbst ein kleines nicht sehr bedeutsame handicap.
    Die Freinmotorik ist bei mir ein handicap ich kann zu Beispiel
    kein Glas wasser ruhig halten etc. es war schon mal ein Thema
    bei einer ehmaligen Freundin von mir. Doch die meisten hat dies nicht
    gestört weil sie mich liebten. Und liebe kennt einfach keine grenzen.
    Manche habe es sogar vergessen das ich das habe.
    Ich kann auch z.b. keine Brief mit der Handschreiben arbeite seit 10 Jahren.
    Am Computer ich komme selbst mit diesem Handicap sehr zurecht
    weil ich bin manchmal sogar besser als alle anderen (nur manchmal; bitte nicht selbstsüchtig darunter verstehen) Ich mein auch nur das ich mich wegen diesen sachen nicht unterkriegen lasse ich genieße mein Leben so lange ich kann
    wenn es einmal nicht mehr geht sag ich hab mein Leben gelebt ich habe fast alles schon erreicht was ich mir für mein leben vorgenommen habe und das schon mit 17 also. In der Liebe gehts langsam aber sicher auch wieder ein wenig besser aber
    es geht so.

    Also ich wünsche dir auf jedenfall das aller beste und genieße den Leben
    so lange du kannst weil wenn es vorüber ist, ist es zu spät.

    Viel Glück
     
    #2
    Sleepless, 27 Januar 2004
  3. manager
    Verbringt hier viel Zeit
    567
    101
    0
    Single
    Ob Sex mit einem Behinderten sich von Sex mit Unbehinderten unterscheidet hängt ja auch von der Schwere und der Art der Behinderung ab und ob man z.B. die Fähigkeit zur Erektion hat. Aber soviel ich weiss, kann auch ein Behinderter ohne Fähigkeit zur Erektion mittels Hilfsmitteln (Spritzen, Penispumpen) eine normale Erektion herbeiführen. Nur wird er den Sex dann womöglich anders erleben. Aber "anders" heisst ja nicht, dass es subjektiv schlechter ist. Ich kann mir gut vorstellen, dass z.B. blinde Menschen Sex deutlich intensiver erleben. Es gab neulich mal ein Kinofilm mit Jane Fonda, wo das Thema behandelt wurde (habe ich selbst aber nicht gesehen). Für den unbehinderten Partner muss der Sex ja auch nicht schlechter sein, OV kann man ja genausogut praktizieren.

    Ich habe eine Tante, die querschnittsgelähmt ist und einen festen unbehinderten Freund hat. Das Problem in der Beziehung ist, dass er sie ausnutzt und sogar schlägt und sie sich nicht von ihm trennen möchte, weil sie dann wieder zurück ins Pflegeheim müsste, wo sie lange Zeit ihr Leben verbracht hat. Ich habe sie früher auch mal dort besucht und die Verhältnisse in diesem Heim gesehen und ich kann sehr gut nachvollziehen, warum sie lieber diese schlimme Beziehung erträgt als in das Pflegeheim zu gehen.

    Das Problem bei solchen "gemischten" Beziehungen ist immer, dass der eine Teil sich immer aufgrund der Behinderung vom anderen abhängig fühlt und ständig mit der Angst leben muss, verlassen zu werden und dann niemanden mehr zu finden. Zudem fängt man an, sich permanent mit anderen "unbehinderten" Menschen zu messen und wird sofort eifersüchtig, wenn der Partner Kontakte zu unbehinderten andersgeschlechtlichen Menschen hat. Dies führt zu einem enormen Druck in der Beziehung, insofern kann ich deinen Wunsch nach einer behinderten Partnerin nachvollziehen. Ich würde mich an deiner Stelle verstärkt in entsprechenden Foren aufhalten, um behinderte Frauen kennenzulernen.
    Aber es gibt auch viele unbehinderte Frauen mit Helfersyndrom, die genau so eine Beziehung suchen. Das sind dann oft diejenigen, die Behindertenpädagogik, Psychologie oder Medizin studieren, also schau dich mal in dieser Zielgruppe um :zwinker:.
    Andererseits kann die Behinderung ja aber auch dazu führen, dass man eine Beziehung viel intensiver erlebt und sensibler mit dem Partner umgeht, weil man es als etwas Besonderes erlebt.

    Bei dir das hört sich nach MS an? Das ist ja nun keine so seltene Krankheit, da wirst du sicher auch noch viele andere Betroffene kennenlernen. Geh' doch einfach mal in Selbsthilfegruppen und in spezielle Themen-Foren.
     
    #3
    manager, 27 Januar 2004
  4. garou
    garou (38)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    20
    86
    0
    Single
    Hallo,

    danke für Deine Antwort. Ich wollte nur anmerken, dass ich kein MS habe. Bei mir sind die Kniee und die Hüften kaputt. Habe mittlerweile schon ein Kunstgelenk bekommen, aber durch die massiven Herzprobleme und in Folge der Bewußtlosigkeit und der daraus resultierenden Stürze sind die Schmerzen wieder da. Des Wegen bekomme ich auch Morphium.

    Also einen Menschen mit Helfersyndrom suche ich nicht!!! Mein sehnlichster Wunsch wäre nur eine gleichberichtigte Partnerschaft. Ich brauche im Alltag keine Hilfe, ich komme alleine zu Recht. Mittlerweile habe ich mein Leben eben darauf eingestellt, so wie es ist.

    In Foren suchen ist schwierig, da diese Art von Erkrankung laut mehrer Ärzte in Deutschland einmalig ist. So extrem gibt es keinen 2. Fall. Zum Glück, kann ich nur sagen!!!

    Ich denke eben das ich in einer Beziehung vielleicht mehr geben könnte, als ein nicht behinderter. Einfach weil ich die kleinen Dinge des Lebens anders wahr nehme und mich darüber freue.
    Als Beispiel: Ich liebe Sonnenuntergänge oder klare Nächte. Dann schaue ich stundenlang in den Himmel und genieße die Scheönheit der Natur.

    Über mehrere Antworten würde ich mich sehr freuen!!!!

    Danke im voraus

    Garou
     
    #4
    garou, 27 Januar 2004
  5. Sleepless
    Sleepless (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    226
    101
    0
    nicht angegeben
    Hallo Garou

    Ich habe gerad nochmal dein antwort gelesen.

    Finde dies von dir auch ein super einstellung genieße einfach
    dein Leben so wie es ist.

    Wünsch dir von ganzem Herzen das du jemand findest
    und bestimmt kommt irgendwas mit der Zeit.
    Sei ein wenig geduldich mit dir selbst und mit anderen.
    Aber verliere nie deinen mut das ist in solchen situation sehr wichtig.

    Viel viel Glück

    Sleepless
     
    #5
    Sleepless, 28 Januar 2004
  6. blackstar
    Gast
    0
    Darf ich mal ne Doofe Frage stellen:

    Wie ist das normalerweise mit Querschnittslehmung? Hat man da noch Gefühl in den prim. Geschlechtsorganen und hat man die Fähigkeit zur Erektion?

    Ein Kollege von mir sitzt seit nem Badeunfall im Rollstuhl - deshalb hat Ihn seine Freundin auch nach 3,5 Jahren verlassen. Mir ist es nur unangenehm ihn sowas direkt zu fragen, aber es würde mich mal interessieren. Danke.
     
    #6
    blackstar, 28 Januar 2004
  7. garou
    garou (38)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    20
    86
    0
    Single
    Hallo,

    soweit ich weiss ist es bei Querschnittsgelähmten unterschiedlich. Es kommt darauf an, in welcher Höhe (Wirbel) die Querschnittslähmung ist. Ich hatte schon Patienten (war vor meiner Ausbildung in der Krankenpflege) die zwar gelähmte Beine hatten, aber trotzdem in der Lage waren, eine Erektion zu bekommen. Es kann eben beides sein. Querschnittslähmung ist nicht gleich Querschnittslähmung.
     
    #7
    garou, 28 Januar 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Test