Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

@Hardwarekenner - Prozessorenchaos

Dieses Thema im Forum "Musik, Filme, Computer und andere Medien" wurde erstellt von Bakunin, 4 Mai 2006.

  1. Bakunin
    Verbringt hier viel Zeit
    726
    101
    2
    nicht angegeben
    Hallöchen zusammen,

    da bei mir nach über zwei Jahren langsam mal wieder ein neuer Rechner fällig wird, habe ich mich grade mal ein bisschen umgesehen. Ich suche noch die richtige Balance aus Leistung (kein Highend-Rechner, aber auch keiner, der im Herbst schon Alteisen ist) und Preis (kein ultrabilliger Discount-PC, aber auch keine Zocker-Image-mehr-Schein-als-Sein-Schleuder).

    Nun traue ich mir ja prinzipiell zu, diese Balance zu finden - mein einziges Problem ist, dass ich beim derzeitigen Prozessoren-Chaos wirklich nicht mehr durchblicke.

    Erbarmt sich jemand (Kirby?) und gibt mir einen kurzen Überblick über die grundsätzlichen Unterschiede und Bedeutungen des Begriffs-Wirrwarrs zwischen Sempron, Celeron, Athlon, Pentium?

    Das waren noch Zeiten, als man sich nur zwischen Pentium und K6 entscheiden musste... *seufz* :grin:
     
    #1
    Bakunin, 4 Mai 2006
  2. Mr. Poldi
    Verbringt hier viel Zeit
    3.068
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Also nehmen wir das mal auseinander: Sempron und Athlon sind AMD, Celeron und Pentium Intel.

    • Der Sempron ist im Low-Middle Bereich angesiedelt, es handelt sich um eine Single-Core 32Bit CPU
    • Athlon gibt es viele - aktuell sind die die 64Bit Athlons
    • Celeron ist die Low-Cost CPU von Intel, 32Bit
    • Pentium gibt es ebenso wie Athlon in dutzenden Varianten - mit Sigle- oder Dual-Core, 32 oder 64Bit

    Preis-/Leistungsempfehlung: Athlon 64
     
    #2
    Mr. Poldi, 4 Mai 2006
  3. hulla66
    hulla66 (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    21
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Jup, kann mich meinem Vorredner nur anschließen. Athlon 64 bietet momentan das beste Preis/ Leistungsverhältnis.

    Der momentane Markt ist momentan wirklich undurchsichtig. Besonder im Sektor Grafikkarten hab ich den Durchblick augenblicklich total verloren. Aber auf meiner jetzigen läuft noch alles ideal.
     
    #3
    hulla66, 4 Mai 2006
  4. nVidia
    nVidia (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    137
    101
    0
    Verliebt
    Oder auf Conroe und AMDs AM2 Plattform warten bis Herbst!!!
     
    #4
    nVidia, 4 Mai 2006
  5. ByTe-ErRoR
    Verbringt hier viel Zeit
    151
    103
    6
    nicht angegeben
    Ich dachte Pentium gibt es nicht mehr, die neuen Intel Prozessoren bauen ja auch auf einem Centrino auf.

    Ich würde mir nur noch eine DualCore CPU kaufen, ich denke nämlich die Softwareentwickler werden bald ihre Programme darauf optimieren.

    Achte wenn du dir einen Prozessor zulegst auch auf den 2nd Level Cache, da gibt es im Moment die feinen Unterschiede.
     
    #5
    ByTe-ErRoR, 5 Mai 2006
  6. Mr. Poldi
    Verbringt hier viel Zeit
    3.068
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Centrino = Pentium M + Chipsatz + X :zwinker:

    Die aktuellsten Pentiums schimpfen sich D.
     
    #6
    Mr. Poldi, 5 Mai 2006
  7. Bakunin
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    726
    101
    2
    nicht angegeben
    Und im Herbst warte ich dann am besten noch bis Frühjahr, bis Firma XYZ die neuen ABC-Chipsätze rausbringt, und eigentlich dann gleich noch bis zum nächsten Herbst, wenn Vollidiot Industries die brandneue Pillemannfotzearsch-Architektur auf den Markt bringt.

    Also, im Computerbereich eine halbjährige Wartezeit zu empfehlen, ist im Jahre 2006 irgendwie ziemlich unsinnig, weil innerhalb dieses Zyklus sowieso alles größer, schöner, bunter wird.

    Ich weiß nicht, ob das für meine Ansprüche an einen Computer im Moment schon soviel Sinn macht.

    Was besagt der?
     
    #7
    Bakunin, 5 Mai 2006
  8. Event Horizon
    Verbringt hier viel Zeit
    197
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Der Prozessor wird immer schneller - da kommt die Geschwindigkeit des Arbeitsspeichers nicht mehr mit. Damit der Prozessor auch was zutun hat, gibt es den Cache, das ist *etwas* Speicher, welcher aber auch richtig schnell ist. Was der Prozessor aktuell braucht, wird hier abgelegt, damit der Prozessor schneller drauf zugreifen kann.

    Allerdings ist das auch ein teurer Spaß, deshalb nimmt man auch gleich mehrer Cache-Speicher. So gibts den First Level (oder L1), welcher mit CPU-Takt läuft, Second Level (L2), der meist langsamer, z.B. mit halbem Takt läuft, und zumindest früher gab es auch noch Third Level, ich glaube, heute gibts das nicht mehr.


    je größer der L2-Cache ist, desto mehr Daten, die der Prozessor jetzt oder in kürze braucht, passen hinein, und müssen nicht erst aus dem langsamen Hauptspeicher geholt werden.


    Allerdings spielt der L2-Cache gar keine so große Rolle, es ist halt ne schöne Zahl! zwischen Prozessoren mit unterschiedlichem L2 und sonst fast gleichen Daten gibt es höchstens ein paar Prozent Leistungsunterschied.
     
    #8
    Event Horizon, 5 Mai 2006
  9. Bakunin
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    726
    101
    2
    nicht angegeben
    Cool, danke!
     
    #9
    Bakunin, 5 Mai 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten