Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • steppenhund
    Verbringt hier viel Zeit
    25
    86
    0
    vergeben und glücklich
    22 Oktober 2005
    #1

    Hartnäckiger Pilz bei meiner Freundin!?

    Hi,
    Meine Freundin hatte vor ein paar Wochen Beschwerden. Sie hatte ein brennen in der Scheide. Als sie zum Gyn. ging attestierte er ihr "Trichomonaden", die sie sich wohl in der Sauna eingefangen hatte. Auch ich bemerkte bei mir kleine, rote und juckende Punkte auf der Eichel nach dem Sex. Die sind aber nach ein paar Tagen wieder verschwunden. Meine Freundin bekam Tabletten und Zäpfchen verschrieben worauf die Beschwerden verschwunden sind.
    Nach ca. 3 Wochen hatte sie die selben Beschwerden wieder. Also verschrieb ihr der Arzt Stärkere Tabletten. Um auszuschließen, dass ich sie angesteckt hatte, ging auch ich zum Urologen, der aber nix feststellen konnte.
    Bei ihr gingen die Schmerzen auch wieder weg, aber nach drei Tagen hatte sie wieder das selbe Problem.

    Nun geht sie am Montag zum 3. mal zum Gyn, aber ich glaube, dass das wieder nix bringen wird. Er meinte auch am Anfang das sei einfach loszubringen, aber anscheinend ist dem nicht so.
    Hat irgendwer eine Idee, was das sein könnte und wie man das los wird? Wir überlegen uns auch schon zu einem zweiten Arzt zu gehen und dessen Meinung einzuholen.

    Danke schonmal...
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. Pilzinfektion...
    2. Pilz ?
    3. pilz?
    4. PILZE
    5. Pilzinfektion
  • *lupus*
    *lupus* (41)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.816
    123
    5
    nicht angegeben
    22 Oktober 2005
    #2
    Was hat denn Deine Freundin für eine Behandlung bekommen?

    Trichomonaden und Pilze sind nämlich zwei völlig unterschiedliche Dinge. Und wenn sie wirklich Trichomonaden hatte, müßtest Du auf jeden Fall mitbehandelt werden, die werden nämlich durch GV übertragen!

    Nimmt Deine Freundin die Pille?
     
  • steppenhund
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    25
    86
    0
    vergeben und glücklich
    22 Oktober 2005
    #3
    Sie bekam beim ertsen mal Tabletten zum einnehmen und Zäpfchen für die Scheide. Beim zweiten mal nurnoch Tabletten die stärker waren. Welche genau kann ich allerdings nicht sagen.
    Die Pille nimmt sie seit vier Monaten wieder (Miranova). Zuvor hatte sie ein Jahr Pause gemacht. Den Verdacht dass es mit der Pille zusammenhängen könnte hat sie auch schon geäußert.

    Bei mir hat der Urologe Sperma und Urin getestet und nichts gefunden.
     
  • *lupus*
    *lupus* (41)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.816
    123
    5
    nicht angegeben
    22 Oktober 2005
    #4
    Ist jetzt etwas schwierig etwas zu raten, wenn man weder weiß, was für eine Erkrankung vermutet wurde und welche Medikamente man gegeben hat.

    Also das sind alles nur Vermutungen!:

    Für mich hört sich das eher so an, als ob der Gyn die Verdachtsdiagnose einer Pilzinfektion hatte.
    Bei einer Trichomonaden Infektion gibt man nämlich nur Tabletten mit dem Wirkstoff Metronidazol und behandelt gleich den Partner mit.

    Also gehen wir mal davon aus, daß es eine Pilzinfektion ist.

    Unter der Einnahme der Pille kann so eine Infektion leider gehäuft auftreten. Es kann sein, daß sie sich immer wieder bei Dir ansteckt, auch wenn Du gar kein Symptome hast. Deshalb solltest Du mal mitbehandelt werden.

    Eine Antibiotiktherapie kann das Vorkommen von Vaginalmykosen begünstigen, da die AB die normale Milchsäurebakterien Flora der Scheide stören.

    Mußte sie in der Vergangenheit mal welche nehmen?

    Deine Freundin könnte es mit Vagiflor (Vaginale Zäpfchen, die Milchsäurebakterien enthalten) versuchen und dadurch einem erneuten auftretenden vorbeugen.

    Ansonsten kannst Du ja mal hier noch ein bißchen zum Thema suchen...
     
  • *lupus*
    *lupus* (41)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.816
    123
    5
    nicht angegeben
    22 Oktober 2005
    #5
    Ich wünsche Deiner Freundin Alles Gute und Gute Besserung !
     
  • steppenhund
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    25
    86
    0
    vergeben und glücklich
    24 Oktober 2005
    #6
    Also die Tableten und Zäüfchen die meine Freundin zuerst bekam waren Arilin und beim zweiten mal war es Metronidazol AL 400. Der Wirkstof ist auch Metronidazol. Heute ist sie nochmal beim Arzt. Bin mal gespannt was der sagt....
     
  • *lupus*
    *lupus* (41)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.816
    123
    5
    nicht angegeben
    24 Oktober 2005
    #7
    Also das sind Mittel um ein Trichomonaden Infektion zu behandeln.

    Wäre wahrscheinlich wirklich mal sehr sinnvoll eine zweite Meinung einzuholen.

    Berichtest Du weiter, was er gesagt hat?

    Gute Besserung!

    Off-Topic:
    Kleine Frage: Warum steht bei Dir "Single" als Status, wenn Du von Deiner Freundin schreibst? :tongue:




    - Entweder sind die Viecher resistent gegen Metronidazol

    - oder sie steckt sich immer wieder bei jemandem (Dir, auch wenn der Urologe nichts gefunden hat, heißt das ja nicht unbedingt, daß da nicht doch etwas ist) an

    - oder die Beschwerden werden durch etwas ganz anderes verurscht
     
  • windrose
    Benutzer gesperrt
    747
    0
    0
    nicht angegeben
    24 Oktober 2005
    #8
    welche pille nimmt sie denn? bekam mit einer mal meinen scheidenpilz überhaupt nicht los...erst als ich wechselte und mich impfen ließ ging er weg...
     
  • space
    Ist noch neu hier
    1.363
    0
    1
    nicht angegeben
    24 Oktober 2005
    #9
    Also, ich kann als ehemalig Beteiligter auch nur mitteilen, daß es bei uns damals extrem langwierig war, mein Gott. Auch bei mir wurde in Urin und Sperma nix gefunden und das Zeg ging und ging bei meiner Damaligen nicht weg. Es hat Monate gedauert. Auch Milch etc. sollte sie damals meiden.
     
  • steppenhund
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    25
    86
    0
    vergeben und glücklich
    24 Oktober 2005
    #10
    Habe sie heute leider nichtmehr getroffen, kam eben erst von der Arbeit heim. :angryfire
    Mal sehen was genau der Doktor gesagt hat. Wir haben nur kurz telefoniert und sie meinte er hätte ihr jetzt mal was anderes verschrieben. Ich werde auf jeden Fall weiterhin berichten.

    Von mit kann sie eigentlich nix haben, weil wir zwischendurch, wenn es ging (im Moment ja leider nicht :flennen: ) immer ein Kondom benutzt haben und auch zugesehen haben, dass wir uns nicht sonst irgendwie "gefährlich" berühren.

    Gute Frage, sie hat sich gestern noch gefreut, weil ich ganz selbstverständlich "zu zweit und glücklich" eingetragen hab :zwinker:
     
  • Cora
    Cora (59)
    Verbringt hier viel Zeit
    991
    103
    2
    Verheiratet
    25 Oktober 2005
    #11
    Noch ein kleiner Tip...steckt mal alles was ihr am Körper tragt und was damit in Kontakt gekommen ist in die Kochwäsche. Auch auf die Gefahr hin das es nicht heil wieder rauskommt. Also, Unterwäsche, Handtücher, evtl. Waschlappen usw.

    Seit dem wir das damals alles gekocht haben, und während der Infektion nach jedem benutzten das Handtuch usw. sofort in die Wäsche gegeben haben sind diese harnäckigen Pilze sehr selten geworden
     
  • Der_Balu
    Der_Balu (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    47
    91
    0
    Single
    25 Oktober 2005
    #12
    Dafür gibts auch Waschmittel von Sagrotan, da muß man sich nicht, die unter Umständen teure, Unterwäsche ruinieren :smile:

    CU
    Balu
     
  • steppenhund
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    25
    86
    0
    vergeben und glücklich
    25 Oktober 2005
    #13
    Hm... gleich die Kleidung abkochen? Ich weiß nicht...

    Sie hat jetzt Clindahexal 150 verschrieben bekommen. Ein Antibiotikum mit dem Wirkstoff Clindamycinhydrochlorid H²O. Was immer das ist. Der Doktor ist wohl am Ende mit seinem Latein... :frown:
     
  • *lupus*
    *lupus* (41)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.816
    123
    5
    nicht angegeben
    26 Oktober 2005
    #14
    Hat er den vorgestern (oder wann sie da war) nochmal einen Abstrich gemacht und Trichomonaden unter dem Mikroskop gesehen?
    Oder war das nur ein Therapieversuch auf gut Glück mit einem neuen AB? Dann würde ich wirklich jetzt mal eine zweite Meinung einholen.


    Hat er, als die Symptomatik das allererste Mal aufgetreten ist, einen Abstrich gemacht und unter dem Mikroskop betrachet und Trichomonaden gesehen?




    Trichomonaden und Pilzinfektionen sind völlig unterschiedliche Erkrankungen mit unterschiedlicher medikamentöser Behandlung.
    Trichomonaden sind begeißelte Einzeller, sind recht empfindlich und brauchen ein ständig feuchtes Milieu um zu überleben.
     
  • User 22949
    Verbringt hier viel Zeit
    1.549
    123
    1
    vergeben und glücklich
    26 Oktober 2005
    #15
    1.) Der partner sollte immer mitbehandeln. Wenn du die Pünktchen bei dir fetsgestellt hast, dann hast du dich mit an sicherheit grenzender warscheinlichkeit bei ihr angesteckt.
    2.) Mindestens bis 3 Wochen nach Behandlungsende Kondome benutzen.
    Ansonsten entsteht ein Ping-Pong effekt, ihr steckt euch immer wieder gegenseitig an und so hört sich das meiner Meinung nach an.
     
  • steppenhund
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    25
    86
    0
    vergeben und glücklich
    1 November 2005
    #16
    Also, hier mal ein kleiner Zwischenbericht.

    Bis jetzt scheinen die Tabletten geholfen zu haben. Allerdings war bis jetzt immer nach den Medikamenten ein paar Tage Ruhe. Wir werden also mal schauen, ob es diesmal entgültig geholfen hat....
     
  • windrose
    Benutzer gesperrt
    747
    0
    0
    nicht angegeben
    3 November 2005
    #17
    antibiotika bei einem pilz auf verdacht?? ich weiss nicht..sie sollte ma ihre pille wechseln und ne impfung dagegen versuchen des weietren gibt es eine tablette die man einenhmen kann die haut die pilze aus dem körper....hat mir immer gut geholfen
     
  • *lupus*
    *lupus* (41)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.816
    123
    5
    nicht angegeben
    3 November 2005
    #18
    Nein, es besteht Verdacht auf eine Trichomonaden Infektion, das sind Einzeller (siehe erster Post, der Threadtitel ist etwas mißverständlich), deshalb Antibiotika.
     
  • steppenhund
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    25
    86
    0
    vergeben und glücklich
    6 November 2005
    #19
    Scheint bis jetzt geholfen zu haben. Sie hat jetzt ihre Periode und wir werden auf jeden Fall ein Monat lange Kondome benutzen. Hoffe da kommt jetzt nix mehr nach. Danke euch.
     
  • *lupus*
    *lupus* (41)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.816
    123
    5
    nicht angegeben
    7 November 2005
    #20
    Ich drücke Euch feste die Daumen, daß es jetzt nur noch aufwärts geht.

    Alles Gute!
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste