Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Hass auf die Uni

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von User 68775, 1 Februar 2009.

  1. User 68775
    User 68775 (32)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.368
    348
    3.166
    Single
    :angryfire
    Heute, am Sonntag, verlegen sie uns unsere Prüfung von Donnerstag 5ten auf Dienstag 10ten!!
    Und zwar wie es scheint, weil zu viele Profs im Urlaub sind und von denen die prüfen müssten noch welche krank wurden und jetzt sinds zu wenig...

    Ich hab Zugtickets, ich hab einen gebuchten Urlaub, ich hab PLÄNE. Und das Restsemester ebenso.. Praktika, Flüge, Musicalkarten, gebuchte Skiurlaube... um nur eine Auswahl zu nennen.
    Es ist zu verzweifeln, WARUM dürfen die das...jaaa, ich weiß, Uni eben, damit muss man sich arrangieren, aber es ist eine bodenlose Frechheit. Was da an Geld draufgeht fürs umbuchen, fürs sausen lassen...
    Dazu kommt, WIR haben Ferien normalerweise, d.h. man besteht die Prüfung zu Semesterende und hat dann komplett frei, nicht nur vorlesungsfreie Zeit, sondern verplanbare Zeit :geknickt:

    Mal ganz abgesehen davon dass mein Lernplan nicht mehr passt und ich jetzt noch länger durchlernen muss... mag nicht so schlimm klingen, aber es sind ziemliche Massen und es gab eine Einteilung wie es hingekommen wäre, was heißt ich hab mich schon etwas verausgabt, in dem Gedanken, es ist bald vorbei. Ist es jetzt NICHT.
    Aber das is das kleinere Problem, viel bescheuerter ist die gesamte Februarplanung :kopfschue

    Eigentlich kann mir keiner helfen *seufz*, ich werd schon Mittel und Wege finden das Beste draus zu machen, aber es kotzt mich sooo an dass sie das ungestraft machen können!!
    Gibts da keine Verordnungen, mit gewissen Fristen nach denen man keine festen Prüfungsdaten mehr ändern kann??
    Wir werden hier als Studenten sowieso wie ein lästiger Störfaktor behandelt, daran gewöhnt man sich, aber das schlägt dem Faß den Boden aus...
     
    #1
    User 68775, 1 Februar 2009
  2. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.370
    248
    556
    Single
    das würde mich auch mal interessieren - so wie du es beschrieben hast halte ich es auch für eine Sauerei... :kopfschue
     
    #2
    brainforce, 1 Februar 2009
  3. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    ich hätte mich wahrscheinlich voll gefreut, weil ich dann länger Zeit hätte zum Lernen...
    Aber jetzt mal im ernst: es sind doch nur 5 Tage, hast du jetzt wirklich schon einen Urlaub gebucht und alles? Das ist natürlich sehr ärgerlich.

    an deiner stelle würde ich mich versuchen mit anderen zusammen zu schließen und mich beschweren aber wahrscheinlich bringt das auch nix..
     
    #3
    User 37284, 1 Februar 2009
  4. User 68775
    User 68775 (32)
    Planet-Liebe Berühmtheit Themenstarter
    3.368
    348
    3.166
    Single
    Ja, das ganze Semester springt im Dreieck... und ja ich hab schon gebucht und bezahlt, ich fahr EIGENTLICH zu meinem Freund nach Frankreich und dann mit ihm in die Auvergne...
    Zugkarten in den Wind geschossen, da nicht umtauschbar, nochmal neue kaufen, Zeiten neu planen, Leute verlegen, Arztermin versuchen zu verlegen... wenigstens muss ich keinen Flug umbuchen, weil ich das Auto dabei habe, ausnahmsweise.

    Aber da gehts im ganzen Semester um Auslandspraktika, um Skiurlaube und vor allem um gebuchte Flüge... die jetzt nur mit Aufpreis umzubuchen sind...

    Ach, wenn man schon ne Zeit lang Bücher auswendig lernt und es sich so einteilt, dass es auf Do klappt, macht man keine Freudensprünge, dass es plötzlich anders ist... ich zumidnest nicht, gibt auch andre...

    Es ist vor allem ne Sauerei, dass sie es seit Freitag wissen und uns SONNTAGS informieren, damit sich ja keiner beschweren kann erstmal... :angryfire
    Manchmal möchte man die alle in einen Sack stopfen und ganz gepflegt drauf einprügeln...
    Und nicht alle können ganz relaxt einfach die Tage heimfahren...

    Achja, das beschweren wird nichts bringen, wenn wir kein Gesetz haben, das uns unterstützt...dann sagen sie halt, dann kommt doch alle zum zweiten Antritt und fliegt wie geplant heim... dass das dann aber der letzte ist un man quasi einen verschenkt, zählt wieder nicht... oooh, es ist so unfair. Aber das Ministerium ist eh schon informiert, mal sehen...
     
    #4
    User 68775, 1 Februar 2009
  5. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    wieso müsst ihr denn da mitschreiben? Ist das nicht eine ganz normale Scheinklausur oder um was handelt es sich denn? Normalerweise kann man es sich doch aussuchen, wann man diesen Schein macht...
     
    #5
    User 37284, 1 Februar 2009
  6. carissimo
    carissimo (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    268
    103
    5
    nicht angegeben
    Wenn eine dringende Intervention im Institut nichts nutzen sollte (ausschließen kann man ja nicht, dass sie es rückgängig machen, wenn man deutlich auf die Konsequenzen für die Betroffenen aufmerksam macht) :

    SOFORT die Fachschaft einschalten, konkrete (vor allem finanzielle) Konsequenzen von mehreren Betroffenen nachprüfbar und schriftlich fixieren und die Fachschaft damit

    zum DEKAN EURER FAKULTÄT

    schicken, mit schriftlicher Beschwerde, so dass er die Fachschaft nicht mit Sprüchen abwimmeln kann. Keinen Zweifel daran lassen, dass ihr der Sache juristisch nachgehen werdet und daher auch eine juristisch verwertbare schriftliche Antwort haben wollt. Die steht euch zu. Wenn die nicht kommt: Dem "richtigen" Landtagsbeamten (sowohl von der Regierungsseite als auch von der Opposition!) alle Informationen zukommen lassen.

    Gerade jetzt in Bachelor-Zeiten können sie nämlich nicht mehr mit den Prüfungsterminen machen, was sie wollen: Das ist alles sehr viel enger, auch für die Prüfer!! Und wenn sie aufgrund von so etwas einen Brief eines Anwalts mit Schadenersatzforderungen auf dem Schreibtisch haben, werden sie mit Sicherheit vorsichtig.

    Wenn das wirklich so ist, wie du geschrieben hast, MUSS scharf reagiert werden, und zwar ohne Verzug. Wenn so etwas bei euch "üblich" ist (wird die Fachschaft wohl wissen), könnte man auch mal geeignete Fernsehjournalisten davon informieren. Nur würde das im konkreten Fall natürlich zu spät kommen. In der Regel lassen solche Schweinereien nach, wenn die Verursacher merken, dass sie ins Gerede geraten (in der Fakultät/im Landeshaus/beim Fernsehen...).
     
    #6
    carissimo, 1 Februar 2009
  7. Drachengirlie
    Verbringt hier viel Zeit
    707
    113
    35
    vergeben und glücklich
    Ich versteh deine Aufregung vollkommen!
    Ich würde mich auch verscheissert fühlen, wenn ich jetzt quasi 5 Tage "umsonst" so viel gelernt habe. Aber andererseits wäre ich vllt auch ein wenig erleichtert, weil ich dann etwas mehr Spielraum hätte um zu lernen! :engel:

    Man könnte das doch auch zum Guten drehen, dann hast du jetzt mehr Zeit zum lernen, du kannst immer noch die KLausur zum Semesterende schreiben und verzichtest auf die verschobene Klausur und normalerweise gibt es danach ja noch eine 3. Möglichkeit, die Klausur nachzuschreiben, wenn man durchgefallen ist. Ist dann halb ein oder zwei Semester später. Oder aber du schreibst jetzt schon die Klausur...

    Und was ich bei deiner ganzen Aufregung nicht verstehe: Wieso musst du jetzt alles verschieben?? Streich eines deiner Pläne raus, z.B. die Fahrt nach Frankreich oder wohin auch immer, oder verkürze die Fahrt und mach alles andere planmäßig! Spart doch Geld und Ärger... manchmal muss man auf bestimmte Dinge verzichten, auch wenn man sich so drauf gefreut hat! Und das ist nicht schön, das weiß ich und kenn ich! Aber ich würd mir jetzt nicht den AUfwand machen und beharrlich auf einen Trip pochen und alles andere verschieben!!

    Grüsse
     
    #7
    Drachengirlie, 1 Februar 2009
  8. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Ich muss gestehen, dass es mir zu albern wäre, mich über solche Dinge aufzuregen. Uni ist mir wichtig, aber Uni bestimmt nicht mein Leben. Mag daran liegen, dass ich immer noch in der Lebensphase der freien Entfaltung stecke, aber wenn ich mir was vorgenommen habe und die Uni funkt dazwischen? Na ich trete nicht zur Klausur an. Ich nehme den Wiederholungstermin wahr oder ich falle durch und mach den Kurs ein, zwei Semester später noch mal.
     
    #8
    xoxo, 1 Februar 2009
  9. japanicww2
    Benutzer gesperrt
    397
    43
    5
    in einer Beziehung
    Wenns ein Bachelorstudium ist, dann ist das nicht so leicht den Kurs zu wiederholen. Man hat zumindest hier in Sachsen, einen Nachholtermin für die Klausur und sollte man dann nicht bestehen, kann man schon exmatrikuliert werden. Eine 2. Wiederholung wird nur in begründeten Ausnahmefällen genehmigt. Mir wäre es zu riskant, dafür alles aufs Spiel zu setzen.

    Jetzt weiß ich nicht wie es bei der TS ist. Ich würde mich auf jedenfall mit dem Fachschaftsrat in Verbindung setzen und sehen ob die evtl was bewirken können. Evtl. Beschwerde beim Dekan.
     
    #9
    japanicww2, 1 Februar 2009
  10. User 68775
    User 68775 (32)
    Planet-Liebe Berühmtheit Themenstarter
    3.368
    348
    3.166
    Single
    Hm, mir fällt auf dass ich nicht erwähnt hatte, dass es in Österreich ist *seufz* Ja, die ÖH (das is die Fachschaft) ist schon am Werkeln, aber wie gesagt, so lang es kein Gesetz dagegen gibt, wird es nichts zu machen sein...

    Ist kein Bachelor, ist Tiermedizin - also sehr verschult, wir haben alles nur einmal im Jahr... ich kann mir meine Kurse nicht einfach so zusammenstellen, und einzeln wiederholen, sondern jede Prüfung baut auf die vorherige auf und meist steht man an, wenn man eine nicht besteht. Außerdem haben wir feste vorgegeben Jahresstundenpläne...

    Klar gibts Prüfungs- Wiederholungen - aber eben nicht ohne Verluste. Und wenn ich NUR zur Wiederholung antretet, hab ich einen Termin verschenkt. Wenn ich dann diesen nicht bestehe, steh ich ein Jahr an, was nicht möglich ist, da ich bereits Auslandssemester für den Sommer organisiert hab, wofür ich jedoch die Prüfung brauch... das is alles etwas komplizierter bei Medizinern als auf "normalen" Unis, weil bei uns halt immer gleich ein Jahr drauf geht...

    Is übrigens ne mündliche komissionelle Gesamtprüfung und keine Klausur, die ich einfach nachschreiben kann.
    Darum is das nicht einfach ein ägerlicher verschobener Klausurentermin, sondern ein ziemlich unfairer Einschnitt in unsere Außer-uni Leben...

    Naja, ich stress mich, weil ich von morgens bis abends an der Uni BIN und den Rest der Zeit lerne, will heißen, zu Unizeiten IST die Uni nunmal das Leben... und die Prüfungen sind wichtig und man richtet sich danach aus. Außerdem machts schon keine Spaß wochenlang Bücher auswendig zu lernen - dicke Bücher - und wenn man dann am Ende ausgepowert ist und sie sagen, ällerbätsch, Prüfung gibts noch nicht, lern noch bissel, dann fängt man spontan an zu heulen...
    Würd ich Lehramt studieren sähe das anders aus (ohne Lehrämtler in irgendeiner Form abwerten zu wollen!! es is da einfach etwas anders organisierbar...)

    Und ... wegen Absagen einer Fahrt, das ist kein normaler Urlaub.
    Ich fahre nicht MIT meinem Freund, sondern ZU meinem Freund. Den ich ca alle 6 bis 7 Wochen sehen kann und das meist für ein paar Tage :-(
    Er ist im Ausland und das ist meine einzige Möglichkeit zu ihm zu fahren, das werde ich ganz sicher nicht wegen dieser bekloppten Profs die Skifahren gehen wollen sausen lassen....

    Alles Mist gerade, aber es wird sich irgendwie regeln lassen... danek euch für die Anteilnahme, musste mich einfach mal auskotzen...
     
    #10
    User 68775, 1 Februar 2009
  11. User 77547
    Beiträge füllen Bücher
    2.288
    248
    1.642
    Verheiratet
    Sorry, dass ich dir vehement widersprechen muss.
    Wenn die die Prüfung verlegen, hat das sicher einen Grund. Einen Grund hast Du ja selbst genannt: Krankheit. Natürlich, falls es eine andere Lösung gäbe (z.B. ein anderer Prof. springt ein etc.), dann wäre es tatsächlich eine Schweinerei. Aber ich nehme mal an, dass das sicher versucht wurde. Kein Prof. verlegt mal eine Prüfung, weil ihm das einfach mal so Spaß macht.

    Und um es mal ganz deutlich zu sagen: Vorlesungfreie Zeit sind eben NICHT Ferien...wie das mal in der Schule war. Das gilt übrigens für die Studenten genauso wie für die Profs, Dozenten etc.
    Ich (der ich an einer österr. Uni arbeite) finde es immer wieder bezeichnend, dass manche Studierende echt glauben, wir Lehrende hätten die kompletten Semesterferien "Urlaub". Schön wärs. Wir haben genauso viel Urlaub wie jeder Arbeitnehmer auch (25 Tage im Jahr). Leider kapieren das manchen Studierende überhaupt nicht.

    Und es gibt nunmal Dinge, die eine Planung umwerfen können. Im Arbeitsleben ist das doch genauso. Da kann auch jeder Betrieb, wenn Not am Mann ist, mal seine Planung umwerfen und evtl. auch Leute, die bereits nen Urlaub gebucht haben, müssen umbuchen.

    Eine Schweinerei finde ich sowas nur, wenn es "leichtfertig" geschieht, wenn also andere Lösungen denkbar wären...

    Also bei uns am Institut würde in so einem Fall zunächst versucht werden, doch noch genug Prüfer zu organisieren. Und ich sag Dir aus Erfahrung, da würden sicher einige sogar aus dem Urlaub extra nochmal einen Tag reinkommen (Ich hab z.B. auch demnächst eine Prüfung an einem meiner "richtigen" Urlaubstage, weil es - in Absprache mit den Studis - anders nicht mehr möglich war). Wenn aber alle Stricke reißen, bleibt einfach nix anderes übrig als ne Prüfung auch mal zu verlegen.
    Apropos: In Österreich hat jeder Student das Recht darauf, jede Prüfung 3 mal zu wiederholen (also 4 Prüfungsantritte! Bei jedem Schein). Bei uns führt das dazu, dass ich für jede Lehrveranstaltung mindestens 3 Prüfungstermine anbieten muss (1 am Ende des Semester, einen in den Semesterferien und einen am Anfang des nächsten Semesters) und die Leute z.B. zum 1. gar nicht erscheinen, weil es ja noch genug weitere gibt. Wer 3x durchfällt hat dann noch das Recht auf eine "kommissionelle Prüfung". Als jemand der in D studiert hat, muss ich schon sagen: Die Studis in Österreich brauchen sich echt nicht zu beklagen, denen wird es (zumindest bei uns hier) eigentlich ziemlich "leicht" gemacht.

    Sorry, das ist die Meinung von jemandem, der das praktisch aus der "gegenüberliegenden" Perspektive sieht.
     
    #11
    User 77547, 2 Februar 2009
  12. User 68775
    User 68775 (32)
    Planet-Liebe Berühmtheit Themenstarter
    3.368
    348
    3.166
    Single
    @casanis
    Arbeitest du an einer medizinischen Uni??
    Wir haben so gut wie NUR kommissionelle Prüfungen, auch da sist eine, es sind ca 15 Profs beteiligt. die zu je zweit eine Kommission darstellen.
    Die Prüfer sind Kliniker. Ärzte. Keine Dozenten, die Lehre machen sie nebenbei und das lassen sie uns spüren.
    Weißt du wieso die Prüfung verlegt wurde?? Weil die maximale Anzahl an Prüfer, die fehlen kann, Urlaub genommen hat. Der eine ist im Moment Skifahren, weil er keine Lust hatte zu prüfen :angryfire und hat sich fürchterlich aufgeregt, dass die Prüfung verlegt wurde, weil er jetzt nicht drum rum kommt.

    Zu denen die sich also drücken kommen zwei die krank wurden. Und die Kliniken haben nicht genug habilitierte Profs um die zu ersetzen. Punkt. Also verlegen sie ein ganzes Semester.
    DAS ist eine Schweinerei. Und sonntags eine Mail zu verschicken, vier Tage vor Termin, obwohl es schon tagelang vorher festeht noch eine viel größere.

    Es gibt noch einen Termin Ende Februar, der jedoch der letzt mögliche ist, für Leute, die die klinischen Übungen im Ausland machen im Sommer, wie ich z.B. und das ist mir dann zu heiß NUR da anzutreten, Pech kann man in mündlichen Prüfungen immer haben...

    Ist schön, wenn das an deiner Uni so fair verläuft, danach können wir nur schmachten.
    Vor allem in den Kliniken interessieren die Studenten niemanden sonderlich und es gibt sich keiner Mühe das zu verbergen. Hier sind auch keine Institute mehr zuständig, sondern eben die Klinik selbst.

    Und ehrlich gesagt, nein, wir haben keine Vorlesungsfreie Zeit, wir haben Ferien, wir haben NIE Prüfungen in den Ferien, und wer nicht an der Klinik arbeitet, hat frei als Student. Wir haben immer einen Termin am Anfang und einen am Ende.

    Finde es interessant, dass das auch anders laufen kann, als es dasbei uns tut - mag wirklich an den Klinikern liegen.
    Ich hab gar keine Lust noch mehr davon aufzuzählen was hier schief läuft, wo es jedoch keine Gesetze dagegen gibt, daher machen sie es einfach.

    So gesehen dürfte es einen nicht wundern, man kann sich sowieso auf nichts verlassen :-(
    Ich hab jetzt für mich das beste draus gemacht udn durfte feststellen, ich bin noch eine derer, die es verhältnismäßig wenig kostet und die nichts komplett absagen musste.
    Ein bisschen anders sieht es mit einem Praktikum in Indien dann schon aus...

    Ich hoffe ich konnte dir erklären, warum es in der Situation und WIE es gelaufen ist, einfach eine Frechheit ist, so mit Studenten umzugehen...
     
    #12
    User 68775, 2 Februar 2009
  13. Koyote
    Koyote (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    781
    113
    17
    Verheiratet
    Zunächst mal sollte man schauen ob der neue Termin noch innerhalb des Prüfungszeitraumes liegt?

    Wenn ja, dann ist alle Aufregerei umsonst und man sollte sich leiber an die eigene Nase fassen und für sich selbst feststellen dass man im laufenden Semester eben nicht in den Urlaub fahren kann.
    (Das ist wie die Planung macher Arbeitnehmer, bereits Freitags Nachmittags vor Urlaubsbeginn einen Flieger zu buchen)
    Sowas kann klappen, muss aber nicht.

    Wenn nein, dann sollte man erstmal abklären ob eine Verschiebung auf einen Termin ausserhalb des Prüfunsgzeitraumes überhaupt rechtlich möglich ist.
    Im Normalfall sind die Prüfunsgzeiträume verbindlich, nur eine ordentlich angekündigte Prüfung innerhalb des Prüfungszeitraumes ist auch verwertbar.
    Wegen solcher Formfehler haben schon viele Studenten ihr Studium retten können, weil eben der letze Prüfungsversuch eben nicht ordnungsgemäß war.

    Zunächst also mal die genaue Lage ermitteln, dann entsprechend reagieren.
    Wenns gar nicht geht, dann gibt es ja immer noch einen Weg...

    Gruß
     
    #13
    Koyote, 2 Februar 2009
  14. diamond in love
    Verbringt hier viel Zeit
    1.168
    121
    0
    nicht angegeben
    Vorlesungsfreie Zeit als Ferien :grin: Sehr nette Ansicht. Das kannst du zu Schulzeiten sagen, aber nicht mehr in der Uni... Is' leider so...
     
    #14
    diamond in love, 2 Februar 2009
  15. User 77547
    Beiträge füllen Bücher
    2.288
    248
    1.642
    Verheiratet
    Nein, ich bin nicht an einer Med-Uni. O.k., so wie das bei Euch läuft, klingt das echt nach Schweinerei. Wenn Prüfungen sind, können die Profs natürlich auch nicht in Urlaub fahren, um sich zu drücken und am Ende wird einfach verlegt, weil die Prüferzahl nicht ausreicht. Die Profs müssen sich natürlich auch mit ihrer Urlaubsplanung an die Termine halten. Bei uns ist es eine (ungeschriebene) Regel, dass während des Semesters (da finden ja auch Diplomprüfungen statt) keiner Urlaub nimmt. Wenn da einer ausscheren würde, müsste er sich schon von den KollegInnen einige Kommentare anhören.
     
    #15
    User 77547, 2 Februar 2009
  16. User 68775
    User 68775 (32)
    Planet-Liebe Berühmtheit Themenstarter
    3.368
    348
    3.166
    Single
    Eeehrlich, das ist keine Schuleinstellung ;-) es gibt bei uns nur einen Prüfungsblock Anfang, einen am Ende des Semesters.
    Unser Semester läuft ganz offiziell vom 1.10. bis zum 31.1. und je nach Prüflingsanzahl sind dann in der ersten Woche und in der letzten Woche des Februars Prüfungen.
    Das SS geht vom 1.3. bis zum 31.6.
    Ist einfach so, ab da heißt es hier Semesterferien *seufz*
    Zumindest für alle die mit der Lehre zu tun haben und da nurnoch einmal die Woche ne halbe Stunde Öffnungszeit haben. Mit der Begründung, es sind Semesterferien. Es gelten keine Semestertickets, es ist einfach kein Semester, sondern Ferien an unserer Uni (und der Med Uni ebenso)

    Klar liegts im Prüfungszeitraum, es geht ja net drum DASS es verschoben wurde, mich regt das WIESO auf.

    Komme grad von einem Gespräch mit dem zuständigen Prüfungsmenschen - also dem von der Evidenz, der das einteilt, der auch die Mail mit der Verschiebung verschickt hat.
    Die Profs sind definitiv im Urlaub.
    Und nein, sie müssen den nicht einreichen, sie haben gar keine Verpflichtung an der Uni zu sein und sie können gehen WANN sie wollen *seufz*
    Können also ganz spontan sagen, nö, hab kein Bock das Semester zu prüfen, und daheim bleiben. Was mehr als die Hälfte getan hat.
    Am Donnerstag wurde von der Evidenz eine Mail herumgeschickt, die herausfinden sollte, wieviel Prüfer überhaupt da wären. Nicht mal die Hälfte der Befragten hat überhaupt geantwortet.

    Ich find das eine absolute Frechheit.
    Außerdem gibt es für Studenten keine Anlaufstelle.
    Die Uni lässt den Profs (speziell den Klinikern) absolut freie Hand in Zeitplanung und Lehre - und das Kremium, das die Profs sozusagen beaufsichtigen sollte, ist der Senat.
    In dem sie selbst sitzen.

    Nochmal zur Deutlichkeit, DASS es verschoben wurde, ist zwar ärgerlich, aber kann passieren. Vor allem durch Krankheit etc. Nur selten, dass von 16 Profs 10 krank werden...
    Das Problem ist WARUM es verschoben wurde und auf welche Art und Weise.

    Außerdem werden die am 10ten jetzt alle schlechte Laune haben, weil sie doch prüfen müssen, obwohl sie drum rum kommen wollten^^ und dann hebt sich die Durchfallquote wieder auf 80% wie letztes Jahr *seufz*
    Da gabs auch Ärger mit einem Semester, das anderweitig aufgemuckt hat und prompt schlug sich das nieder... :kopfschue

    Manchmal versteh ich nicht, wie man die Dinge so regeln kann... aber immer wenn ich an unsere Uni in sowas involviert bin, erinnere ich mich daran, dass ALLES möglich ist
     
    #16
    User 68775, 2 Februar 2009
  17. User 68775
    User 68775 (32)
    Planet-Liebe Berühmtheit Themenstarter
    3.368
    348
    3.166
    Single
    Hm, bei uns klopfen sich die Kliniker gegenseitig auf die Schultern, wie gut sie es diesmal wieder geschafft haben drum herum zu kommen, und sind neidisch, wenn ein andrer ne bessere Methode heruasfindet, die weniger auffällt :angryfire

    Manchmal, jaaa, manchmal kann man unsere Uni wunderbar mit der Unsichtbaren Universität vergleichen, wir haben sogar ähnliche Charaktere hier...
     
    #17
    User 68775, 2 Februar 2009
  18. *Fleur*
    *Fleur* (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    294
    103
    9
    vergeben und glücklich
    Doch, ist es!

    Das ist in ganz Österreich so, und der Rest ist vorlesungsfreie Zeit. Wenn das bei euch bis jetzt so war, dass ihr diese praktisch als Ferien gehabt habt, dann ist das schön für euch, aber auf österreichischen Unis nicht üblich. Zumindest kenne ich das von keinem meiner Bekannten die auch studieren (und die sind nicht nur auf meiner Uni).

    Das kann ich schon verstehen, ich wäre auch ziemlich sauer, das Problem ist nur: Das ist Uni!
    Und ehrlich gesagt, glaube ich nicht, dass einem solche Sachen später im Berufsleben nicht mehr unterkommen. Dort nennt sich dann das ganze Kapitalismus und freie Marktwirtschaft: Friss Vogel oder stirb. (Wobei ich nicht sagen will das ich per se gegen freie Marktwirtschaft bin :zwinker: )

    Also wenn man nichts dagegen machen kann, dann sollte man pragmatisch sein und versuchen sich damit zu arrangieren. Speziell wenn es schon mal versucht wurde:

    Was du hier übersiehst ist nur das die Prüfung ursprünglich für den 5. Februar angesetzt war, was ja eigentlich auch schon außerhalb der vorlesungsfreien Zeit ist...
    (Das es trotzdem eine Schweinerei ist, ist aber klar).

    Alles in allem: Schön war die Schulzeit! :tongue: :grin:

    LG
     
    #18
    *Fleur*, 2 Februar 2009
  19. User 68775
    User 68775 (32)
    Planet-Liebe Berühmtheit Themenstarter
    3.368
    348
    3.166
    Single
    *g* lustig, die Profs hier bestehen drauf dass das Ferien sind^^
    Und sich weigern in selbigen irgendetwas zu tun, was mit der Lehre zusammenhängt ;-) z.B. Übungsblöcke nachholen etc... nein, da sind Ferien, da arbeiten sie nicht für die Lehre.

    5ter ist noch in der ersten Februarwoche, das ist Prüfungszeit eigentlich, erste und letzte Ferienwoche ;-) außerhalb dieser prüft hier normalerweise keiner... Ausnahme nur die große klinische, weil das zu viele Leute sind sonst.

    Aber unsere Uni is auch ziemlich einmalig was das alles angeht, ich kenn weder in D noch in Ö irgendwen, egal welchen Studiengang, wo die Studenten SO SEHR stören.

    Die ganze Aktion hier ist mehr als mies, es ist bereits beim Ministerium und es wird auf die Finger geklopft werden... mehr können sie eh nicht machen.
    Offenbar sind die Professoren nicht verpflichtet, sich um Studentenbelange zu kümmern, oder ihren Urlaub nach festen Terminen auszumachen. Ganz im Gegenteil.

    Im Prinzip stimm ich dir zu, find aber nicht, dass das Uni generell ist - ich kenn einige Unis, wo es anders läuft... viele davon in D, aber offenbar z.b. die an der Casanis arbeitet auch.

    Nuuunja, wie dem auch sei, es hat sich ja irgendwie für alle geklärt, mehr schlecht als recht und teuer für viele, aber immerhin.
     
    #19
    User 68775, 2 Februar 2009
  20. carissimo
    carissimo (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    268
    103
    5
    nicht angegeben
    Die machen aber keine "Ferien", sondern forschen. Wenn in irgendwelchen Veröffentlichungen etwas Gutes steht (manchmal ja sogar etwas Bahnbrechendes), so haben die das ja irgendwann rausgekriegt. Meinst du, das geht während des Vorlesungsbetriebs? Zwar will ich keine falschen Bequemlichkeiten in Schutz nehmen, aber das Prinzip, dass in den Semesterferien keine Lehre stattfindet, leuchtet mir absolut ein.

    Ein Prof hat mir gegenüber mal eine gewisse Kollegenhaltung mit dem Satz karikiert: "Die Uni könnte so schön sein - wenn's bloß die Studenten nicht gäbe!" :zwinker: Es ist wie beim Meer, das umkippt: Wenn die Haltung erst bei der Mehrheit in den Köpfen ist, dann ... :kopfschue

    Na hoffentlich!!

    Tja, wie es in A aussieht, weiß ich nun in der Tat nicht. Generell aber gilt: Mit der grundsätzlichen Einstellung, sich sofort zu arrangieren, weil angeblich jeglicher Widerstand zwecklos sei, macht man es immer schlimmer. Konstruktiv zu sein finde ich unheimlich wichtig, aber das ist keine Einbahnstraße, und es bedeutet schon gar nicht, dass man sich vor lauter Anpassungssucht das Rückgrat herausoperieren lassen muss. Nicht gleich sagen: "Kannst ja doch nix dagegen machen."
     
    #20
    carissimo, 2 Februar 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Hass Uni
strawberries
Kummerkasten Forum
25 Februar 2016
21 Antworten
tagewiediese
Kummerkasten Forum
19 November 2015
25 Antworten
Fraya
Kummerkasten Forum
26 September 2015
16 Antworten
Test