Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

hassliebe (?)!

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von elsalvatore, 15 Dezember 2006.

  1. elsalvatore
    Verbringt hier viel Zeit
    8
    86
    0
    nicht angegeben
    Hallo Leute jetzt bin ich mal seit langem wieder hier und hab gleich ein Riesen Problem.

    Also Ich bin mit meiner (ex) Freundin jetzt fast 1 Jahr und 9 Monate zusammen. Wir beide haben im laufe unserer Beziehung extrem oft Schluss gemacht Sie und Ich. Aber wir finden immer wieder zusammen obwohl wir uns ständig anzicken etc.

    Ich weiß nicht wie ihr es geht aber ich fühle einfach nicht mehr das "Feuer" wie früher es ist zwar noch was da aber ich kann es nicht genau definieren. Immer wenn es aus ist bin ich einerseits froh aber andererseits laufe ich ihr am nächsten Tag wieder nach und möchte Sie zurück - bei ihr ist das eigentlich genau so wenn ich Schluss mache.

    Ich weis nicht wir können einfach nicht ohne den Anderen aber auch nicht mit dem Anderen - eben eine Art Hassliebe.
    Ich weiß langsam nicht mehr was ich machen soll - gestern hat sie wieder mal Schluss gemacht nachdem wir und wieder mal arg gestritten haben.

    Ich weis nicht soll ich sie noch mal anrufen oder eher nicht ?!?.
     
    #1
    elsalvatore, 15 Dezember 2006
  2. Realist_M
    Realist_M (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    373
    101
    0
    Single
    Ich weiß ja nicht, aber so wie du es beschreibst solltest du es vielleicht besser lassen!

    Was hat das für einen sinn sie anzurufen? Wieder für nen Monat zusammenkommen um dann wieder schluss zu machen?

    Wie wärs wenn ihr das kapitel endlich abschließt? Mehr weiß ich grad nich zu sagen, ich denke bloß das schluss machen die letzte instanz sein sollte und nicht weil einem die Momentane situation zuviel wird!
     
    #2
    Realist_M, 15 Dezember 2006
  3. Mephorium
    Mephorium (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.483
    121
    1
    Verheiratet
    Mhm meine 1. Beziehung ist ähnlich gelaufen ... nur dass mit jeder Trennung die Liebe geschwunden ist ... irgendwann hab ich die Notbremse gezogen und eine endgültige Trennung ausgemacht.

    Wir kommen nun wesentlich besser als Freunde miteinander aus, als es in unserer Beziehung je war und beide sind mit der Situation zufrieden.
    Würde so ein hickhack nichtmehr mitmachen... wenn jemand schluss macht, ist schluss. Punkt !
     
    #3
    Mephorium, 15 Dezember 2006
  4. User 68557
    User 68557 (26)
    Sehr bekannt hier
    2.084
    168
    391
    in einer Beziehung
    Oah mit dem Argument hat mein Exfreund Schluss gemacht. Also als ich ihn gefragt habe, ob er mich noch liebe, sagte er, dass es undefinierbar wäre und er mich manchmal sogar hasse :schuechte .
    Das war damals so verdammt hart, vorallem weil es nicht, -wie es bei euch zu sein scheint-, auf Gegenseitigkeit beruhte.

    Ich habe nachher, als ich wieder normal mit ihm reden konnte etc, erfahren, wie hart es für ihn war, sich einzugestehen, dass er mich zwar noch liebt, aber, wie du sagtest "das Feuer raus ist", und sogar "Hass", halt viele Störfaktoren dazu gekommen sind und dann auch noch zu realisieren, dass die Beziehung keinen Sinn mehr hat.
    (Das mit dem "keinen Sinn mehr" ist das Fazit meines Exfreundes!)

    Ich denke es wird vorallem hart für dich wenn es mal ein entgültiges Ende geben sollte. Für meinen Exfreund war es damals wohl auch sehr hart, obwohl er sich gegen mich entschieden hat.
    Aber wenn man schon so weit ist wie du und deine Freundin (ich sag mal Freundin, spricht ja immo viel dafür, dass ihr wieder zueinander findet) wirst du darüber hinwegkommen und mit Sicherheit danach froh über deine Entscheidung sein, wenn du dich für ein entgültiges Ende entscheidest.
     
    #4
    User 68557, 15 Dezember 2006
  5. Laja
    Laja (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.171
    123
    3
    in einer Beziehung
    Die Erfahrung habe ich leider auch gemacht.
    Und nun bin ich wirklich froh, dass ich den Mut hatte, es zu beenden. Es hat mich kaputt gemacht.
     
    #5
    Laja, 15 Dezember 2006
  6. *Luna*
    *Luna* (34)
    Meistens hier zu finden
    2.674
    133
    14
    Single
    Warum wünschst du dir denn eine Beziehung mit ihr, wenn du gar nicht mal glaubst bzw. weißt, dass es nicht gut geht. Glaubst du, es entwickelt sich nochmal zum positiven? Ich glaub nicht, dass DAS auf die Dauer gut geht.

    Wenn du selbst nicht sicher bist, dann würde ich noch warten, ihr überhaupt was zu sagen. Dann solltest du vielleicht erst mal deine eigenen Gefühle ordnen! Dann würd ich eher noch ein bisschen abwarten, wie es weiter geht...

    Stell Dir nur eine Frage: Wenn Du an sie denkst, und daran, wie sehr Du sie liebst: Liebst Du die Frau, die sie IST, oder die Frau, die sie WAR?

    Wenn es letzteres ist, dann werd Dir darüber klar, dass sie nie mehr die alte sein wird und tu das, was für Dich am Besten ist.
    Eure Beziehung scheint sehr chaotisch zu sein. Ein ewiges Auf und Ab. Da müsst du ganz schön stark sein!

    Denn so lieb du sie auch hast, wird es dennoch schwer sein unter solchen Bedingungen, eine Beziehung aufrecht zu erhalten. Denn es kostet viel Kraft, in solch einer Beziehung mit vielen Ängsten und Ungewissheiten zu leben.

    Ich würde mich da auf nichts mehr einlassen. Mir wäre es im hinblick auf meine Nerven zu gefährlich.
     
    #6
    *Luna*, 15 Dezember 2006
  7. glashaus
    Gast
    0
    Ich kenn das auch nur zu gut. Bei der 3. Trennung haben wir's dann endlich Gott sei Dank durchgezogen und den Albtraum beendet.
     
    #7
    glashaus, 15 Dezember 2006
  8. discovery
    discovery (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    979
    103
    0
    nicht angegeben
    Das Schluss machen ist für euch wohl schon ein Bestandteil des Streitens. Hat das denn noch eine Bedeutung? - Ist es denn nicht erdrückend wenn man gesagt bekommt "Es ist aus" und man eigentlich weis, das es gar nicht so gemeint ist? Man nimmt das "Schlussmachen" ja gar nicht mehr ernst.

    Schluss machen sollte doch bedeuten: Es ist entgültig vorbei, es ging zu weit, ich will mit dir nicht mehr weiter zusammen sein. Wir gehen unsere eigenen Wege.

    Irgendwie interprediert Ihr diese Worte falsch.
    Wann ist nun wirklich Schluss? .. oder wie machst du nun wirklich Schluss? -
    "Es ist aus" ist wohl nicht mehr glaubwürdig.
     
    #8
    discovery, 15 Dezember 2006
  9. Mephorium
    Mephorium (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.483
    121
    1
    Verheiratet
    Mhm ja, genau das kenn ich auch. Mit jeder Trennung hofft man, dass man wieder zusammen kommt, aber es wird niewieder so wie es zum anfang war. Ich hab für mich als Grund gefunden, dass einfach das Vertrauen stark geschwunden ist, durch diese ganze Trennerei, so dass ich einfach nichtmehr fähig war mit ihr eine Beziehung zu führen.

    Interessanterweise sind wir nun sehr gute Freunde und sie fragt mich um Rat, wenns mal mit ihrem Schwarm nicht vorwärts geht *grinst*.
     
    #9
    Mephorium, 15 Dezember 2006
  10. User 48753
    User 48753 (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    858
    113
    46
    Verheiratet
    Na ja, das hört sich ja gar nicht gut an. Wie lang seit ihr denn immer zwischen den "Schlussphasen" zusammen?

    Du sagst ja selber schon, dass es nicht wirklich mehr einen Sinn macht. Und wenn das wirklich so oft mit dem Schluss machen vorkommt, hat es wohl auch wirklich keinen Sinn. Ihr macht euch damit doch nur selber kaputt.

    Habe auch schon so eine Beziehung hinter mir. Jetzt wäre ich echt froh, wenn ich es damals bei der ersten Trennung belassen hätte. Da hätte ich mir viel Ärger erspart.
     
    #10
    User 48753, 15 Dezember 2006
  11. User 66279
    Sehr bekannt hier
    1.870
    168
    263
    vergeben und glücklich
    Dein Problem kenn ich ...
    Hab mich während meiner 1,5 Jahre Beziehung auch mehrmals "getrennt" (ne Trennung isses ja eigentlich erst, wenns endgültig ist).
    Es war am Ende weniger Liebe als psychische Abhängigkeit nach Menschenwärme/Körperkontakt/Zärtlichkeit... dummerweiese beruhte dies auf Gegenseitigkeit und so hat sichs eeeewig hingezogen... wirklich glücklich war ich die Zeit über nie, nur immer temporär zufrieden/befriedigt... nochmal würd ich das nicht mitmachen wollen...
    Falls du dich mit meiner Situation identifizieren kannst, empfehle ich dir einen Schlussstrich zu ziehen und frei für jemanden zu werden, der dich wirklich liebt...

    mfG
     
    #11
    User 66279, 16 Dezember 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - hassliebe
nexo
Beziehung & Partnerschaft Forum
7 März 2016
6 Antworten
bluejeanslove
Beziehung & Partnerschaft Forum
13 März 2012
1 Antworten
burton_boy
Beziehung & Partnerschaft Forum
13 Juli 2009
9 Antworten
Test