Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Hat diese Beziehung noch eine Chance?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von sannex, 31 Mai 2007.

  1. sannex
    sannex (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    8
    86
    0
    Single
    Hallo, ich habe ein großes Problem mit meiner Freundin, denn sie hat sich vor über 3 Wochen von mir getrennt.
    Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll, denn mein Leben ist seit dem das totale Chaos, ich stehe völlig neben mir und weiß weder ein noch aus.
    Ich möchte gerne die ganze Geschichte in Kurzfassung erzählen, ich hoffe das mir jmd, der das gelesen hat, einen Rat geben kann, denn mir ist eine objektive Betrachtung vollkommen unmöglich. Ich bin 23 sie 27.


    Vor mehr als 3 Jahren hab ich im Internet eine Frau kennen gelernt, sie wohnt 500km weit weg von mir. Sie spielte das gleiche Onlinegame wie ich, so fanden wir „zueinander“. Wir redeten immer öfter im icq, fast täglich, so zog sich das eine ganze Weile hin, es baute sich eine richtige Freundschaft auf.
    Es ergab sich dann, dass ich auf eine Feier in ihrer Nähe eingeladen war (vor 3 Jahren) und stattete ihr auf diesem Wege einen 30min kurzen Besuch ab, worüber sie sich sehr freute. Seit diesem Zeitpunkt an redeten wir noch öfter, sie hatte einen Freund, aber irgendwie entstand über die viele Jahre eine sehr sehr innige Freundschaft.
    Vor genau einem Jahr dann fuhr sie ihren Freund besuchen, der auch weit weg wohnte, sie hatte 30min Aufenthalt in Leipzig, am Bahnhof. Ich beschloss dahin zufahren und wir trafen uns da. In genau diesen 30min schien sich alles zu ändern, ich schaute ihr tief in die Augen und umarmte sie oft. Ich konnte fühlen wie ihr Herz aufging, leider waren die 30min schnell vorbei und sie musste weiterfahren, aber als sie in den Zug einstieg, konnte ich in ihren Augen lesen, dass sie gerne geblieben wäre.
    Seit diesem Zeitpunkt war unsere Freundschaft noch inniger geworden. Wir beiden empfanden mehr als Freundschaft für einander. So sog sich da noch ein halbes Jahr hin. Sie sagte immer Sie würde mich gerne sehen, aber hatte eben ein schlechtes gewissen, ihres Freundes wegen. Der kontrollierte sie ständig und sie war überhaupt nicht glücklich mit ihm, weil er sehr eifersüchtig war. Sie sagte einer Freundin sie könne sich ein Leben ohne mich nicht mehr vorstellen, denn da seien Gefühle über Jahre gewachsen ohne das es gewollt war. So fasste ich im vergangen November all meinen Mut zusammen und fuhr einfach die 500km zu ihr. Wir verbrachten ein wunderschönes Wochenende, küssten uns und schliefen auch miteinander uvm. Ich schaute ihr so tief in die Augen, das ich ihr Herz sehen konnte, ich fühlte wie es sie berührt, ich hab einen Menschen noch nie so erfüllt und glücklich gesehen, wie sie in diesem Moment.
    Sie trennte sich wenig später von ihrem Freund um mit mir zusammen zu sein. Alles schien perfekt und wundervoll zu sein, wir sahen uns aller 3 Wochen. Bis, ja Bis zu meinem Geburtstag im März, wo sie kommen wollte und nicht konnte, weil sie arbeiten musste.
    Wir telefonierten jeden Abend und früh, bis sie dann sagte, ihr ist das zuviel, immer das gleiche, sie möchte mal nicht telefonieren. Ich sah das ein und dachte mir nichts dabei.
    Wenig später versuchte ich sie wieder zu sehen und zu ihr zu fahren, aber sie wollte nicht, dass ich komme. Sie meinte ihr ganzes Leben sei eine reine Pflicht, und das kann sie nicht mehr, denn sie hat einen sehr harten job. Sie muss von Mo-Fr von 8h bis 18h arbeiten mit 60min Pause, manchmal auch Sa. Sie ist oft auf sich alleine gestellt und muss vieles alleine managen. Dazu kommt das sie sich in ihrer Wohnung überhaupt nicht wohl fühle mehr und gerne umziehen wollte. Am Anfang redete sie gar nicht über ihre Probleme, es kostet mich viel Zeit und Mühe überhaupt etwas zu erfahren. Sie sagte mir, sie leide vlt. an einem Burnoutsyndrom. Ich informierte mich über diese Erkrankung und stellenweise passte das auch, was sie tat in das Krankheitsbild.
    Ich fühlte mich in die Ecke gestellt, denn sie redete weniger mit mir und sehen wollte sie mich auch nicht. Sie hielt mich aus ihren Problemen heraus. Auf die Frage warum sie nicht reden will sagte sie, dann kommt in ihr alles hoch und sie sei froh, mal nicht darüber nachdenken zu müssen. Bei ihren Problemen meinte sie, könne ich ihr auch nicht helfen, sie müsse das alleine hinbekommen, denn das hat sie schon immer so gemacht.
    Irgendwann konnte ich einfach nicht mehr, ich setzte mich in mein Auto und fuhr die 500km zu ihr, sie war recht sauer, dass ich einfach so auftauchte. Wir redeten zusammen und sie erklärte mir das sie total viel Stress hat und sich total leer fühlt und kaum Erholung hat. Und es etwas braucht, bis sie ihre Probleme gelöst hätte, das ginge nicht von heute auf morgen.
    Wir küssten uns auch und sagten uns, dass wir uns liebten und wollten das alles gemeinsam durchstehen. Am gleichen Tag fuhr ich wieder heim, da sie keine Zeit weiter hatte, weil sie einer Freundin versprochen hatte, mit ihr abends wegzugehen, der es auch schlecht ging. Ich war anfangs sehr sauer, das sie mich einfach wegschickte, nachdem ich die 500km gefahren war.
    Unsere Situation besserte sich etwas. Jetzt standen Himmelfahrt und
    Pfingsten vor der Türe und ich fragte sie ob wir uns sehen und sie sagte nein, Himmelfahrt müsse sie arbeiten und Pfingsten würde sie auf Lan fahren.
    Ich war super sauer und sagte ihr, dass sie so alles zerstört. Darauf rief sich mich an und sagte, dass es besser sei diese Beziehung zu beenden, sie könne sie in ihrer momentanen Situation so wie es sich gehörte, nicht aufrechterhalten. Ich fragte sie ob sie mich noch liebt und darauf antw. Sie „ich meine ja, aber ich sage ich meine, weil ich ja lieber wohin fahre, als dich zu sehen und weiß nicht warum“. Sie konnte mir auf meine Frage nach Hoffnung auch nicht antw. Weder ja noch nein sagen, was mit uns werden würde. Einen anderen gibt es auch nicht, denn darauf antw. Sie klar mit nein. Sie sagte auch es seine eine Entsch. Des Herzen und nicht des Kopfes Wir redeten über eine Woche lang nicht zusammen, dann hielt ich es nicht mehr aus und rief an. Wir redeten kurz und ich fragte, wo als das hin sei zwischen uns. Sie sagte mir in ihrem Leben ist im Moment kein Platz für so etwas. Sie wisse es auch nicht. Ich fragte sie was ich falsch gemacht hätte und sie sagte mir, es sei nicht meine Schuld ich könne nichts dafür. Sie meinte sie brauchte ihre Freiheit jetzt. Mal tun und lassen können was sie will. Seit dem sind 4 Wochen vergangen. Kurz bevor sie auf Lan gefahren ist, am letzten Do hat sie sich gemeldet und wollte wissen wie es mir geht, wir führten ein ganz einfaches Gespräch, mehr nicht, seit dem redeten wir nicht wieder. Sie fuhr auf Lan, weil da eben niemand sei, um den sie sich kümmern müsse, der etwas von ihr erwarten würde. Sie könne einfach sie selbst sein.
    Ich sehe sie jeden Tag im icq online. Und es tut so furchtbar weh, nicht zu wissen was ich tun soll. Ich muss abwarten bis sie ihre Probleme in den Griff bekommen hat, ich weiß, sie denkt sehr oft an mich, denn das sagte sie einem Freund. Sie sagte ihm auch, sie hätte mir das gerne erspart, aber ihre momentane Situation ließe keine Rücksicht zu. Sie sagte ihm auch, es sei nicht meine Schuld, es liege nicht an mir.

    Ich weiß es ist nicht meine Schuld, doch frage ich mich, wo all das hin ist zwischen uns. Was über all die Jahre gewachsen ist, die wunderschönen Augenblicke, all das, was uns zusammen brachte. Sie gab ihren Freund für mich auf und ich nahm immer wieder diese weiten Wege auf mich. Ich weiß keinen Rat kein ein kein aus. Ich versteh die ganze Situation nicht, warum meldet sie sich nicht, sie sieht mich doch im icq. Es liegt nicht an mir, ist es wirklich weil sie soviel Stress hat und ihr alles zuviel ist? Kann einem Menschen die Liebe zuviel sein, wenn man mit allem überfordert ist? Ich bin bereit alles zutun und zu kämpfen, nur weiß ich nicht wie, das herumsitzen bringt mich um. Im Moment scheint es ihr etwas besser zu gehen sowohl moralisch als auch körperlich. Ich habe nun Angst, dass diese Freiheit die sie wollte, dafür sorgt, dass wir nie wieder zusammen finden. 3 Jahre in denen wir immer zusammen redeten, all die wundervollen Dinge, wo ist die Beziehung hin, diese Kraft. Ich weiß keinen Rat. Ich liebe sie über alles, sie ist das wichtigste in meinem Leben. Was soll ich nur tun.
    Ich weiß, eigentlich kann ich nur warten. Ich will meine Hoffnung nicht verlieren, aber es ist schwer. Ich weiß nicht ob all das Sinn hat, ob ich mir Hoffnung machen kann. Ich bin zum geduldig sein verdammt und das macht mich fertig, denn es kostet soviel Kraft.
    Ich schaff das alles nicht mehr. Aufgeben will ich aber nicht.
     
    #1
    sannex, 31 Mai 2007
  2. wrong_turn
    Verbringt hier viel Zeit
    137
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hm... ich denke, ihr seid einfach zum falschen Zeitpunkt zusammen gekommen. Sie hat zu viel Stress, dann auch noch der Verdacht auf diese Krankheit... Ich denke, dass sie dich mit ihren Problemen einfach nicht (mehr) belasten will, weil sie weiß das sie die selber in den Griff bekommen muss.

    Klar, mit ihrem Freund hat sie sicherlich auch wegen dir Schluss gemacht, aber bestimmt auch, weil es in der Beziehung von den beiden sowiso nicht mehr so gut lief, sonst hätte sie ja ein Treffen mit dir gar nich erst zugelassen.

    Wenn sie dir sagt, dass ihr das im Moment alles zu viel ist, dann musst du das wohl akzeptieren. Dir bleibt wohl nichts anderes übrig, als zu warten bis sie sich meldet, denn wenn du sie einengst (ständig schreiben, anrufen, oder zu ihr fahren), dann machst du alles nur noch schlimmer.

    Wer weiß, vielleicht wird ja irgendwann mal wieder was draus, wenn sie ein wenig Zeit für sich hatte um mit allem klar zu kommen. Ich wünsche euch natürlich viel Glück :zwinker:
     
    #2
    wrong_turn, 31 Mai 2007
  3. sannex
    sannex (32)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    8
    86
    0
    Single
    Das ist lieb von dir, danke! Es fällt mir sehr schwer, dass alles zu verstehen und zu begreifen, weil es eben nicht an mir liegt und ich so scheinbar nichts ändern kann.
     
    #3
    sannex, 31 Mai 2007
  4. wrong_turn
    Verbringt hier viel Zeit
    137
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Gern geschehn :smile:

    Das, glaub ich dir, dass du das alles nur sehr schwer verstehn kannst. Aber bestimmt hat sie die Beziehung zu dir auch beendet, weil sie dir nicht weiter weh tun wollte. Ihr fehlt im Moment bestimmt die Kraft für eine Beziehung. Sieh es einfach mal so: Ist doch besser ihr ein wenig Zeit zu geben um später vielleicht eine sehr schöne Beziehung zu führen, als das du jetzt krampfhaft versuchst den Kontakt aufrechtzuerhalten und sie dich dann nur enttäuscht, indem sie Treffen absagt.
     
    #4
    wrong_turn, 31 Mai 2007
  5. sannex
    sannex (32)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    8
    86
    0
    Single
    Ich hoffe du hast Recht :smile: Ich hoffe alles wird wieder gut.
    Mich quälen eben die Fragen, denk sie an dich, vermisst sie dich, liebt sie dich noch, vorallem, wenn sie es tut, wieso hat man dann keine Kraft für eine Beziehung, mir fällt es schwer das nachzuvollziehen. Ich versuche es, Tag um Tag.
     
    #5
    sannex, 31 Mai 2007
  6. Senny Connaly
    Verbringt hier viel Zeit
    12
    86
    0
    Single
    Erstmal Respekt, dass dus so schön hingekriegt hast, deine Story hier niederzuschreiben, ist echt lesenswert!
    Zu deinem Problem ... Ich persönlich würde versuchen ihr irgendwie zu helfen, ohne sie so einzuengen, wie sie sich fühlt.
    Das ist zwar leichter gesagt als getan, aber wenn sie dich immer noch liebt, wie sie sagt, dann will sie dich genaus wenig verlieren, wie du sie!
    Wie schon ganz richtig gesagt wurde, weil sie dich eben so sehr liebt, versucht sie, die Probleme, die sie so sehr quälen, von dir fernzuhalten, um dir nicht wehzutun.
    Vielleicht braucht sie aber auch ein bisschen diese Aufmerksamkeit von dir, dass sie sich beachtet und verstanden fühlt...
    Und keine Kraft für eine Beziehung ... hört sich erstmal seltsam an.
    Aber ich denke, damit will sie dir sagen, dass sie nicht die Kraft hat, ihre Probleme zu teilen.
    Ich würde auf jeden fall dran bleiben, immer mal wieder fragen wies denn im moment so läuft, ohne, dass ihr alles wieder hochkommt.
    Ich glaub an euch :zwinker:


    Senny
     
    #6
    Senny Connaly, 31 Mai 2007
  7. Hm, ich hab auch psychische Probleme und naja, ich habe meinen Freund zwar gerne um mich, aber wenn es mir so richtig schlecht geht will ich ihn nicht sehen. Schon alleine aus dem Grund, dass ich nicht will dass er mich so "schwach" sieht und ich will ihn damit auch nicht verschrecken. Vielleicht möchte sie dich einfach nicht zusätzlich belasten. Gerade Menschen mit Burnout können ziemlich anstrengend sein :/
     
    #7
    RandomUsername, 31 Mai 2007
  8. sannex
    sannex (32)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    8
    86
    0
    Single
    Ich finde eure Betrachtungen sehr "schön" weil ich das ganze so noch garnicht gesehen habe. ICh weiß eben nicht, soll ich mich nun melden oder nicht, es ist ein ständiges, inneres hin und her. ICh weiß eben nciht genau ob sie mich noch liebt, ich hoffe es einfach.
     
    #8
    sannex, 31 Mai 2007
  9. Senny Connaly
    Verbringt hier viel Zeit
    12
    86
    0
    Single
    Redest du mit ihr auch so offen über deine Gefühle, wie mit uns?
     
    #9
    Senny Connaly, 31 Mai 2007
  10. sannex
    sannex (32)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    8
    86
    0
    Single
    Eigentlich ja, zumindest bis vor 4 Wochen, ich sage ihr was ich fühle und denke. Ich hab ihr auch gesagt, dass es mir schwer fällt und ich es kaum verstehe, weil es eben nicht an mir liegt. Ich hab ihr gesagt das ich an uns glaube und hoffe sie bekommt ihre Probleme in den Griff, das wir da weiter machen können, wo wir aufgehört haben.
    Sie weiß, dass es mir nicht gut geht und das tut ihr auch leid, wie schlecht es mir wirklich geht und was für einen harten kampf es für mich bedeutet, ahb ich ihr nciht gesagt, ich will sie ja nciht noch mehr belasten. Und wenn sie sagt ihr ist alles zuviel und auf meine frage, warum sie sich nicht meldet antwortet: "mir war nicht danach, es ist doch erst eine woche her" dann werde ich sie auch nicht anschreiben und anrufen. ICh kann halt nicht verstehen, warum sie das nicht mit mir teilt und die tatsache, einen freund zu haben, ihr zuviel ist, das fällt mir sehr schwer, weil der doch der sein sollte, der ihr dabei helfen kann.
    Vlt kannst du mir das erklären RandomUsername? Ich würde das gerne verstehen können.
     
    #10
    sannex, 31 Mai 2007
  11. Ich weiß jetzt nicht was genau du erklärt haben willst, aber ich werde dir gleich mal eine PN schreiben ;]
     
    #11
    RandomUsername, 1 Juni 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Hat diese Beziehung
kevinhoh1
Beziehung & Partnerschaft Forum
30 November 2016 um 17:43
5 Antworten
foxfawkes
Beziehung & Partnerschaft Forum
2 Dezember 2016 um 08:36
4 Antworten
Sabrin2001
Beziehung & Partnerschaft Forum
3 Dezember 2016 um 18:35
7 Antworten
Test