Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

hat irgenjemand schon mal ähnliches durchgemacht?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von sonnentier, 15 November 2006.

  1. sonnentier
    sonnentier (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    11
    86
    0
    nicht angegeben
    hey ihr!
    also, hatte schon mal 'n eintrag geschrieben, bin mit meinem freund zusammengezogen mit dem ich jetzt 1 1/2 Jahre zusammen bin und na ja, seit einiger zeit hab ich irgendwie einfach Angst davor, dass ich ihn nicht mehr Lieben könnte und das dann Schluss wäre und steiger mich irgendwie immer so rein, dass ich anfang zu zittern und losheulen muss. Irgendwie kommt das immer so Fasenweise, 'ne zeitlang ist wieder alles gut und ich finde ihn wieder total süß und soweiter aber dann, plötzlich ist wieder diese Angst da... So langsam denk ich schon ich bin irgendwie psycho... hat jemand schon mal so etwas ähnliches erlebt? Eigentlich gibt außer meinem 'Problem' keine Probleme in unsrer Beziehung. wohnen jetzt seit august zusammen, aber so richtig eigentlich erst seit oktober, waren davor dauernd unzterwegs. Na ja und seit August ist das jetzt so. ist schon besser geworden, aber es geht irgendwie nicht weg. hat jemand vielleicht einen vorschlag was ich dagegen tun könnte? in den Fasen in denen die Angst weg ist, ist alles ganz normal...
     
    #1
    sonnentier, 15 November 2006
  2. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    Ich könnte mir vorstellen, dass es für dich einfach eine neue Situation ist. Wenn man zusammzieht, dann ist das irgendwie auch eine Art Festigung der Beziehung über die man sich vorher schon viele Gedanken machen sollte. Evtl. könntest du die Angst haben, dass du jetzt zu sehr an ihn gebunden bist.

    Mir erging es schon so, dass ich in der vergangenheit über die Beziehung nachdachte und mir nicht mehr Recht sicher war aber nach einiger Zeit war mir klar, dass dies wirklich nur eine Phase ist und ich mich zusammenreißen sollte.

    Gibt es denn bestimmte Anzeichen weshalb du denkst, du liebst ihn nicht mehr, oder irgendwelche Dinge, die dich sehr an ihm stören?
     
    #2
    User 37284, 15 November 2006
  3. Clementin
    Verbringt hier viel Zeit
    202
    101
    0
    vergeben und glücklich
    ich hatte ein ähnliches problem. ich hatte zeitweise immer das gefühl dass es mit uns eh nichts mehr bringt und dass er mir eigentlich auch garnimmer sooo arg wichtig is. und dann merke ich wieder wie sehr ich ihn überhaupt liebe und dass ich ohne ihn garnicht kann.. weil ich mir nicht sicher war haben wir eine kleine "pause" gemacht und nach 2 Tagen (!) war ich total verzweifelt, weil ich nicht fassen konnt dass ich diese ängste habe (dass ich ihn nicht liebe) und dass ich doch ohne ihn net kann und konnte selbst diese 2 tage nicht ohne ihn. weil der gedanke dass er nicht mehr mein freund is mich fertig machte, egal wie ggroß meine zweifel manchmal waren..
    ich will dir jetzt nicht dazu raten eine pause zu machen. das wäre ja auch in deiner situation schlecht, weil ihr ja zusammen wohnt.. aber du solltest auf jeden fall offen und ehrlich mit ihm darüber reden. das hat mir auch geholfen... und dir klar werden was ohne ihn sein würde.
    könntest du dir wirklich ein leben ohne ihn vorstellen?
    liebe grüße clementin
     
    #3
    Clementin, 15 November 2006
  4. sonnentier
    sonnentier (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    11
    86
    0
    nicht angegeben
    Manchmal kommen mir plötzlich so Gedanken, z.B. wenn wir was ´zusammen etwas kaufen, dann denk, wie wird das wenn wir uns trennen, wie teilt man das auf, oder manchmal bin ich eben auch genervt und hab keine Lust auf Nähe.
    Aber eigentlich kann ich mir ein Leben ohne ihn nicht vorstellen. Ich denke mir gehts da wahrscheinlich dann ähnlich, wenn er jetzt Schluss machen würde, wäre es total schlimm. Jetzt grad geht's wieder einigermaßen. Vielleicht sollte ich einfach mal ein paar Wochen weggehen allein, und irgendwas für mich machen. Die Beziehhung ist mir wirklich sehr wichtig, aber wenn dann so Zweifel kommen, verunsichert mich das und dann schau ich alles ganz kritisch an. Dann denk ich manchmal, ist das jetzt dás Ende und das find ich dann total erschreckend... Weil ich das überhaupt nicht wollen würde. Na ja,und dann ist da ja auch noch die Umgebung, dann denk, was würden die sagen. Aber wenn ich gut drauf bin dann macht es auch Spass mit meinem Freund nur werd diese Zweifel nicht so ganz los... Manchmal vergess sie, dann ist alles wieder okay, aber dann kommen sie durch irgendwelche Sachen, Z.B. das wir beide gestresst oder genervt sind wieder raus und dann fängt alles wieder von vorne an...
    Weiß nicht, ob das normal ist und man sich da immer erst dran gewöhnen muss wenn man frisch zusammengezogen ist oder ob das bei mir vielleicht doch irgendwie 'schlimmer' ist...
    :kopfschue
     
    #4
    sonnentier, 16 November 2006
  5. Clementin
    Verbringt hier viel Zeit
    202
    101
    0
    vergeben und glücklich
    ja das kenn ich auch. is aber manchmal auch normal denke ich

    ja das is ja schonmal was,,also kannst du nicht sagen, dass du nicht weist ob du ihn liebst. du liebst ihn ja und willst ihn nicht verlieren :zwinker:

    ja, vllt ist das auch gut. bei uns hat das geholfen. wenn man etwas zeit für sich hat, hängt man nicht so aufeinander und hat auch mal zeit für andere dinge, anstatt immer an den partner und die sorgen denken zu müssen.

    ich denke das ist bei den meisten beziehungen normal. wenn man gestresst ist und streit hat will man eben seine ruhe und hat garkeine lust auf streß und auf rumgemotzte. da brauchst du dir denke ich keine sorgen zu machen. wenn man streit hat, ist man eben in der situation nicht mit der Beziehung zufrieden bzw mit der situation.. da können zweifel schon mal kommt. deswegen sagt man im streit auch dinge, die man eigentlich nicht sagen wollte und die verletzent sind, weil man eben sauer und unzufrieden gerade ist. solange die zweifel hauptsächlich nur bei streitereien sind und nicht das meiste der beziehung ausmachen, ist das ok. ich denke nicht das du dir große sorgen machen musst.
    du brauchst im moment wahrscheinlich etwas zeit für dich um auf andere gedanken zu kommen und einen freien und klaren kopf zu bekommen...:zwinker:
     
    #5
    Clementin, 16 November 2006
  6. sonnentier
    sonnentier (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    11
    86
    0
    nicht angegeben
    [wenn man streit hat, ist man eben in der situation nicht mit der beziehung zufrieden bzw mit der situation.. da können zweifel schon mal kommt. deswegen sagt man im streit auch dinge, die man eigentlich nicht sagen wollte und die verletzent sind, weil man eben sauer und unzufrieden gerade ist. solange die zweifel hauptsächlich nur bei streitereien sind und nicht das meiste der beziehung ausmachen, ist das ok. ]

    Na ja, wir streiten uns eigentlich gar nicht so richtig, also einen offenen Streit gab es eigentlich noch nie...
    Und irgendwie schweben die Zweifel jetzt im Moment wieder ziemlich arg dauernd im Hinterkopf herum. Da bin ich dann irgendwie richtig drin gefangen...
    Früher war das einfach so klar und jetzt ist es das nicht mehr. Ich hoff ich überwinde diese Phase schnell, tut der Beziehung und mir natürlich nicht sonderlich gut...
    Müsste einfach durch irgendwas meine Sicherheit, dass ich ihn liebe wieder kriegen.
     
    #6
    sonnentier, 16 November 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - hat irgenjemand schon
otakkring
Beziehung & Partnerschaft Forum
16 September 2016
25 Antworten
Damdil
Beziehung & Partnerschaft Forum
22 August 2016
11 Antworten
Sara54
Beziehung & Partnerschaft Forum
12 Juli 2016
4 Antworten
Test