Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Mia**
    Gast
    0
    25 Dezember 2003
    #1

    hat jemand erfahrung mit verhütungszäpfchen?(dringend)

    hallo!
    ich würde gerne verhütungszäpfchen ausprobieren!
    so als zweite sicherheit zur pille!
    hat jemand von euch sowas schon mal ausprobiert?
    bekomme ich die in jeder apotheke?
    hattet ihr irgendwelche nebenwirkungen,wie juckreiz etc.?

    würde mich auf jeden fall über ne antwort freuen!!!!!!
    mfg mia

    ps: frohe weihnachten!!
     
  • User 1539
    Sehr bekannt hier
    6.872
    173
    4
    Verheiratet
    25 Dezember 2003
    #2
    Hab zwar keine Erfahrung damit, aber vielleicht hilft dir das weiter:

    Alle chemischen Verhütungsmittel enthalten den Wirkstoff Nonoxinol-9. Der Wirkstoff kommt in verschiedenen Präparaten vor, etwa Creme, Gel, Salbe, Schaum oder Zäpfchen. Tief in die Scheide eingeführt, löst sich das Mittel auf und bildet eine Sperre für die Samenzellen. Gleichzeitig hemmt es die Beweglichkeit der Spermien und sorgt dafür, dass die Samenzellen schneller durch die Scheidenenzyme abgebaut werden

    Bei der Anwendung von chemischen Schutzmitteln kann es zu unangenehmen Reizerscheinungen an den Genitalien kommen (Brennen, Jucken).

    Sicherheit
    Pearl-Index 9 - 25
    Als alleiniger Schutz zu unsicher. Nur zu empfehlen in Verbindung mit Kondom oder Diaphragma.
    Das mit Spermiziden getränkte Schwämmchen gilt als die sicherste Form der chemischen Schutzmittel. Es wird vor dem Muttermund plaziert, wirkt als zusätzliche Barriere und saugt die Spermien auf (Absorptionseffekt). Das Schwämmchen darf erst 6-8 Stunden nach dem Geschlechtsverkehr entfernt werden.

    Vorteil
    Bei Bedarf jederzeit einsetzbar. Dadurch keine dauerhafte chemische Belastung.

    Nachteil
    Beeinträchtigung des spontanen Sexualverhaltens
    Chemische Verhütungsmittel müssen ungefähr 10 Minuten vor dem Eindringen des Penis in die Scheide eingeführt werden. Ihre Wirkung hält ungefähr eine Stunde an. Bei jedem erneuten Geschlechtsverkehr, auch wenn er innerhalb dieser Stunde stattfindet, muß das Mittel erneut aufgetragen werden. Können Brennen in der Scheide und/oder am Penis verursachen. Starke Hitzeentwicklung bei einigen Schaumzäpfchen. Manche Cremes riechen und schmecken schlecht

    Kosten
    ca. 10,- € - 15,- € rezeptfrei in allen Apotheken erhältlich.

    Für wen geeignet?
    Diese Verhütungsmittel kommen für Frauen in Frage, die nur gelegentlich Schutz brauchen.
    Frauen, die einen Zusatzschutz zum Kondom möchten. Aber Vorsicht! Nicht alle Präparate können zusammen mit Kondomen angewandt werden. Manche greifen das Gummi an und machen es brüchig. Hier informiert die Apotheke.


    Juvia
     
  • Kathi1980
    Verbringt hier viel Zeit
    1.304
    121
    0
    Verheiratet
    25 Dezember 2003
    #3
    Ich habe solche Zäpfchen schonmal benutzt. Was mich ziemlich gestört hat, war, dass man durch sie total nass wird, wenn sie sich aufgelöst haben; alles läuft aus einem heraus, sobald man aufsteht. :rolleyes2 Ansonsten waren die ok, in der Apotheke zu haben.
     
  • Sunflower324
    Verbringt hier viel Zeit
    158
    101
    0
    nicht angegeben
    25 Dezember 2003
    #4
    Warum nehmt Ihr nicht einfach Kondome, wenn euch die Sicherheit der Pille nicht reicht? Diese Zäpfchen sind doch sehr unsicher und ich glaube auch nicht das gesündeste Verhütungsmittel auf Dauer.
     
  • Mia**
    Gast
    0
    26 Dezember 2003
    #5
    danke für die antworten!
    wir würden ja nen kondom benutzen aber er hat ne latex allergie.
    und sagt jetzt nicht latexfreie kondome,denn die gibts nicht in seiner grösse!
    also werd ich mal die zäpfchen ausprobieren!
    tschüs
    mia
     
  • Sunflower324
    Verbringt hier viel Zeit
    158
    101
    0
    nicht angegeben
    26 Dezember 2003
    #6
    Oh, bei ner Latexallergie würde mir allerdings jetzt auch nichts besseres einfallen... vielleicht verlasst Ihr euch irgendwann einfach auf die Pille. Denn 100-prozentige Sicherheit kriegt man sowieso nie und diese Zäpfchen stell ich mir auf dauer wirklich schädigend vor.
     
  • Dori
    Gast
    0
    27 Dezember 2003
    #7
    Eine Freundin von mir hat mir mal erzählt, dass sie solche Zäpfchen ausprobiert hat, aber bei ihr hat es nachher ziemlich gebrannt :eek4: ... also cih hab mich daraufhin entschlossen sie gar nicht auszuprobieren.

    Bye bye
    P34cH :eckig:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste