Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Hatte Beziehungspause und bin zurück und nun?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Mieze, 15 Juni 2006.

  1. Mieze
    Mieze (31)
    Sehr bekannt hier
    5.579
    173
    3
    vergeben und glücklich
    Hallo ihr Lieben!
    Letzte Woche ist die Situation mit meinem Freund eskaliert und er hat mich im Suff rausgeschmissen. Ich bin dann mit meiner Freundin weggefahren und ich habe die Zeit sehr genossen. Ich war bei meinem Ex-Freund, der jetzt seit Jahren mein bester Freund ist. Ich konnte wieder unbeschwert lachen, hatte meine Freiräume, habe kaum an meinen Freund gedacht und meine Seele baumeln lassen und ich war auch der Meinung, dass es mir ohne ihn viel viel besser geht.
    Nun bin ich dumme Kuh zurück um mich nochmal auszusprechen mit ihm. Selbstverständlich habe ich zur Sicherheit eine Freundin mitgenommen, da ich Angst vor ihm habe. Wer meine anderen Threads verfolgt hat, kennt das Ganze ja schon. Den Suff, die Aggression, die Beleidigungen usw usf.
    Gut, Gespräch lief ok, habe dann auch heute hier geschlafen (nicht in einem Bett sondern auf der Couch) und ich fühle mich elend.
    Ich wünschte ich könnte wieder zurück zu meinem Kumpel fahren und zwar für immer, wollte schon ewig dorthin ziehen.
    Ich weiß nicht warum ich zurück bin.. ok ich weiß es, jedenfalls nicht wegen ihm, denke ich oder.. hm.. naja er hat meine Tiere noch, die brauchen mich und ich will sie mitnehmen.
    Als ich weg war, hat mein Freund mich ständig angerufen, geheult und angefleht zurück zukommen und ich dumme Kuh habe mich irgendwie doch erweichen lassen aber ich bin nicht glücklich damit.
    Er nervt mich. Immer wenn er ankommt denke ich Bengel verpiss dich.. Und andererseits warte ich ob sich das noch ändert, aber es sceint aussichtslos, es bringt nichts mehr.
    Ich weiß, ihr würdet sofort eure Sachen packen aber ich kann es irgendwie nicht. Ich bin krank vor Sorge das er sich etwas antut wenn ich endgültig gehe aber ich sollte doch in dem Punkt ehoistisch sein oder nicht?
    Alles zum kotzen, ich bin soooo dumm!
     
    #1
    Mieze, 15 Juni 2006
  2. Glen
    Glen (45)
    Verbringt hier viel Zeit
    295
    101
    0
    Verheiratet
    Da mag man mich rücksichtslos nennen, aber ich halte es für absolut fehl am Platze, sich aus falschverstandener Rücksichtnahme zu Dingen 'zwingen' zu lassen, die man nicht mag. Es ist eins der einfachsten Mittel, dem anderen zu sagen: "Wenn du gehst, dann schlitze ich mir die Pulsadern auf!" - und leider lassen sich doch immer viele davon beeindrucken. Das ist übelste Art von Machtausübung. Und das MUSS man sich NICHT gefallen lassen. Nur ein verschwindend geringer Prozentteil bringt wirklich den Mut auf, sich selber erhebliche Schäden zuzufügen. Bleibe da, wenn du ihn liebst, wenn du denkst, dass das wieder was wird, wenn du glaubst, die Zeit heile die Wunden. Aber bleibe nicht, weil 'er sich sonst was antut.' Nie und nimmer. Das ist seine Entscheidung. Daran kannst du dann eh nichts ändern.

    Nee Schätzchen, bist 'ne janze Liebe, weeßte. *grinst und denkt an den ollen Hape* Dumm ist der, der Dummes tut, Mieze ... und das liegt allein bei dir. Viel Glück und Kraft bei deinen Entscheidungen.

    Gruss,
    Glen.
     
    #2
    Glen, 15 Juni 2006
  3. Trauerklops
    Verbringt hier viel Zeit
    224
    103
    2
    nicht angegeben
    Neeeee, meine Liebe, Du bist nicht dumm. Du bist zu gut für diese Welt. Es ehrt Dich, dass Du Dir Sorgen machst um deinen (noch)Freund, aber letztendlich bist Du nicht für sein Glück verantwortlich. Du hast Angst, dass er sich was antut wenn Du gehst. Das ist auf der einen Seite zu verstehen – aber letztendlich erkauftst Du sein glücklich sein auf deine Kosten – und das meine Liebe ist der beste Weg zu Selbstaufgabe. Diese Mensch hat Dich in seinen Bann gezogen und er nutzt es aus. Er kennt deine Gutmütigkeit und baut felsfest darauf. Du wirst nicht glücklich in dieser Beziehung – dafür verwette ich meinen Hintern! Dich kotzt die ganze Situation an – und ich glaube das hast Du bereits voll und ganz realisiert. Der Grund deiner Rückkehr liegt bei deinen Tieren nicht bei deinem (noch)Freund. Auch wenn es Dich innerlich zerreißt, aber in meinen Augen ist die Trennung überfällig. Wie kommt er dazu im Suff Dich zu beleidigen, zu schlagen oder sonst was mit Dir zu machen. Für mich ist die Person die ich liebe heilig. Die Glückseeligkeit meines Partners ist meine Aufgabe in der Beziehung, aber das hat Grenzen, geht es an den Bereich der Selbstaufgabe, ist mit Sicherheit das Ende der Fahnestange erreicht.
    Durch breche den Kreis, gehe einen Weg den Du Dich noch nicht traust zu gehen, aber nur eine radikale Veränderung deiner Situation hat die Kraft Dich wieder glücklich zu machen. Keiner gibt Dir die Garantie dass es beim nächsten mal besser klappt, aber eine Schlacht die bereist verloren ist, ist und bleibt verloren – es sein denn Du kannst die Zeit zurückdrehen.

    Wenn ich Dir einen Tipp geben darf, mach Dich einfach aus dem Staub. Organisiere für deine Tiere eine passende Unterkunft, sorge Dich selbst darum, dass Du gut unterkommst – ich denke deine Freund werden Dir bei Seite stehen. Pack deine Klamotten heimlich und von Nu auf Bums – bist Du nicht mehr da. Ändere deine Handynummer, sage niemanden wo Du bist – nur Leuten den Du trauen kannst. Rufe nicht an – mache einfach nix. Wenn Du Dich immer wieder auf ein Gespräch mit ihm einlässt, wird er Dich wieder einspinnen !

    Ich wünsche Dir Kraft und stets die richtige Idee um aus so einer ziemlich verzwickten Situation wieder herauszukommen.
     
    #3
    Trauerklops, 15 Juni 2006
  4. Mieze
    Mieze (31)
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    5.579
    173
    3
    vergeben und glücklich
    Erstmal danke für eure Antworten.
    Ja ihr habt Recht, die Trennung ist eh schon überfällig und ich glaube auch nicht, dass das nochmal was wird. Meine Nerven liegen blank, ich bin am Ende, ich weiß nicht mehr weiter.
    Wenn er weinend vor mir sitzt tut es mir in der Seele weh aber was soll ich tun? Mich wieder verarschen lassen? Er sagt diesmal meint er es ernst, er wil, aufhören zu saufen usw aber ich glaube nicht dran, meine Gutgläubigkeit hat er schon lange bis zum letzten ausgeschöpft.
    Er tut mir so leid und ich möchte ihn nicht im Stich lassen, eine Freundschaft würde ich auf jeden Fall eingehen aber Beziehung? Irgendwann vielleicht, vielleicht auch nicht aber auf jeden Fall nicht jetzt..
     
    #4
    Mieze, 15 Juni 2006
  5. ping_pong
    ping_pong (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.309
    121
    0
    nicht angegeben
    Ich kenne das - aber nicht mit dem Problem Alkohol, sondern mit dem Problem, jemanden richtig zu behandeln.

    Mein Ex Freund hat mich auch andauernd schlimm behandelt und ich hab ihm jedes mal, als er wieder ankam, noch ne Chance gegeben. Und das war wohl der Fehler; er dachte dass er damit alles machen kann, egal obs ums beleidigen, fies sein, anschrein usw geht.

    Deshalb rate ich dir: Wenn du eh siehst, dass es nichts mehr wird, dann sags ihm. Er muss es verstehen, du hast ihm genügend chancen gegeben und er hat sie nicht genutzt. Außerdem musst du auch auf dich achten - es geht dir bei ihm nicht gut.

    Auch wenn er jetzt traurig ist und dir das auch wehtut, es schadet schlussendlich nur dir, wenn du bei ihm bleibst!
     
    #5
    ping_pong, 15 Juni 2006
  6. smithers
    Verbringt hier viel Zeit
    1.349
    121
    0
    nicht angegeben
    Solche Leute meinen es erst dann ernst, wenn ihnen das Wasser bis zum Hals steht, ist doch jedes Mal das gleiche. Erst dicken Max markieren und wenn Weibchen sagt, verpiss Dich, fangen sie an zu heulen wie kleine Kinder. Glaube mir meine Liebe, der Typ verarscht Dich wie nix gutes. Er baut auf deine Gutmütigkeit. Und was das heulen angeht, er soll nicht heulen, sondern zeigen das er es ernst meint, heulen ist in meinen Augen da kein richtiges Mittel. Du hast ihn mehr als nur eine Chance gegeben – nun ist es an der Zeit Konsequenzen zu ziehen, auch wenn es Dir im Herzen weh tut. Sprenge die Ketten ab die Dich an deinen Trübsinn fesseln !

    Ich würde Dir empfehlen erstemal komplett auf Abstand zu gehen. Eine Freundschaft wird in der ersten Zeit schwierig sein, er wird sich durch deinen Schritt ziemlich „angepisst fühlen“ und er wird versuchen die zu beeinflussen. Bleib hart, auch wenn es Dir jetzt weh tut im Herzen. Aber dieser Schmerz muss wohl sein, damit Du wieder glücklich sein kannst.

    Kraft und Glück auf deinen Wegen!
     
    #6
    smithers, 15 Juni 2006
  7. sweetangel82
    Verbringt hier viel Zeit
    220
    101
    0
    Single
    Tja da hast du aber eine schwere Wahl. Entweder du gehst und die gefahr besteht das er SICH SELBER was antut oder du bleibst und im nächsten Suff tut ER DIR wieder was an.

    Mal ganz ehrlich, pack deine Sachen und geh. Er hat dir schon lange genug weh getan und wenn er das weiterhin brauch dann soll er sich halt selber wehtun, aber dazu wird er eh net den Arsch in der Hose haben.

    Ich hab dir den deinen anderen Threads schon gesagt, das ich mich trennen würde und ich sage es heute wieder. Du hast selber gemerkt das du ohne ihm glücklicher bist und du hast ihm genug chancen gegeben, wenn du ihm noch mehr chancen gibst machst du dich nur unglaubwürdig und lächerlich. Es wird Zeit das du gehst und auch weg bleibst - erst dann wacht er auf und kann diese Erfahrung mit in eine neue Beziehung nehmen.

    Freundschaft würde ich ihm nicht anbieten, das macht ihn nur wieder Hoffnung. Halte Abstand und vielleicht in ein paar Monaten kann man sich nochmal zusammen setzen aber jetzt erstmal raus aus seinem Leben und zwar ganz.
     
    #7
    sweetangel82, 15 Juni 2006
  8. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    ich rate dir, was ich nicht wirklich oft so klar sage: trenne dich.
    ist in diesem fall das beste für dich.

    es hat sich schon viele male NIX geändert. und das wird so bleiben. triff deine entscheidung und zieh es durch...

    ja, ihm geht es schlecht, aber für sein leben ist er verantwortlich. auch dafür, sich für oder gegen den suff zu entscheiden... das ist nicht deine baustelle. kümmer du dich um dein leben.
     
    #8
    User 20976, 15 Juni 2006
  9. SexySellerie
    Sehr bekannt hier
    5.299
    173
    8
    Single
    Ich kann mich den anderen nur anschließen. Mach einen eindgültigen Cut und beende das - ob er sich nun etwas antut oder nicht.
    Erstens solltest du dir bewusst machen, dass du dich nicht aufgeben solltest wegen ihm. Was bringt es dir, wenn du Stück für Stück zugrunde gehst, nur damit er sich nichts tut. Das ist ja schon irgendwo Erpressung seinerseits.

    Zweitens: Mach dir bewusst, dass nicht du ihm etwas antust, er tut sich selbst etwas an. Er trifft die Entscheidung und du bist daran auch nicht schuld. Sein aggressives und unmögliches Verhalten ging nicht auf, du bist weg. Das ist absolut dummes Unverständnis über die Trennung,was ihn vielleicht zum Selbstverstümmelung oder was auch immer führen könnte. Mädchen, wenn er dich als Person wirklich brauchen und lieben würde, dann träte er dir doch mit Respekt und liebevollem Verhalten entgegen. Das tut er nicht. Mach dich frei von dem Gedanken für sein Handeln verantwortlich oder schuld zu sein. Das bist du nicht,nur er. Er kann die Trennung von dir höchstens als Druckmittel,um dich wiederzubekommen oder als leere Ausrede benutzen.

    Also mach das Beste für dich und trenn dich. Du hast doch gesehen, wie gut es dir ohne ihn ging!
     
    #9
    SexySellerie, 15 Juni 2006
  10. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.884
    0
    2
    Single
    Bei einem erwachsenen Menschen kommt irgendwann der Punkt, wo er für sich selbst verantwortlich ist.

    Ich kann dir auch nur ganz klar sagen: TRENN DICH!

    Das ist nicht egoistisch, beim besten Willen nicht. Ich würde es eher als Selbsterhaltungstrieb bezeichnen in diesem Fall. Du bist nicht sein "Kindermädchen", du bist nicht seine "Aufpasserin" oder seine "Suchttherapeutin". Du warst seine Freundin, ja. Aber er hat dir soviel angetan, so viele Chancen vergeben, daß er irgendwann auch mal akzeptieren muß, daß endgültig schluß ist.

    Du bist nicht verantwortlich für ihn und sein Leben, das muß ihm klarsein, und vor allem muß es DIR klarwerden. Er ist ein erwachsener Mensch. Was er mit seinem Leben anfängt, ob er Alkoholiker bleibt, eine Therapie anfängt oder sonstwas, das ist nicht deine Aufgabe, dich darum zu kümmern. Und es von dir zu verlangen und dir ein schlechtes Gewissen und Schuldgefühle einzureden, das ist nichts anderes als Erpressung.

    Zieh es endlich durch! Er wird sich nicht ändern.

    Sternschnuppe
     
    #10
    Sternschnuppe_x, 15 Juni 2006
  11. Tinkerbellw
    Meistens hier zu finden
    2.998
    148
    94
    nicht angegeben
    hmm da gibst nur eins koffer packen und weg. Eine Verlängerung des Ganzen tut euch nicht gut und wird nichts bringen!
     
    #11
    Tinkerbellw, 15 Juni 2006
  12. Mieze
    Mieze (31)
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    5.579
    173
    3
    vergeben und glücklich
    Ja ihr habt Recht.
    Ich werd jetzt noch zusehen das ich zum Arbeitsamt komme, damit er wieder neu krankenversichert wird. Wenn er nämlich durch den Entzug abklappt, ist er sonst mächtig am Arsch, das lass ich mir nicht nehmen das noch für ihn zu tun.
    Ich fühle mich schäbig aber letztendlich geht es um mein Bestes..
     
    #12
    Mieze, 15 Juni 2006
  13. SexySellerie
    Sehr bekannt hier
    5.299
    173
    8
    Single
    Fühl dich nicht schäbig.Wirklich nicht. Ich habe ich jahrelang für meine Mutter so gefühlt. Ich weiß wie schwer es ist,aber glaub mir, mach dich frei von jeder Schuld!:knuddel:
     
    #13
    SexySellerie, 15 Juni 2006
  14. HugoSanchez
    Verbringt hier viel Zeit
    449
    103
    7
    Single
    Komm zu mir, da hast du es gut:grin:
     
    #14
    HugoSanchez, 15 Juni 2006
  15. Mieze
    Mieze (31)
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    5.579
    173
    3
    vergeben und glücklich
    So, bin derweil dabei rauszufinden, was ich überhaupt noch für ihn empfinde nach den ganzen krassen Aktionen und irgendwie läuft es auf Freundschaft hinaus. Ich rede gerne mit ihm, nehme ihn gerne in den Arm und geb ihm einen Schmatzer aber mehr ist das anscheinend nicht mehr :geknickt:
    Mir hat das noch nie so leid getan, jemanden zu verlassen wie bei ihm :flennen:
     
    #15
    Mieze, 16 Juni 2006
  16. Insomnifier
    Verbringt hier viel Zeit
    181
    101
    0
    nicht angegeben
    Genau. Sei konsequent.
     
    #16
    Insomnifier, 16 Juni 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Beziehungspause zurück
falke1234
Beziehung & Partnerschaft Forum
4 Oktober 2016
14 Antworten
HotSpot
Beziehung & Partnerschaft Forum
30 Juni 2016
10 Antworten
kleineHexe4
Beziehung & Partnerschaft Forum
23 Februar 2015
10 Antworten