Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Hausfrauen-Falle

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Chococat, 13 Februar 2008.

  1. Chococat
    Chococat (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    599
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo!

    Ich bin total genervt, von mir und meinem Freund und irgendwie allem. Ich glaube, ich gerate langsam in die "Hausfrauen-Falle", die ich schon bei meiner Mutter immer sehen konnte...

    Ich bin eigentlich Student, habe aber seit zwei Wochen Semesterferien und verbringe nun viel Zeit alleine zu Hause, weil mein Freund arbeiten ist. Ich nutze die Zeit, um all das Liegengebliebene weg zu räumen, mal so richtig zu putzen und für den Frühling zu dekorieren und zu basteln. Dabei bin ich wirklich den ganzen Tag beschäftigt und Abends total kaputt.
    Ich machs auch gerne, ich finde es schön, wenn die Wohnung danach hübsch aussieht und man sich wohl fühlt. Während des Semesters habe ich so wenig Zeit dafür und freue mich nun das alles machen zu können. Was mich stört, ist die Ignoranz meines Freundes. Er kommt nach Hause und sagt z.B. "Ich sehe, du hast wieder viel gemacht heute." Toll, soll das sein Lob sein?? Ich steh mir die Beine in den Bauch und bekomme nicht wirklich die Dankbarkeit, die ich mir wünschen würde.

    Ich würde mich freuen, wenn er mal fragen würde, was ich so gemacht habe und die Dekoration sehen würde... aber irgendwie übersieht er das alles. Nur wenn ich ihn drauf anspreche, fragt er nach, aber ich wünsch mir doch, dass das mal von ihm kommt!

    Ich glaube ich steiger mich da auch allmählich in eine Spirale rein. Putze immer mehr, damit er es sieht und bin immer enttäuschter, wenn er es wieder nicht anspricht und alles als selbstverstädlich hinnimmt. Er macht ja auch was im Haushalt, so ist es nicht, aber eben nur leichte Sachen. Und selbst dafür lobe ich ihn immer.

    Warum sind Männer nur so? Ich machs ja gerne, aber ich wünsch mir einfach mal ein liebes Wort. Sag ich ihm das so, dann denkt er da zwei Tage dran und dann ist das wieder aus seinem Kopf raus. Zur Zeit ist ihm alles so wichtig, Arbeit, Hobbies... naja ich bin ja eh immer da und wenn ich mal weggehe, geht er zur selben Zeit eben auch weg.:kopfschue Der soll mal den ganzen Tag zu Hause rumwerkeln und von mir am Abend nur ein müdes Lächeln ernten. Da fühlt man sich echt blöd... :cry:
     
    #1
    Chococat, 13 Februar 2008
  2. User 40336
    Verbringt hier viel Zeit
    460
    103
    6
    nicht angegeben
    Ach, doof, ich kenn das, wenn man gerne ein bisschen Anerkennung hätte und andere nicht mal merken, dass man überhaupt was gemacht hat. Bei einigen Männern ist das glaub ich echt so, dass sie morgens eine ungeputzte Wohnung verlassen und nachmittags in eine saubere zurückkommen und nicht mal merken, dass was passiert ist, oder wenn sies merken, nicht denken, dass da soviel Arbeit drin steckt. Was man dagegen machen kann, weiß ich leider auch nicht, meine Mutter versucht meinen Stiefvater schon seit 15 Jahren da zu erziehen. :zwinker: Männer halt...
     
    #2
    User 40336, 13 Februar 2008
  3. Weil Männer die Wohnung so einrichten, dass es ihnen gefällt – das ganze Jahr durch – dazu brauchts keine Dekorationen, die stören sowieso nur.

    Das wäre ein Typ – würde zu mir passen.

    Der andere wäre wohl einfach, dass es ihm ziemlich egal ist wie es aussieht und bis auf das aufräumen für ihn nichts spezielles, Dekorationen interessieren ihn nicht und sieht er wohl als Zeitverschwendung an und darum kein Lob ausspricht, warum auch.


    Wenn du Bestätigung für das brauchst, solltest dir überlegen ob du es wirklich machen willst, für ihn machst du es ja nicht – zumindest interessiert ihn das ja nicht wirklich – machs also für dich, oder für keinen.
     
    #3
    Chosylämmchen, 13 Februar 2008
  4. User 25480
    Verbringt hier viel Zeit
    884
    113
    65
    vergeben und glücklich
    .....
     
    #4
    Zuletzt bearbeitet: 21 Januar 2013
    User 25480, 13 Februar 2008
  5. User 29290
    User 29290 (37)
    Meistens hier zu finden
    3.703
    148
    200
    Verheiratet
    Das erinnert mich an meine Mutter. Die macht auch immer alles im Haushalt perfekt und dekoriert und alles moegliche. Danach ist sie sauer, weil sie kein Lob bekommt. Aber warum soll man jemanden fuer etwas loben, was man entweder als unnoetig ansieht (staendig putzen oder so) oder was der andere sowieso aus Spass macht (Basteln und Deko hinstellen)?

    Dein Freund verlangt doch nicht von dir, dass du Hausfrau spielst und alles perfekt herrichtest. Was soll er denn sagen, ausser "Ich sehe, du hast wieder viel gemacht heute." Du machst die Arbeit freiwillig und angeblich auch gern. Du lobst ihn sicher auch nicht, dass er den ganzen Tag zur Arbeit geht und auch nicht faulenzt.

    Wenn dir die Hausarbeit keinen Spass macht, dann mach was anderes. Lies, triff dich mit Freundinnen, treib Sport. Es zwingt dich doch keiner etwas zu tun, was dir keine Freude bereitet. Es gibt sicher einen gewissen Teil an Hausarbeit, der erledigt werden muss, aber soviel, dass man jeden Tag 8 Stunden beschaeftigt waere ist das sicherlich nicht. Ich habe eine 3-Zimmer Wohnung und mache maximal 3 Stunden die Woche Hausarbeit.
     
    #5
    User 29290, 13 Februar 2008
  6. Flowerlady
    Verbringt hier viel Zeit
    1.273
    123
    1
    vergeben und glücklich
    Wenn das nicht im ironischen Ton kommt ist das ein Lob, ja :zwinker:

    Hat Dein Freund eigentlich mal alleine gewohnt oder ist er vom Hotel Mama ins Hotel Freundin gezogen?

    Mein Freund wohnt alleine, hat die ordentlichste Wohnung, die ich je gesehen habe und in der Weihnachtszeit hatte er mehr Deko in der Wohnung als wir (meine Eltern und ich) im ganzen Haus :eek:
    Ich bin nicht so der Deko-Typ und wenn ich keine Zeit zum Putzen habe, dann nehme ich auch schon mal eine Staub-Maus hin :zwinker: Aber sobald ich dann Zeit habe wird hier auch alles blitzblank geputzt.

    Ansonsten kann ich mich nur den anderen anschließen: Entweder es macht Dir Spaß, dann musst Du halt hinnehmen, dass es einfach nicht so viel Lob gibt und es weiter machen. Oder es macht Dir keinen Spaß, dann nutze Deine freie Zeit doch für etwas Schöneres :zwinker: Und ansonsten: Mit dem Freund REDEN!!! :zwinker:
     
    #6
    Flowerlady, 13 Februar 2008
  7. twinkeling-star
    Sehr bekannt hier
    1.567
    168
    269
    Single
    Ja das war ein Lob, auf typische Männerart.
    Ehrlich gesagt, sei froh, das er überhaupt was gesagt hat. Viele Männer sehen entweder gar nicht das was gemacht wurde oder sie sehen es, halten es aber nicht für nötig etwas dazu zu sagen. in eine von diesen beiden kategorien fallen meiner Meinung nach die meisten.
    Dann gibt es eben noch Männer, die es sehen, auch was sagen, so wie deiner eben. Die allerwenigsten sprechen da so drüber, wie Frau es gerne hätte.
     
    #7
    twinkeling-star, 13 Februar 2008
  8. sternschnuppe83
    Verbringt hier viel Zeit
    1.105
    121
    0
    Verheiratet
    Ich sehe den hier oft zitierten Satz ebenfalls als Lob an. Sei doch froh, dass er es mitbekommt, wie viel du wieder gemacht hast. Manche Männer merken es nicht einmal, wenn man was gemacht hat. :zwinker:

    Männer sind einfach so. Die legen nicht so viel Wert auf Dekogedöns und denen ist es schietegal, ob das Deckchen auf dem Tisch gerade liegt oder eben nicht.
     
    #8
    sternschnuppe83, 13 Februar 2008
  9. User 44981
    User 44981 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.094
    348
    2.106
    Single
    Ich gehöre wohl auch zu dieser Sorte von Männern...

    Wenn bei uns im Haus irgendetwas anders dekoriert ist, o.ä., fällt mir das meistens überhaupt nicht auf.
    Solche Deko-Sachen sind für mich einfach unwichtig, so dass ich über sie hinweg sehe und sie überhaupt nicht beachte. (Einzige Ausnahme: Gerahmte großformatige Fotos, die an der Wand hängen - aber die habe ich auch fast alle fotografiert :grin:)
    Mir gefallen zwar schöne Möbel und andere Einrichtungsgegenstände und lege da auch durchaus Wert auf gutes Aussehen, aber mit irgendwelchem Deko-Gedöns kann ich einfach nichts anfangen.

    Auch beim Thema Putzen ist es so, dass meine Toleranzgrenze, was Staub, etc. anbelangt deutlich höher ist, als die vieler Frauen... von daher empfinde ich etwas oft noch als einigermaßen sauber, wenn meine Mutter schon meint, man müsse wieder putzen.

    Hier haben Männer und Frauen oftmals einfach andere Ansichten und Interessen...
    Wenn ich jetzt mal bei den Vorurteilen bleibe:
    Würdest du in Begeisterunsstürme ausbrechen, wenn dein Freund einen elektrischen Garagentoröffner montiert hat oder irgendetwas an seinem Auto, Motorrad, Modellflugzeug o.ä. gebastelt hat?

    Genau so, wie viele Frauen die Begeisterung für technische Dinge nicht nachvollziehen können, können viele Männer die Begeisterung für Deko-Zeug nicht nachvollziehen :grin:

    Off-Topic:
    Da fällt mir gerade ein passender Witz ein (aber bitte nicht zu ernst nehmen... passt gerade nur so gut zum Thema): Was ist das höchste Lob für eine schwäbische Hausfrau? - "Heute siehst du aber wieder geschafft aus!" :grin:
     
    #9
    User 44981, 13 Februar 2008
  10. japanicww2
    Benutzer gesperrt
    397
    43
    5
    in einer Beziehung
    TS: Du erinnerst mich irgendwie an meine Mutter, auch wenns komisch klingt. Sie hat immer, wenn sie mal eher von der Arbeit nach Hause kam, angefangen zu putzen oder sonstwas einfach umgeräumt. Auch wenn sie nix zu tun hat wird geputzt. Ich habe sie schon mehrmals gefragt, ob sie sich nicht einfach mal ausruhen will nach der Arbeit etc., Antwort war immer "Nein das muss ich ja irgendwann mal machen". Zum Beispiel wieso muss der Hausflur jede Woche geputzt werden, wenn der selbst nach 4 Wochen ungeputzt genauso aussieht? Oder warum werden irgendwelche Einrichtungen umgestellt, Dinge einfach weggeräumt, die man am nächsten Tag braucht oder Pflanzen ohne Grund umgetopft? Tausend solche Sachen halt.

    Ich und meinem Vater, und ich behaupte mal den meisten Männern, ist das einfach scheiß egal. Ich putze wenns dreckig wird. Ich mache das was grad nötig ist und ich putze nicht, nur weil ich grad nix zu tun habe. Am Ende steigert man sich wirklich immer mehr rein und kann sich garnicht mehr entspannen, sondern muss immer was im Haus tun.
     
    #10
    japanicww2, 13 Februar 2008
  11. klärchen
    klärchen (35)
    Meistens hier zu finden
    2.758
    133
    66
    nicht angegeben
    genauso sieht es mein freund auch. es ist ihm völlig egal, wie es aussieht. ob es blitzt und blinkt oder alles quer rumliegt wie bei hempels. das fällt ihm nichtmal auf, interessiert ihn garnicht.

    aus diesem grunde finde ich, dass dein freund eigentlich schon ein schatz ist, wenn er mal andeutet, dass er weiß, wie viel du gemacht hast.

    er wird sowieso nie so reagieren, wie du es gerne hättest, denn er ist ein kerl. wenn du deine erwartungen beibehälst, wirst du immer wieder enttäuscht werden, nicht nur von deinem derzeitigen freund. die kerle sind fast alle so. es gibt wirklich kaum welche, die in bezug auf das sauberhalten und dekorieren der wohnung eine ähnliche einstellung haben wie frauen. einen hab ich mal kennengelernt. einen einzigen von tausenden. also was sagt dir das?

    das soll natürlich alles nicht heißen, dass ich diese männliche einstellung gut finde. sie verdient auf jeden fall intervallartiges gemaule und gemeckere meinerseits. aber echte enttäuschung wie bei dir ist nicht angebracht. sie bringt nämlich nichts, weil sie nichts ändert.
     
    #11
    klärchen, 14 Februar 2008
  12. hitradiooedrei
    Verbringt hier viel Zeit
    305
    103
    4
    Single
    Ich bin vom "Hotel Mama" in meine eigene Wohnung gezogen und lebe jetzt in einer Beziehung in der jeder seine eigenen vier Wände hat.

    Meine Freundin hat jedenfalls schon bemerkt, dass es bei mir ordentlicher aussieht als bei ihr. Weiters putze ich alles selbst und möchte auch behaupten, dass man bei mir jederzeit Besuch empfangen kann ohne sich für irgendetwas schämen zu müssen.

    Ich denke, dass alles hängt ganz stark von der Art des jeweiligen ab. Es gibt eben solche und solche.

    Manchmal herrscht bei mir auch Chaos. Von der Unterhose bis hin zur Jean liegt alles rum aber das wird mir meist gleich zu blöd und ich räum auf.

    Vielleicht kann man ja so manchen aber auch manche umerziehen.
     
    #12
    hitradiooedrei, 14 Februar 2008
  13. Shiny Flame
    Beiträge füllen Bücher
    6.934
    298
    1.627
    Verlobt
    Umgekehrt, aus der Sicht deines Freundes, würde mich das gruseln.

    Mir ist Hausarbeit und Deko einfach nicht so wichtig. Hauptsache, das Geschirr trocknet nicht an oder so.

    Ganz ehrlich, wenn mein (zur Zeit nicht vorhandener) Freund erwarten würde, dass ich an der Menge der von ihm geleisteten Hausarbeit seine Liebe zu mir erkenne - ich würde ihm nen Vogel zeigen. Und am Ende noch dafür loben und mich in Dankesäußerungen ergehen, weil er so erschöpft ist und das ganze doch "für mich" getan hat, obwohl ich mir das gar nicht gewünscht habe? Hausarbeit ist etwas, was meiner Ansicht nach nebenher laufen sollte, gleichberechtigt aufgeteilt, und selbstverständlich ist. Niemand sollte dafür Lob bekommen. Niemand sollte sein Selbstwertgefühl davon abhängig machen, ob er Lob dafür bekommt. So wichtig ist das einfach nicht, es ist nur eine Basis für das eigentliche Leben.

    Wenn mein Freund zu Hause ist und ich tags arbeite, dann würde ich mich freuen, wenn ich abends mit lecker Essen empfangen werde. Wenn mein Partner daheim mir abends den Rücken massiert. Wenn er Ideen dafür hat, wie man den Abend gestalten kann, Cocktails oder Kino. Oder wenn er einfach schon mal eine DVD ausgeliehen hat. Oder mir erzählt, dass er in ein paar Tagen einen schönen Abend für uns gemeinsam mit Freunden geplant hat. Oder einen schönen, aufregenden Tag mit seinem Hobbie hinter sich hat und mir davon erzählt, während wir Arm in Arm auf dem Sofa sitzen. Oder wenn er mich einfach erst einmal eine halbe Stunde in Ruhe lässt, weil ich ja gearbeitet habe und er den ganzen Tag zu Hause war.

    Über Hausarbeit würde ich mich längst nicht so freuen und sie auch nicht als Liebesbeweis sehen. Ich würde ungeschickt versuchen, zu sagen, dass ich die Mühe wohl mitbekommen habe, aber mir würde einfach kaum etwas daran liegen.

    So, du siehst, meine "Kritik" an deinem Verhalten ist zwar schonungslos, aber konstruktiv. Du musst diese Spirale wirklich durchbrechen, die von außen tatsächlich etwas seltsam wirkt und die du ganz richtig als "Falle" erkannt hast. Du hast auch ganz richtig erkannt, dass du darin wahrscheinlich das Verhalten deiner Mutter imitierst. Das, was ich oben geschrieben habe, was mich in der umgekehrten Situation freuen würde - versuch doch mal, davon was umzusetzen! Oder genieß die freien Tage einfach tatsächlich mal, damit du abends gute Laune hast und von etwas interessanterem als Staubfusseln hinter dem Fernseher berichten kannst.

    Inzwischen solltest du eigentlich alles aufgeräumt haben, was während dem Semester liegen geblieben ist. Dann kannst du dich jetzt auch wieder um dein Leben kümmern, nicht um die Wohnung.

    Und wenn du dir von deinem Freund Liebe, Aufmerksamkeit und Respekt wünscht - dann sag ihm das! Oder schlag ihm gemeinsame Aktivitäten vor! Aber erwarte nicht, dass er dir all das als "Dank" für deine mühevolle Hausarbeit gibt. Denn, ganz ehrlich - das würde ich umgekehrt auch nicht tun. So funktioniert es einfach nicht.
     
    #13
    Shiny Flame, 14 Februar 2008
  14. hitradiooedrei
    Verbringt hier viel Zeit
    305
    103
    4
    Single
    "Schonungslos" aber ein guter Ansatz!
     
    #14
    hitradiooedrei, 14 Februar 2008
  15. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    Ich scheine da wohl aus der Reihe zu tanzen. Ich bin die Ordnung selbst und lege auch Wert auf Deko, meine Frau ist genau das Gegenteil; Da liegt alles nur durcheinander herum, so dass ich weder im Kleiderschrank noch im Kühlschrank das finde, was ich vorher mühsam geordnet habe.
    Damit treibt sie mich oft in den Wahnsinn. Aber wer nie Ordnung und Organisation gelernt hatte, dem kann man das auch nicht mehr beibringen. Also versuche ich damit zu leben und verbringe einen grossen Teil meines Feierabends damit, aufzuräumen, putzen, dekorieren, überflüssiges wegwerfen etc...
    Und nein, einen Lob, wenn sie ihre Arbeit gemacht hat, bekommt sie von mir nicht, denn ich selbst bekomme ja auch keinen. Eher wird noch gemeckert, weil sie nix wiederfindet, eben weil ich Ordnung geschaffen habe:kopfschue
     
    #15
    User 48403, 14 Februar 2008
  16. Trauerklops
    Verbringt hier viel Zeit
    224
    103
    2
    nicht angegeben
    Woher kenn ich das Verhalten bloß – ach richtig, vergesse auch manchmal meine Frau für ihre Taten zu loben. Aber mit Sicherheit nicht aus Absicht. Bei mir liegt es an den täglichen Eindrücken die ich so verarbeiten darf. Mein Kopf ist voll und er wird auch nicht leerer dadurch, wenn ich mich um weitere Dinge kümmern muss. Ich bin auch kein Mann, den die Hausarbeit fremd ist, anders gesagt – ich wäre auch alleine Lebensfähig.

    Man muss sich mal vor Augen halten, wie es eigentlich zu solch ein Verhalten kommen kann. Nicht weil „wir Männer so halt sind“ – das ist Blödsinn. Bei uns ist es zumindest folgender Maßen. Wir beide arbeiten Vollzeit – ich fahre um kurz nach sechs aus dem Haus und bin erst um halb sechs abends wieder zu Hause. Ausgepumpt und gestresst weil ständig alles gleichzeitig auf der Arbeit erledigt werden muss. Meine Frau fährt um halb 8 aus dem Haus und ist um halb fünf wieder zu Hause. Ergo – sie hat mehr Zeit um weitere Arbeiten zu erledigen – und ehrlich gesagt, ich erwarte es auch. Sie macht es auch aber nicht gerade mit Lust an der Sache. Aber was soll man manchen, man hat schon einen längeren Arbeitstag und soll dann auch noch zu Hause den Haushalt schmeißen, obwohl dort bereits eine Person seit einer Stunde sitzt? Das würde ich für ziemlich ungerecht halten.

    Mir selbst muss ich mir die „A-Karte“ anstecken, weil ich es oftmals nicht mal erwähne, dass sie ihre Arbeit toll gemacht hat, dass es im Hause stets super aussieht. Jeder hat gerne mal ein Lob – aber die Menschheit ist geizig geworden mit Lob in der Leistungsgesellschaft. Es ist nicht richtig das Verhalten aber es ist nur all zu menschlich.

    Auf der anderen Seite sehe ich wenn ich Urlaub habe es als meine Pflicht an den gesamten Haushalt zu schmeißen – da dreht sich nämlich das Bild um. Sie geht den ganzen Tag arbeiten und ich sitze zu Hause, dann breche ich mir keinen Zapfen aus der Krone. Oftmals werden meine Arbeiten auch nicht gesehen – egal was sich gemacht habe. Es ist halt ein geben und ein nehmen in der Beziehung. Wichtig ist nur eines, dass man auch darüber sprechen kann und sich nicht den Frust in sich hinein frisst. Dein Kummer ist wirklich zu verstehen, aber lass Dich davon nicht runter ziehen – es werden noch größere Aufgaben in der Beziehung auf euch warten. Verlernt nicht darüber über eure Sorgen und Nöte zu sprechen.
     
    #16
    Trauerklops, 14 Februar 2008
  17. Celine02
    Celine02 (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    25
    86
    0
    vergeben und glücklich
    hi!

    mein freund hat jetzt auch seit kurzen eine wohnung, und ich wohne jetzt halb bei ihm und halb zuhause, weil ich noch studiere. ich hab die ersten paar tage auch nur geputzt wie eine irre, weil ich ferien habe und er aber von der ausbildung her in die "schule" gehen muss.
    ich bin ihm aber auch gewaltig auf den nerv gegangen, dass er das bad ganz alleine putzen muss - das hat er dann auch wirklich getan. man muss einfach manche männer drängen damit sie etwas tun, und bei meinem freund ist des so, dass er viel zeit braucht. er ist chaotisch und faul. und ich bin eig. nicht so eine die alles immer keim und staubfrei braucht nur nach der übersiedlung in eine neue wohnung, gehört sich einfach alles gründlich geputzt.

    aber zu deinem problem ... wenn du dekorierst tust du es auch für dich, und einer freundin fällt das wahrscheinlich eher auf als deinem freund. es gibt viele männer die keine deko wollen ( oder einfach was anderes drunter verstehen).... und vielleicht gefallen die sachen deinem freund nicht, und er traut sich gar nix zu sagen.
    natürlich wünscht sich jede frau (jeder mensch) lob für ihre leistungen (und sei es putzen und dekorieren)
    falls du das gefühl hast, dass dein freund dich und deine aktionen als selbstverständlich ansiehst, musst du dir vielleicht etwas ganz anderes überlegen.

    und es ist besser wenn man nachfragt als frau - als wenn man den frust in sich hineinfrisst - männerhirne funktionieren einfach anders...

    wenn du enttäuscht bist von seiner fehlenden reaktion, dann zeig ihm auch deine enttäuschung, wut was auch immer. vielleicht merkt er sich es dann...

    wie lange wohnt ihr denn schon zusammen?

    lg celine
     
    #17
    Celine02, 14 Februar 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Hausfrauen Falle
Neko-Neko
Beziehung & Partnerschaft Forum
9 August 2016
20 Antworten
ocrazy-ocherry
Beziehung & Partnerschaft Forum
10 März 2016
25 Antworten