Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Hausgeburten

Dieses Thema im Forum "Umfrage-Forum" wurde erstellt von Beastie, 30 Mai 2002.

  1. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    also wo ich grade schnulleralarm sehe, kommts mir wieder übelst hoch *gg*.. nee, nich wegen den geburten ansich, sondern wegen den hausgeburten. wieso machen das manche?? wie kann ich mich und mein ungeborenes kind der gefahr des todes aussetzen??
    mal ein kleines beispiel:
    als meine beste freundin ihr kind bekommen hat, lag es falsch rum.. aber nich falsch rum im sinne mit dem kopf nach oben (also zur brust) sondern mit dem gesicht zum rücken (oder zum bauch?? auf jedenfall zu der seite, zu der es nich liegen sollte). man konnte das aber vorher weder sehen, noch erfühlen. mitten in der genurt steckte das kind fest und wollte bzw konnte nich weiter raus. das spektakel mit den 1000 gerätschaften will ich jetze gar nich beschreiben, sondern eigentlich will ich damit nur sagen, wäre meine freundin nicht im krankenhaus gewesen, wäre das kind tot!

    also meine frage jetze: was haltet ihr von hausgeburten und würdet ihr sowas machen. außerdem möchte ich wissen, wieso ihr euch und euer kind dieser gefahr aussetzen wollt.

    das ich dagegen bin, konnte man wohl erkennen.
    ich mein.. da sind ja auch noch andere sachen... wer macht die schweinerei wech?? wenn noch andere kinder da sind, wie werden die das erleben oder verkraften?? usw.
     
    #1
    Beastie, 30 Mai 2002
  2. Carlita
    Gast
    0
    ich bin ganz ehrlich, für mich kommen hausgeburten ebenfalls aus den bereits genannten gründen auf keinen fall in betracht (ehrlich gesagt, es werden nie geburten für mich in betracht kommen)...

    es ist auch heute noch viel zu gefährlich, die kinder zu hause zur welt zu bringen, mal von der hygiene usw. abgesehen.

    aber ich kann mir auch vorstellen, das es für die meisten angenehm ist, ihr kind zu hause in vertrauter umgebung zur welt zu bringen - ich denke mal, das muß jeder für sich selbst entscheiden.

    und wenn die letzte untersuchung ergeben hat, das alles in ordnung ist und es nicht weit bis ins krankenhaus ist - dann sollten die frauen, die eine hausgeburt haben wollen, es auch tun
     
    #2
    Carlita, 30 Mai 2002
  3. succubi
    Gast
    0
    also ich würd mal sagen, für mich persönlich - falls ich wirklich mal ein kind haben sollt - würd eine hausgeburt nicht in frage kommen. ich hätte wirklich zu viel angst, dass was in die hose geht und net genug mittel da wären um mein kind (oder sogar mich selbst...) heil durchzubringen.

    es gibt in den krankenhäusern so viele verschiedene möglichkeiten eine geburt sanfter zu gestalten (soweit es möglich is halt...) und außerdem haben die auch die nötigen vorkehrungen.
    klar, es muss net zwangsläufig was schief gehn, aber komplikationen können leicht mal auftreten.

    andrerseits denk ich mir, wenn eine frau wirklich ihr kind zu hause auf die welt bringen will, dann soll sie das halt tun. ich denk mir mal, dass sich die frauen heutzutage meist schon vorher überlegen was die risiken sind und wie sie sich vorzubereiten haben. und ein arzt bzw. eine hebamme is ja sowieso dabei - außer die frau lebt in jeder lebenslage nach dem motto "no risk - no fun"...

    naja, wie gsagt... für mich würd's net in frage kommen - einfach aus sicherheitsgründen.
    ich hab mir das schon öfters so durch den kopf gehn lassen... und ich denk, dass ich im fall der fälle mein kind in so einem wasserbecken kriegen mag. das hört sich für mich am sympathischsten an... *ggg*
     
    #3
    succubi, 30 Mai 2002
  4. Beastie
    Beastialische Beiträge Themenstarter
    10.758
    218
    254
    Single
    also auf die hebamme würd ich mich da alleine nich verlassen.. wie schon gesagt, dass die kleine falschrum lag, konnte man weder sehen noch erfühlen... was hätte ein hebamme da schon machen können??
     
    #4
    Beastie, 30 Mai 2002
  5. succubi
    Gast
    0
    ich glaub nicht, dass eine frau wirklich so unvernünftig is NUR eine hebamme dabei haben zu wollen.
    außerdem kann ein arzt in so einem fall ohne die nötigen instrumente bei einer hausgeburt auch net viel mehr tun als die hebamme...
    aber ich denk, dass man sich da net nur auf den einen fall festhaken sollt. meine mama is auch noch eine hausgeburt gewesen und es is alles glatt gegangen.

    es kann immer irgendwas schief gehn, leider gottes...
    aber es verwundert mich doch ein bisschen, dass man bei deiner freundin net bemerkt hat, dass das kind mit dem gesicht zur wirbelsäule gelegen is. hat es sich erst am schluss so gedreht?
    ich mein, es werden ja während der schwangerschaft massig untersuchungen und ultraschalls gemacht, also muss das erst kurzfristig so gekommen sein. oder hast du es eh geschrieben und ich weiß es nur grad nimma? *g*

    wie meine mama mit mir schwanger war z.b., hat man auch einmal röntgen gemacht (ja, ungesund - erklärt meinen heutigen zustand *rofl*). und auf dem bild sieht man deutlich mein skelett und die wirbelsäule meiner mama... und die kleine succi war ja ganz eine bequeme und hat sich weder umgedreht noch sonst irgendwas... ich bin ganz gemütlich im bauch meiner mama gesessen und hab mich seitlich an ihre wirbelsäule gelehnt... *gg*

    huch, ich red scho wieder von mir... ich kann's einfach net lassen... *ggg* :zwinker2:
     
    #5
    succubi, 30 Mai 2002
  6. Beastie
    Beastialische Beiträge Themenstarter
    10.758
    218
    254
    Single
    nee, hat sich erst später gedreht... lag sonst imma richtig.

    naja, bei deiner mutter is das ja auch schon ein bischen her... ich mein früher war es manchmal gar nich so einfach ins krankenhaus zu kommen.. und wenn heute jemand janz weit draußen wohnt, kann ich es ja auch noch verstehen....
     
    #6
    Beastie, 30 Mai 2002
  7. succubi
    Gast
    0
    mhm, dachte ich mir das sich das baby erst nachher so gedreht hat... wär ja sonst schon eigenartig gwesen.

    aber das risiko war damals auch höher... und es is trotzdem gegangen.

    klar das damals die möglichkeiten net so gegeben waren wie sie es heute sind... is ja nur positiv für uns. *smile*

    wie gesagt: das risiko is immer da. es kann genauso gut ein arzt einen fehler machen während der geburt.
    hab mal von einem fall gehört, da hat eine frau ein völlig gesundes baby gehabt. die geburt erfolgte durch kaiserschnitt. der zuständige arzt hat nur einen "kleinen" fehler gemacht, die sauerstoffzufuhr des babys war ne weile weg... und ja, das kind is körperlich und geistig schwerst behindert deswegen. - sein leben lang.
    da sieht man's ja... es braucht nur eine kleinigkeit falsch zu laufen und es kann schon was daneben gehn... is leider so...
     
    #7
    succubi, 30 Mai 2002
  8. Beastie
    Beastialische Beiträge Themenstarter
    10.758
    218
    254
    Single
    natürlich kann imma was schief gehen.. aber muss ich das provozieren??
     
    #8
    Beastie, 30 Mai 2002
  9. Bea
    Bea (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.311
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Hi!
    Also, ich denke, ich persönlich würde auch keine Hausgeburt "vollziehen", außer es ergibt sich so (naja - kann es das eigentlich? Wehen setzten immer ein, oder?)

    Aber ich möchte auch noch anmerken, dass meine Oma (väterliher Seits) 4 Kinder auf die Welt gebracht hat und alle als Hausgeburten und alle sind gesund, inzwischen verheiratet mit Kindern ;-)) Also es geht...
    Bei meiner Oma (mütterlicher Seits) weiß ichs nicht, die kenn ich auch gar nicht.... leider!

    Aber in unserer Gesellschaft würd ich das auch nicht machen *ganz ehrlich zugeb*

    Byechen
    Bea
     
    #9
    Bea, 31 Mai 2002
  10. Teufelsbraut
    teuflisch gute Beiträge
    4.742
    121
    2
    vergeben und glücklich
    Ne, für mich käm das net in Frage... wir Menschen sind so "überzüchtet" das man überhaupt noch von Glück reden kann, eine komplikationsfreie Geburt zu haben - und ich würde das auf keinen Fall herausfordern. Da lieg ich lieber umzingelt von 100 Ärtzen auf einer Entbindungsstation, die jederzeit eingreifen und helfen können, falls irgendwas passiert.
    Ich finde es sogar unverantwortlich, dass es manche Leute machen, ohne vorher medizinische Gutachten einzuholen, ob eh alles paßt - nur weil sie Krankenhäuser oder Ärzte net mögen.
    Außerdem, ich hab einige Sachen von meinem Freund gehört, der ein Jahr auf einer Entbindungsstation gearbeitet hat... die Angelegenheit kann unter besonderen Umständen (zb Sturzgeburt) ziemlich blutig werden - wie soll man da jemals wieder das Zimmer sauber kriegen?

    Was mir eher symphatisch is, is eine Wassergeburt... aber da würd ich vorher auch drauf schaun, dass kontrolliert wird, ob alles paßt, damits kein böses Erwachen gibt.
     
    #10
    Teufelsbraut, 31 Mai 2002
  11. Soni
    Gast
    0
    Nun ich muß schon sagen, daß eine Hausgeburt schon seine Vorteile hat. Und es kann ja auch jederzeit ein Notarzt herbeigerufen werden.

    Es ist halt was ganz anderes als im Krankenhaus. Die Hebamme betreut ja die Paare vor und nach der Schwangerschaft. Ich denk schon, daß dies ganz toll ist, wenn man als Frau da jemanden hat mit dem man die ganze Zeit sprechen kann. Und mit der man eine enge Bindung und Vertrauen aufgebaut hat. Soetwas gibts wohl im Krankenhaus nicht.

    Und es müssen ja auch gewisse Voraussetzungen verpflichtend eingehalten werden, also bei bei Quer- und Steißlagen, uvm. gibts eh keine Hausgeburt....

    Ob ich es tatsächlich machen würde, weiß ich nicht, und kann ich alleine nicht entscheiden (Partner, Arzt). Aber denkbar wäre es für mich schon...

    LG
    S
     
    #11
    Soni, 31 Mai 2002
  12. Wolfsgirl
    Verbringt hier viel Zeit
    572
    101
    0
    nicht angegeben
    käm für mich auch net in frage.
    würd das lieber professionell im kranknhaus machn lassn! wie meine freundin es gestern erlebt hat.
     
    #12
    Wolfsgirl, 31 Mai 2002
  13. Mondmann
    Mondmann (31)
    <b>V</b>ery <b>I</b>mportant <b>P</b>enis
    703
    101
    0
    Single
    hab mir jetzt nicht alles durchgelesen!

    also wär ich weiblich und schwanger sein, würd ich auf jeden fall ne wassergeburt machen! Das is wohl für das Kind und für mich selber das nagenehmste! abre halt auch im Krankenhaus! Druch das warme wasser "dehnt" sich die haut! und das kind is zwar schon in der "neuen" welt, aber immer noch im gewohnten wasser!

    Mondmann war leider keine Wassergeburt :smile:
     
    #13
    Mondmann, 31 Mai 2002
  14. Beastie
    Beastialische Beiträge Themenstarter
    10.758
    218
    254
    Single
    naja, deine oma war ja auch ne ganz andere generation.. da hatte man es meistens wirklich schwer ins krankenhaus zu kommen.. oder man hatte gar kein geld dafür..

    is nur die frage, ob der noch rechtzeitig kommt??

    deine hebamme is normalerweise auch bei der geburt im krankenhaus dabei

    @ wassergeburt
    wenn ich mal kinder bekome, werde ich das auf jedenfall machen (wenn alles hinhaut)

    so, noch was zum diskutieren: wenn das kind bei der hausgeburt stirbt, war es dann fahrlassige tötung?? oder gar mord? im grunde hätte es wahrscheinlich im krankenhaus eher verhindert werden können als zu hause...
    andererseits hätte das kind im krankenhaus genauso sterben können...
    also : diskussion is eröffnet!
     
    #14
    Beastie, 2 Juni 2002
  15. Rapunzel
    Rapunzel (33)
    Sehr bekannt hier
    5.723
    171
    1
    Verheiratet
    Also, ich muss sagen, dass ich auch eine hausgeburt machen würde und wassergeburt is sowieso klar. Ich mein, beim ersten kind wuerde cih nicht sofort hausgeburt machen wollen, aber beim zweiten oder so hätte ich kein problem damit, vor allem, weil meine mutter auch zwei meiner geschwister zu hause auf die welt gebracht hat und meine eine schwester hätte auch eine werden sollen, wollte aber irgendwie nicht und sie sind noch ins krankenhaus gefahren. Aber ich finde, dass hausgeburt alles in allem meinerm einung nach schon vorteile hat und nicht nur risiken, die man auch durch anwesenheit eines arztes schwächen kann. Ausserdem werden mutter und kind davor untersucht und es wird ihr auch abgeraten, wenn das baby irgendwelche marotten hat oder die mutter zu schwach ist etc.

    Aber ich find hausgeburt schon gut, weil manhalt einfach daheim ist in seiner gewohnten umgebung und das baby muss nach der geubrt nicht rumfahren, wenn man ambulante entbindung macht und so.

    Also bei mir is es, erste kind wassergeburt, zweites hausgeburt, wenn es geht und drittes wird spontan entschieden, das kommt im auto :zwinker: :zwinker: :zwinker:
     
    #15
    Rapunzel, 3 Juni 2002

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten